+++  Gedenken bei gefallenen Soldaten  +++     
     +++  Tresor ausgeräumt  +++     
     +++  47. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Windenergie auf der Agenda  +++     
     +++  Zwei schöne Rehfelder Herbsttage  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Revierpolizisten im Bereich des Amtes Märkische Schweiz

Vorschaubild

Elsholzstraße 4
15345 Rehfelde

Homepage: www.internetwache.de

Öffnungszeiten:
Sprechstunden :
Dienstags in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr

emailE-Mail:

emailE-Mail:

emailE-Mail:

 

Im Bereich des Amtes Märkische Schweiz sind zuständig

 

PHM Peter Schneider

für Rehfelde, Werder, Zinndorf, Garzau und Garzin

 

POM´in Dana Bzik

für Buckow, Waldsieversdorf, Klosterdorf, Bollersdorf, Ernsthof, Grunow, Ihlow, Pritzhagen, Prädikow

In der Regel wird zu den Sprechzeiten nur ein Polizist im Dienstzimmer anwesend sein, da der andere Polizist anderweitige Aufgaben im Amtsbereich erledigt. Sollte ein Polizist auf Grund von Krankheit, Abordnung, Urlaub etc. verhindert oder nicht im Dienst sein, so übernimmt der verbleibende Polizist die Sprechstunde und das Aufgabengebiet mit wahr.


Aktuelle Meldungen

Tresor ausgeräumt

(20.11.2017)
(Polizeibericht) Einbrecher gelangten in der Nacht zu Sonnabend durchs Fenster in den Aufenthaltsraum der Bäckerfiliale in der Ernst-Thälmann-Straße. Dort befindet sich ein Wandtresor, der gewaltsam geöffnet wurde. Daraus wurde eine unbekannte Menge Bargeld entnommen. Schaden 1.500 Euro.

Foto zu Meldung: Tresor ausgeräumt

Polizeiberichte der Woche

(16.10.2017)

Einbrecher nahmen Geld mit

Werder - Zwischen Donnerstag und Freitag vergangener Woche wurde das Fenster eines Einfamilienhauses aufgehebelt, während der Bewohner nicht zu Hause war. Alle Räume wurden durchsucht, Geld und weitere Wertgegenstände entwendet. Sachschaden: 500 Euro.

 

Audi Q5 aufgebrochen

Rehfelde. Unbekannte brachen in der Nacht zu Freitag - 13./14. Oktober - in der Bahnhofstraße einen Audi Q5 (MOL-LX 10) auf und entwendeten diverse Steuerteile aus dem Kofferraum des Fahrzeuges. Sachschaden: 3.000 Euro.

Foto zu Meldung: Polizeiberichte der Woche

Kennzeichen entwendet

(09.10.2017)

(Polizeibericht) Von einem Pkw Honda sind in der Nacht zum Freitag die beiden amtlichen Kennzeichentafeln entwendet worden. Die Kennzeichen wurde samt der entsprechenden Halterungen vom Fahrzeug gerissen. Das Fahrzeug war in der Ernst-Thälmann-Straße abgestellt.

Foto zu Meldung: Kennzeichen entwendet

Hochstand beschädigt

(04.10.2017)

(Polizeibericht) Unbekannte rissen zwischen dem 24. September und dem 1. Oktober alle Seitenwände eines Hochstandes ab und zertraten diese auf einem Feld bei Werder. Schaden: 400 Euro.

Die Polizei fotografierte den Tatort und nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Foto zu Meldung: Hochstand beschädigt

Diesel abgezapft

(19.09.2017)

(Polizeibericht) Aus mehreren Baumaschinen, die auf einer Baustelle an der Ernst-Thälmann-Straße stehen, zapften unbekannte Täter am vergangenen Wochenende Diesel aus den Tanks ab. Auch ein Großraumtank war leer. Das Vorhängeschloss war mit Gewalt geöffnet und lag noch am Tatort. Die Polizisten stellten es sicher. Insgesamt stahlen die Unbekannten der betroffenen Firma ungefähr 850 Liter Diesel.

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Fahndung eingeleitet

(29.08.2017)

(Polizeibericht) In der Nacht zum 27.08.2017 haben Unbekannte einen PKW VW von einem Parkplatz in der Ernst-Thälmann-Straße gestohlen. Sie hinterlassen dem Halter einen Schaden von ungefähr 15.000 Euro. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndung nach dem Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen M-C 739 eingeleitet.

Foto zu Meldung: Fahndung eingeleitet

Widerstand gegen Polizisten

(07.08.2017)

(Polizeibericht) In einer Gaststätte in der Rehfelder Bahnhofstraße kam es in der Nacht zum Sonntag zur Auseinandersetzung zwischen alkoholisierten Gästen. Die Polizei wurde gerufen. Als die Beamten die Personaldokumente sehen wollten, leisteten zwei Männer Widerstand. Dabei wurde ein Polizeibeamter verletzt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Polizisten zwei Männer in Gewahrsam. Sie hatten 1,5 und 1,7 Promille in der Atemluft.

Nachdem sie ihren Rausch ausgeschlafen hatten, erhielten sie Kenntnis von Anzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wurden aus dem Gewahrsam entlassen.

Foto zu Meldung: Widerstand gegen Polizisten

Betrüger werden immer dreister

(28.07.2017)

(Polizeibericht) Am 26. Juli erhielt eine 83- jährige Rehfelder Rentnerin einen Brief, den ihr die Staatsanwaltschaft schickte. Darin wird sie wegen einer angeblich begangenen Ordnungswidrigkeit, aufgefordert einen fünfstelligen Geldbetrag zu zahlen. Wenn sie das nicht tut, droht der Absender eine Ersatzfreiheitsstrafe an. Die Rentnerin wandte sich an die Polizei, weil sie sich keiner Fehlhandlung bewusst war.

Hinweis der Polizei

Lassen Sie sich nicht betrügen! Seien Sie misstrauisch!
In den letzten Monaten passierte es immer wieder, dass Senioren Post von staatlichen Einrichtungen bekommen. In den Briefen werden irgendwelche Strafen angedroht, die mit hohen Geldzahlungen abgewendet werden könnten.
Wenn Sie keine Straftaten und Ordnungswidrigkeiten begangen haben, melden Sie den Eingang solcher ominösen Postsendungen der Polizei und geben Sie diese bei der Anzeigenaufnahme ab.

Foto zu Meldung: Betrüger werden immer dreister

Polizeimeldungen der Woche

(08.07.2017)

Zwei Radfahrerinnen bei Unfall verletzt

03.07.2017 - Am Morgen des 3. Juli stießen in der Rehfelder Ernst-Thälmann-Straße zwei Radfahrerinnen wegen eines Vorfahrtsfehlers zusammen. Beide wurden leicht verletzt und wollen selbständig einen Arzt aufsuchen. Die 12- Jährige wurde von ihrem Vater abgeholt. Ihr Fahrrad konnte sie nicht mehr benutzen. Der Sachschaden beträgt ungefähr 200 Euro.

 

Erfolgreiche Fahndung

03.07.2017 - Sonntagmorgen griffen Unbekannte einen 29-Jährigen in einer S-Bahn an und entkamen zunächst unerkannt. Anhand von Personenbeschreibungen nahmen Polizisten des Landes Brandenburg wenig später zwei Tatverdächtige in Strausberg fest.

Gegen 5:30 Uhr kam es während der Fahrt mit einer S-Bahn der Linie S5 zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei unbekannten Männern und dem 29-Jährigen. Nachdem sie den Mann aus Herzfelde zunächst provozierten, schlug einer der Unbekannten kurz darauf zu und traf den 29-Jährigen mit der Faust im Gesicht. Der Herzfelder setzte sich ebenfalls mit einem Faustschlag zur Wehr, woraufhin ihn der zweite Unbekannte in den Schwitzkasten nahm. Erst durch das beherzte Eingreifen mehrerer Reisender konnte sich der 29-Jährige aus dem Griff befreien und flüchtete schließlich am S-Bahnhof Birkenstein aus dem Zug. Die beiden unbekannten Angreifer blieben währenddessen in der S-Bahn Richtung Strausberg.

Anhand von Personenbeschreibungen von Zeugen und des 29-Jährigen, leiteten Bundes- und Landespolizisten umgehend eine Fahndung nach den beiden Tatverdächtigen ein. Anhand der Personenbeschreibungen gelang es der Brandenburger Polizei kurz nach 6 Uhr zwei Tatverdächtige im Strausberger Stadtgebiet festzunehmen.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 31-jährigen Strausberger und seinen 30-jährigen, bereits polizeibekannten Komplizen aus Rehfelde ein. Der 29-Jährige erlitt eine Hautabschürfung an der Nase und trug aufgrund des Angriffs Würgemale davon. Er wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

 

Kleinwagen prallt gegen Baum

08.07.2017 - Ein 19-Jähriger verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, ein 20-Jähriger starb. Nach einem schweren Autounfall nahe Strausberg (Märkisch-Oderland) ist ein 20-jähriger Mann gestorben. Der 19-jährige Fahrer eines Kleinwagens war in der Nacht zum Samstag mit zwei Männern unterwegs von Rehfelde nach Strausberg. In einer Rechtskurve habe er um 2.00 Uhr die Kontrolle über das Auto verloren und sei frontal gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit.

Alle drei Männer konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, der 20-jährige Mitfahrer verlor jedoch kurz darauf das Bewusstsein. Rettungskräfte versuchten 30 Minuten lang erfolglos, den Mann zu reanimieren. Er starb am Unfallort. Der Fahrer und ein 27-jähriger Begleiter kamen schwer verletzt ins Krankenhaus, beide sind aber den Angaben zufolge nicht mehr in Lebensgefahr. Wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer wurde der Fahrer vorläufig festgenommen.

Foto zu Meldung: Polizeimeldungen der Woche

Geld gestohlen

(07.06.2017)
(Polizeibericht) Aus einem Haus im Kiefernweg stahlen unbekannte Täter am 5. Juni zwischen 9.30 Uhr und 10.30 Uhr Bargeld in dreistelliger Höhe. Als die Besitzerin gegen 10.30 Uhr ihr Haus betreten wollte, stand die beschädigte Haustür sperrangelweit offen. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

Foto zu Meldung: Geld gestohlen

Schmuck fehlte

(01.06.2017)
(Polizeibericht) Unbekannte Täter brachen in der Ernst-Thälmann-Straße ein Kellerfenster auf und verschafften sich am Mittwoch zwischen 7 und 16 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Sie durchsuchten alle Räume. Nach ersten Erkenntnissen fehlt Schmuck. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Foto zu Meldung: Schmuck fehlte

Diebe in Kleingartenanlage

(24.05.2017)
(Polizeibericht)  In der Nacht zum 22. Mai brachen unbekannte Täter in einer Kleingartenanlage der Siedlung Rotes Luch ein. Sie überwanden mit Gewalt das Vorhängeschloss zu einem voll eingezäunten Grundstück und hebelten die Türen zu zwei Bungalows und drei Nebengelassen auf. Sie stahlen zwei Flachbildfernseher, zwei Reciver, einen Akkuschrauber , eine Kettensäge sowie einen Wagenheber.
Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Diebstahl im besonders schweren Fall.
.

Foto zu Meldung: Diebe in Kleingartenanlage

Griff in die Kasse

(05.05.2017)

(Polizeibericht) Am Mittwochnachmittag, kurz vor 16 Uhr, wechselte eine Kassiererin in einem Verbrauchermarkt in der Ernst-Thälmann-Straße die gefüllte Kassenbox. Ein ihr unbekannter Mann griff in die geöffnete Schublade. Die Kassiererin schlug die Klappe zu. Dadurch müsste der Täter an einer Hand verletzt sein. Trotzdem gelang es ihm mehrere Geldscheine zu greifen.
Der Mann war ungefähr 1,80 Meter groß und von schlanker, sportlicher Gestalt. Er könnte 20 - 25 Jahre alt sein und war mit einer hellblauen Fleecejacke und einer schwarzen Hose bekleidet.
Hinweise zum Täter nimmt die Polizeiinspektion in Strausberg, Tel. 03341/3300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Foto zu Meldung: Griff in die Kasse

Scheibe eingeschlagen

(13.04.2017)

