+++  16. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  Sonnenstrom für 330 Haushalte  +++     
     +++  Entscheidung zum Windfeld 26 vertagt  +++     
     +++  Bauen bei der Kita Fuchsbau  +++     
     +++  Heimatfreunde legten Turmdiplom ab  +++     
     +++  Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Zinndorf

Vorschaubild

Zinndorfer Str. 33
15345 Rehfelde OT Zinndorf

Mobiltelefon 0152 02128498

Homepage: feuerwehr-zinndorf.jimdo.com/
Homepage: https://www.facebook.com/Freiwillige-Feuerwehr-Zinndorf-559276574110943/?fref=ts facebook


Aktuelle Meldungen

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf

(01.02.2019)

(IR) Erfolgreiche Bilanz zog die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf am 26.01.2019 auf ihrer Jahreshauptversammlung. Den Bericht dazu finden Sie im Anhang.

[Bericht]

Foto zur Meldung: Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf
Foto: Jahreshauptversammlung

Werkstatt brannte ab

(28.11.2018)

(Polizeimeldung) Am 27. November geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Werkstatt in der Zinndorfer Straße in Brand. Die eingesetzte Feuerwehr konnte ein Abbrennen des Gebäudes nicht verhindern. Es wurden keine Personen verletzt und keine Wohngebäude beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro.

 

Die FF Zinndorf berichtet auf ihrem facebook-Account, dass neben eigenen Kräften auch die Feuerwehren aus Rehfelde, Garzau und Werder, der Rettungsdienst mit RTW und die Polizei vor Ort waren.

 

Foto zur Meldung: Werkstatt brannte ab
Foto: FF Zinndorf

Drei tolle Tage in Zinndorf

(08.10.2018)
Das 20. Zinndorfer Oktoberfest 2018 war Klasse. Bei prächtigem Wetter, wie bestellt für das Ernte- und Oktoberfest 2018, feierten Hunderte an drei tollen Tagen auf dem Anger in Zinndorf. Das Fest war eine wunderschöne Demonstration ehrenamtlicher Arbeit der Kameraden der Zinndorfer Feuerwehr und der Mitglieder des ZInndorfer Bürgervereins e.V. unterstützt von Partnern, die bereits über ein Jahrzehnt mit dabei waren. Dafür danken wir allen recht herzlich.
Der große Höhepunkt war am Samstag das von der Euroregion Viadrina geförderte Treffen mit den polnischen Gästen, die bereits zum 15. Male teilgenommen haben. Dabei hat vor allem das Jugendorchester aus Drezdenko mit seiner Musik und Spiellaune begeistert. Ob bei der Begrüßung durch den Amtsdirektor und die Bürgermeister der Partnergemeinden Rehfelde und Zwierzyn oder an der Spitze des Umzuges oder zum Abschluss bei der Verabschiedung im Festzelt - immer hat der brausende Beifall der hohen Qualität und der jugendlichen Frische gegolten.
Eingebettet wurde gekonnt die Würdigung der Kameraden der Ortswehr der freiwilligen Feuerwehr, die an diesem Tage das 90. Jahr ihrer Gründung gemeinsam mit allen Teilnehmern gefeiert haben.
Ein buntes Programm mit Pipo & Pipolina für die Jüngsten, den farbenprächtigen Tänzern aus Polen, dem Spaß mit den Country Dancers aus Rehfelde, einem gut gelaunten Sänger ALF wurde am Abend mit dem DJ der „Wilde Herzbube“ und einem Höhenfeuerwerk phantastisch abgeschlossen. Unsere Disko am Freitag mit den DJ „Die Zwei“ und der Frühschoppen mit dem Orchester aus Schulzendorf am Sonntag rundeten das Fest gut ab.
Die Vorführungen und Wettkämpfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr, das Spielezentrum aus Neuhardenberg, die große Hüpfburg von Cemex, der Werbestand von Renault und UKA sowie die vielfältigen Angebote der Schausteller waren ein wahrer Fundus der Freude für die Jungen, aber auch für die Älteren. Die Ausstellungen des Bürgervereines und der Feuerwehr sowie die Broschüre zu 20 Jahre Bürgerverein würdigen das Wirken der Zinndorfer und unserer Partner.
Zum Umzug konnten wir wieder die Erntekrone, die polnischen Gäste, einige Vereine, Kinder des Hortes und der Kita’s sowie über 50 herausgeputzte alte Fahrzeuge begrüßen. Dabei auch unser Oldi, der Lanz-Bulldog Baujahr 1936 und abschließend der Block der Feuerwehren.
Besonderen Dank sagen wir den Kuchenbäckern für 37 Kuchen und für den Erlös im Oktobercafè. Dank auch für die Gestaltung der Strohpuppen in den Vorgärten. Die umfangreiche Versorgung durch den Zeltbetreiber, den Grillstand, die Feldküche, eine Schweinebräterei, Knobi, Langos sowie Süßigkeiten sicherte das Wohlbefinden aller Gäste.
Ein herzliches Dankeschön richten wir an alle Sponsoren und Spender, wie den Zeltbetreiber Goldschmidt aus Müncheberg, den Schausteller Bleifuß, das Team des Gasthauses „Zur alten Linde“ aus Rehfelde, Anjas-Feldküche aus Hoppegarten und weitere Händler, die Windkraftbetreiber D&W, WKN, Teut, BMV und UKA, die Bürger Christa Wondtke, Margarete Burghard, Martina Elsholz, Heidrun Mora, Reinhard Grothe, Fam. Herrmann und Schönbrunn, Jürgen Drews, die Sparkasse MOL, Autowelt Barnim aus Schöneiche, EWE, Schilling & Cymara - ohne die solche Feste nicht möglich sind. Dank auch für die Hilfe bei der Absicherung durch den WSE, das DRK, TVZ Neuhardenberg, das Sicherheitspersonal sowie die Feuerwehrgäste.
Dank den Organisatoren und Aktiven des Zinndorfer Bürgervereines e.V. und der Zinndorfer Feuerwehr sowie der Gemeinde Rehfelde und dem Amt Märkische Schweiz.
Zum Abschluss haben wir für das nächste Jahr zum Fest vom 04. bis 06. Oktober, dem traditionellen Wochenende des Erntedankfestes, eingeladen.
 
Das Organisationsteam aus Zinndorf
 
Bilder vom Festumzug --> hier
Bilder vom Oktoberfest - Samstag --> hier
 
Das Nachrichtportal für Brandenburg MOZ.de  berichtet unter der Überschrift "Oktoberfest - Aktives Dorf-Team und viele liebe Gäste".
Lesen sie den Artikel --> hier
 

Foto zur Meldung: Drei tolle Tage in Zinndorf
Foto: Erntekrone im Festumzug

Feuer im Roten Luch

(30.08.2018)
(IR) Gestern wurden um 12.06 Uhr die Kameraden der Feuerwehren durch die Leitstelle Oderland zu einem Waldbrand im Bereich Werder/Rotes Luch alarmiert.
 
In der Polizeimeldung vom 30.08.2018 heißt es:
In der Siedlung Rotes Luch brannten am Waldrand zur Mittagszeit des 29. August entsorgte Altreifen. Das Feuer griff auf den Wald über. Um die Ausdehnung erfassen zu können, kam ein Hubschrauber zum Einsatz. Die Feuerwehr löschte eine Fläche von ungefähr fünf Hektar. Gegen 14 Uhr wurden die Anwohner in Sophienfelde und einige Anwohner des Roten Luchs evakuiert. Sie konnten am Abend in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Einsatz dauerte bis 21 Uhr. Am 30. August suchen Kriminaltechniker nach Spuren zum Ermitteln der Brandursache.
 
Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtet unter der Überschrift „180 Kräfte im Einsatz - Waldbrand am Roten Luch“ von diesem Einsatz. Lesen Sie den Artikel --> hier
 

Foto zur Meldung: Feuer im Roten Luch
Foto: FF Zinndorf - facebook-account

Böschungsbrand gelöscht

(20.08.2018)
(IR) Nach einer Information vom Zinndorfer Ortswehrführer Marco Schroth rückten am vergangenen späten Samstagnachmittag die Kameraden der Feuerwehren aus Rehfelde, Werder und Zinndorf aus, um ein Feuer neben der Ortsverbindungsstraße zwischen Lichtenow und Zinndorf zu löschen. Alarmiert wurden die Wehren von der Leitstelle Oderland zu einem Waldbrand. Vor Ort haben brannte aus bisher unbekannter Ursache Ödland und das Unterholz am Waldrand. Es handelte sich um ca. 400 qm betroffenen Boden.
Für den Zeitraum der Löscharbeiten kam es zu einer kurzzeitigen Sperrung der Straße. Laut Polizeibericht wurde eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.
 
Bericht der Rehfelder Feuerwehr --> hier
 

Foto zur Meldung: Böschungsbrand gelöscht
Foto: Foto: FF Zinndorf

Großen Ast beräumt

(06.08.2018)
(IR) Die Feuerwehren Zinndorf und Werder wurden am vergangenen Sonnabendnachmittag zu einem Hilfeleistung-Einsatz von der Leitstelle Oderland alarmiert. Zur Abwechslung hat es diesmal nicht gebrannt. Auf dem Rad-/Gehweg und der Straße zwischen Zinndorf und Werder lag ein großer Ast. Beim Beräumen mussten die Kameraden schnell zurückziehen, weil von oben ein weiterer größerer Ast kam und im Nachbarbaum waren ebenfalls drei trockene Äste, die hätten noch herabfallen können. Alle Hindernisse und Gefahrenquellen wurden beräumt und Straße und Weg konnten wieder gefahrlos genutzt werden.
 

Foto zur Meldung: Großen Ast beräumt
Foto: Foto: FF Zinndorf

Landrat dankt Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren

(30.07.2018)
(IR) „Für den gezeigten Einsatz der Kameradinnen und Kameraden in Potsdam-Mittelmark gilt mein Dank und meine Anerkennung. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass unser System der gegenseitigen Hilfe und Unterstützung tadellos funktioniert. Der Einsatz unserer Einheiten hat gezeigt, dass wir sehr gut aufgestellt sind und wir uns auf die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren im Landkreis verlassen können, ganz gleich ob bei uns vor der Haustür oder zur Unterstützung anderer Landkreise.“ - schreibt Landrat Gernot Schmidt.
Die Brandschutzeinheit konnte nach ihrem Einsatz bei Fichtenwalde am Samstag erschöpft, aber mit dem guten Gefühl geholfen zu haben, wieder die Heimfahrt antreten.
Sebastian Nestroy, der Kreisbrandmeister des Landkreises Märkisch-Oderland resümiert: 
„Voller Stolz können wir sagen, dass alle dort einen guten Job gemacht haben. Es hat sich bestätigt, dass unsere Brandschutzeinheit eine großartige Einheit ist, die tadellos zusammen gearbeitet hat.“
 
Hintergrund
Zur Unterstützung der Feuerwehren im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die den Waldbrand bei Fichtenwalde bekämpften, forderte das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg die Brandschutzeinheit des Landkreises an, um vom 27. Juli 2018 22:00 Uhr bis zum 28. Juli 2018 06:00 Uhr die dortigen Einsatzkräfte abzulösen.
Der Landkreis rief daher am Freitagvormittag einen Voralarm für die Einheit aus. Gegen 17:30 Uhr wurden die vier Züge der Brandschutzeinheit unter Leitung des Kreisbrandmeisters Sebastian Nestroy alarmiert und die insgesamt 23 Einsatzfahrzeuge aus den Feuerwehren Letschin, Neuenhagen b. Berlin, Rüdersdorf, Strausberg, Wriezen, Müncheberg, Eggersdorf, Zinndorf, Klosterdorf, Rehfelde, Seelow, Altfriedland, Dolgelin, Treplin, Neuhardenberg, Altranft, Hohensaaten, Bad Freienwalde und Neutrebbin mit 135 Einsatzkräften begaben sich zum Sammelpunkt nach Vogelsdorf, von dem aus sie um 19:30 Uhr gemeinsam nach Fichtenwalde fuhren. Dort lösten sie die im Einsatz befindlichen Feuerwehren ab und wurden speziell zur Brandbekämpfung und Löschwasserversorgung eingesetzt.
Noch während des Einsatzes der Brandschutzeinheit bat der Landkreis Potsdam-Mittelmark um weitere Unterstützung zur Besetzung seiner Technischen Einsatzleitung vor Ort, die durch die Sondereinsatzgruppe Führungsunterstützung des Landkreises gewährt werden konnte. Diese war am Samstag von 13:30 Uhr bis 22:00 Uhr in Fichtenwalde im Einsatz.
Bei der Brandschutzeinheit handelt es sich um eine Katastrophenschutzeinheit des Landkreises, die aus den Mitgliedern und Einsatzfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren besteht. Sie kommen überörtlich zum Einsatz und unterstützen bei großen Waldbränden oder aber auch großen Bränden und anderen Ereignissen, bei denen viele Einsatzkräfte gebraucht werden. Der letzte Einsatz der Brandschutzeinheit war im Jahr 2013 zu den Hochwasserereignissen in Brandenburg.
Seelow, 30. Juli 2018
 

Foto zur Meldung: Landrat dankt Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren
Foto: Foto: FF Rehfelde

Rehfelder und Zinndorfer löschten an der A9

(28.07.2018)
(IR) Die Brandschutzeinheit „Märkisch-Oderland“ wurde mit ihren vier Zügen zur Bekämpfung des Großfeuers bei Fichtenwalde an der Autobahn A9 angefordert. Die Rehfelder und Zinndorfer Feuerwehr gehören zum Zug 2 der Brandschutzeinheit und wurden am 27. Juli alarmiert, um die eingesetzten Kräfte vor Ort abzulösen. Bei der dortigen Brandbekämpfung kam erschwerend hinzu, dass sich ständig neue Feuerstellen entfachten und der Wald nicht betreten werden kann, da dort noch scharfe Munition aus dem 2. Weltkrieg liegt. Aus dem Landkreis Märkisch-Oderland waren fast 130 Kameraden vor Ort. Zur Brandbekämpfung wurden unter anderem Löschpanzer und Hubschrauber eingesetzt.
Nach über 18 Stunden Einsatz sind die Kameraden wieder zurück, nachdem sie von einer Brandschutzeinheit aus dem Jerichower Land und Potsdam Mittelmark abgelöst wurden. Heile und total erschöpft sind alle froh, wieder zuhause zu sein.
Nach Informationen der facebook-Accounts der Feuerwehren Rehfelde, Zinndorf und Petershagen-Eggersdorf.
 
Weitere Infos auf den Portal TAG24 --> hier
 

Bericht der Rehfelder Feuerwehr --> hier

 

Am Vortag löschten die Kameraden einen Flächenbrand an der Ortsverbindungsstraße Garzau-Gladowshöhe.

 
 

Foto zur Meldung: Rehfelder und Zinndorfer löschten an der A9
Foto: Foto: FF Rehfelde

Waldbrand am Schlagweg

(26.07.2018)
(IR) Brandenburg mit seinen ausgedehnten Kiefernwäldern, geringem Niederschlag und leichten Sandböden ist bundesweit das Land mit der höchsten Waldbrandgefährdung. Ein Drittel aller Waldbrände Deutschlands ereignen sich hier.
In Rehfelde gilt der Wald im Siedlungsgebiet Herrensee als „Waldbrandschwerpunkt.“ Am 20. Juli 2018 kam es dort zu einem Brand und die Feuerwehren aus Rehfelde, Zinndorf und Werder wurden alarmiert. Vermutlich durch eine weggeworfene Zigarette begann der Wald beim Schlagweg an zu brennen. Durch das beherzte Eingreifen eines zufällig vorbei fahrenden Bürgers konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Rehfelder Kameraden konnten den Brand auf 15 qm Fläche mittels Schnellangriff sehr rasch löschen.
Durch den schnellen Löscherfolg konnten die Feuerwehren aus Zinndorf und Werder den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.
Alle Waldbesucher sollten gerade jetzt bei dieser extremen Trockenheit strikt beachten:
  • Rauchen Sie nicht im Wald!
  • Halten Sie Wald-Zufahrten für Feuerwehr und Rettungskräfte frei!
  • Parken Sie im Wald nur auf dafür ausgewiesenen Flächen!
  • Melden Sie jeden Brand schnellstmöglich unter der Rufnummer 112!
 
Heute gilt im Landkreis Märkisch-Oderland die Waldbrandgefahrenstufe Stufe 5 - sehr hohe Gefahr.
 

Foto zur Meldung: Waldbrand am Schlagweg
Foto: Foto: FF Rehfelde

Mähdrescher brannte

(18.07.2018)
(IR) Am 17. Juli 2018 wurden die Rehfelder und Zinndorfer Feuerwehr gegen 21 Uhr von der Leitstelle Oderland zu einem "Brand-Lkw" an der Ortsverbindungsstraße Zinndorf-Werder alarmiert. Auf dem Weg zum Einsatzort sahen die Kameraden die schwarze Rauchfahne schon von weitem und die Lage bestätigte sich. Ein Mähdrescher stand in Vollbrand.
Vor Ort eingetroffen begannen die fast zeitgleich eingetroffenen Kameraden aus Rehfelde und Zinndorf mit den Löscharbeiten. Mit insgesamt sieben Trupps unter Atemschutz und Schaum wurde der Brand bekämpft. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Garzau unterstützte unter anderem mit Atemschutzgeräteträger.
Nach ca. 3,5 Std konnte dann um 0:30 Uhr „Feuer aus“ gemeldet werden
 

Foto zur Meldung: Mähdrescher brannte
Foto: Foto: FF Zinndorf

Spannende Tage im Jugendfeuerwehr-Lager

(10.07.2018)
(IR) In der vorigen Woche fand das 10. Amtslager der Märkische-Schweiz-Jugendfeuerwehren in Waldsieversdorf statt. Marco Schroth, Zinndorfer Ortsfeuerwehrführer, hat die Erlebnisse festgehalten und das Lagerleben kommentiert:
 
Donnerstag, 05.07. - Wir sind um 17.00 Uhr in Waldsieversdorf angekommen, haben unsere Bungalows bezogen und die Zimmer eingerichtet. Dann trafen sich alle Jugendfeuerwehren mit ihren Betreuern zur Eröffnung durch die Amtsjugendwartin, den Amtswehrführer und den Amtsdirektor. Nach der Eröffnung haben sich unsere Mägen gemeldet, dass sie Hunger haben. Wir sind dann zum Essen gegangen und abends um 20.00 Uhr hieß es für alle: Ab ins Wasser, Spaß haben und abkühlen. Gegen 22.00 Uhr war dann Bettruhe für die Kids.
 
