+++  16. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  Sonnenstrom für 330 Haushalte  +++     
     +++  Entscheidung zum Windfeld 26 vertagt  +++     
     +++  Bauen bei der Kita Fuchsbau  +++     
     +++  Heimatfreunde legten Turmdiplom ab  +++     
     +++  Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kinderhort „Raxli-Faxli“

Vorschaubild

H. Rosenfeldt

Ernst-Thälmann-Straße 46
15345 Rehfelde

Telefon 033435 77653
Telefax 033435 156940

E-Mail E-Mail:

 Pädagogisches

Konzept 

 Wochenplan 

Spannende 

Aktionen

 Informationen

für die Eltern 

 

2019_04_10_Märchen

Hole das Kind dort ab, wo es steht.

(Maria Montessori)

 

Der Kinderhort „Raxli-Faxli“ ist eine kommunale Einrichtung der Gemeinde Rehfelde. Neun Erzieher/innen begleiten und betreuen ca. 160 Kinder der 1.-6. Klasse vor und nach dem Unterricht und in den Ferien.

Nach einem anstrengenden Schultag wollen wir gemeinsam mit den Kindern einen interessanten und gemütlichen Nachmittag gestalten. In den verschiedenen Funktionsräumen haben die Kinder die Möglichkeit die Freizeit  nach ihren individuellen Neigungen, Interessen und Bedürfnissen zu gestalten. Das ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung zur Selbständigkeit und Selbstbestimmung .

Dabei werden soziale Kompetenzen wie Kommunikation und Verantwortungsgefühl gefördert, damit unsere Kinder zu allseitig entwickelten und gesellschaftsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen.

 

 

Müssen sollen oder können wollen

Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann kann ich auch nicht, wenn ich muss.

Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll und dann kann ich auch, wenn ich muss.

Denn merke: die können sollen, müssen auch wollen dürfen.

                                                                                    Johannes Conrad

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern!

 

 

Öffnungszeiten

 

Während der Schulzeit :                       06.00 bis 07.30 Uhr - Unterrichtsschluss bis 17.00 Uhr.

 

Während der Ferien:                             06.00 bis 17.00 Uhr - keine Schließzeiten in den

                                                                                                 Sommerferien

 

Die Öffnungszeiten sind flexlibel und können nach Absprache geändert werden

 

 

Tagesablauf

 

  • Flex-Klassen :  1. Klasse - Schulschluss 11.15 Uhr,  Mittag 12.00 Uhr,                   
  •                              Hausaufgaben 13.00 Uhr, offenes Spiel  ab 13.30 Uhr   

                                 2. Klasse - Schulschluss 11.15 Uhr - dann Anmeldung,

                                    Mittag 11.40 Uhr ,ab 12.00 Uhr - offene  Hortarbeit

  • 3.- 6. Klassen:  Unterrichtsschluss, dann Anmeldung und offene Hortarbeit

 

  • der 1. Anlaufpunkt ist immer die Anmeldung 
  • von 12- 15.30 Uhr sind die Räume geöffnet und die Kinder können selbst entscheiden, wo sie spielen möchten; auch die AG´S der Schule finden am Nachmittag statt
  • anhand von Namensschildern mit Magneten, befestigen die Kinder diese an den Raumtafeln, wo sie sich befinden

 

 

 

 

 

 

Reh_6_2_1_Hort_Kinder_im_Sand.jpg

 

 

   Informationen, Berichte und Höhepunkte aus dem Hortleben   

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

 

 


Aktuelle Meldungen

Entwicklung der Rehfelder Infrastruktur

(12.02.2019)

(IR) Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de hat in der vergangenen Woche ausführlich über Infrastrukturmaßnahmen in der Gemeinde berichtet.

 

Unter der Überschrift "Neubau-Pläne - Drei Stockwerke für Hort, Mensa, Aula" wird über den geplanten Neubau für den Schulcampus an der Schulstraße berichtet.

Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Zum Vorhaben "Mühlenfließ" titelt der Artikel "Infrastruktur - Neues Ortszentrum für Rehfelde".

Lesen Sie den Beitrag --> hier

 

Aufgrund einiger Aussagen in dem Ortszentrum-Artikel hat die MOZ unter der Überschrift "Rehfelde verfolgt Pläne seit 2012" die dazu gemachten Äußerungen von Amtsdirektor Marco Böttche, Bürgermeister Reiner Donath und Gemeindevertreter Gerhard Schwarz veröffentlicht. Lesen den Beitrag unter: Weitere Informationen - Downloads

 

Die öffentliche Niederschrift zur Gemeindevertretersitzung vom 29.Januar 2019 kann hier nachgelesen werden.

[Artikel]

Foto zur Meldung: Entwicklung der Rehfelder Infrastruktur
Foto: Entwicklung der Rehfelder Infrastruktur

Mit "Kiss and ride" in den neuen Hort

(08.01.2019)
(HGH) Rehfelde wächst und Grundschule und Hort platzen aus allen Nähten. Um in den nächsten Jahren für den Kinderansturm gewappnet zu sein, muss ein neues Hortgebäude her und Platz für weitere Klassenräume geschaffen werden. In dem neuen Haus sollen neben 250 Hortplätzen auch eine als Mehrzweckraum zu nutzende Mensa für die Schulspeisung, eine Küche für die Produktion von täglich ca. 500 Essen, die Heimatstube und die Gemeindebibliothek untergebracht werden.
Das beauftragte PLANUNGSWERK WUCKE NÄHTER stellte gestern im Bürgersaal nach den von der Gemeinde vorgegebenen Prämissen drei mögliche Realisierungsvarianten zur Diskussion. Projektmanager Ruppertsberger von der GEHUS GmbH konnte für die weiteren Planungen wichtige Anregungen aus den zahlreichen Wortmeldungen mitnehmen. Allgemein favorisiert wird die im Bild dargestellte Variante mit einem 3-stöckigen Baukörper parallel zur Schulstraße, der mit dem Haus 1 verbunden wird. Mit dem Einbau eines Fahrstuhls können die Etagen beider Gebäude dann barrierefrei erreicht werden.
Die Gemeindevertretung wird am 29. Januar 2019 über das Projekt befinden und der „sportliche“ Zeitplan sieht vor, den Bauantrag im Juni 2019 zu stellen und im August 2021 die Fertigstellung zu feiern.
Bürgermeister Reiner Donath hob in seinem Betrag hervor, dass das Planungsbüro neben der Gebäudeplanung auch die Gestaltung und Entwicklung des gesamten Campus betrachtet hat.
Als Ergebnis der Beobachtung des individuellen Schülertransports wurde unter anderem die Idee einer „Kiss and ride“-Zone entwickelt. Sie soll einen Ort bilden, um kurz anzuhalten, die Kinder aussteigen zu lassen und direkt wieder abzufahren. Das morgendliche Verkehrschaos soll so verringert werden.
 

Foto zur Meldung: Mit "Kiss and ride" in den neuen Hort
Foto: Mit "Kiss and ride" in den neuen Hort


Fotoalben


18.06.2011: