+++  Es tönten die Lieder …  +++     
     +++  Schulabschlusscamping in Rehfelde  +++     
     +++  Fördermittelantrag positiv beschieden  +++     
     +++  30. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Feuerwehrtag in Zinndorf  +++     
     +++  Gemeindevertreter berieten  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kinderhort „Raxli-Faxli“

Vorschaubild

H. Rosenfeldt

Ernst-Thälmann-Straße 46
15345 Rehfelde

Telefon 033435 77653
Telefax 033435 156940

E-Mail E-Mail:

 

 Pädagogisches

Konzept 

 Wochenplan 

Spannende 

Aktionen

 Informationen

für die Eltern 

 

 

Hole das Kind dort ab, wo es steht.

(Maria Montessori)

 

Der Kinderhort „Raxli-Faxli“ ist eine kommunale Einrichtung der Gemeinde Rehfelde. Neun Erzieher/innen begleiten und betreuen ca. 140 Kinder der 1.-6. Klasse vor und nach dem Unterricht und in den Ferien.

Nach einem anstrengenden Schultag wollen wir gemeinsam mit den Kindern einen interessanten und gemütlichen Nachmittag gestalten. In den verschiedenen Funktionsräumen haben die Kinder die Möglichkeit die Freizeit  nach ihren individuellen Neigungen, Interessen und Bedürfnissen zu gestalten. Das ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung zur Selbständigkeit und Selbstbestimmung .

Dabei werden soziale Kompetenzen wie Kommunikation und Verantwortungsgefühl gefördert, damit unsere Kinder zu allseitig entwickelten und gesellschaftsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen.

 

Müssen sollen oder können wollen

Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann kann ich auch nicht, wenn ich muss.

Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll und dann kann ich auch, wenn ich muss.

Denn merke: die können sollen, müssen auch wollen dürfen.

                                                                                                                      Johannes Conrad

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern!

 

Öffnungszeiten

 

Während der Schulzeit
06.00 bis 07.30 Uhr - Unterrichtsschluss bis 17.00 Uhr.

Während der Ferien:
06.00 bis 17.00 Uhr - keine Schließzeiten in den Sommerferien

Die Öffnungszeiten sind flexlibel und können nach Absprache geändert werden

 

Tagesablauf

 

Flex-Klassen (1.Klasse)

ab 2. Klasse

                                                                          11.15 Uhr Unterrichtsschluss

      12.00 Uhr Mittag ( frisch gekocht)                                                               11.45 Uhr Mittag (frisch gekocht)

12:30 – 13:30 Uhr

Hausaufgaben/Information in der Gruppe

ab 12:00 – 15:30 Uhr

Hausaufgabenzimmer

1x in der Woche Ferdi-Verhaltenstraining

 

     ab 13.30 bzw. 14.00 Uhr                                                                         nach Unterrichtsschluss

Freizeitgestaltung in offener Form

 

 

 

 

Reh_6_2_1_Hort_Kinder_im_Sand.jpg

 

 

   Informationen, Berichte und Höhepunkte aus dem Hortleben   

2011

2012

2013

2014

2015

2016

   

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Schulabschlusscamping in Rehfelde

(24.07.2017)

(IR) Unter der Überschrift "Mit polnischen Gästen Spaß zum Ferienstart" berichtet die Märkische Online Zeitung vom Sommercamp des Hortes "Raxli-Faxli".

Mit dabei war eine Gruppe aus der Schule in Zwierzyn im Rahmen der Gemeindepartnerschaft Rehfelde – Zwierzyn. Das Camp wurde durch die Euroregion Viadrina finanziell gefördert. In seiner 30. Rehfelder Information spricht Bürgermeister Reiner Donath dem Hort, dem Jugendclub und der Feuerwehr sowie den zahlreichen Eltern für die Vorbereitung und Durchführung seinen Dank aus.

 

Lesen Sie den MOZ - Artikel à hier

Fotos vom Camp à hier

Foto zu Meldung: Schulabschlusscamping in Rehfelde

Naturlehrpfadfest

(28.06.2017)

(DM) Am 16. Juni fand wieder das Fest am Naturlehrpfad statt.  Obwohl es erst so aussah, dass es wieder wegen Regen ausfällt, kam doch pünktlich die Sonne heraus. Um 15.00 Uhr begann das kleine Programm. Die Kindergartenkinder der Kita „Fuchsbau“ mit ihren Erzieherinnen Annett und Kerstin trugen das Lied von der Raupe Nimmersatt vor. Mit  Klanghölzern, Triangel, Tamburin und Schellenring wurde das Musikstück begleitet. Das haben die Kinder toll gemacht!                                             

Nach dem großen Applaus ging es weiter mit dem Sockentheater vom Hort „Raxli-Faxli“. Unter der musikalischen Leitung von Herrn Thurow (Schulbegleiter und Leiter der AG „Singegruppe“) rockten die coolen Socken die Naturbühne. Mit dem Sockenlied, einem Lied über die Ferien und dem Lehrer + Kai Socke, haben sie die Zuschauer begeistert.                         