Freitag, 06.07 - Wir wurden um 07.00 Uhr geweckt, um uns fertig zu machen. Aber es kam uns vor, als ob die Nacht nur sehr kurz war. Um 09.15 Uhr ging es dann los mit dem Orientierungslauf, wo wir an acht Stationen unser Wissen und Talent zeigen mussten. Es wurden drei Feuerwehr-Knoten abgefragt, wie man einen Unterflurhydrant in Betrieb nimmt und was man dabei beachten muss. Dann ging es um Erste Hilfe, Gerätekunde, Geschicklichkeit und Schlauchkunde. Um 12.30 Uhr ging es zum Mittag, wo sich alle stärkten. Am Nachmittag ging es dann zum Strand, wo Baden und Spaß an erster Stelle standen. Abends wurde durch viele Helfer die Nachtwanderung vorbereitet, die dann um 23.00 Uhr für sechs Gruppen begann. Die letzte Gruppe war um 01.00 Uhr wieder im Lager.
 
Samstag, 07.07. - Der Tag fing um 07:30 Uhr mit dem Aufstehen und dem Frühstücken an. Danach starteten gegen 09.00 Uhr die Einsatzübungen für die Kids. Es ging darum, eine Person aus dem Wasser zu retten, eine Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren durchzuführen, sich um einen Verkehrsunfall mit Personenschaden und eine weitere Brandbekämpfung mit zwei vermisste Personen zu kümmern. Nach den Übungen ging es um 12.30 Uhr zum Mittagessen und anschließend wurde sich ausruht. Ab ca. 15.00 Uhr verbrachten wir die Zeit bis zum Abendbrot am Strand, damit die Kids ihren Spaß am und im Wasser haben. Die Jugendwarte und Betreuer haben die Zeit genossen und konnten ihre Erfahrungen austauschen. Auch den einen oder anderen Betreuer hat es erwischt, indem er dem Wasser näher kam als gewollt. Gemeinsam haben alle zusammen den Abend mit Verpflegung vom Grill ausklingen lassen.
 
Sonntag, 08.07. - Das 10. Amtsjugendlager wurde ausgewertet und alle waren sich einig, dass es wiederholt werden muss. Ein großer Dank geht an die Organisatoren, das Amt Märkische Schweiz und alle Helfer, die ihre Freizeit für die Jugendfeuerwehr geopfert haben. Es nahmen die Jugendfeuerwehren Waldsieversdorf, Klosterdorf, Ihlow, Grunow-Ernsthof, Werder und Zinndorf teil. Wir wünschen euch noch schöne Sommerferien und genießt die Zeit ohne Schule.
 

Foto zur Meldung: Spannende Tage im Jugendfeuerwehr-Lager
Foto: Spannende Tage im Jugendfeuerwehr-Lager

Zwei Alarme für die Ortswehren

(02.07.2018)
(IR) Am vergangenen Freitag um 18:30 Uhr wurde durch die Leitstelle Oderland zu einem großen Waldbrand alarmiert. Zusammen mit den Feuerwehren Rehfelde, Werder und Garzau suchten die Zinndorfer den Bereich von Rehfelde übers Rotes Luch und Heidekrug hinsichtlich einer Rauchentwicklung ab und konnten nichts feststellen.
Am gestrigen Sonntag erfolgte die Alarmierung um 21.13 Uhr zu einem zu einem Flächenbrand an der Ortsverbindungsstraße Lichtenow-Zinndorf. Am Einsatzort angekommen, bestätigte sich die Lage. Es brannten ca. 200 qm. Die Feuerwehren Rehfelde, Werder und Herzfelde fuhren die Einsatzstelle gleichfalls an. Die Feuerwehren Hennickendorf und Rüdersdorf bekamen einen Einsatz-Abbruch.
(nach einer Information vom Zinndorfer Ortswehrführer Marco Schrot)
 
Der Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde ist hier zu lesen.
 
 

Foto zur Meldung: Zwei Alarme für die Ortswehren
Foto: Foto:Freiwillige Feuerwehr Zinndorf

Feuerwehrnachwuchs zeigte Können und Einsatz

(02.07.2018)
(MS) Am vergangenen Samstag fing für die Jugendfeuerwehren Zinndorf und Werder der Tag sehr früh an. Treffpunkt war um 06:30 Uhr am Gerätehaus in Zinndorf und mit drei Manschaftstransportwagen fuhren die Teams zur 23. Kreismeisterschaft der Jugendfeuerwehren nach Genschmar.
Die ersten Starts begannen kurz nach 09.00 Uhr. Drei Mannschaften aus Zinndorf und eine gemischte Mannschaft Werder/Zinndorf gingen an den Start. Neben vielen guten Leistungen stand der Spaß an erster Stelle.
Die Mannschaften der U10 und 10-14m waren das erste Mal bei einer Kreismeisterschaft dabei und haben sich dafür jedoch sehr gut geschlagen.
Die Zinndorfer und Werderaner bedanken sich bei den Feuerwehren Genschmar und Golzow, dem Team MOL und der Kreisjugendfeuerwehr MOL für die Ausrichtung und Vorbereitung des Platzes.
Einen Dank auch an die Feuerwehr Rehfelde und Garzau für die Bereitstellung der Mannschaftstransportwagen und den Eltern, die die Teams unterstützt und angefeuert haben.
 
Ergebnisse
  • AK U10 - 2. Platz Zinndorf - 5. Platz Werder/Zinndorf
  • AK 10-14m - 9. Platz Zinndorf
  • AK 15-18w - 2. Platz Zinndorf
  • 100m Hindernis Bahn - 2. Platz Hannah Etienne - 7. Platz Marie Plobner - 7. Platz Jeremy Schubert
 
Das Nachrichtenportal für Brandenburg - MOZ.de berichtet unter Überschrift "Kreistitel - Feuerwehrnachwuchs bestens aufgestellt" von den Wettkämpfen.
Lesen Sie den Beitrag --> hier
 
 

Foto zur Meldung: Feuerwehrnachwuchs zeigte Können und Einsatz
Foto: Foto: FF Zinndorf

Feld brannte

(29.06.2018)
(Polizeibericht) Aus bisher ungeklärter Ursache brach bei Mäharbeiten am 27.06.2018 auf einem Feld ein Feuer aus. Kräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. 
 
Die FFw Zinndorf berichtet dazu auf ihrem facebook-Account:
  • Einsatz 9 am 27.06.18 um 15:49 Uhr
  • Stichwort: B Fläche
  • Einsatzort: Werder
  • Beschreibung: Wir wurden durch die Leitstelle Oderland zusammen mit der Feuerwehr Rehfelde zu einem Flächenbrand gerufen. Es wurden die Feuerwehren Werder, Garzau, Hennickendorf und Strausberg nach alarmiert. Es brannte ein Feld auf ca. 3 ha Größe.

 

Die Wehren wurden also 10 Minuten vor dem Anpfiff des letzten WM-Vorrundenspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft alarmiert. Aufgrund der 0:2 Niederlage gegen Süd-Korea blieb  damit den Fußball-Fans viel unmittelbarer Ärger erspart.

 

Weitere Bilder und Infos auf der Homepage der FFw Rehfelde --> hier

 

Foto zur Meldung: Feld brannte
Foto: Foto: FFw Zinndorf

24 Stunden Ausbildung

(20.06.2018)
(FFw Zinndorf) An der 24-Stunden-Ausbildung vergangenen Sonnabend nahmen die Jugendfeuerwehren aus Waldsieversdorf, Grunow-Ernsthof, Garzau-Garzin, Rehfelde, Klosterdorf, Herzfelde, Zinndorf, Berlin-Blankenburg und das THW Ortsverband Seelow teil.
Es galt diverse Einsätze abzuarbeiten. Die Jugendfeuerwehr Zinndorf wurde nach Garzin zu einem Waldbrand gerufen. Danach war im Feuerwehrgerätehaus Garzin Stärkung mit Nudeln und Tomatensoße angesagt. Es folgten dann in der Ortslage Zinndorf ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Radfahrer, wobei drei verletzte Personen versorgt werden mussten.
Gegen 17 Uhr wurde die Ausbildung angehalten, weil mehrere Bäume eine Straße blockierten. Gegen 18.30 Uhr konnten sich alle beim Abendbrot stärken. Es folgte Freizeit mit sportlicher Betätigung oder auch einfach einmal ausruhen.
Gegen 19.30 Uhr gingen die Digitalen Meldeempfänger und die Sirene und die Zinndorfer wurden mit den Kräften aus Garzin zu einem "Waldbrand Groß" gerufen. Es bestand die Problematik aus weiter Entfernung das Löschwasser zur Einsatzstelle über Lange Wegstrecke zu befördern und die Brandbekämpfung aufzunehmen. Nach ca 1.5 Stunden konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Nach kurzer Auswertung ging es für alle zurück auf ihre Wachen, wo sich langsam die Nachtruhe einstellte. Kaum in den Schlafsäcken und zur Ruhe gekommen wurde die Jugendfeuerwehr Zinndorf kurz nach 23.30 Uhr zu einem Flächenbrand am Friedhof gerufen der schnell gelöscht wurde.
Gegen 00.30 Uhr konnte die Nachtruhe fortgesetzt werden. Der nächste Tag wurde um 08.00 Uhr mit einem schönen Frühstück begonnen. Nach dem Aufräumen war der 24 Stunden-Tag nach 25 Stunden beendet.
Ein großes Dankeschön geht an alle, die diesen Tag geplant und durchgeführt haben und an die Eltern für die gute Versorgung mit Obst, Gemüse, Salat und Kuchen.
 
Weitere Infos und Bilder --> hier
 

Foto zur Meldung: 24 Stunden Ausbildung
Foto: Foto: FFw Zinndorf

Mähdrescher brannte

(19.06.2018)
(IR) Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rehfelde und Zinndorf wurden am vergangenen Sonntag gegen 16 Uhr wurden zu einem "Lkw-Brand" in Zinndorf von der Leitstelle Oderland alarmiert. Schon bei der Anfahrt war am Horizont zu erkennen, dass sich die Lage bestätigt. Vor Ort eingetroffen brannte ein Mähdrescher. Die Kameraden aus Zinndorf und Rehfelde bekämpften erfolgreich den Brand. Der Einsatz war gegen 18:30 Uhr beendet.
 
Weitere Infos und Bilder:
FFw Rehfelde --> hier
FFw Zinndorf --> hier
 

Foto zur Meldung: Mähdrescher brannte
Foto: FFw Zinndorf

Feuerwehreleven für Kreismeisterschaft qualifiziert

(04.06.2018)

(MS) Gestern fuhren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zinndorf und Werder mit fünf Mannschaften der Kinder- und Jugendfeuerwehr zu den Bereichsmeisterschaften nach Trebnitz. Bei extrem schwülwarmen Temperaturen stellten sich die Teilnehmer den Disziplinen 5 x 80 m Staffel, Gruppenstafette und Löschangriff. Natürlich war die Aufregung bei den Kleinen ganz groß. Doch alle Kinder und Jugendlichen meisterten ihre Sache super.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die beiden U10 Mannschaften belegten den 1. und 3.Platz, die Mädels belegten den 1. Platz, die Jungen 15-18 den 4. Platz und die Jungen 10-14, die das erste Mal beim Wettkampf an den Start gingen, belegten den 3. Platz.

Somit sind vier Mannschaften - 2 x U10, 1 x Mädels und 1 x  10-14 Jungen - für die Kreismeisterschaft Ende Juni qualifiziert.

Alle Akteure bedanken sich bei den Eltern für die gute Unterstützung und bei der Feuerwehr Trebnitz für die Verpflegung.

Mehr Infos auf facebook-accounts

  • FFw Zinndorf à hier
  • FV FFw Werder à hier 

Foto zur Meldung: Feuerwehreleven für Kreismeisterschaft qualifiziert
Foto: Feuerwehreleven für Kreismeisterschaft qualifiziert

Flächenbrand gelöscht

(28.05.2018)
(IR) Am 26. Mai 2018 gegen 12:45 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Rehfelde und Zinndorf von der Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand an der Ortsverbindungsstraße zwischen Werden und Zinndorf alarmiert. Es brannten ca. 50 qm Ödland, die mittels Schnellangriffseinrichtung gelöscht wurden. Der Einsatz war gegen 13:30 Uhr beendet.
 

Foto zur Meldung: Flächenbrand gelöscht
Foto: Flächenbrand gelöscht

Zinndorfer erfolgreich beim Amtspokal

(06.05.2018)
(MS) Bei traumhaftem Wetter trafen sich am Sonnabend die Feuerwehren des Amtes Märkische Schweiz zum Amtspokal in Ihlow. Die Zinndorfer Feuerwehr nahm mit einer Männermannschaft daran teil. Des Weiteren starteten zwei Jungs aus Zinndorf mit Jungs aus Werder im Löschangriff AK 10-14m, während zwei Zinndorfer Mädels die Truppe aus Buckow in der Gruppenstafette AK 10-14w unterstützten.
Für alle wurde es ein erfolgreicher Wettkampf. Die Männermannschaft belegte im Löschangriff den 2. Platz, die Mannschaft für Werder/Zinndorf waren die Besten in ihrer Klasse und siegten. Und auch die zwei Zinndorfer Mädels Lara und Helena konnten sich über einen 1.Platz in der Gruppenstafette mit Buckow freuen.
Weitere Informationen, Bilder und Videoclips haben die Feuerwehren von Rehfelde, Werder und Zinndorf auf ihren facebook-accounts hochgeladen.
  • FF Rehfelde -->hier
  • FV FF Werder --> hier
  • FF Zinndorf --> hier

 

Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtet unter der Überschrift "Ihlower gewinnen erneut den Amtspokal".

Lesen Sie den Beitrag --> hier

Foto zur Meldung: Zinndorfer erfolgreich beim Amtspokal
Foto: Zinndorfer erfolgreich beim Amtspokal

Erfolgreich beim Nachtpokal

(30.04.2018)
(MS) Der 15. Seelower Nachtpokallauf im Löschangriff fand am 28. April in der dortigen Sparkassenarena statt. 23 Männer- und zwei Frauenmannschaften gingen an den Start. Die Feuerwehr Zinndorf erkämpfte in der Endwertung einen super 2. Platz. Nach den Vorläufen lag das Team auf Platz 9 und qualifizierte sich somit für das Finale.
Im Finale galt es dann, nochmal alles zu geben und einen sauberen und fehlerfreien Lauf hinzulegen. Mit einer Zeit von 29,24 Sekunden hieß es dann zittern und schauen, was die anderen Teams machen. Am Ende reichte hinter dem Sieger aus Bresinchen für Platz 2. Ein herzlicher Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Seelow für die gute Organisation und Durchführung der Veranstaltung.
 
Auch das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtete. Lesen Sie den Beitrag --> hier 
 

Foto zur Meldung: Erfolgreich beim Nachtpokal
Foto: Foto: facebook-Account FF Zinndorf

Ölspur beseitigt

(27.04.2018)

(IR) Am gestrigen Donnerstag gegen 10:45 Uhr war wieder Sirenenalarm in Rehfelde zu hören. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wurden von der Regionalleitstelle zu einer Ölspur gerufen.

Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Die Ölspur führte von Lichtenow bis nach Garzau. Mittels Ölbindemittel wurde die Straße abgestumpft.

Ebenfalls im Einsatz waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Hennickendorf, Zinndorf und Garzau.

Foto zur Meldung: Ölspur beseitigt
Foto: Foto: Freiwillige Feuerwehr Rehfelde

Kind eingeklemmt

(20.04.2018)

(IR) Auf ihren FACEBOOK-Accounts berichten die Freiwilligen Feuerwehren Zinndorf und Rehfelde von einem Einsatz zur Hilfeleistung für ein Kind.

Die Zinndorfer schreiben: Dritter Einsatz mit Alarmierung „Kind im Zaun eingeklemmt“ am 19.04.2018 um 14.37 in der Zinndorfer Hinterstraße.

Die Rehfelder schreiben: Am 19.04.2018 gegen 14:30 Uhr sind wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung nach Zinndorf gerufen worden. Ein Kind hat sich das Bein in einem Zaun eingeklemmt. Vor Ort eingetroffen bestand für uns kein Handlungsbedarf, da das Kind schon befreit war.

Die zwei Kommentare auf FACEBOOK richten sich auf das Kindeswohl: „Hoffe dem Kind geht es gut!?!?“ und „Ich wünsche es mir auch, dass es dem Kind gut geht“

Foto zur Meldung: Kind eingeklemmt
Foto: Foto: facebook-Post der FFw Zinndorf

Sehr gute Bilanz der Zinndorfer Feuerwehr

(05.02.2018)

(IR) „Die Zinndorfer Feuerwehr zog zur Jahreshauptversammlung eine sehr gute Bilanz. 32 Einsätze, davon drei Brände, eine der stärksten Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Region mit 37 Kameraden, sehr gute Ergebnisse im Feuerwehrsport und bei der Ausbildung. Ein herzliches Dankeschön an alle Kameraden und Kameradinnen“ schreibt Bürgermeister Reiner Donath in seiner 5. Rehfelder Information 2018.

Das Informationsportal für Brandenburg MOZ.de berichtet über die Veranstaltung unter der Überschrift „Jahresbilanz im Spritzenhaus“. Lesen Sie den Artikel à hier

Foto zur Meldung: Sehr gute Bilanz der Zinndorfer Feuerwehr
Foto: Foto: FFw Zinndorf

Weihnachtsbäume verbrannt

(15.01.2018)

(HGH) Die Rehfelder hatten wie in jedem Jahr viele Weihnachtsbäume herausgelegt, die die Feuerwehr am Sonnabendvormittag einsammelte. Am Nachmittag war das große Weihnachtsbaumverbrennen auf dem Sportplatzgelände angesagt. Bei heißen und kalten Getränken, Suppe aus der Gulaschkanone, Wurst vom Grill und Discomusik schauten Hunderte in die Flammen und konnten noch einmal auf das neue Jahr anstoßen. In diesem Jahr feiert die Rehfelder Feuerwehr ja auch ihr 110-jähriges Bestehen. Der Nachmittag und Abend war dazu schon einmal ein schöner Auftakt.

Auch die Zinndorfer Kameraden waren auf dem Anger mit dem Verbrennen der Weihnachtsbäume zu Gange.

Beide Wehren berichteten darüber auch auf ihren facebook-Accounts:

 

In Rehfelde fotografierte Katrin Röder die Flammen. Zur Bilderserie à hier

Foto zur Meldung: Weihnachtsbäume verbrannt
Foto: Weihnachtsbäume verbrannt

Die besondere Weihnachtsfeier

(05.12.2017)

Traditionell trafen sich die Zinndorfer Senioren gemeinsam mit den Mitgliedern des Zinndorfer Bürgervereins e.V. und einigen Kameraden der Feuerwehr zu ihrer jährlichen Weihnachtsfeier. Organisiert von den aktivsten Mitgliedern und Kameraden war die Veranstaltung wie immer ein besonderer Höhepunkt im Leben des Dorfes.

Gefeiert wurde im Bürgersaal Rehfelde, mit individueller An- und Abfahrt oder auch durch Zubringerfahrten mit dem vereinseigenen Feuerwehrtransporter. Das Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Kuchen sowie Stolle und Kekse sorgte für das richtige Gesprächsklima. Gespräche ohne Ende, da man sich so oft im Ort auch nicht mehr trifft - angeregt durch eine Endlos-DIA-Schau mit vielen persönlichen Bildern aus 20 Jahren Vereins- und Dorfgeschichte.

Dazu sorgte die gute Musik von DJ Paul und der Sängerin Angela aus Frankfurt (Oder) für gute Laune. Zahlreiche der schönen Weihnachtslieder konnten und wurden mitgesungen. Dabei war das Lied „O Tannenbaum" eindeutig der Sieger unter den Volksweisen.

Den Auftakt gab aber sehr gekonnt eine Gruppe von Kindern aus dem Hort „Raxli-Faxli“, die mit ihren Erzieherinnen und begleitet von vielen Eltern, ein alle begeisterndes Programm mit Liedern und Gedichten geboten haben. Der Höhepunkt des Spaßes war aber die eigene Interpretation des Märchens vom Rotkäppchen und dem Wolf, mit völlig überraschenden Wendungen, Folgen und einem neuen Ende - eine Gemeinschaftsproduktion des Regisseurs DJ Paul und Darstellern des Vereins.

Natürlich war für ein gutes Abendessen gesorgt, bereitgestellt über die Gaststätte „Zur alten Linde“ mit einem umfangreichen Angebot für den Geschmack jedes Teilnehmers. Die Getränke nach Wunsch konnten den Durst auch stillen.

Ein Lob und Dank gehört allen Organisatoren und Helfern des Vereins und der Feuerwehr, dem Hort, DJ Paul und der Sängerin sowie Silvana und Thomas Vollrath.

 

Die Organisatoren aus Zinndorf

 

Bilder von der Feier --> hier

Foto zur Meldung: Die besondere Weihnachtsfeier
Foto: Die besondere Weihnachtsfeier

Ortswehren beseitigen Sturmschäden

(07.10.2017)

(FFw Zinndorf – facebook) Wir wurden am „Xavier“-Donnerstag um 17.08 Uhr alarmiert zu einem Einsatz, der nicht enden wollte. Bis 01.00 Uhr wurden zehn Einsatzstellen abgearbeitet - Baum auf Straße, Baum in Telefonleitung, Beräumung von Schildern, Beseitigung von Ästen aus Baumkronen …

Nach kurzer Pause kam um 08.58 Uhr am nächsten Tag ein Alarm zur Hilfeleistung. An verschiedenen Einsatzstellen wurden Bäume und größere Äste von den Wegen und Straßen geräumt und die Kirche gesichert, weil der Wind in der Nacht das Dach beschädigte und zwei Bäume auf dem Kirchengelände zu Fall brachte.

Der Ortswehrführer bedankt sich bei allen Kameraden für die Leistung und Einsatzbereitschaft an den beiden Tagen und richtet einen besonderen Dank an die Familien, die warmen Tee, Kaffee und Essen bereitstellten.

(FFw Werder – facebook) In den gestrigen Abendstunden räumten wir mit Unterstützung des Forstbetriebs Eichler unzählige Bäume von den Straßen Werder's, die dem Sturmtief Xavier nicht standhalten konnten. Hierzu gehörte auch die Zufahrtsstraße zur Siedlung im Roten Luch, die von den meisten der umgestürzten Bäume blockiert wurde.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten den Opfern Xavier's und ihren Angehörigen sowie den unzähligen Verletzten und natürlich den Kameraden, die noch immer unermüdlich im Einsatz sind, um die Schäden des Sturms zu beseitigen.

Foto zur Meldung: Ortswehren beseitigen Sturmschäden
Foto: Einsatz der FFw Zinndorf

Feuerwehrnachwuchs zeigte sein Können

(04.10.2017)

(IR) Beim Zinndorfer Ernte- und Oktoberfest stand die Kinder- und Jugendfeuerwehr Zinndorf mit ihren 5- und 15-jährigen Jubiläen im besonderen Focus. Die Feuerwehr-Eleven demonstrierten den Besuchern ihr erlerntes Können bei der Brandbekämpfung und bei Feuerwehrwettkämpfen.

Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtet über den Nachwuchs der Feuerwehr unter der Überschrift: "In den Fußstapfen der Blauröcke". Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Fotos von Kinder- und Jugendfeuerwehr -->hier

Foto zur Meldung: Feuerwehrnachwuchs zeigte sein Können
Foto: Feuerwehrnachwuchs zeigte sein Können

Drei tolle Tage auf dem Anger

(02.10.2017)

(RD) Bei prächtigem Wetter, wie bestellt für das Ernte- und Oktoberfest 2017, feierten hunderte Besucher an drei tollen Tagen auf dem Anger in Zinndorf. Das 19. Fest dieser Art, es hätten noch mehr Besucher Platz gefunden, war eine wunderschöne Demonstration ehrenamtlicher Arbeit der Kameraden der Zinndorfer Feuerwehr und der Mitglieder des Zinndorfer Bürgervereins e.V. gepaart mit Partnern, die bereits über ein Jahrzehnt mit dabei waren.

Der große Höhepunkt war das Treffen mit den polnischen Gästen am Samstag, die das Fest mitgestaltet haben. Gefördert von der Euroregion Viadrina hat vor allem das Jugendorchester aus Drezdenko mit seiner Musik und der Art des Auftrittes für Begeisterung gesorgt. Ob bei der Begrüßung durch die Bürgermeister beider Gemeinden und des Amtsdirektors, an der Spitze des Umzuges oder zum Abschluss bei der Verabschiedung im Festzelt - immer hat der brausende Beifall der hohen Qualität und der jugendlichen Frische gegolten.

Die Vorführungen und Wettkämpfe der Kinder- und Jugendfeuerwehr, das Spielezentrum aus Neuhardenberg, die Wand zum Besprühen mit Chance e.V. und besonders die größte Feuerwehr-Hüpfburg ganz Deutschlands sowie die vielfältigen Angebote der Schausteller waren ein wahrer Fundus der Freude für die Jungen, aber auch der Älteren.

Zum Umzug konnten wir wieder die Erntekrone, die polnischen Gäste, einige Vereine und den Hort sowie schön herausgeputzte alte Fahrzeuge begrüßen. Dabei auch unser Oldi, der Lanz-Bulldog Baujahr 1936, der anschließend auch zur Traktorenparade nach Rehfelde Dorf gefahren ist.

Die umfangreiche Versorgung durch den Zeltbetreiber Goldschmidt aus Müncheberg, den Grillstand der Gaststätte „Zur alten Linde“, die Feldküche von Anja aus Hoppegarten, ein Schwein am Spieß, Knobi, Softeis, Langos sowie Süßigkeiten von Bleifuss sicherte das Wohlbefinden.

Besondere Freude kam auf, als wir der Kinderjugendfeuerwehr zum 5. Jahrestag und der Jugend zum 15. Jubiläum gratulieren konnten und einen Gutschein für den Kletterpark übergeben haben.

Die Stimmung überschlug sich beim Auftritt von Remmi von Demmi und den Oktoberfestspielen mit Nagelschlagen, Humpenstemmen und Dirndelwettstreit im Festzelt.

Besonderer Dank gilt den 40 Kuchenbäckern und für die gestalteten Strohpuppen in den Vorgärten. Unsere Disko am Freitag und der Frühschoppen am Sonntag rundeten das Fest gut ab. Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und Spender, ohne die solche Feste nicht möglich sind.

Zum Abschluss haben wir für das nächste Jahr zum 20. Zinndorfer Oktoberfest der Tradition entsprechend vom 05. bis 07. Oktober, dem Wochenende des Erntedankfestes eingeladen. Das soll etwas ganz Besonderes werden und wir würden uns eine tolle Beteiligung und Mitgestaltung sehr freuen.

 

Fotostrecken

  • Impressionen am Sonnabend --> hier
  • Festumzug --> hier
  • Übung der Kinder- und Jugendfeuerwehr --> hier
  • MOZ-online "Oktoberfest in Zinndorf" --> hier

Foto zur Meldung: Drei tolle Tage auf dem Anger
Foto: Drei tolle Tage auf dem Anger

Erfolgreich bei der Kreismeisterschaft

(25.09.2017)

(MS) Am 23. September 2017 ging es für die Jugendfeuerwehr Zinndorf sehr früh los. Wir trafen uns um 7:15 Uhr an der Feuerwehr und fuhren gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Werder nach Seelow zur Kreismeisterschaft MOL der Jugendfeuerwehren. Es gingen 33 Mannschaften aus dem gesamten Landkreis an den Start.

Es wurde parallel Gruppenstafette und 5 x 80m in zwei Läufen ausgetragen, wo in allen Altersklassen um jede Sekunde gekämpft wurde. Nach dem Mittag wurde dann zur 100m Hindernisbahn einzeln aufgerufen, wo wir mit Hannah Etienne und Jeremy Schubert an den Start gingen. Nach zwei Läufen stand dann fest, dass Hannah in der AK 15-18w in einer Zeit von 22,7 sec. und auch Jeremy in der AK 10-14m mit 25,5 sec. Kreismeister geworden sind.

Dann kam der Löschangriff, wo die Jungs mit kleinen Schwierigkeiten eine Zeit von 55 sec im ersten Lauf starteten. Die Mädels kamen gut ins erste Rennen mit 28 sec im ersten Lauf. Nach dem ersten Durchgang im Löschangriff entschied der Hauptwettkampfrichter, den zweiten Lauf wegen des stärker werdenden Regens nicht zu starten.

Die Siegerehrung wurde dann im Feuerwehrgerätehaus Seelow durchgeführt, wo wir am Ende des Tages mit vier Pokalen nach Hause fahren konnten. Je einen Pokal für Hannah und Jeremy für den Kreismeister auf der 100m Hindernisbahn, ein Pokal für den Kreismeister Gesamtwertung AK 15-18w und den Wanderpokal Götz Madel für die schnellste Löschangriffszeit in der AK 15-18w, den wir im nächsten Jahr verteidigen müssen.

Die Ortswehrführung bedankt sich bei allen, die die Mannschaften beim Training und bei den Wettkämpfen im ganzen Jahr unterstützt haben, um sich mit dem Kreismeistertitel im letzten Wettkampf 2017 für die Leistungen zu krönen.

Wir sind stolz auf die gezeigten Leistungen im Jahr 2017!

Foto zur Meldung: Erfolgreich bei der Kreismeisterschaft
Foto: Erfolgreich bei der Kreismeisterschaft

Zinndorfer Ernte- und Oktoberfest vom 29.09. bis 01.10.2017

(15.08.2017)

(RD) In einer Versammlung des Zinndorfer Bürgervereines, gemeinsam mit Mitgliedern des Ortsbeirates und Kameraden der Feuerwehr, wurden Maßnahmen der Teilnahme und Unterstützung des Erntefestes in Zwierzyn, des Rehfelder Wandertages anlässlich der „5 Jahre Liederweg“ und der Einweihung der Bürgerwindanlagen beraten.

Hauptthema war die Vorbereitung und Durchführung des Oktoberfestes mit deutsch-polnischen Treffen am 30. September und 5 Jahre Kinder- sowie 15 Jahre Jugendfeuerwehr Zinndorf. Es findet in diesem Jahr gleichzeitig mit dem Erntedankfest in Rehfelde Dorf statt. Das deutsch-polnische Treffen zu den Erntefesten wird von der Euroregion Viadrina finanziell gefördert.

Wir rufen alle auf, am Sonnabend, den 30.09. am

Festumzug
Kinder- und Jugendfeuerwehr und Landtechnik

teilzunehmen.

Wie immer können sich Gruppen zu Fuß und Fahrzeuge aller Art in den Umzug einreihen. Stellplatz ist der Weg zur AGRAR – GmbH und Stellzeit ist 12.30 Uhr. Anschließend geht es zur Traktorenparade nach Rehfelde-Dorf

Weitere Höhepunkte des Programms sind bereits am Freitagabend die Disko mit „Die Zwei“ und den Assassius-beat-Trommlern.

Am Sonnabend steht die größte Feuerwehrhüpfburg Deutschlands im Zentrum der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Der Familiennachmittag mit Tanz und Gesang im Festzelt, Konzerte der Jugendkapelle aus Drezdenko (Polen), Strohpuppenwettbewerb und attraktive Spielrunden sowie am Abend Tanz mit Auftritt von „Remi-Demi“ bestimmen den Tag.

Traditionell wird das Oktoberfest mit Blasmusik und Eisbeinessen am Sonntag abgeschlossen.

Die Versorgung ist über das Festzelt, den Bierwagen, den Grillstand des Gasthauses „Zur alten Linde“, Anjas Feldküche, die Schweinebräterei und Knobi sowie erstmals mit einem Hamburger-Stand gesichert, Schausteller Bleifuß mit Süßigkeiten, Schießstand, Karussell und Autoscooter sorgt für echte „Rummel“-Atmosphäre.

Die Zinndorfer und unsere Gäste bitten wir:

  1. selbstgebackenen Kuchen für das Oktobercafe zu spenden. Ihre Zusage teilen Sie uns bitte mit. (Donath - 75649, Elsholz - 75456) Abgabe ist am 30. September ab 10.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
  2. die Vorgärten vor dem Haus mit einer selbst gestalteten Figur / Puppe / Deko aus Stroh oder anderem Material zu gestalten. Die Abnahme erfolgt bereits am Mittwoch, den 27.09. (abends) und die Auswertung mit Prämierung am Samstag, den 30.09. gegen 16.00 Uhr im Festzelt
  3. beim Auf- und Abbau und der Vor- und Nachbereitung zu helfen.
  • Zeltaufbau - Dienstag, 26.09. ab 08.00 Uhr und Mittwoch 27.09. - falls notwendig
  • Vorbereitungsarbeiten - Freitag, 29. 09. ab 16.00 Uhr
  • Aufräumen - Samstag, 30.09. und Sonntag 01.10. jeweils ab 08.00 Uhr
  • Zeltabbau und Aufräumen - Montag 02.10. ab 09.00 Uhr
  1. erneut um ihr Verständnis für die Straßensperrungen in der Hinterstraße mit eingeschränkter Durchfahrt und behinderten Zufahrten sowie wegen der Lautstärke, die durch Menschen, Technik und Musik entsteht,
  2. einen Button als Spende zu erwerben, der gleichzeitig als optisches Zeichen für den Zutritt in das Festzelt sowie die kostenlose Teilnahme an allen Programmpunkten dient.
  3. um eine Spende für das Programm und die Kostendeckung. Überweisen Sie bitte Ihre Spende
  • auf unser Konto bei der Sparkasse MOL, Zinndorfer Bürgerverein e.V.
    IBAN DE21 1705 4040 3000 3138 25, BIC WELADED1MOL
    Zweck: Heimatfest Zinndorf oder
  • übergeben Sie den Betrag in bar einem unserer Vereinsmitglieder

 

Mit freundlichsten Grüßen
Im Auftrag der Organisatoren

Foto zur Meldung: Zinndorfer Ernte- und Oktoberfest vom 29.09. bis 01.10.2017
Foto: Zinndorfer Ernte- und Oktoberfest vom 29.09. bis 01.10.2017

Feuerwehrtag in Zinndorf

(20.07.2017)

(IR) Unter der Überschrift "Feuerwehr im Dreiklang" berichtet heute die Märkische Online Zeitung über die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf. Trainieren, Nachwuchs bei der Stange halten, Vereinsleben pflegen - das haben die Kameraden zum Ende des Schulunterrichts-Jahres sinnvollerweise zusammengepackt.

Lesen Sie den Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Feuerwehrtag in Zinndorf
Foto: Feuerwehrtag in Zinndorf

Gratulieren und helfen

(12.06.2017)

(IR) Vom Verlauf am vergangenen Sonnabend beider Zinndorfer Feuerwehr berichtet der Ortswehrführer Marko Schroth:

„Ein ereignisreicher Tag neigt sich so langsam dem Ende. Am heutigen Vormittag fuhren einige Kameraden der Feuerwehr Zinndorf noch Buckow zum 112 - jährigen Bestehen der Feuerwehr Buckow und zum 50 - jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Buckow. Dazu noch einmal unsere herzlichsten Glückwünsche.

Nach dem Appell in Buckow machten wir uns auf den Weg nach Ihlow, denn auch die Jugendfeuerwehr aus Ihlow feiert heute ihre 20 - jähriges Jubiläum. Auch dazu noch einmal unsere Glückwünsche.