(Polizeibericht) In der Nacht zum 12. April zerschlugen unbekannte Täter in der Ernst-Thälmann-Straße die Scheibe an einem Informationskasten eines Verbrauchermarktes. Der Schaden wurde auf 150 Euro geschätzt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Foto zu Meldung: Scheibe eingeschlagen

Getrunken und gefahren

(06.04.2017)

(Polizeibericht) Die Polizei hielt am 4. April, gegen 23.30 Uhr, einen PKW Skoda in der Ernst-Thälmann-Straße zur Kontrolle an. Im Gespräch mit dem Fahrer rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft. Sie forderten ihn zu einem Test auf, der bei 1,3 Promille endete. Der 26- Jährige musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

Foto zu Meldung: Getrunken und gefahren

Dieseldiebstahl aus einem Kran

(05.04.2017)

(Polizeibericht) Aus einem zur Errichtung von Windkraftanlagen aufgestellten Kran wurden in der Zeit vom 31.03. bis 03.04.2017 durch unbekannte Täter ca. 450 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Hierzu brachen die Diebe den verschlossenen Tankdeckel auf. Andere Gegenstände in Ablagefächern interessierten die Täter offensichtlich nicht. Somit beläuft sich der Schaden auf ca. 600 Euro.

 

Foto zu Meldung: Dieseldiebstahl aus einem Kran

Fahrzeuge brannten

(17.03.2017)

(Polizeibericht) Im Garzauer Weg wurde ein Anwohner in der Nacht zum Donnerstag (16. März) durch lautes Hunde bellen geweckt. Er schaute nach und bemerkte ein brennendes Fahrzeug. Er informierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, stand ein Ford Transit, der seit Jahren nicht mehr genutzt wurde, in Flammen. Ein daneben stehender PKW Lada wurde auch durch das Feuer beschädigt. Die Feuerwehr löschte. Die Polizei stellte die Fahrzeuge für eine kriminaltechnische Untersuchung sicher und nahm eine Anzeige auf wegen Brandstiftung. Der Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Rehfelde berichtet auf ihrer Homepage und schreibt:

Am 16.03.2017 gegen 0:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem PKW-Brand nach Werder alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Wir unterstützten die vor uns eingetroffenen Kameraden aus Werder, mit einem C-Rohr und einen Schaumrohr bei der Brandbekämpfung.
Einsatzende war gegen 2:45 Uhr.

 

Foto zu Meldung: Fahrzeuge brannten

Besitzer bekam seinen Traktor zurück

(16.03.2017)

(Polizeibericht) Der Besitzer eines Traktors fand heraus, wo sein Fahrzeug der Marke Deutz steht. Er informierte die Polizei, welche dann das besagte Grundstück in Werder aufsuchte. Der Traktor wurde an den Besitzer übergeben und die Fahndung gelöscht. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zu den Hintergründen.

Foto zu Meldung: Besitzer bekam seinen Traktor zurück

Diebstahl misslang

(13.03.2017)

(Polizeibericht) Am Samstagnachmittag betraten zwei unbekannte Täter einen Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße. Einer der Männer beobachtete das Verkaufspersonal und der andere belud im Lager einen Einkaufswagen mit Kaffeepäckchen. So beladen wollte er den vollen Einkaufswagen über die Laderampe schieben. Doch dann bemerkte er zwei Mitarbeiter des Verbrauchermarktes und rannte in Richtung Garzin davon. In dem Einkaufwagen lagen Kaffeepäckchen im Wert von 1.050 Euro.

Foto zu Meldung: Diebstahl misslang

„Enkelin“ verlangte Schmuck

(17.02.2017)
(Polizeibericht) Mittwochnachmittag erhielt eine Anwohnerin der Puschkinstraße einen Anruf von einer Frau, die sich in akzentfreiem Deutsch als Enkelin ausgab. Sie habe Schulden bei einem Notar und könne sich nur „an die Oma“ wenden. Die 87-Jährige wollte helfen. Das bemerkte die Anruferin und erbat Schmuck, weil keine fünfstellige Summe vorhanden war. Es kam jedoch zu keiner Geldübergabe, sondern zu einer Anzeige.

Foto zu Meldung: „Enkelin“ verlangte Schmuck

Einbrecher kamen in der Nacht

(11.02.2017)
(Polizeibericht) In der Nacht zum 10. Februar brachen in Rehfelde Unbekannte die Eingangstür zu einem Einfamilienhaus in der Ernst-Thälmann-Straße auf. Die Zimmer im Erdgeschoss sahen durchsucht aus. Nach erstem Überblick fehlen aus dem Flur Handtaschen und zwei Winterjacken.

Foto zu Meldung: Einbrecher kamen in der Nacht

Teleskopschlagstock sichergestellt

(02.02.2017)

(Polizeibericht) Die Polizei wurde am 1. Februar um drei Uhr wegen eines Hausfriedensbruchs in die Rehfelder Bahnhofstraße gerufen. In der Wohnung nahmen sie Cannabisgeruch wahr. Die Beamten stellten szenetypische Utensilien und Substanzen sicher, die auf Betäubungsmittel schließen lassen. Außerdem sahen sie einen Teleskopschlagstock, der ebenfalls sichergestellt wurde. Zwei junge Männer, die sich in der Wohnung aufhielten wurden wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei der Inspektion.

Foto zu Meldung: Teleskopschlagstock sichergestellt

Uhren und ein Notebook erbeutet

(07.11.2016)
(Polizeibericht) Diverse Uhren und ein Notebook erbeuteten Unbekannte, die Freitagnachmittag bzw. in den frühen Abendstunden in ein Einfamilienhaus in der Gartenstraße eingedrungen sind. Dazu hebelten sie die Terrassentür auf, durchsuchten alle Räume und durchwühlten Schränke. Schadenshöhe laut Polizei: 5.000 Euro.

 

Foto zu Meldung: Uhren und ein Notebook erbeutet

Alarmanlage verhindert Einbruch

(04.10.2016)
(Polizeibericht) Der lichtschranken-gesteuerte Alarm hat am Sonnabend offenbar einen Firmeneinbruch verhindert. Als Unbekannte gegen 3 Uhr nach Übersteigen der Umfriedung eine unverschlossene Werkhalle betreten wollten, löste dieser aus.

Foto zu Meldung: Alarmanlage verhindert Einbruch

Gartenlaube durchsucht

(23.09.2016)
(Polizeibericht) An der Frankfurter Chaussee brachen unbekannte Täter zwischen Sonntag- und Mittwochnachmittag in eine Gartenlaube ein und durchsuchten alle Räume. Es fehlten ein Laptop und Schmuck. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. 
Die Kriminalpolizei der Inspektion hat die Ermittlungen zum Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. 

Foto zu Meldung: Gartenlaube durchsucht

Baugeräte gestohlen

(20.09.2016)
(Polizeibericht) Wie der Polizei am 19.September 2016 zur Anzeige kam, sind Einbrecher in eine Lagerhalle in der Friedrich-Engels-Straße gelangt. Hier brachen sie mehrere Schränke auf und stahlen diverse Baugeräte. Der Sachschaden wird auf rund 21.000 Euro geschätzt.
Über ein Krisentreffen der Rehfelder Unternehmer aufgrund der aktuellen Einbruchsserie berichtete die MärkischeOnlineZeitung.
Lesen Sie den Artikel --> hier

Foto zu Meldung: Baugeräte gestohlen

Einbruch in Gewerbehof

(12.09.2016)
(Polizeibericht) In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Gewerbehof in der Ernst-Thälmann-Straße in Rehfelde. Hier wurden mehrere Lager- und Werkhallen gewaltsam geöffnet und aus diesen Werkzeuge und Maschinen entwendet.
Vor Ort konnten diverse Spuren gesichert werden. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden liegt im 5-stelligen Euro-Bereich.

Foto zu Meldung: Einbruch in Gewerbehof

Firmeneinbruch - Diebstahl von hochwertigen Maschinen

(05.09.2016)
(Polizeibericht)  Zwischen Freitag und Samstag in der vorigen Woche kam es zu einem Einbruch bei einem Bauunternehmen in Rehfelde in der Friedrich-Engels-Straße. Die unbekannten Täter durchschnitten den Maschendrahtzaun und hebelten die Tür zur Lagerhalle auf.
Aus den in der Lagerhalle befindlichen fünf Betriebsfahrzeugen wurden hochwertige Maschinen entwendet. Bei den Maschinen handelte es sich um mobile Schweißgeräte, Druckprüfgeräte und Kernbohrgeräte. Die Täter entwendeten aus den Räumlichkeiten des Betriebes weitere Maschinen, wie Motorkettensäge, Winkelschleifer und Bohrmaschinen. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 15.000 Euro.

Foto zu Meldung: Firmeneinbruch - Diebstahl von hochwertigen Maschinen

Polizeiberichte der Woche

(01.09.2016)
Rehfelde - Kriminaltechniker sichern Spuren

Noch Unbekannte drangen in der Nacht zum 31.08.2016 gewaltsam in die Werkstatt einer Firma in der Ernst-Thälmann-Straße ein. Dort durchsuchten sie das Inventar und stahlen diverse Werkzeugmaschinen. Sie hinterlassen der Firma einen Schaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

 

Zinndorf - Hohes Spurenaufkommen nach Einbrüchen

In der Nacht zum 31.08.2016 verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu den Räumen mehrerer Firmen in der Lichtenower Straße. Sie haben diverses Werkzeug, Werkzeugmaschinen und einen Kleintransporter gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 36.000 Euro. Die Polizeibeamten leiteten umgehend die Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Kriminaltechniker konnten umfangreiches Spurenmaterial sichern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Rehfelde - In Lagerhalle eingebrochen

Noch Unbekannte gelangten in der Nacht zum 26.08.2016 gewaltsam auf ein Firmengelände in der Bahnstraße. In der Folge wurden aus einer Lagerhalle ein Kompressor, eine Autobatterie und diverse Werkzeuge gestohlen. Auf dem Gelände hatten die Einbrecher einen mit augenscheinlichem Diebesgut beladenen Renault Megane, zurücklassen müssen. Das Auto war in einem Graben gelandet. Fahrzeug und Inhalt wurden sichergestellt. Jetzt wird zu den Tätern ermittelt, die noch vor Eintreffen der Polizisten die Flucht angetreten hatten.

Foto zu Meldung: Polizeiberichte der Woche

Zaunfelder gestohlen

(19.05.2016)
(Polizeibericht) In der Nacht zum 18. Mai stahlen unbekannte Täter dreieinhalb Zaunfelder, die einen Stromverteilerkasten im Garzauer Weg umfriedeten. Der Schaden wurde auf 400 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

Foto zu Meldung: Zaunfelder gestohlen

Polizeimeldungen der Woche

(13.05.2016)
11. Mai - Diebe in Kleingartenanlage

In der Siedlung Rotes Luch brachen unbekannte Täter zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen in einen Bungalow ein. Dort durchsuchten sie alle Schränke und fanden ein Schlüsselbund. Es gelang ihnen, einen benachbarten Geräteschuppen mit einem der Schlüssel zu öffnen. Aus dem Schuppen fehlten ein Benzinrasenmäher, ein Bohrhammer, ein Freischneider und eine Kettensäge. Der Schaden beträgt ungefähr 4.000 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

 

13. Mai - Zaunfelder gestohlen

Unbekannte Täter stahlen verzinkte Zaunfelder von der Umfriedung eines Wochenendgrundstücks im Roten Luch. Zwischen dem 11. Mai, gegen 11.30 Uhr und dem 12. Mai, gegen 07.00 Uhr müssen sie sich an dem Grundstück zu schaffen gemacht haben und hinterließen einen Schaden von ungefähr 800 Euro.

 

 

Foto zu Meldung: Polizeimeldungen der Woche

Diebe am Werk

(23.02.2016)
(Polizeibericht) In der Nacht zum 21. Februar sind noch Unbekannte in einen Stall in der Zinndorfer Straße eingedrungen. Hier rafften sie diverses Zubehör wie Halfter und Pferdedecken zusammen und verschwanden mit den Gegenständen danach erst einmal unerkannt. Die Diebe hinterließen einen Schaden von rund 700 Euro.
 
Während des vorangegangenen Wochenendes beschädigten noch Unbekannte die Fensterscheibe eines Versicherungsbüros in der Bahnhofsstraße. Auf dem Grundstück wurde außerdem ein Sonnenschirm in Brand gesetzt. Das Feuer erlosch selbständig, so dass außer dem Schirm keine weiteren Beschädigungen vorgefunden werden mussten. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Foto zu Meldung: Diebe am Werk

Täter nach Ladendiebstahl gefasst

(26.02.2015)
Am 25.  Februar 2015 gegen 17:00 Uhr wurde durch Mitarbeiter des Netto Marktes Rehfelde ein junger Mann daran gehindert, den Markt mit gestohlender Ware zu verlassen. Dieser hatte zuvor mehrere Pakete hochwertigen Kaffee in seiner persönlicher Kleidung versteckt und wollte im Anschluss das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten der Inspektion Märkisch-Oderland wurde der 19- jährige polnische Bürger vorläufig festgenommen und ein s.g. beschleunigtes Verfahren angeregt.

Foto zu Meldung: Täter nach Ladendiebstahl gefasst

76-Jährige aus Rehfelde reagierte richtig

(13.02.2015)

(IR) In der Pressemitteilung Nr. 33/15 vom 13.02.2015 informiert die Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Märkisch-Oderland über eine neue, dreiste Masche bisher unbekannter Täter, um an Informationen von Bürgern heranzukommen, die später für Einbrüche in die Häuser genutzt werden könnten.

Im Laufe des 11. Februar 2015 erhielt auch eine ältere Dame aus Rehfelde einen ähnlichen Anruf. Die 76-jährige Frau reagierte richtig und informierte umgehend Polizeibeamte der Inspektion Märkisch-Oderland. In den Nachmittagstunden meldete sich nach ersten polizeilichen Informationen ein junger Mann bei der älteren Dame, welcher Hochdeutsch mit ausländischen Akzent sprach. Dieser gab sich als Mitarbeiter eines Berliner Sicherheitsunternehmens aus und gab an, in Zusammenarbeit mit der Polizei Sicherheitsgespräche aufgrund von Einbrüchen in Einfamilienhäuser unter anderem in Rehfelde durchzuführen. Für eventuelle Vor-Ort-Termine müsse der Anrufer wissen, wann die Betroffenen zu Hause wären. 
Die 76-Jährige beendete das Telefongespräch und informierte daraufhin umgehend die Polizei. Darüber hinaus sensibilisierte sie persönlich ihre Nachbarschaft, um zu vermeiden, dass weitere Anwohner auf diese Anrufe entsprechend reagieren.
Der Hintergrund dieser Anrufe ist bis dato unklar. Konkrete Hinweise auf die unbekannten Anrufer gibt es bislang keine.
Die Polizeiinspektion Märkisch-Oderland möchte in diesem Zusammenhang jedoch noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hierbei um Täuschungsanrufe handelt und KEINE Zusammenarbeit mit der Polizei besteht. 
Die Praxis der Polizei sieht anders aus. Das Sachgebiet Prävention der Polizei führt gemeinsam mit den jeweiligen Bürgermeistern Bürgerversammlungen zum Thema Einbruchsschutz durch oder informiert die Bürger an Ständen in Einkaufscentern oder auf Messen. Wollen sich Bürger kostenfrei und individuell zur Sicherung ihrer Häuser beraten lassen, wenden diese sich selbstständig an die Polizei und erhalten einen Beratungstermin vor Ort. Dabei weist sich der Polizeibeamte als Beamter der Brandenburger Polizei aus. Bereits vor der Beratung ist den Bürgen der Name des Beamten bekannt, der sie zur Sicherheit ihres Hauses beraten wird.
 