Alle freuten sich über einen besonderen Gast - Bürgermeister Reiner Donath schaute vorbei.  Zur Stärkung gab es Kaffee, Saft und von den Hortkindern selbstgebackenen Kuchen und Popcorn von der Kita. Ruck zuck war der Kuchen verkauft. DANKE!

Ein besonderer Dank gilt Herrn Adomeit, der die Akteure wieder mit Strom versorgte. DANKE!

 

Fotos --> hier

Foto zu Meldung: Naturlehrpfadfest

Besuch bei Freunden

(20.06.2017)

(HR) Wie in jedem Jahr, waren wir zum Kindertag in unserer Partnergemeinde Zwierzyn eingeladen. Am Samstag den 03.06.2017 starteten wir pünktlich vom Hort. In Polen wurden wir von Teresa (Leiterin des Kulturhauses in Zwierzyn) schon erwartet. Sie begleitete uns zur Grundschule, wo dieses Jahr das Fest stattfand. Die Schule hatte extra für uns ihr Sport,- und Spielfest für den Besuch aus Rehfelde auf das Wochenende verschoben. So sind wir voller Tatendrang mit den polnischen Kindern zu den verschiedenen Stationen gestartet. An unserer Seite hatten wir eine sehr nette Deutschlehrerin, um manche Sprachbarrieren zu überwinden. Am begehrtesten waren die großen „Luftrutschen“. Dort hatten die Kinder eine Menge Spaß. Des Weiteren gab es einen Fahrrad,- und Rollerparcour, einen Trimm dich Pfad, Zielwerfen mit Ringen und vieles mehr. Wir durften uns auch ein polnisches Polizeiauto anschauen und verschiedene Sirenen ausprobieren-man war das laut. Den meisten Spaß Kindern hatten die Kinder beim Quadfahren, hoch und runter über die Sandpiste. Die Verpflegung war auch toll. Es gab viel Gesundes, wie zum Beispiel vor Ort selbstgepressten Apfelsaft. Eis durfte natürlich auch nicht fehlen. Zum Abschied veranstalteten wir noch ein Picknick und bekamen noch Geschenke von unseren Freunden übereicht. Es war ein schöner Tag. Wir möchten noch vom Hort Raxli-Faxli „Danke“ an die Feuerwehrkameraden/innen aus Zinndorf sagen. Wir durften für den Ausflug den Feuerwehrtransporter nutzen. Danke an die Gemeinde Rehfelde für Ihre Unterstützung und natürlichen einen großen Dank an unsere polnischen Freunde aus Zwierzyn für den super Tag.

 

Fotos --> hier

Foto zu Meldung: Besuch bei Freunden

Es war vor 500 Jahren

(07.06.2017)

(DM) Auch im Kinderhort „Raxli-Faxli“ ist Martin Luther im Gespräch. Angefangen wurde in der Heimatstube, wo wir viel über seinen Lebenslauf, seinen beruflichen Werdegang und die Veränderungen sogar in der Kirche Rehfelde erfuhren. Wir haben uns die selbstgebaute Wartburg von Herrn Georgi angeschaut und einen Kurzfilm, in dem Martin Luther ein Teufel erschien und er mit einem Tintenfass nach ihm warf. Sogar in der Bibel durften wir blättern - war das Buch schwer. Zum Schluss gab es die von Hortkindern selbstgebackenen Lutherkekse.

Weiter ging es bei uns im Hort am Luthertag. Hier haben wir das Leben von Martin Luther in verschiedenen Stationen nachgespielt.

Es gab: auf der Flucht, Vogelfrei, Kutschen-Wettpusten, Tintenfass-Zielwurf, Bibel schmuggeln, wer bin ich - auf den Spuren von Martin Luther und Thesen-Wettnageln. Das war ein Spaß!

Dabei konnten wir viel Interessantes über das Leben von Martin Luther vor 500 Jahren erfahren. Zum Abschluss dieses Projektes tauchen wir mit Jan und Mila auf den Spuren Martin Luthers mit dem Buch „Geheimversteck Wartburg“ in sein Leben ein.