Es waren noch gar nicht alle Kameraden zu Hause, als unsere Meldeempfänger ertönten und wir zu einem Verkehrsunfall auf die B1 gerufen wurden. Dort stieß ein Motorrad mit einem Pkw zusammen. Unsere Aufgabe konzentrierte sich auf das Absichern der Unfallstelle und die Betreuung der verletzten Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Zu guter Letzt nahmen wir noch die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf und übergaben die Einsatzstelle dann der Polizei.“

Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf berichtet über ihre Aktivitäten auch stets aktuell auf ihrem Facebook-Account. Schauen Sie einfach dort einmal vorbei à hier

Foto zur Meldung: Gratulieren und helfen
Foto: Gratulieren und helfen

Die Sonne schien für Zinndorf

(06.06.2017)

Seit Pfingsten 1976 findet traditionell das Montagskonzert auf dem Anger in Zinndorf statt. In einer gut passenden Regenpause der Pfingsttage mit wärmenden Strahlen der Sonne begeisterten die gut aufspielenden Eggersdorfer Dorfmusikanten insbesondere mit der Blasmusik die über zweihundert Gäste auf das Beste. Tolle Stimmung beim Schunkeln und Mitsingen sowie viel geklatschter Beifall bestimmten die Atmosphäre auf dem Festgelände.

Auch ringsherum stimmte alles. Der Bierwagen von Dunger`s Zinndorfer Gasthaus, die Feldküche von Anja aus Hoppegarten, der Grillstand und der Kuchenbasar der Feuerwehr, der Wagen mit Süßigkeiten aus Kienbaum, der Toilettenwagen von Goldschmidt aus Müncheberg sowie ein Stand zum Spielen und Schminken für die Kleinen waren immer dicht umlagert.

Den Gästen hat es sehr gut gefallen und die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf, unterstützt von Mitgliedern des Zinndorfer Bürgervereins waren dank der Unterstützung durch die Gemeinde mit allem sehr zufrieden.

Der nächste große Höhepunkt ist das Zinndorfer Oktoberfest 2017. Eingebettet in die Erntefeste der Partnergemeinden Rehfelde und Zwierzyn, die über die Euroregion Viadrina auch mit Mitteln der Europäischen Union gefördert werden, wird zum Wochenende vom 29. September bis 01. Oktober herzlich eingeladen. Am Tag des Erntefestes im Dorf und der Jubiläen unserer Kinder- und Jugendfeuerwehr begrüßen wir erneut die Jugendkapelle aus Drezdenkow und eine große Delegation aus Zwierzyn. Die Höhepunkte werden der Festumzug, ein toller Familien-Tanznachmittag und das Feuerwehrzentrum mit der riesen Hüpf- und Rutschburg aus Kassel sein.

Die Organisatoren aus Zinndorf

 

Bilder vom Pfingstkonzert --> hier

Foto zur Meldung: Die Sonne schien für Zinndorf
Foto: Die Sonne schien für Zinndorf

Sport und Übernachtung der Kinderfeuerwehr

(06.03.2017)

(MS) Am 04. März trafen sich um 16 Uhr die Betreuer, um die letzten Vorbereitungen zu besprechen. Es war wieder Sport in der Sporthalle angesagt mit Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus und vieles mehr. Um 16.15 Uhr kamen dann die Kids mit viel Gepäck und Rucksäcken.

Um 17 Uhr waren wir in der Sporthalle, wo wir Spiele spielten und auch Hindernisse überwinden mussten. Als letztes wurde dann Fußball gespielt bis es um 18.30 Uhr hieß: „Umziehen und zurück zur Feuerwehr“.

Dann wurde auf das Abendessen gewartet, wo es Pommes und Pizza gab. Danach wurde gemalt und Eis gegessen. Gegen 20.30 Uhr ging es dann los zur Nachtwanderung mit Taschenlampe durch den Ort und die Umgebung. Anschließend hieß es Betten machen und einen Film einlegen und die Nachtruhe genießen. Gegen 23.00 Uhr haben dann alle geschlafen.

Am Sonntag morgen um 6.30 Uhr waren die Kids munter, wo dann Aufstehen und Aufräumen auf dem Plan stand und das gemeinsame Frühstücken. Gegen 09.30 Uhr wurden die Kids von den Eltern abgeholt.

Es war wieder ein toller und ereignisreicher Tag für die Kinder. Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben und hoffen auf noch viele weitere schöne Tage mit den Kindern.

Foto zur Meldung: Sport und Übernachtung der Kinderfeuerwehr
Foto: Sport und Übernachtung der Kinderfeuerwehr

Weihnachtsfeier mit Ausflug

(07.12.2016)

(MS) Die Nachwuchsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf hatte am 03. Dezember ihre Weihnachtsfeier. Der Tag begann schon früh. Um 08:00 Uhr trafen sich die Betreuer an der Feuerwehr und trafen die letzten Abstimmungen. Um 08.45 Uhr ging es für alle Kids nach Berlin zur Berufsfeuerwehr Marzahn. Wir teilten uns in zwei Gruppen und besichtigten die Wache, wo wir uns alle Räume anschauen und probieren konnten. Dann ging es in die große Fahrzeughalle, wo uns viele Fahrzeuge erwarteten und wir auch zu sehen konnten, was die Höhenretter so machen und was sie für Ausrüstung haben. Und als Abschluss konnten wir mit der Drehleiter auf 39 Meter hoch fahren und uns Berlin und die Wache von oben anschauen. Mittag gab es dann um 13.15 Uhr bei uns im Gerätehaus, wo der Nachmittag auch sehr gefüllt war bis wir dann gemeinsam mit den Eltern den Tag beendeten.

Bedanken möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Betreuern, Sponsoren, Eltern und dem Amt Märkische Schweiz und der Gemeinde für die Unterstützung im Jahr 2016. Danke

 

Bilderserie auf dem facebook-account der FFw Zinndorf --> hier

Foto zur Meldung: Weihnachtsfeier mit Ausflug
Foto: Weihnachtsfeier mit Ausflug

Früh übt sich der Feuerwehr-Nachwuchs

(29.09.2016)

(SG) Am 09. September 2016 trafen sich die Frechdachse mit ihren Großeltern bei der Zinndorfer Feuerwehr zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zum Oma-Opa-Tag. Mit gebastelten Fischen, Pinguinen und Fröschen führten die Kinder ein lustiges Programm für ihre Omas und Opas vor. Bei dem Lied „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ wurde viel gelacht und geklatscht.

Bevor sich alle mit frisch gebackenen Kuchen und Kaffee stärken konnten, überreichten die Kinder ihren Großeltern gebastelte Aquarien und Steintiere. Alle Omas und Opas freuten sich sehr über die tollen Geschenke.

Nun waren alle auf die Aktivitäten der Feuerwehr gespannt. Mit einem Feuerwehrschlauch konnten die Frechdachse versuchen, so viele Büchsen wie möglich mit dem Wasserstrahl um zu spritzen. Dann stiegen alle Kinder in die Feuerwehr und die Fahrt durch das Dorf wurde für alle zum Erlebnis.

Vielen Dank den fleißigen Kuchenbäckern und der Zinndorfer Feuerwehr für den tollen Tag. Ein ganz besonderer Dank gilt Marco Schrot, der uns diesen schönen Tag mit seiner Hilfe möglich machte.

 

Bilder vom Nachmittag --> hier

Foto zur Meldung: Früh übt sich der Feuerwehr-Nachwuchs
Foto: Früh übt sich der Feuerwehr-Nachwuchs

Amtspokal der Feuerwehren

(20.09.2016)

(IR) Auf dem neuen Wettkampfplatz in Ihlow wurde am 17. September 2016 der Amtsausscheid der Feuerwehren ausgetragen. Nicht alle Wehren des Amtsbereiches waren vertreten, jedoch waren auch Mannschaften verschiedener Ortswehren am Start.

Auf ihrer Homepage berichtet die Zinndorfer Feuerwehr ausführlich von diesem Wettkampf. Lesen Sie den Beitrag --> hier

Auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Werder e.V. hat zum Poklawettkampf eine Information auf facebook gepostet.

Schauen Sie nach --> hier

Foto zur Meldung: Amtspokal der Feuerwehren
Foto: Amtspokal der Feuerwehren

Festmotto – 80 Jahre Lanz-Bulldog

(07.09.2016)

In einer gemeinsamen Beratung des Ortsbeirates, des Bürgervereines und der Feuerwehr Zinndorf wurden nochmals alle Details in Vorbereitung des Zinndorfer Oktoberfestes vom 30. September bis 02. Oktober 2016 abgestimmt. Diese gemeindliche Veranstaltung wird ein weiterer Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben von Rehfelde und insbesondere im Ortsteil Zinndorf sein.

Unser Zinndorfer Oktoberfest 2016 steht ganz im Zeichen

80 Jahre Lanz – Bulldog

sowie der guten deutsch-polnischen Zusammenarbeit mit der Partnergemeinde Zwierzyn. Wir laden alle Zinndorfer und die Rehfelder aus allen Ortsteilen und Wohngebieten sowie Bürger aus unserer Umgebung herzlich ein.

 

Wir rufen alle auf, am

Festumzug - Parade zu 80 Jahre Lanz- Bulldog

teilzunehmen - wie immer in Gruppen zu Fuß und mit Fahrzeugen aller Art. Am meisten freuen wir uns auf die Freunde mit den alten Traktoren, Bulldogs  u.a. historischen Fahrzeugen.

  • Stellplatz: Weg zur AGRAR – GmbH und eventuell Liebenberger Straße
  • Stellzeit: 12.30 Uhr

 

Die Zinndorfer bitten wir wieder:

  1. selbstgebackenen Kuchen für das Oktobercafe zu spenden. Ihre Zusage teilen Sie uns bitte für unsere Planung telefonisch mit (Donath - 75649 , Elsholz  - 75456)
    Abgabe ist  am 01. Oktober ab 10.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
  2. die Vorgärten vor dem Haus mit einer selbst gestalteten Figur / Puppe / Deko aus Stroh oder anderem Material zu gestalten. Der Strohbulldog am Teich ist außerhalb des Wettbewerbs. Die Abnahme erfolgt bereits am Mittwoch, den 28.09. (abends) und die Auswertung mit Prämierung gegen 15.00 Uhr im Festzelt.
  3. beim Auf- und Abbau und der Vor- und Nachbereitung zu helfen.
  • Zeltaufbau - Dienstag, 27.09. ab 08.00 Uhr und Mittwoch, falls notwendig
  • Vorbereitungsarbeiten - Freitag, 30. 09. ab 16.00 Uhr
  • Aufräumen - Samstag, 01.10 / Sonntag 02.10. ab 08.00 Uhr
  • Zeltabbau und Aufräumen - Montag, den  03.10.  ab 09.00 Uhr
  1. Erneut um ihr Verständnis für die Straßensperrungen in der Hinterstraße mit eingeschränkter Durchfahrt und behinderten Zufahrten sowie wegen der Lautstärke, die durch Menschen, Technik und Musik entsteht, auch bis in die Nacht hinein.
    Ein besonderer Hinweis gilt unserem Höhenfeuerwerk am 30. September um 22.45 Uhr – Achten Sie auch auf die Haustiere und insbesondere die Pferde.
  2. einen Button als Spende zu erwerben, der gleichzeitig als optisches Zeichen für den  Zutritt in das Festzelt sowie kostenlose Teilnahme an  allen Programmpunkten dient.
  3. um eine Spende für das Programm und die Kostendeckung. Überweisen Sie bitte Ihre Spende
  • auf unser Konto bei der Sparkasse MOL
    Zinndorfer Bürgerverein e.V.
    IBAN DE21 1705 4040  3000 3138 25
    BIC WELADED1MOL
    Zweck: Heimatfest Zinndorf
    oder
  • übergeben Sie den Betrag in bar einem unserer Vereinsmitglieder

 

Mit freundlichsten Grüßen

Im Auftrag der Organisatoren

 

Ihr Reiner Donath

Foto zur Meldung: Festmotto – 80 Jahre Lanz-Bulldog
Foto: Festmotto – 80 Jahre Lanz-Bulldog

Feuerwehrjugend erfolgreich

(19.06.2016)

(MS) Die Feuerwehren Werder und Zinndorf sind mit der Jugendabteilung nach Trebnitz zur Bereichsmeisterschaft gefahren und mit insgesamt vier Mannschaften gestartet -  einmal AK 15-18w und AK 10-14m und zwei Mannschaften U10. Die Mannschaften sind gut in den Wettkampf gekommen und die Zeiten konnten sich sehen lassen. Im zweiten Lauf wurden die Zeiten noch einmal getoppt und alle wussten, dass alles gegeben wurde und die Kids vorbildlich gekämpft haben.

Beide U10 Mannschaften bringen als Erst- und Zweitplatzierte Pokale und Medaillen mit. Die Kids waren sehr glücklich über ihre Leistungen.

Dann ging es für die beiden großen Mannschaften in den Löschangriff und sie konnten sich auf dem Treppchen platzieren. Die 15-18w wurde Erster und die 10-14m wurde Dritter.

Alle vier Mannschaften fahren am 25. Juni 2016 zu den Kreismeisterschaften nach Altlandsberg.

Foto zur Meldung: Feuerwehrjugend erfolgreich
Foto: Feuerwehrjugend erfolgreich

Zünftige Blasmusik auf dem Zinndorfer Anger

(16.05.2016)

(HGH) Pfingstmontag ist auf dem Zinndorfer Anger immer ein zünftiges Konzert zu erleben. In diesem Jahr in der 40. Auflage spielten die Musikanten vom Hennickendorfer Blasorchester fröhlich auf. Die Ansagen für die einzelnen Titel wurden mit amüsanten Späßen und Weisheiten gewürzt.

Bürgermeister Reiner Donath stellte in seiner kurzen Begrüßung fest, daß das Wetter passt - keiner wird nass, niemand verbrennt sich wegen starker Sonneneinstahlung die Haut und für innere Wärme kann jeder mit den entsprechenden Getränken sorgen. Alles was zu einem Platzkonzert dazu gehört war vorhanden - Deftiges aus der Gulasch- (Eisbein-) Kanone „Anja`s Feldküche“ vom Landgasthaus "Anja" aus Hoppegarten bei Müncheberg, Gegrilltes von den Hobby-Grillern der Zinndorfer Feuerwehr, Gebackenes aus den Hausfrauen-Backstuben der Zinndorfer Kinder- und Jugendfeuerwehr und Alkoholisches aus dem Zapfhahn vom Bierwagen des Gasthauses Zinndorf.

Der Zinndorfer Bürgerverein e.V. hat für die Gemeinde Rehfelde – Ortsbeirat Zinndorf als Veranstalter zur Freude der zahlreichen Besucher ein prima Fest organisiert. Ein herzlicher Dank gebührt den Mitgliedern und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf für ihre tatkräftige Mitwirkung.

 

Bilder vom Konzert --> hier

Foto zur Meldung: Zünftige Blasmusik auf dem Zinndorfer Anger
Foto: Zünftige Blasmusik auf dem Zinndorfer Anger

Technische Hilfeleistung der Zinndorfer Feuerwehr

(20.04.2016)

(MS) Die Feuerwehr Zinndorf wurde am 09. April um 17.58 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. Der Einsatz wurde aufgrund eines Unfalls ausgelöst, bei dem sich ein Geländewagen überschlagen haben und auf einem Feld liegen soll. Die Meldung bestätigte sich und die Kameraden hatten es mit zwei Insassen zu tun, die schon aus dem Fahrzeug gestiegen waren. Eine Person wurde dabei verletzt, durch die Kameraden erstversorgt und dem Rettungsdienst übergeben. Einsetzende war gegen 19.30 Uhr.

Foto zur Meldung: Technische Hilfeleistung der Zinndorfer Feuerwehr
Foto: Technische Hilfeleistung der Zinndorfer Feuerwehr

Truppmannausbildung erfolgreich absolviert

(21.03.2016)

(IR) Über das Erfordernis einer soliden Ausbildung der Kameraden, die sich in den Feuerwehren engagieren, ist bei WIKIPEDIA zu lesen: „Die durch die fortschreitende Technisierung zunehmenden Feuerwehraufgaben, ein immer größer werdendes Verkehrsaufkommen zu Land, zu Wasser und in der Luft, die Häufung von Gefahrenpotentialen in den Produktionsstätten und Großlagern sowie eine zunehmende Anzahl von Naturkatastrophen … werden höhere Anforderungen an Mannschaften und Führungskräfte der Feuerwehr gestellt, da die Einsatzarbeit bei Bränden gefährlicher wird und die Zahl und Vielfalt von technischen Einsätzen sowie Gefahrguteinsätzen steigt“.

Der erste Baustein einer ganzen Lehrgangsserie ist die Truppmannausbildung Teil 1. Auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf wird aktuell über diese Ausbildung berichtet, bei der 21 Kameraden am vergangenen Sonnabend die Prüfung absolviert und erfolgreich bestanden haben.

Lesen Sie den Bericht --> hier

Foto zur Meldung: Truppmannausbildung erfolgreich absolviert
Foto: Truppmannausbildung erfolgreich absolviert

Zinndorfer Feuerwehr beim Projekttag

(21.03.2016)

(IR) Der Projekttag der Flex-Klassen an der Grundschule Rehfelde wurde am vergangenen Freitag von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf unterstützt. Mit Spiel und Spaß wurde die verantwortungsvolle ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr den Mädels und Jungen nähergebracht.

 

Lesen Sie den Bericht auf der Hompage der FFw Zinndorf --> hier

Bilder vom Projekttag auf der Homepage der FFw Zinndorf  --> hier

Foto zur Meldung: Zinndorfer Feuerwehr beim Projekttag
Foto: Zinndorfer Feuerwehr beim Projekttag

Ehrung für Detlef Krüger

(05.02.2016)

(IR) Auf der Jahreshauptversammlung der Zinndorfer Feuerwehr wurde der Wehrführer, Kamerad Detlef Krüger, für sein langjähriges und verdienstvolles Wirken geehrt. Die Märkische Online Zeitung berichtet über diese Auszeichnung und die Würdigung durch dessen Stellvertreter Marco Schrot.

Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Foto zur Meldung: Ehrung für Detlef Krüger
Foto: Foto: Detlef Krüger in Gorzow als Teilnehmer der Tour der Freundschaft im Mai 2013

Ausbildung in Technischer Hilfeleistung

(09.11.2015)
(MS) Am 07. November traf sich ein Teil der Einsatzabteilung der Zinndorfer Feuerwehr um 07:30 Uhr am Gerätehaus. Thema des Tages war die Technische Hilfeleistung.
Nach einem Frühstück im Gerätehaus wurde auf die Fahrzeuge verteilt und die erste Station angefahren. Dort stand eine PKW-Karosserie, wo die Säbelsäge und das Unterbaumaterial das erste Mal zum Einsatz gebracht wurden. Nach einer Stunde wurde alles wieder aufs Fahrzeug gepackt und zur zweiten Station gefahren.
Einen PKW unter einem Traktoranhänger fanden die Kameraden dort vor. Es ging um die Sicherung und schonende Rettung des Verletzten (Dummy), um das Ziehen des Pkws und das Heben von Gegenständen.
Nach dem erfolgreichen Abarbeiten der zweiten Station hieß es: Person mit Arm unter einer vier Tonnen schwere Betonplatte! Ziel war es, die Person so schnell und so schonend wie möglich zu befreien. Nach dieser Station hieß es dann Mittag essen im Gerätehaus, wo zwei Kameradinnen sehr gut die Übenden versorgten.
Nach einer Ruhepause ging es gegen 13 Uhr zu der Abschlussübung. Einen PKW auf der Seite liegend an einem Mast fanden die Kameraden vor. Die Schwierigkeit bestand darin, die Person im Fahrzeug und die Person unter dem Fahrzeug zu versorgen und schnellstmöglich, aber sicher zu helfen. Nach 1,5 Std war auch die letzte Station beendet und alle konnten zurück ins Gerätehaus fahren. Gemeinsam säuberten wurden die Fahrzeuge und Geräte gesäubert und die Einsatzbereit wieder hergestellt.
Herzlichen Dank an die Kameraden, die diesen Tag vorbereitet haben, an die Kameradinnen, die alle mit Essen gut versorgt haben und an die beteiligten Firmen für die Bereitstellung von Fahrzeugen und Technik.

Foto zur Meldung: Ausbildung in Technischer Hilfeleistung
Foto: Ausbildung in Technischer Hilfeleistung

Personenrettung mit Atemschutz

(25.10.2015)

(MS) Die Feuerwehr Zinndorf hat gemeinsam mit der Feuerwehr Werder am 22. Oktober 2015 eine Einsatzübung gefahren. Um 19:37 Uhr ertönten die Sirenen in Werder und Zinndorf. Die Kameraden eilten zu den Gerätehäusern, um wie immer im Einsatz zu helfen.

Diesmal war es anders. Das Alarmstichwort lautete „Gebäudebrand groß - Person vermisst". Die Feuerwehren eilten zum Einsatzort, wo es beim Eintreffen bereits dunkel war und das Gebäude war verraucht. Die Kameraden rüsteten sich sofort mit Atemschutz aus und gingen zur Personenrettung vor. Die Person konnte nach kurzer Zeit aus dem Gebäude gerettet werden.

Gleichzeitig hatte die Feuerwehr Werder die Brandbekämpfung aufgenommen und die Kameraden leuchteten das Gelände aus, so dass die Zinndorfer ungehindert arbeiten konnten. Nachdem das Gebäude mit dem Lüfter rauchfrei gemacht wurde, war die Übung gegen 21.40 Uhr beendet und die Fahrzeuge standen wieder einsatzbereit im Gerätehaus.

Die Schwerpunkte der Übung waren der Einsatz mit Atemschutz und dessen Überwachung sowie der Innenangriff mit einem C-Strahlrohr.

Die Feuerwehr Zinndorf bedankt sich für die Zusammenarbeit der Feuerwehren und bei der Familie Rittmayer, die das Objekt für die Übung zur Verfügung stellte.

Foto zur Meldung: Personenrettung mit Atemschutz
Foto: Personenrettung mit Atemschutz

Zinndorfer feiern Oktoberfest

(05.10.2015)

(RD/HGH) Ein beeindruckender Umzug – an der Spitze die begeisternden Musiker aus Drezdenko, gefolgt von Zinndorfern in Oktoberfest-Tracht, den Kids von der Feuerwehr und unzähligen Fahrzeugen vom Moped bis zum Mähdrescher - war der Höhepunkt des Oktoberfest-Samstags bei bestem Herbstwetter in Zinndorf.

Dem nicht nach stand ein vielfältiges Programm im Festzelt. Herauszuheben ist der Auftritt der Clowns Pipo & Pipolina mit den Kindern aus den Kita "Frechdachs" und "Reh-Kids" und mit der Kinder- und Jugendfeuerwehr Zinndorf. Der Auftritt der Zechiner LineDancer  "Sunflower“ ließ die Holzbohlen im Zelt beben und das Jugendtanzorchester aus Drezdenko spielte noch einmal zünftig auf. Natürlich gab es Gesang, Tanz, viel und laute Musik, zum Abschluss mit den Trommlern des Fanfarenzuges aus Strausberg.

Herzlichst begrüßt wurden die Freunde aus Zwierzyn, mit denen die Begegnungen für das nächste Jahr verabredet wurden.

Für Essen und Getränke war reichlich gesorgt und bei Händlern und Schaustellern konnte man nach Herzenslust schlemmen, shoppen und Spaß haben.

Die Märkische Online Zeitung berichtet unter der Überschrift "Zinndorfer ließen es wieder krachen" vom 17. Oktoberfest.

 

Bilder vom Oktoberfest-Samstag --> hier

Bilder vom Festumzug --> hier

 

 

Foto zur Meldung: Zinndorfer feiern Oktoberfest
Foto: Zinndorfer feiern Oktoberfest

Zinndorfer Mädels sind Kreismeister

(30.09.2015)

(MS) Die Jugendfeuerwehr Zinndorf ist am 26. September 2015 nach Seelow gefahren und hat an der Kreismeisterschaft teilgenommen. Aus dem Altkreis Strausberg nahmen auch Jugendfeuerwehren aus Bruchmühle, Müncheberg, Altlandsberg und Buckow teil. Um 09:00 Uhr wurde die Kreismeisterschaft vom Kreisjugendwart und dem Bürgermeister der Stadt Seelow eröffnet.

Die Zinndorfer starteten als erstes bei der 5 x 80m Staffel mit einer Zeit von 1:29:88 und im Anschluss bei der Stafette mit einer Zeit von 1:53:91 und zeigten zwei gute Läufe. Danach demonstrierten die Einzelstarter Marie Plobner und Jeremy Schubert bei der 100m Hindernisbahn ihr Können. Marie hatte am Ende eine Zeit von 23:88 sec auf Platz 3 und Jeremy von 30:07 sec auf Platz 4.

Nach dem Mittag ging es in der Königsdisziplin „Löschangriff Nass“ an den Start.

Die Zinndorfer waren im letzten Lauf an der Reihe und haben bei beiden Läufen eine Zeit unter 30 sec auf den Platz gelegt. Die Wertungszeit und somit Platz eins war eine beeindruckende Zeit.

Am Ende des Tages errang die Mädelsmannschaft in der AK 10-14w der ersten Platz und wurde Kreismeister. Herzlichen Glückwunsch.

Für den Altkreis Strausberg wurden gute Zeiten und Ergebnisse erzielt und er fand zu alter Stärke zurück.

  • Bruchmühle in der AK 10-14m - Kreismeister
  • Buckow 10-14m - Platz 3
  • Müncheberg 15-18m - Platz 4
  • Altlandsberg  10-14m - Platz 5
  • Trebnitz/Jahnsfelde 15-18 m  -Platz 8

Die Jugendfeuerwehr Buckow startete das erste Mal bei einer Kreismeisterschaft und belohnte sich mit Platz 3 in ihrer Altersklasse. Die Jugendfeuerwehr Trebnitz/Jahnsfelde konnte nach dem ersten Durchgang wegen Verletzung einer Läuferin leider nicht mehr an den Start gehen.

 

Weitere Informationen zur Meisterschaft

  • Hompage der FFw Zinndorf --> hier
  • Märkische Online Zeitung - Redaktion Seelow --> hier

Foto zur Meldung: Zinndorfer Mädels sind Kreismeister
Foto: Zinndorfer Mädels sind Kreismeister

Mitmachen beim 17. Zinndorfer Oktoberfest

(31.08.2015)
Liebe Einwohner von Rehfelde und Umgebung,

der Zinndorfer Bürgerverein e.V. führt gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf in diesem Jahr das 17. Zinndorfer Oktoberfest durch.

Wir rufen alle auf, Teilnehmer und Mitgestalter an diesem Fest zu werden. Ein besonderer Aufruf gilt unseren Kindern in Schule und Hort sowie in den Kindereinrichtungen Fuchsbau, Frechdachs und Reh-Kids.

In diesem Jahr wollen wir einen großen Kinderblock in unserem Festumzug gestalten. Dazu haben wir für Eure Begleitung die Clowns Pipo & Pipolina eingeladen, die nach dem Umzug mit Euch noch eine Stunde im Zelt feiern wollen. Ladet Eure Eltern, Großeltern und Freunde ein und kommt am Samstag, den 03. Oktober 2015, 13.00 Uhr, nach Zinndorf.

Die Clowns und wir würden uns sehr freuen, viele von Euch begrüßen zu können. Das Gesamtprogramm des Festes wird im September veröffentlicht.

 

Zu unserem 17. Zinndorfer Oktoberfest vom 02. bis 04.10.2015 haben wir zur Mitgestaltung folgende Bitten:

  1. Selbstgebackenen Kuchen für das Oktobercafe zu spenden - Ihre Zusage teilen Sie uns bitte für unsere Planung telefonisch mit an Donath 033435 75649 oder Elsholz 033435 75456
    Abgabe ist am 03.10 ab 09.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
  2. am Festumzug teilzunehmen – wie immer in Gruppen zu Fuß und auch mit Fahrzeugen aller Art
    Treff ist am 03.10.2015 - 12.30 Uhr – Stellplatz: Weg zur AGRAR – GmbH
  3. Gestalten Sie erneut Ihre Vorgärten vor dem Haus mit einer selbstgestalteten Figur / Puppe / Deko aus Stroh oder anderem Material.
    Die Abnahme erfolgt am 01.10. abends und die Auswertung gegen 15.00 Uhr im Festzelt. Alle Teilnehmer erhalten eine Flasche Sekt und drei, nach Abstimmung, einen Gutschein für das Gasthaus Zinndorf
  4. Helfen mit Sie beim Auf- und Abbau und der Vor- und Nachbereitung
  • Zeltaufbau - Dienstag, 29.09. ab 09.00 Uhr und Mittwoch, den 30.09.2015
  • Vorbereitungsarbeiten - Freitag, 02.10, ab 18.00 Uhr
  • Aufräumen - Samstag, 03.10./Sonntag 04.10. jeweils ab 08.00 Uhr
  • Zeltabbau und Aufräumen - Montag, 05.10.  - ab 10.00 Uhr
  1. Erneut bitten wir Sie um Verständnis für die Straßensperrungen in der Hinterstraße mit eingeschränkter Durchfahrt und behinderten Zufahrten sowie für die Lautstärke, die durch Menschen, Technik und Musik entsteht, auch bis in die Nacht hinein.
  2. Einen Button als Spende zu erwerben, der gleichzeitig als optisches Zeichen für den Zutritt in das Festzelt sowie kostenlose Teilnahme an allen Programmpunkten dient.
  3. Wer für das Programm und die Kostendeckung eine Spende geben möchte - nochmals die Bitte um Überweisung auf unser Konto bei der Sparkasse MOL,

Zinndorfer Bürgerverein e.V.
IBAN DE21 1705 4040 3000 3138 25

BIC WELADED1MOL

Zweck: Heimatfest Zinndorf

oder in bar einem unserer Mitglieder übergeben.

 

Mit freundlichsten Grüßen

Im Auftrag der Organisatoren

Ihr Reiner Donath

 

Programm 02.10.  -  03.10.  -  04.10.

Foto zur Meldung: Mitmachen beim 17. Zinndorfer Oktoberfest
Foto: Mitmachen beim 17. Zinndorfer Oktoberfest

Kinderflamme und Alarmierung

(13.07.2015)

(MS) Am 11. Juli 2015 war es wieder soweit und die Kinder- und Jugendfeuerwehr Zinndorf hat sich zum Orientierungslauf getroffen. Es nahmen Insgesamt 24 Kinder und Jugendliche und 15 Betreuer teil.

Um 09:00 Uhr war Treff am Feuerwehrgerätehaus Zinndorf, wo die Betreuer und die Stationen eingewiesen wurden. Für die erste der fünf Gruppen ging es um 09:45 Uhr auf die ca.3,5 km lange Strecke von Lichtenow nach Zinndorf.

Auf der Strecke erwarteten die Kids sechs Stationen, an denen sie ihr Können unter Beweis stellen mussten. Es ging um Ertasten, Zusammenfinden, Notruf, Erste Hilfe, Geschicklichkeit und Feuerwehrgerätschaften erkennen und auf den Fahrzeugen finden.

Es war das zweite Mal für die Zinndorfer, dass die Kinderflamme abgenommen wurde. im Amt Amtsbereich Märkische Schweiz zum dritten Mal. Es haben neun Kinder die Kinderflamme überreicht bekommen. Wir gratulieren Samuel, Felix, Vanessa, Elisa, Hella, Mailo, Tjark, Laurenz und Felix R. zur bestandenen Prüfung.

Der Tag ging nach dem Mittag essen weiter mit Spaß und Spiel, Bulldog fahren, Eis essen, Lagerfeuer und der Übernachtung in der Feuerwehr.

Abends um 22:23 Uhr wurde dann Alarm zu einem Gebäudebrand in Rehfelde Dorf in der Lichtenower Straße ausgelöst. Zum Glück handelte es sich nur um ein Lagerfeuer. Vor Ort waren die Feuerwehren Rehfelde und Zinndorf und ein RTW aus Strausberg. Der Einsatz wurde um 23:00 Uhr beendet.

Am nächsten Tag wurde gemeinsam aufgeräumt und mit den Eltern gefrühstückt. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren und die Kameraden, die den Tag so erfolgreich gestaltet haben.

 

 

Foto zur Meldung: Kinderflamme und Alarmierung
Foto: Kinderflamme und Alarmierung

Jugendfeuerwehr erfolgreich

(30.06.2015)

(MS) Am vergangenen Samstag wurde die Bereichsmeisterschaft der Jugendfeuerwehr auf dem Wettkampfplatz in Trebnitz ausgetragen. Die Mannschaften sind bei den Mädchen und den Jungen in die Altersklassen 10-14 und 15-18 unterteilt. Leider nur neun Mannschaften aus dem Alt-Bereich Strausberg waren angetreten, um die Vertreter für die anstehenden Kreismeisterschaften zu ermitteln.

Vom Amt Märkische Schweiz gingen drei Mannschaften an den Start, die Mädchenmannschaft Zinndorf Altersklasse 10-14 und zwei gemischte Jungenmannschaften aus Werder/Zinndorf und Buckow Altersklasse 10-14. Die Mannschaften zeigten sehr gute Leistungen, die JF Buckow startete erstmalig bei den Bereichsmeisterschaften.

Nach der Eröffnung durch den Bereichsjugendfeuerwehrwart und den Kreisjugendwart Janko Petryk begannen die ersten Mannschaften mit 5x80 m Hindernisbahn. Im Anschluss wurde die Gruppenstafette von allen Mannschaften durchgeführt. Nach einer deftigen Stärkung und einer kurzen Pause ging es am Nachmittag weiter. Als drittes und letztes ging es an die Königsdisziplin - den Löschangriff. Alle Mannschaften hatten in jeder Disziplin zwei Läufe, die besten Zeiten wurden in die Wertung aufgenommen und so konnte am Ende eine Platzierung ermittelt werden. Die Zinndorfer Mädchen belegten ohne Konkurrenz-Team natürlich den 1. Platz und die gemischte Jungen-Mannschaft aus Werder/Zinndorf wurde Dritter.

Die Teilnehmer bedanken sich bei allen fleißigen Helfern, insbesondere von der Feuerwehr Trebnitz, von der Feuerwehr Jahnsfelde und aus dem FTZ aus Strausberg sowie bei allen Kameradinnen und Kameraden.

 

Bericht in der Märkischen Online Zeitung -> hier

Foto zur Meldung: Jugendfeuerwehr erfolgreich
Foto: Jugendfeuerwehr erfolgreich

Feuerwehrwettkämpfe in Zwierzyn

(23.06.2015)

(SJ) Wie in jedem Jahr haben sich die Kameraden der Zinndorfer Feuerwehr auf den Weg gemacht, um in Zwierzyn an den Wettkämpfen der Feuerwehr teilzunehmen.

Begonnen hat die Veranstaltung mit einem Vortrag des alten Bürgermeisters zur Problematik der Biber, die große Schäden an den Dämmen verursachen. Dabei haben die Teilnehmer erfahren, dass die Feuerwehren hier einen großen Anteil haben, die Schäden zu beseitigen. Mit viel Aufwand werden die Behausungen der Biber, die diese in den Dämmen gebaut haben, gesucht, mit losem Sand werden die Löcher ausgefüllt und mit Sandsäcken zusätzlich verdichtet.

Nach diesem interessanten Vortrag wurden die Feuerwehrwettkämpfe eröffnet. Da an diesem Wochenende leider nur wenige Kameraden der Zinndorfer Feuerwehr mitkommen konnten, war es nicht möglich daran teilzunehmen. Die Feuerwehren messen ihre Kräfte in den zwei unterschiedlichen Wettkämpfen „Stafette“ und „Löschangriff“. Hier war es für die Zinndorfer wieder interessant, wie anders der Löschangriff vorbereitet und auch durchgeführt wird.

Bei der anschließenden Ehrung von Feuerwehrleuten und der Auswertung der Wettkämpfe erhielt die Feuerwehr Zinndorf vom neuen Bürgermeister einen Pokal überreicht. Er brachte zum Ausdruck, dass er sich über unseren Besuch sehr gefreut hat und die Partnerschaft zwischen unseren Gemeinden weiter leben soll. Beim Abschied wurde für die Herzlichkeit und Gastfreundschaft gedankt und versprochen, im nächsten Jahr wieder zu kommen. Ein besonderer Dank geht an Horst und Günther, die wieder in der ganzen Zeit bei der Verständigung geholfen haben.

 

Foto zur Meldung: Feuerwehrwettkämpfe in Zwierzyn
Foto: Feuerwehrwettkämpfe in Zwierzyn

Großer Ast, Radrennen und Ölspur

(09.06.2015)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf hat in den letzten Tagen drei Einsätze gehabt.

Am 07. Juni um 09.24 Uhr wurde die Wehr zu einem Einsatz gerufen. Es handelte sich um einen großen Ast, der drohte auf den Gehweg und die Straße zu fallen. Die Kameraden beseitigten den Ast mit Hilfe der Steckleiter und der Arbeitsleine. Einsatzende war 10:15 Uhr.

Für drei Kameraden ging es dann an diesem Tag nach Buckow zur Absicherung des Radrennens „Rund um Buckow“.

Am 09. Juni wurde die Kameraden um 13:50 Uhr zu einem weiteren Einsatz gerufen. Es handelte sich um eine Ölspur auf einer Länge von ca. 300 Metern. Ein defekter Pkw hatte diese Verschmutzung verursacht. Einsatzende war um 14:50 Uhr.
 
 

Foto zur Meldung: Großer Ast, Radrennen und Ölspur
Foto: Großer Ast, Radrennen und Ölspur

Erfolge beim Amtspokal

(30.05.2015)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf hat sich heute um 07.30 Uhr getroffen und ist dann mit zwei Männer-, einer Frauen- und zwei Jugendmannschaften, davon einer gemischten Mannschaft, gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Werder nach Ihlow zum Amtspokal gefahren. Auch schlechtes Wetter konnte die Kameraden nicht durcheinander bringen.

Die Jugendfeuerwehr 10-14 weiblich belegte zum Schluss den 1. Platz mit einer Zeit von 33,86 Sekunden. Die Jugendfeuerwehr 10-14 männlich wurde Zweiter mit einer Zeit von 38,53 Sekunden. Die Frauen - leider ohne Konkurrenz - belegten den 1.Platz mit 32,28 Sekunden.

Die erste Männermannschaft belegte den 2. Platz mit 28,23 Sekunden und die zweite Männermannschaft belegte mit einer Zeit von 34,45 Sekunden den 3.Platz.

Alle Teilnehmer bedanken sich beim Amt Märkische Schweiz und der Freiwilligen Feuerwehr Ihlow für die Austragung des Pokallaufes. Auch die Ortswehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf gratuliert alle Mannschaften zu den erreichten Plätzen und dankt der Freiwilligen Feuerwehr Werder für die gute Zusammenarbeit mit den Jugendfeuerwehren.

Foto zur Meldung: Erfolge beim Amtspokal
Foto: Erfolge beim Amtspokal

Prima Musik und gute Laune

(26.05.2015)

(HGH) Pfingstmontag ohne das Konzert auf dem Zinndorfer Anger ist für die vielen Besucher kaum noch vorstellbar. Aus der Gemeinde und umliegenden Orten fanden geschätzte rund 400 Gäste den Weg zu diesem Event, dass von der Gemeinde Rehfelde, dem Ortsbeirat Zinndorf sowie dem Bürgerverein und der Feuerwehr Zinndorf seit vielen Jahren organisiert wird. Das Wetter hat bis auf ein paar Tropfen Regen auch mitgespielt.

Gestern erfreute das Familienorchester Famony mit schmissigen Melodien und kleinen Showeinlagen die Besucher. Für das leibliche Wohl sorgten Eisbeine und Erbsensuppe aus Fränkis Feldküche, gegrillte Würste und Steaks vom Feuerwehrrost, Kaffee und Hausmacherkuchen von der Kinder- und Jugendfeuerwehr und diverse Getränke vom Gasthaus Zinndorf. Für die Kinder hatte die Kinder- und Jugendfeuerwehr Zinndorf verschiedene Bastel- und Spielmöglichkeiten angeboten.

 

Bilder vom Pfingstmontagkonzert --> hier

Foto zur Meldung: Prima Musik und gute Laune
Foto: Prima Musik und gute Laune

Zinndorfer Feuerwehr in Genschmar

(25.05.2015)

(MS) Die Feuerwehr Zinndorf nahm am 23. Mai 2015 mit zwei Mannschaften – einer  Frauen- und einer Männermannschaft - in Genschmar an den 25. Kreismeisterschaften teil. Die Männer belegten den fünften Platz beim Löschangriff Männer und die Frauen erreichten dritte Plätze in der Gruppenstafette, der 4x100 Meter Staffel und dem Löschangriff Frauen.

Beide Mannschaften fahren im September zu den Landesmeisterschaften  in Rhinow.

 

Bilder --> hier

[Auswertung der Meisterschaft]

Foto zur Meldung: Zinndorfer Feuerwehr in Genschmar
Foto: Zinndorfer Feuerwehr in Genschmar

Fehlalarm und Flächenbrand

(23.05.2015)

(MS) Die Feuerwehr Zinndorf wurde am 18. Mai 2015 um 19 Uhr zur Brandmeldeanlage nach Garzau in das Asylbewerberheim gerufen. Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet. 

Am 21. Mai 2015 wurden die Kameraden nach Werder in den Buschweg alarmiert, wo eine Fläche von ca.200 qm brannte. Gemeinsam mit den Wehren aus Rehfelde und Werder wurde der Brand gelöscht.

Foto zur Meldung: Fehlalarm und Flächenbrand
Foto: Fehlalarm und Flächenbrand

770 Stufen bis zum Dachgeschoss

(19.04.2015)

(MS) Für manche Kameraden der FFw Zinndorf hat der gestrige Samstag sehr früh begonnen. Drei Kameraden fuhren nach Berlin zum Treppenlauf im Hotel PARK INN BY RADISSON BERLIN ALEXANDERPLATZ.

In voller Montur sind dort 770 Stufen zum Dachgeschoss des Hotels zu erklimmen. In ihrer 25 Kilogramm schweren Schutzausrüstung und mit angeschlossenem Atemgerät überwinden die Feuerwehr-Sportler der besonderen Art die 39 Etagen und 110 Höhenmeter.

Die Kameraden Hardy Cymara, Fabian Haupt und Tobias Seim hatten sich die 39 Etagen vorgenommen und haben es auch geschafft. Tobias wurde ausgezeichnet, weil er als einziger Teilnehmer sieben Mal die 39 Etagen hochgelaufen ist.

Auch einen Dank an die Kameraden und Freunde für die Unterstützung an der Strecke. Die Ergebnisse werden nach Bekanntgabe veröffentlicht. 

 

Bilder vom 5. Fire Fighter Stairrun --> hier

Foto zur Meldung: 770 Stufen bis zum Dachgeschoss
Foto: 770 Stufen bis zum Dachgeschoss

Zinndorfer Bürgerverein auf Kurs

(30.03.2015)

(RD) Die Jahreshauptversammlung des Zinndorfer Bürgervereins e.V. wählte ihre Vorstandsmitglieder  in alter Besetzung einstimmig für weitere zwei Jahre. Nur ein neuer Kassenprüfer wurde ausgewählt. Die Versammelten dankten allen Mitgliedern für die Leistungen in den letzten Jahren und unterstrichen insbesondere die enge Zusammenarbeit mit den Kameraden der Feuerwehr und den Partnern in Zwierzyn.

Der Vorsitzende unterstrich erneut die Formulierung in der Satzung, dass "wir uns ausschließlich, unmittelbar sowie selbstlos zur Lösung gemeinnütziger Zwecke gegründet" haben. Für jedes der 36 Mitglieder zählt auch in Zukunft, einen Beitrag zu leisten, auch wenn er noch so klein ist. Der Verein wird auch zukünftig sich seiner kommunalen Verantwortung im OT Zinndorf und Rehfelde stellen. Das wird vor allem in Fragen der Ordnung und Sauberkeit, wie zum Frühjahrsputz am 11. April, erfolgen. Die Förderung der Freiwilligen Feuerwehr, insbesondere der Kinder- und Jugendwehr bleibt der zweite Schwerpunkt.

Traditionsgemäß werden Veranstaltungen im Sinne der Heimatpflege gemeinsam organisiert. So zum Beispiel das Pfingstmontagskonzert, das 17. Oktoberfest vom 02. bis 04.10.2015 und die gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Senioren. Der Verein wird an einer Veranstaltung des LILA-Bäckers in Strausberg teilnehmen und mit der Feuerwehr zu den Partnern in Zwierzyn fahren.

Der Versammlung schloss sich eine gemütliche Runde mit Diskussion und leckeren Brötchen von Dungers und mitgebrachten Getränken an. Der Zinndorfer Bürgerverein e.V. wird Kurs halten und ein verlässlicher Partner im Gemeindegebiet bleiben.

Foto zur Meldung: Zinndorfer Bürgerverein auf Kurs
Foto: Zinndorfer Bürgerverein auf Kurs

Brände löschen und Hilfe leisten

(02.02.2015)

(IR) Die Freiwillge Feuerwehr Zinndorf führte am 31. Januar die Jahreshauptversammlung durch. Insgesamt 13 Einsätze konnten bilanziert werden, darunter fünf technische Hilfeleistungen und acht Brandeinsätze. Im Bericht weiter wurde auf die erfolgreiche Ausbilung der Kameraden, die zahlreichen Wettkämpfe, die engangierte Arbeit mit der Jugendfeuerwehr und die vielfältigen sonstigen Aktivitäten hingewiesen. Vor dem geselligen Beisammensein wurden Auszeichnungen überreicht und Beförderungen ausgesprochen.

 

Lesen Sie den kompletten Bericht der FFw Zinndorf  --> hier

Artikel in der Märkischen Online Zeitung   --> hier

Bericht im BAB Lokalanzeiger --> hier

 

 

Foto zur Meldung: Brände löschen und Hilfe leisten
Foto: Foto - FFw Zinndorf

FFw Zinndorf bei Unfall auf B1 im Einsatz

(19.01.2015)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde gestern um 18:27 Uhr zu einem Einsatz auf der B1/ Frankfurter Chaussee gerufen.
Es handelte sich bei dem Einsatz um einen Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw's, die Blechschäden aufwiesen. Leicht verletzte Personen wurden von der FFw Zinndorf betreut und dem Rettungsdienst übergeben. Am Einatz beteiligt war auch die FFw Hoppegarten. Einsatzende war um 21:00 Uhr.

Foto zur Meldung: FFw Zinndorf bei Unfall auf B1 im Einsatz
Foto: Foto - FFw Zinndorf

Zinndorfer in Petershagen-Eggersdorf geehrt

(13.01.2015)

(IR) In der heutigen Printausgabe der Märkischen Oderzeitung / Märkisches Echo werden die beim Neujahrsempfang der Gemeinde Petershagen-Eggersdorf geehrten Männer und Frauen vorgestellt. 

Unter den Ehrenamtlern, denen für ihre Tätigkeit im Doppeldorf gedankt wurde, ist auch der Zinndorfer Florian Haupt. Er ist nicht nur bei der Zinndorfer Feuerwehr aktiv, sondern auch bei der Feuerwehr Petershagen-Eggersdorf, in dem Ort, wo er arbeitet. Doppelte Dienstpläne und Wissen über die in beiden Wehren eingesetzte Technik gehen mit diesem außergewöhnlichen Engagement einher. 

Foto zur Meldung: Zinndorfer in Petershagen-Eggersdorf geehrt
Foto: Zinndorfer in Petershagen-Eggersdorf geehrt

Sturm "Elon" fegt über Zinndorf

(10.01.2015)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde heute telefonisch zu einem Einsatz in Zinndorf gerufen, wo sich Dachplatten von einem Pferdestall aufgrund des starken Sturmes gelöst hatten. Mit der Eigentümerin wurde dann beschlossen, diese Platten runterzuholen, da sie eine Gefahr für Personen und Tiere bedeuteten. Der Einsatz hat von 13:30 -15:15 Uhr gedauert.

Foto zur Meldung: Sturm "Elon" fegt über Zinndorf
Foto: Sturm "Elon" fegt über Zinndorf

500 Euro für die Zinndorfer

(09.12.2014)

(MS) Am Samstag, den 06. Dezember fuhren einige Mitglieder des Zinndorfer Bürgervereins und der Feuerwehr nach Schmachtenhagen. Dort fand die diesjährige Veranstaltung des Lila Bäckers „Helden 2014“ statt.Ein buntes Programm mit Kaffee, Kuchen und sonstigen Leckereien rundete den Nachmittag ab.

Als dann um 17 Uhr die Bekanntgabe der Platzierungen erfolgte, waren alle sehr gespannt. Von den 20 Finalteilnehmern, die von einer Jury aus den 150 Bewerbern ausgewählt wurden, belegten die Zinndorfer einen beachtlichen 12. Platz. Für diese Platzierung wurde eine Sachspende vom Lila Bäcker im Wert von 500 Euro überreicht.

Jetzt möchten wir uns bei all denen bedanken, die bei der Abstimmung so fleißig für uns gestimmt haben. Dafür noch einmal einen recht herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Der Zinndorfer Bürgerverein und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf

Foto zur Meldung: 500 Euro für die Zinndorfer
Foto: 500 Euro für die Zinndorfer

Unfallfrei zum Einsatzort

(14.10.2014)

(MS) Zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf haben am vergangenen Wochenende mit dem Löschgruppenfahrzeug LF10 an einem Fahrsicherheitstraining  teilgenommen. Am Sonnabend war von 09:00-13:00 Uhr die theoretische Unterweisung und am Sonntag von 05:00-18:00 Uhr wurde auf dem Trainingsplatz des ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe der praktischen Teil absolviert.

Die Ausbildung trug gut zur besseren Beherrschung der anvertrauten Kfz-Technik bei.

 

Foto zur Meldung: Unfallfrei zum Einsatzort
Foto: Unfallfrei zum Einsatzort

Feuer in Kagel bekämpft

(09.10.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde am 08. Oktober 2014 um 19:45 Uhr zu einem Wohnungsbrand nach Kagel-Möllensee alarmiert. Die Zinndorfer Wehr stellte Material und drei Trupps unter Atemschutz für die Brandbekämpfung. Vor Ort waren auch Feuerwehren aus Kagel, Grünheide, Kienbaum, Herzfelde und Fürstenwalde und ein Rettungswagen. 

Foto zur Meldung: Feuer in Kagel bekämpft
Foto: Feuer in Kagel bekämpft

16. Zinndorfer Oktoberfest

(06.10.2014)

(RD) Mit dem Motto „Wir sind dabei“ begingen die Zinndorfer mit über 1000 Gästen und Teilnehmern  ihr   diesjähriges 16. Oktoberfest. Zum Auftakt erklangen die Fanfaren einer großen Formation des Fanfarenzuges Strausberg, dann der Festumzug, größer und schöner als in den vergangenen Jahren, mit dem Fanfarenzug und der  Erntekrone an der Spitze. Mit über 50 Fahrzeugen und Gruppen erfasste er  fast alle Arten und Typen von landwirtschaftlicher Technik, wie Junior, Primus, Fahr, Famulus,  RS 08, Lanz, Claas  und zum Beispiel die Modellflieger „Stechmücken“ aus Werder. Mit dem alten Lanz, Baujahr 1936, von Max Lötz präsentierten die Zinndorfer alte Feuerwehrtechnik, gefolgt von den modernen Einsatzfahrzeugen und Eigenbauten, sowie schmuck gekleideter Menschen zu einem prachtvollen Festumzug. Dazu die polnischen Gäste, die Heimatfreunde, Sängerkreis und BGR.

 

Ein  buntes Programm, bei bestem Wetter über drei Tage, sorgte für eine gute ausgelassene Stimmung. Der Sängerkreis Rehfelde, die „Hohensteiner“, die Trommler des FZS, ein Sänger aus Zwierzyn, eine Gruppe von Kindern vom Kinderhof Rehkids`, Ilona aus Hennickendorf, die Kinderfeuerwehr Zinndorf, die Märkischen Tauben, Orchester „Famony“ sowie die DJ Dirk & Toni und „Die Zwei“ – Hagen und Holger.

 

Am Wettbewerb um die „Schönste Strohpuppe “ im Vorgarten nahmen  15 Figuren teil. Sieger wurden  die Familien Jäckel, Schrot und Ramm. Fotos HIER.

 

Für die Unterstützung gilt der  Dank allen Beteiligten. Besonders danken wir der Gemeinde Rehfelde, dem Amt Märkische Schweiz und der Gemeinde Zwierzyn, deren Bürgermeister würdig in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Der Dank gilt den Organisatoren und Aktiven des  Zinndorfer Bürgervereins e.V. und der Feuerwehr Zinndorf, insbesondere den Helfern bei Auf- und Abbau des Festzeltes. Dank den Partnern des Zeltverleih und Getränkehandel Goldschmidt Müncheberg, Schaustellerfamilie Bleifuß, Team der Gaststätte „Zur alten Linde“, Franks Feldküche, Fischhandel Strohrmann, Asiaverkauf Bley und  Dungers Gasthaus sowie weiteren Verkaufs- und Marktstände. Hervorheben möchten wir, das Reisegewerbe „Lieder & Lilien“ von Schmuths und den Arbeitskreis Tourismus, den Stand der Kampagne Europäische Fonds in Brandenburg und die Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie e.G.

Dank den Kuchenbäckern für 38 Kuchen, insbesondere dem LILA – Bäcker aus Rehfelde für eine großzügige Kuchensprende sowie den Frauen im Oktobercafe, die alles gekonnt an die Besucher gebracht haben.