Foto: Ester Stosch - pixelio.de

Foto zu Meldung: Es war vor 500 Jahren

Auf Spurensuche

(22.05.2017)
(DM) Wie jedes Jahr fand am Freitag, den 19. Mai unsere Öko-Rallye statt. An verschiedenen Stationen erfuhren wir viel Wissenswertes und Spannendes über Säugetiere, Vögel, Insekten, Umweltschutz, Bäume, Natur und Tierspuren. Wir wissen jetzt, dass der Vogel des Jahres der Waldkauz ist, der Baum des Jahres die Fichte und der Klatschmohn die Blume des Jahres ist.
Schwierig wurde es, der Kuh, dem Hasen, dem Eichhörnchen, dem Hund, der Katze und dem Reh die Fußspuren zuzuordnen. Aber wir sind auf die richtige Lösung gekommen.
Weil die Bienen durch Umwelteinflüsse und andere Tiere sehr gefährdet sind, gibt es jetzt auf unserem Hochbeet bienenfreundliche Blühpflanzen. Damit wollen  wir die Aktion „Deutschland summt“ unterstützen.
 

Foto zu Meldung: Auf Spurensuche

Die coolen Socken rocken die Bühne

(03.05.2017)

(DM) War das eine Aufregung! Am Freitag, den 28. April begann um 14.00 Uhr das alljährliche Frühlingsfest im Hort Raxli-Faxli. In diesem Jahr gab es auch einen Trödelmarkt. Die Kinder boten verschiedene Spielsachen und Bücher an. Hannah und Phillipp waren sehr zufrieden mit ihrem zusätzlichen Taschengeld.

Große Überraschung gab es bei den Experimenten. Aus einem Stück Würfelzucker, Wasser und Lebensmittelfarbe entstanden tolle „Zuckersonnen“, die die Kinder zum Schluss sogar trinken durften. Einen Raum weiter wurden Sockenpuppen gebastelt. Aus Strümpfen sind witzige Monster und Tiere entstanden.

Für das leibliche Wohl gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Vielen Dank an alle fleißigen Kuchenbäcker!

Um 16.00Uhr begann endlich das Sockentheater. Hinter einer großen Leinwand standen die Kinder und agierten mit den Sockenfiguren durch die eingeschnittenen Löcher.

Nach vielen Proben mit den handgefertigten Puppen und großer Unterstützung durch den Schulbegleiter Herr Thurow, der die Texte verfasst und das Ganze die musikalisch begleitet hat, war die Aufführung ein voller Erfolg.

Vielen Dank an folgende „Künstler“: Lilly-Marlen Grollmisch, Polly Besser, Anne-Kathrin Kolbas, Lilly Sophie Franke, Maya Reinke, Maya Müller, Fiona Leuthäuser, Otis Höhne, Hannah Kolmit und nicht zu vergessen die AG Singegruppe mit Anna Braun, Fabienne Sittinger und Nele Baur unter der Leitung von Herr Thurow.

Einen besonderen Dank gilt auch Familie Kolmit für die großzügige Spende von tollen Spielsachen und Büchern. Danke!

Mehr Fotos -- hier

Foto zu Meldung: Die coolen Socken rocken die Bühne

Wissenschaft, die Wissen schafft

(07.04.2017)
(DM) Vom 6. Februar bis 27. März 2017 waren einige von unseren Hortkindern gemeinsam mit Kevin, Rick und Thomas  - angehende Erzieher im 3. Ausbildungsjahr vom Oberstufenzentrum Strausberg - auf Forschungsreise.
Das 1. Experiment waren Treibstoffe: Was für eine Überraschung, als sich der über eine Flasche gestülpte Luftballon plötzlich von alleine aufblies. Wie war das möglich?
Große Augen gab es, als Filmdosen - gefüllt mit Treibstoffen - wie Raketen in die Luft flogen. Was für eine Sensation!
Danach wurden eigene Lava-Lampen hergestellt. Mit Öl, Wasser und Brausetabletten entstanden tolle Formen in der Flasche. Ein weiteres Thema war Papierrecycling. Dabei konnten die Kinder ihr eigenes Papier schöpfen.
Das Ausbrechen des in mehreren Stunden hergestellten Vulkans war ein tolles Erlebnis für unsere Kinder. War das spannend!
In den zwei Monaten wurde viel ausprobiert, erforscht, gelernt und einige „Geheimnisse der Umwelt“ gelüftet. Zur Erinnerung bekam jedes teilnehmende Kind ein Portfolio überreicht. Großer Dank geht an Kevin Bansen, Rick Mierswa und Thomas Ludwig vom Oberstufenzentrum Strausberg.
Wir sind sicher, dass sie nach dem erfolgreichen Abschluss der Erzieherausbildung die Kinder in ihrer Freizeit mit tollen Aktivitäten begeistern können!
 