Dank den zahlreichen Bürgern, die eine Spende übergaben. Hervorzuheben sind auch Betriebe und Einrichtungen, wie die Sparkasse MOL, Denker & Wulf, WKN,  Haus H&M Rehfelde, „Barnimer Autowelt“ aus Schöneiche, Kopiertaxi Garzau, Kommunikation Schönborn, Transportunternehmen Seifert,  ALBA, DRK, AFG und  das Wachunternehmen. Mit den „Dorfmusikanten aus Eggersdorf“ zum Frühschoppen mit Eisbeinessen und dem Erntedankgottesdienst in der Sankt Annen Kirche klang das unbeschreiblich schöne Fest aus..

 

Nochmals ein herzliches Dankeschön an Alle.

 

Die Organisatoren  aus Zinndorf

Foto zur Meldung: 16. Zinndorfer Oktoberfest
Foto: 16. Zinndorfer Oktoberfest

Feuer im Roten Luch

(08.09.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde gestern um 12.48 Uhr ins Rote Luch gerufen. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde wurde ein Holzmietenbrand bekämpft. Der Einsatz war um 14:20 Uhr beendet. In der Zeit von 15:30 bis 16:45 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf noch einmal vor Ort, um die die Einsatzstelle zu überprüfen. Die Polizei war gleichfalls am Einsatzort anwesend.

 

Im Polizeibericht wird gleichfalls über den Brand berichtet:

Werder bei Rehfelde

Am 07.09.2014 gegen 13 Uhr brannte im Roten Luch ein Holzstapel auf einer alten Flugbahn. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen und verhindern, dass das Feuer auf ein Waldgebiet übergreift. Der Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt.

Foto zur Meldung: Feuer im Roten Luch
Foto: Feuer im Roten Luch

Erstmalig Abzeichen „Kinderflamme“ erworben

(09.07.2014)

(IR) Für die Brandenburger Jugendfeuerwehren ist die Kinderflamme ein Ausbildungsnachweis für Kinder in den Wehren, der beim Nachweis von Kenntnissen und Fertigkeiten in Form eines Abzeichens verliehen wird. Am vorigen Sonnabend haben 16 Kinder von der Werderaner und Zinndorfer Feuerwehr erfolgreich dieses Abzeichen erworben. Herzlichen Glückwunsch.

Im Landkreis MOL war es das zweite Mal und im Amt Märkische Schweiz das ersten Mal, dass der Ausbildungstand in dieser Form dokumentiert wurde. Die ganze Prüfung fand im Rahmen eines Orientierungslaufes für die Kinder beider Wehren statt.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Homepage der FFw Zinndorf  --> hier

[Kinderflamme der Landesjugendfeuerwehren Brandenburg]

Foto zur Meldung: Erstmalig Abzeichen „Kinderflamme“ erworben
Foto: Erstmalig Abzeichen „Kinderflamme“ erworben

Für die Landesmeisterschaft qualifiziert

(29.06.2014)

(IR) Bei den 19. Kreismeisterschaften 2014 der Jugendfeuerwehren aus Märkisch-Oderland in Altlandsberg belegten die Mädels von der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf den 1. Platz in der Gesamtwertung der Altersklasse 10 - 14. Das Team qualifizierte sich mit diesem hervorragenden Ergebnis als Kreismeister für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften im September.

 

Lesen Sie den ausführlichen Bericht über die Meisterschaften auf der Homepage der FFw Zinndorf --> hier

 

Gleichfalls berichtet die MärkischeOnlineZeitung --> hier

Foto zur Meldung: Für die Landesmeisterschaft qualifiziert
Foto: Für die Landesmeisterschaft qualifiziert

Platz 1 für Zinndorfer Mädchenmannschaft

(21.06.2014)

(MS) Die Jugendfeuerwehren Zinndorf und Werder haben heute an den Bereichsmeisterschaften in Buckow teilgenommen.
In der Altersklasse 10-14 weiblich startete Zinndorf und erreichte den ersten Platz, in der Altersklasse 10-14 männlich startete eine gemischte Mannschaft Zinndorf/Werder und erreichte den 5. Platz. Beide Mannschaften haben sich für die Kreismeisterschaften, die am 28. Juni 2014 in Altlandsberg stattfinden, qualifiziert.

 

Der ausführliche Bericht auf der Homepage der FFw Zinndorf --> hier

Bericht in der MärkischenOnlineZeitung --> hier

Foto zur Meldung: Platz 1 für Zinndorfer Mädchenmannschaft
Foto: Platz 1 für Zinndorfer Mädchenmannschaft

Ast auf Telefonleitung

(20.06.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde heute um 07:38 Uhr mit dem Alarmstichwort "H03 Sturmschaden" alarmiert. In Rehfelde in der Karl-Liebknecht-Straße hing ein Ast auf einer Telefonleitung. Zusammen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde wurde der Ast beseitigt. Einsatzende war um 08.15 Uhr.

Foto zur Meldung: Ast auf Telefonleitung
Foto: Ast auf Telefonleitung

Baumbrand gelöscht

(18.06.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde am 17. Juni 2014 um 14:26 Uhr mit dem Alarmstichwort B16 - Baumbrand - nach Lichtenow am Bruch alarmiert. Der in Flammen stehende morsche Baum wurde mit zwei C-Rohren gelöscht. Unterstützt wurde die Brandbekämpfung von den Freiwilligen Feuerwehren aus Herzfelde und Hennickendorf. Um 15:45 Uhr war der Einsatz beendet.

Foto zur Meldung: Baumbrand gelöscht
Foto: Baumbrand gelöscht

Ölspur in Zinndorf

(27.05.2014)

(MS) Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf wurden heute 11:19 Uhr alarmiert und zu einer Ölspur im Ortsbereich gerufen. Die Ölspur war ca. 1 km lang und wurde umgehend abgestreut. Der Einsatz war um 12:30 Uhr beendet.

Foto zur Meldung: Ölspur in Zinndorf
Foto: Foto: FFw Zinndorf per facebook

Cold Water Challenge

(22.05.2014)

(MS) Eine Welle schwappt derzeit durch die Gegend: Die Cold Water Challenge. Feuerwehren und Hilfsorganisationen eröffnen dabei die Badesaison auf eine ganz eigene, humorvolle Weise – und beweisen damit, dass Ehrenamt keinesfalls angestaubt ist, wenn Jung und Alt gemeinsam ins Wasser steigen. Die Feuerwehr Zinndorf wurde von der Feuerwehr Herzfelde dazu nominiert.  Und die Feuerwehr Zinndorf hat die Nominierung angenommen und hat sie gestern erfüllt. Es war ein Mordsgaudi für uns. Die Feuerwehr Zinndorf nominiert ihrerseits nunmehr für diesen Riesenspaß die Feuerwehren Ihlow, Waldsieversdorf und Bad Freienwalde. 

[MP4-Videoclip - Cold Water und Nominierung]

Foto zur Meldung: Cold Water Challenge
Foto: Cold Water Challenge

Feuerwehramtspokal Märkische Schweiz

(05.05.2014)
(IR) Unter der Überschrift "Gastgeber aus Ihlow siegen knapp vor Zinndorfern" berichtet die MärkischeOnlineZeitung heute vom Wettkampf der Feuerwehren im Bereich des Amtes Märkische Schweiz. - Lesen Sie den Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Feuerwehramtspokal Märkische Schweiz
Foto: Feuerwehramtspokal Märkische Schweiz

Erste Lange Nacht der Kinder-Feuerwehr

(25.03.2014)

(MS) Für die Kinderfeuerwehr aus Zinndorf begann am 22. März 2014 um 16 Uhr ein ganz besonderer Tag. Ihre erste lange Nacht der Feuerwehr. Auf dem Plan standen Sport, Spaß, Spiel, Lagerfeuer, Nachtwanderung und natürlich die Übernachtung im Gerätehaus. Auf Grund der Wetterlage fuhren wir zum Sport in die Turnhalle der Grundschule Rehfelde. Nach gut 1,5 Stunden Spiel, Sport und Spaß ging es wieder zurück nach Zinndorf.

Dort wurden nach Wunsch der Kinder Nudeln mit Tomatensoße zum Abendbrot bereitet. In der Zwischenzeit wurde das Lagerfeuer entzündet. Nach dem Abendbrot warteten die Kinder ganz gespannt auf die Nachtwanderung. Mit Taschenlampen ging es auf die Erkundungstour durch Zinndorf. Am Ende wartete ein Schatz auf die Kinder. Danach saßen wir mit Knüppelteig und Marschmellows am Lagerfeuer. Nachdem alle Betten gemacht, alle Kinder gewaschen und bettfertig waren, schauten wir noch einen Film. Einige Kinder schliefen dabei schon ein und der Rest war nach dem Film auch sehr müde nach diesem aufregenden Tag.

Am nächsten Morgen waren alle gut ausgeruht und wir bereiteten das Frühstück für die Eltern, die zu 9:30 Uhr eingeladen waren. Abschließend gab es noch eine Fahrt im Feuerwehrauto und so ging die erste lange Nacht der Feuerwehr für die Kinder zu Ende.

Es waren sich alle einig, dass das ein tolles Erlebnis war und es unbedingt wiederholt werden muss. Ein großer Dank geht an alle die uns unterstützt haben.

Foto zur Meldung: Erste Lange Nacht der Kinder-Feuerwehr
Foto: Foto: FFw Zinndorf

Ölspur zwischen Werder und Zinndorf

(08.03.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde gestern um 16:25 Uhr zu einem Einsatz gerufen. Das Alarmstichwort war „H13 Ölspur“. Die Spur befand sich auf der Ortsverbindung zwischen Werder und Zinndorf auf der L232. Die FFw Zinndorf hat mit der Unterstützung der Kameraden der FFw Werder diesen Einsatz abgearbeitet. Einsatzende war um 17:25 Uhr

Foto zur Meldung: Ölspur zwischen Werder und Zinndorf
Foto: Ölspur zwischen Werder und Zinndorf

Schuppenbrand in Zinndorf

(03.03.2014)
(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde heute mit dem Alarmstichwort B16 zu einem Schuppenbrand in Zinndorf zu einem Einsatz gerufen. Die Kameraden der Feuerwehr Zinndorf haben den Entstehungsbrand gelöscht und für die Polizei die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Der Einsatz dauerte von 18:40 bis19:40 Uhr.

Foto zur Meldung: Schuppenbrand in Zinndorf
Foto: Fotos: Marko Schrot

Strohmiete abgebrannt

(26.02.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde heute früh um 04:50 Uhr zu einem Strohmietenbrand gerufen. Der Brand sollte sich auf der Ortsverbindung von  Lichtenow nach Herzfelde befinden. Diese Angabe bestätigte sich nicht. Der Brand war an der Ortsverbindung Rehfelde-Hennickendorf. Es brannte dort eine Strohmiete mit Rundballen. Die Feuerwehren Rüdersdorf, Rehfelde, Hennickendorf, Herzfelde waren auch vor Ort - ebenso der Eigentümer dieser Strohmiete. Der Einsatzleiter und Eigentümer befanden, dass die Strohmiete abbrennen soll, weil diese schon in Vollbrand stand.

 

Die heutige Polizeimeldung schreibt zu diesem Brand:

Auf einem Feld zwischen Herzfelde und Lichtenow setzten unbekannte Täter ca. 400 Strohballen in Brand. Das Feuer wurde am Dienstag gegen fünf Uhr morgens entdeckt, Feuerwehr und Polizei alarmiert. Gebäude oder Personen befanden sich nicht in der Nähe. Die Kriminalpolizei untersuchte die Brandreste. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Foto zur Meldung: Strohmiete abgebrannt
Foto: Foto: Marko Schrot

Ölspur beseitigt

(21.02.2014)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde gestern um 18:27 Uhr zu einer Ölspur alarmiert. Gemeldet wurde, dass auf der Zinndorfer Straße eine Ölspur direkt vor der Feuerwehr sein soll. Diese Information bestätigte sich und die Kameraden stellten fest, dass diese Ölspur von Werder nach Lichtenow auf beiden Fahrspuren verläuft. Daraufhin hat der Einsatzleiter die Freiwillige Feuerwehr Werder nachgefordert. Die Ölspur wurde beseitigt. Polizei und Straßenmeisterei waren vor Ort. Der Einsatz wurde um 21:15 Uhr beendet.

Foto zur Meldung: Ölspur beseitigt
Foto: Ölspur beseitigt

Neun Einsätze mit neuem Fahrzeug

(27.01.2014)

(IR) In ihrer Jahreshauptversammlung am 25. Januar 2014 konnten die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf auf eine gute Bilanz zurückblicken. Die Einsätze der Wehr, die Ausbildung, die Erfolge der Frauen, die Arbeit der Jugend- und Kinderfeuerwehr sowie sportliche und kameradschaftliche Aktivitäten werden im Jahresbericht zusammengefasst dargestellt.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Internetpräsenz der FFw Zinndorf --> hier

Lesen Sie den Artikel in der MärkischenOnlineZeitung --> hier

Foto zur Meldung: Neun Einsätze mit neuem Fahrzeug
Foto: Die Ausgezeichneten Foto: FFw Zinndorf

Auto prallt gegen Baum - zwei Schwerverletzte

(07.12.2013)

(IR) Nach einer dpa-Meldung sind am frühen Samstagmorgen zwei Menschen bei einem Autounfall nahe Rehfelde schwer verletzt worden. Das Auto war auf einer Landstraße aus bisher ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei in Frankfurt/Oder mitteilte. Der Fahrer und sein Beifahrer mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach dem Polizeibericht vom Wochenende vernahm ein Zeuge am Samstagmorgen, um kurz nach vier einen lauten Knall. Er bemerkte dann auf der Zinndorfer Chaussee einen Pkw, der gegen einen Baum gefahren war, und rief sofort die Polizei. Anhand der vor Ort aufgefundenen Spuren war der VW Golf aus Rehfelde kommend in Richtung Zinndorf gefahren. In einer Rechtskurve verlor der 26jährige Fahrer die Kontrolle über den Pkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer und sein 36jähriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt, sie kamen in Krankenhäuser. Am VW Golf entstand Totalschaden. Marco Schrot von der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf informiert, dass die Kameraden an diesem Morgen um 04:19 Uhr zu dem Verkehrsunfall auf der L232 - Ortsverbindung Zinndorf-Werder gerufen wurden und bei der Bearbeitung des Unfalls die drei Gemeindefeuerwehren mit der Polizei und dem Rettungsdienst gut zusammengearbeitet haben. Der Einsatz war für die Kameraden um 06:30 Uhr beendet.

 

Weitere Bilder bei der FFw Zinndorf --> hier

Foto zur Meldung: Auto prallt gegen Baum - zwei Schwerverletzte
Foto: Auto prallt gegen Baum - zwei Schwerverletzte

PKW lag auf dem Dach

(23.11.2013)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf wurde heute Nacht um 01:30 Uhr zu einen Verkehrsunfall in die Zinndorfer Straße gerufen. Zwei PKW waren zusammen gestoßen. Der Aufprall war so stark, dass ein Pkw auf dem Dach lag. Die Kameraden räumten die Straße auf und streuten die Fahrbahn mit Ölbindemittel ab. Anschließend übergaben sie die Einsatzstelle der Polizei. Der Einsatz war um 02.25 Uhr beendet und alle konnten wieder zurück in die Betten.

Foto zur Meldung: PKW lag auf dem Dach
Foto: Diese Aufnahme wurde bei einem anderen Unfall gemacht.

Jugendfeuerwehr Zinndorf im Einsatz

(02.11.2013)

(MS) Die Jugendfeuerwehr Zinndorf hat am 01. November 2013 eine Einsatzübung durchgeführt. Die Alarmierung kam um 17:29 Uhr und das Einsatzstichwort war B 16 - Starke Rauchentwicklung am alten Jugendclub.

Die Meldung bestätigte sich und es musste schnell eine Wasserentnahmestelle und eine Leitung zum Fahrzeug aufgebaut werden, um das Feuer zu löschen. Um 19:15 Uhr war die Übung beendet. Für die Jugendmitglieder war es eine Überraschung, weil sie haben gedacht, dass der Alarm für die Aktiven ist und es sich um einen Ernstfall handelt.

 

Bilder vom Einsatz --> hier

Foto zur Meldung: Jugendfeuerwehr Zinndorf im Einsatz
Foto: Jugendfeuerwehr Zinndorf im Einsatz

Einsatzübung in Garzin

(27.10.2013)

(MS) Die Feuerwehren Zinndorf, Werder, Garzau und Garzin haben am 25.10.13 in Garzin eine Einsatzübung durchgeführt. Die Alarmierung erfolgte um 18:17 Uhr mit dem Stichwort „B 12 Landwirt“. Es wurde davon ausgegangen, dass ein Mitarbeiter in einem Gebäude verunfallt ist und das Gebäude stark verraucht war. Die Wasserentnahmestelle befand sich 800m entfernt. Die Übung war um 21:30 Uhr beendet.

 

Weitere Bilder auf der Feuerwehr Zinndorf - Seite --> hier 

Foto zur Meldung: Einsatzübung in Garzin
Foto: Einsatzübung in Garzin

Ölspur beseitigt

(18.10.2013)

(IR) Nach einer Information von Marco Schrot – stellvertretender Ortswehrführer in Zinndorf - wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zinndorf und Rehfelde gestern um 12:09 Uhr alarmiert. Eine Ölspur befand sich auf der Landesstraße 232 - Ortsverbindung Lichtenow - Zinndorf-Rehfelde. Nach Beseitigung der Verschmutzung der Straße wurde der Einsatz nach zwei Stunden beendet.

Foto: FFw Zinndorf

Foto zur Meldung: Ölspur beseitigt
Foto: Ölspur beseitigt

Ölspur beseitigt

(29.09.2013)

(IR) Nach einer Information von Marco Schrot – stellvertretender Ortswehrführer - wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf gestern um 17:32 alarmiert. 

In der Ortslage Zinndorf und auf der Ortsverbindungsstraße Zinndorf - Lichtenow befand sich eine zwei Kilometer lange Ölspur. Vom Einsatzleiter wurde die Freiwillige Feuerwehr Werder nach alarmiert und von beiden Seiten wurde die Verschmutzung der Straße durch die Kameraden beseitigt.

Foto: FFw Zinndorf

Foto zur Meldung: Ölspur beseitigt
Foto: FFw Zinndorf und Werder im Einsatz

Kreismeisterschaften der Jugendfeuerwehr 2013

(02.09.2013)

(IR) "Am 31. August 2013 begann der Tag für unsere Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr schon sehr früh. Um 6:45 Uhr war Treff am Feuerwehrgerätehaus und wir machen uns auf zu unserer ersten Kreismeisterschaft. ... " - so beginnt der Bericht zur erfolgreichen Teilnahme der Jugendfeuerwehr Zinndorf an den Kreismeisterschaften 2013 in Bad Freienwalde.

 

Lesen Sie den kompletten Artikel bei der FFw Zinndorf --> hier

 

Artikel in der MOZ/Lokalausgabe Bad Freienwalde --> hier

Foto zur Meldung: Kreismeisterschaften der Jugendfeuerwehr 2013
Foto: Kreismeisterschaften der Jugendfeuerwehr 2013

Ödland brannte in Zinndorf

(27.08.2013)

(IR) Nach einer Information von Marco Schrot – stellvertretender Ortswehrführer - wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf gestern um 14:11 Uhr alarmiert. Am Zinndorfer Weg Richtung Rehfelde Dorf brannte auf einer Fläche von ca. 800 – 1.000qm Ödland. Gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde wurde der Brand gelöscht. 

Foto: FFw Zinndorf

Foto zur Meldung: Ödland brannte in Zinndorf
Foto: Ödland brannte in Zinndorf

Baum von der Straße geräumt

(09.08.2013)

(IR) Nach einer Information vom Marco Schroth – stellvertretender Ortswehrführer - wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf gestern Nacht um 02:18 Uhr alarmiert. Infolge des Gewittersturmes war ein Baum auf die Ortsverbindungsstraße  Zinndorf-Lichtenow in Richtung B1 gestürzt. Die Kameraden beseitigten das Verkehrshindernis.

Foto:FFw Zinndorf

Foto zur Meldung: Baum von der Straße geräumt
Foto: Baum von der Straße geräumt

Spaß, Spiel, Teamfähigkeit ...

(06.07.2013)

(IR) Unter obiger Überschrift wird auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf vom Amtsjugendlager der Feuerwehren im Bereich des Amtes Märkische Schweiz berichtet, das in diesem Jahr in Waldsieversdorf stattfand.

 

Lesen Sie den kompletten Bericht --> hier

Foto zur Meldung: Spaß, Spiel, Teamfähigkeit ...
Foto: Spaß, Spiel, Teamfähigkeit ...

Jugendfeuerwehr Zinndorf bei der Bereichsmeisterschaft

(20.06.2013)

(IR) Auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf wird über die Bereichsmeisterschaften der Jugendfeuerwehren für den Altkreis Strausberg berichtet.

Zum Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Jugendfeuerwehr Zinndorf bei der Bereichsmeisterschaft
Foto: Jugendfeuerwehr Zinndorf bei der Bereichsmeisterschaft

Löschen von Gasbränden geübt

(12.06.2013)

(IR) „Die Feuerwehren der Stadt Strausberg und der benachbarten Gemeinden trafen sich am Dienstagabend zu einer gemeinsamen Übung. … Ziel der Übung war es, den Kameraden der Wehren fachgerechtes Löschen von Gasbränden zu demonstrieren.“ berichtet Strausberg-live.de. Mit dabei waren auch die Kameraden der Wehren aus Rehfelde, Zinndorf und Werder.

Der ausführliche Bericht und Bilder von der Übung --> hier

Foto zur Meldung: Löschen von Gasbränden geübt
Foto: Löschen von Gasbränden geübt

Pfingstmontag auf dem Zinndorfer Anger

(20.05.2013)

(RD) In guter Tradition seit 1976 fand das 38. Zinndorfer Pfingstmontagskonzert statt. Die Sitzplätze um die Tanzfläche herum waren gut gefüllt und beim Essen- und Getränkeverkauf brauchte man teilweise Geduld in der „Warteschlange“. Das Wetter - besser als voraus gesagt und befürchtet - war allen wohlgesinnt.

Die passende Unterhaltung mit den Dorfmusikanten aus Eggersdorf, verstärkt mit Hobbymusikern aus Hennickendorf, Rehfelde, Strausberg, Berlin und anderen Orten rund um Zinndorf begeisterte die über 200 Gäste. Von der Polka über Marsch, Walzer, Swing bis zu Volksmusik und Dixieland war alles dabei. Instrumental und gesanglich wurde das Publikum schwungvoll unterhalten.

Ein besonderer Höhepunkt war der Verkauf der 1. Chronik über Zinndorf vom Autor Martin Tesky. Ein herzlicher Dank gilt auch der Mitarbeit der Zeitzeugen sowie der Unterstützung bei der Herausgabe durch Hans-Günter Hoffmann für das Layout sowie der Sparkasse Märkisch-Oderland für das Sponsoring.

Dank dem Blasorchester und Dank den Organisatoren des Ortsbeirates, des Bürgervereins und der Feuerwehr Zinndorf für ihren Beitrag an dem schönen Vormittag. Ein besonderes Lob gilt wieder Frank mit seiner Feldküche, auch wenn das Eisbein wieder nicht ausgereicht hat, dem Grillstand und Kuchenbasar der Feuerwehr sowie der Mannschaft Dunger auf dem Bierwagen.

Der Bürgermeister lud zum Schluss alle recht herzlich zu den nächsten Veranstaltungen in Rehfelde ein - dem Lilienfest am 01. Juni am Haus H&M mit Wandern und Singen auf dem deutsch – polnischen Liederweg und dem Fest zu 100 Jahre Sport in Rehfelde am 22. Juni auf dem Sportplatz, im September dann zum Konzert in der Sankt Annen Kirche sowie zum 15. Zinndorfer Oktoberfest vom 04. bis 06. Oktober 2013.

 

Bilder vom Anger-Pfingstkonzert --> hier

Foto zur Meldung: Pfingstmontag auf dem Zinndorfer Anger
Foto: Pfingstmontag auf dem Zinndorfer Anger

Dienstbekleidung für Kinderfeuerwehr

(08.04.2013)

(IR) Der Feuerwehr-Osterhase hat sich in Zinndorf um eine Woche verspätet. Zur Freude der Kinderfeuerwehr hatte er aber die neue Dienstbekleidung versteckt. Von der erfolgreichen Suche im Dorf berichtet die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Homepage.

 

Zum Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Dienstbekleidung für Kinderfeuerwehr
Foto: Dienstbekleidung für Kinderfeuerwehr

Neues Löschgruppenfahrzeug für Zinndorfer Feuerwehr

(29.03.2013)

(RD) Strahlende Augen, glückliche Gesichter und Stolz erkannte man bei den der Kameradinnen und Kameraden. Ältere sowie ganz Junge freuten sich über das am Gründonnerstag übergebene erste neue Fahrzeug für die Feuerwehr Zinndorf. Und das bei einer 85-jährigen Geschichte. Mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug LF 10 haben die Zinndorfer jetzt das Aktuellste in der Ausstattung und sind damit gut gerüstet für die erforderlichen Einsätze in der Zukunft.

Einen sehr herzlichen Dank an die Kameraden für die erbrachten Leistungen beim Umbau des Feuerwehrdepots, an die Mitglieder des Amtsausschusses und die anderen Gemeinden für die Bereitstellung der über 200.000 € für den Kauf des neuen Fahrzeuges und auch an den Amtsdirektor sowie an alle zuständigen Chefs und Mitarbeiter im Amt Märkische Schweiz brachte der Bürgermeister von Rehfelde, Reiner Donath, der gleichzeitig Amtsausschussvorsitzender ist, zum Ausdruck. Zuvor hatte Rolf Dieter Dammann die Schlüssel des Fahrzeuges offiziell dem Wehrführer Detlef Krüger mit dem Wunsch übergeben: "Möge das LF 10 mindestens fünfzig Jahre halten". Es folgten die ersten Fahrten mit den anwesenden Kameraden der Feuerwehren aus der Nachbarschaft und insbesondere mit den Jüngsten der Kinderfeuerwehr. Natürlich durfte anschließend auch der kleine Imbiss und das Freibier nicht fehlen.

Nach der Fahrt nach Harrachov war dies der zweite Höhepunkt anlässlich des Feuerwehr-Jubiläums zum 85. Gründungstag. Dem wird mit dem 15. Oktoberfest am ersten Wochenende im Oktober 2013 - gemeinsam mit dem Förderverein und dem Zinndorfer Bürgerverein - ein weiterer folgen. Dazu sind jetzt schon alle zur Teilnahme am Programm, der Präsentation zur Feuerwehrarbeit und dem Festumzug für den 05.10.2013 eingeladen.

 

Bilder von der Übergabe --> hier 

Bericht in der MOZ/Märkisches Echo --> hier

Bericht der FFw Zinndorf --> hier

Foto zur Meldung: Neues Löschgruppenfahrzeug für Zinndorfer Feuerwehr
Foto: Neues Löschgruppenfahrzeug für Zinndorfer Feuerwehr

Ölspur beseitigt

(16.01.2013)

(MS) Die Freiwillige Feuerwehr Zinndorf war heute von 10:10 Uhr bis 11:15 Uhr im Einsatz. Auf der Landstraße 232 war eine Ölspur  zu beseitigen. Die Kameraden sind die Strecke von Rehfelde bis Lichtenow abgefahren und haben in den Kurvenbereichen der Ortschaften die kurzen Ölspuren abgestumpft.

Foto zur Meldung: Ölspur beseitigt
Foto: Ölspur beseitigt

Feuer, Glühwein, Grillwurst und Musik

(14.01.2013)

(IR) In Rehfelde und Zinndorf sind die Weihnachtsbäume verbrannt.

Die Freiwillige Feuerwehr Rehfelde schreibt auf ihrer Homepage:

"Am 12.01.2013 fand unser Weihnachtsbaumverbrennen statt. Es war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Am Vormittag begann die Feuerwehr mit vielen Helfern die rund 300 Bäume im Ort einzusammeln. Gegen 16:00 Uhr begann dann unser Fest. ... "

Weiter zum Artikel und den Bildern --> hier

 

Die Kameraden der  Freiwilligen Feuerwehr Zinndorf trafen sich zum traditionellen Weihnachtsbaum verbrennnen.

Der Bericht auf der Homepage --> hier

 

Die MOZ/Märkisches Echo berichtet unter der obigen Überschrift  vom Weihnachtsbaum verbrennen in der Region. Zur Aktion in Rehfelde wurde wie folgt geschrieben:

"In Rehfelde waren am späten Sonnabendnachmittag schon von Weitem die lodernden Flammen am Rande des Sportplatzes zu sehen. An die 300 Weihnachtsbäume hatten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Vormittag in der Gemeinde eingesammelt, schätzte Ortswehrführer Olaf Horn-Ebeling. Für den Abend rechnete er mit weiteren Besuchern. Die würden später vom Giebelsee-Cup der Hallenfußballer" im Petershagen-Eggersdorf kommen.

Die Weihnachtsbäume waren zu einem riesigen Haufen aufgeschichtet, der nach und nach abgetragen wurde. Für prächtige Stimmung sorgte einmal mehr der Förderverein der Feuerwehr. Nicht nur mit Erbsensuppe, Bratwurst, Glühwein und stimmungsvoller Musik. Mitgebracht hatte der Verein auch einige seiner Traditionsfahrzeuge, die mit ihrem Lichterschlangen-Schmuck für eine passende Atmosphäre sorgten."

 

Foto: Hans-Günter Hoffmann

[Weihnachtsbaum-Feuer in Zinndorf]

Foto zur Meldung: Feuer, Glühwein, Grillwurst und Musik
Foto: Feuer, Glühwein, Grillwurst und Musik

6. Berliner Firefighter Combat Challenge

(02.10.2012)

(FH) In Berlin auf dem Breitscheidplatz vor der Gedächtniskirche fand am 7. und 8. September 2012 die 6. Berliner Firefighter Combat Challenge statt. 302 Teilnehmer aus Berlin, Brandenburg, Polen, Frankreich, den USA und anderen Ländern gingen an und über ihre Leistungsgrenzen. Auch vier Kameraden aus Zinndorf waren am Start und konnten mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein.

Bei der Berliner Firefighter Combat Challenge müssen fünf Disziplinen zusammenhängend in einem Stück bewältigt werden, die auf ihre eigene, extreme Weise die Herausforderungen der Feuerwehrrealität simulieren.

 

Ausgerüstet mit kompletter Atemschutz-Ausrüstung wird am Fuße eines Turmes gestartet. Ein Schlauchpaket (19 kg) muss über die Treppen des Turmes (12,5 m hoch) nach oben getragen werden und in einer Box abgelegt werden. Nun muss der Teilnehmer einen Schlauch (19 kg) nach oben ziehen und in die dafür vorgesehene Box ablegen. Anschließend läuft man die Treppen nach unten zur KEISER FORCE MACHINE, nimmt einen 4 kg Hammer auf und schlägt mit diesem das Gewicht (72,5 kg) über 1,50 m nach hinten. Jetzt muss ein 42,5 m langer Slalomkurs absolviert werden, ohne eine Pylone zu vergessen oder umzureißen. Am Ende des Slalomkurses wird ein geschlossenes Strahlrohr aufgenommen. Mit diesem läuft man mit dem bereits mit Wasser gefüllten angekuppelten Schlauch 23 m nach vorn. Nach dem Passieren einer Schwingtür darf das Strahlrohr geöffnet werden und es muss ein Hindernis mit dem Wasserstrahl um gespritzt werden. Danach wird das Strahlrohr geschlossen und abgelegt. Als letztes muss man einen Dummy (79,4 kg) aufnehmen und rückwärts mit dem Rautek-Rettungsgriff bis zum Ziel ziehen. Die Zeit wird angehalten, wenn man mit der Puppe gemeinsam im Ziel ist.

 

Video vom Wettbewerb 2009 auf YouTube --> hier

 

Ergebnisse der Zinndorfer Kameraden

In der Gesamtwertung "Einzelstarts" belegten bei 302 Teilnehmern :

  • Daniel Schimank den 9. Platz in einer Zeit von 1:53,93 min.
  • Florian Haupt den 111. Platz in einer Zeit von 2:38,47 min.
  • Fabian Haupt den 113. Platz in einer Zeit von 2:39,01 min.
  • Hardy Cymara den 164. Platz in einer Zeit von 2:56,90 min.

In den "Tandemstarts" belegte das Team „Die Zinndorfer“ mit Daniel Schimank und Florian Haupt den 3. Platz in einer Zeit von 1:35,77min. von insgesamt 37 Startern.

Des Weiteren starteten Florian und Daniel in der Ersten Staffel des TFA Teams Berlin, bestehend aus fünf Personen und belegten den 1. Platz in einer Zeit von 1:29,62 min.

Herzlich bedanken sich die Starter beim Feuerwehr Technischen Zentrum in Strausberg, dass die Vorbereitung auf die Challenge unterstützt hat und bei all den Kameraden und Bürgern aus Zinndorf, die sowohl in der Vorbereitung als auch während der Challenge Unterstützung leisteten.

Foto zur Meldung: 6. Berliner Firefighter Combat Challenge
Foto: 6. Berliner Firefighter Combat Challenge

Gastherme in Brand

(16.06.2012)

(SB) Gegen 13.30 Uhr am 15.06.2012 wurden die Feuerwehren Zinndorf, Werder und Garzau zu einem Wohnungsbrand in Zinndorf gerufen. Es hatte sich eine Gastherme, aus noch nicht ermittelten Gründen, entzündet. Am Einsatzort angekommen war das Feuer glücklicherweise schon aus. Es konnte von der Bewohnerin selbst gelöscht werden.

Foto zur Meldung: Gastherme in Brand
Foto: Gastherme in Brand

Siege für Rehfelder Jugend und Zinndorfer Frauen

(07.05.2012)

(IR) Der Amtspokal der Freiwilligen Feuerwehren vom Amt Märkische Schweiz fand am 05. Mai in Ihlow statt. Beteiligt waren auch Mannschaften der Feuerwehren aus Rehfelde und Zinndorf.

Auch wenn der Spaß im Vordergrund stand, konnten die Jugendabteilung der Feuerwehr Rehfelde und die Frauen-Staffel aus Zinndorf jeweils erste Plätze belegen.

 

Berichte und Bilder
  • Feuerwehr Rehfelde  ---> hier
  • Feuerwehr Zinndorf ---> hier

Foto zur Meldung: Siege für Rehfelder Jugend und Zinndorfer Frauen
Foto: Siege für Rehfelder Jugend und Zinndorfer Frauen

Ganztagsausbildung der Gemeindefeuerwehren

(21.04.2012)

(SB) Am 21.04.2012 fand eine ganz besondere Ganztagsausbildung statt. Zum ersten Mal führten die Feuerwehren der Gemeinde Rehfelde eine gemeinsame Ganztagsausbildung durch.

Ausführlicher Bericht und Bilder ---> hier

Foto zur Meldung: Ganztagsausbildung der Gemeindefeuerwehren
Foto: Ganztagsausbildung der Gemeindefeuerwehren

Gemeinsame Ausbildung der Ortsfeuerwehren

(03.03.2012)

(IR) Am 02.03.2012 fand eine ganz besondere Ausbildung statt. Zum ersten Mal planten die Ortswehrführer und die Verantwortlichen für die Ausbildung der Ortsfeuerwehren von Rehfelde, Werder und Zinndorf eine gemeinsame Ausbildung. 

Ausführlicher Bericht und Bilder --> hier

Foto zur Meldung: Gemeinsame Ausbildung der Ortsfeuerwehren
Foto: Gemeinsame Ausbildung der Ortsfeuerwehren

Ölspur zwischen Werder und Zinndorf

(31.01.2012)

(SB) Die Leitstelle meldete gestern vormittag eine Ölspur auf der Ortsverbindung Werder - Zinndorf. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Werder und Zinndorf streuten die Ölspur mit Bindemittel ab.
Nachdem die Gefahrenstellen beseitigt wurden, fuhren die Wehren in die Gerätehäuser zurück und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Bericht der FFW Werder --> hier

Foto zur Meldung: Ölspur zwischen Werder und Zinndorf
Foto: Ölspur zwischen Werder und Zinndorf


Fotoalben