Weitere Fotos -->  hier

Foto zu Meldung: Wissenschaft, die Wissen schafft

Die Türen öffneten sich in Schule und Hort

(22.03.2017)
(DM) Mit großem Interesse kamen viele Eltern und zukünftige Schulanfänger zu unserem „Tag der offenen Tür“ am 10.März.
Nach der Begrüßung durch Frau Maaßen und Frau Matz präsentierte die Theater AG von Frau Sinderhauf das Stück „Das Geisterhaus“. Manchmal gruselig, manchmal lustig - es war ein gelungener Auftakt.
Danach ging es auf Entdeckungsreise. In den Klassenräumen standen interessante Lernangebote bereit, die auch gleich ausprobiert werden konnten. Die Eltern bekamen einen Einblick in die pädagogische Arbeit des offenen Hortes. In den Räumen konnte experimentiert, gebaut, gespielt und geklettert werden. Im Kreativraum „schlüpfte“ das Küken aus dem Osterei, wenn man die Holzklammer öffnete. Gerne beantworteten Erzieher und Lehrer die noch ungeklärten Fragen der Eltern.
In der Turnhalle gab es viele tolle Aktivitäten zum Ausprobieren. Beim Badminton, Kegeln, Fußball, Judo und Tischtennis war viel Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt. Vor der Turnhalle konnte Bogenschießen mit dem Schulsozialarbeiter Herr Klein getestet werden.
Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt mit Kaffee + Kuchen und Leckerem vom Grill.
Jedes Kind konnte sich die Teilnahme an den Stationen mit einem Laufzettel bestätigen lassen und durch den Einwurf in die Lostrommel viele tolle Preise gewinnen.
 

Foto zu Meldung: Die Türen öffneten sich in Schule und Hort

Heute machen wir Radau

(03.03.2017)

(DM) Am 28. Februar stieg im Hort Raxli-Faxli die große Faschingsparty. Schon vormittags in der Schule ging es los. Nach einer kurzen Stärkung beim Mittag ging es weiter in der Turnhalle zur Kostümparty. Es stellten sich Ninjas, Pippi's, Tiere, ein Pokemon, eine Schachfigur, Vampire, Prinzessinnen, Tussis und viele mehr vor. Während der Party konnten verschiedene Stationen besucht werden.

Es gab Eierlauf, Softbowling, Luftballon-Wettpusten, Auto aufwickeln und Faden ziehen. Zwischendurch flogen Kamelle zur Energiegewinnung durch die Luft. Zur weiteren Stärkung gab es Knabbereien und Getränke.

Beim Abschiedsspiel - wer räumt mehr Papier ein: Jungen oder Mädchen - gab es Gleichstand.

 

Bilder von der Party -->  hier

Foto zu Meldung: Heute machen wir Radau

Schneemann bauen und Schneeballschlacht

(09.02.2017)

(DM) Pünktlich zu Beginn der Winterferien hat Frau Holle unsere „Schneeträume“ wahr werden lassen. Früh aufgewacht, war Rehfelde unter tiefen Schneemassen nicht wieder zu erkennen.

Zur Einstimmung haben wir uns den Film „Die Schneekönigin“ angesehen und Schneeflocken aus Papier gestaltet. Aus Marmeladengläsern, Glitzerteilen und kleinen Dekofiguren haben wir uns Schneekugeln selbst gebastelt. Am Donnerstag haben wir „süße Schneebälle“ in der Küche gezaubert. Dazu gab es leckere Vanillesoße. Im Experimentierraum wurde getestet, wie schnell Schnee schmilzt  - in der Hand und auf der Heizung- , ob man Schnee einfärben kann und wie viel der Schnee wiegt. Außerdem konnten wir gut erkennen, wie schmutzig der Schnee ist.

Die ganze Woche haben wir Schneemänner gebaut, riesen Schneekugeln zu einer Mauer gebaut und waren jeden Tag mit Schlitten + Po-rutscher auf unserem Rodelberg unterwegs.

 

Hier weitere Fotos

Foto zu Meldung: Schneemann bauen und Schneeballschlacht