 
 

Foto zu Meldung: 76-Jährige aus Rehfelde reagierte richtig

Zigarettenschmuggel aufgeflogen

(11.12.2014)

Am 10. Dezember 2014 hielten Beamte der Gemeinsamen Operativen Fahndung von Bundespolizei, Zoll und Inspektion Märkisch-Oderland (GOF) gegen 15:30 Uhr einen Toyota Avensis in der Frankfurter Chaussee im Rehfelder Gemeindeteil Heidekrug zur Kontrolle an. In dem scheinbar aus Berlin kommenden Wagen entdeckten die Fahnder mehrere Säcke und Kisten unverzollter Zigaretten. Und nicht nur das! In der Mittelarmlehne tauchten plötzlich Fahrzeugpapiere zu einem Toyota Avensis, diesmal jedoch mit polnischem Kennzeichen, auf. Bei weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass die am Auto angebrachten Berliner Kennzeichen eine Doublette waren und einfach von einem in der Bundeshauptstadt tatsächlich existenten PKW gleichen Typs kopiert wurden. Auch die originalen polnischen Kennzeichentafeln des Toyotas fanden sich nach längerer Suche letztlich an. Dazu kamen noch gefälschte Nummernschilder aus dem Landkreis Märkisch-Oderland und ein Pfefferspray polnischer Produktion.

Der ertappte 46-jährige Fahrer wird nun dem Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg einiges zu erklären haben. Die insgesamt 104.000 unverzollten Zigaretten sowie die gefälschten Kennzeichen und das Pfefferspray ist der Pole auch los. Gegen ihn wird wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie Verstoßes gegen die Abgabenordnung ermittelt.  

 

Foto zu Meldung: Zigarettenschmuggel aufgeflogen

Polizeimeldungen der Woche

(05.12.2014)
05.12.2014 - Wildunfall
Donnerstagabend ereignete sich auf der Ernst-Thälmann-Straße in Rehfelde ein Wildunfall. Hier kollidierte ein Skodafahrer mit einem Rehwild. Das Reh flüchtete im Anschluss. Dem 34-Jährigen entstand ein Schaden von 750 Euro.
 
03.12.2014 - Bungaloweinbruch
Am 03.12.2014 gegen 11:30 Uhr wurde die Polizei nach Rehfelde in die Karl-Liebknecht-Straße gerufen. Unbekannte Täter brachen in der zurückliegenden Zeit einen Bungalow in der Kleingartenanlage "Am Graben" auf. Hier konnten Beschädigungen am Türschloss festgestellt werden. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Es
entstand ein Schaden von 100 €.

Foto zu Meldung: Polizeimeldungen der Woche

Bungaloweinbruch

(08.11.2014)

Rehfelde -  Am Freitagvormittag wurde die Polizei in die Ernst-Haube-Straße nach Rehfelde gerufen. Hier wurden zwei Anzeigen wegen Einbruchdiebstahls aufgenommen. Auf zwei Wochenendgrundstücken waren zwischen dem 03. und 07. November Einbrecher unterwegs. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu zwei Bungalows und betraten und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Hier wurde unter anderem ein Fernseher entwendet. Der vorläufige Sachschaden beträgt 1.100 €. Eine Spurensicherung erfolgte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Foto zu Meldung: Bungaloweinbruch

Einbruch in die Bibliothek

(29.10.2014)

Rehfelde -  Am 28.10.2014 gegen 09.30 Uhr wurde die Polizei über einen Einbruch in Rehfelde informiert. Unbekannte waren hier in die dortige Biliothek an der Ernst-Thälmann-Straße eingebrochen.

Die Täter verschafften sich gewaltsamen Zugang zu den Innenräumen und durchsuchten diese. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen entwendeten sie eine geringe Menge Bargeld. Eine Spurensicherung vor Ort erfolgte. Hinweise gibt es bislang nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Foto zu Meldung: Einbruch in die Bibliothek

Verkehrsunfall mit verletzter Person

(07.10.2014)

Rehfelde -  In den Abendstunden des 06. Oktober 2014 kam es in der Ernst-Thälmann-Straße in Rehfelde zu einem Zusammenstoß zwischen einer 86-jährigen Renaultfahrerin und einem 17-jährigen Radfahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 €.

Foto zu Meldung: Verkehrsunfall mit verletzter Person

Polizeiberichte der Woche

(13.08.2014)

13.08. - DVD-Player gestohlen

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagvormittag ein Fenster zu einem Bungalow in der Karl- Liebknecht- Straße auf und stahlen einen DVD- Player und ein Radio. Der Schaden beträgt mindestens 300 Euro.

13.08. - Werkstatt aufgebrochen

Rehfelde - In der Waldpromenade brachen unbekannte Täter zwischen Montag und Dienstagnachmittag die Tür zu einer Werkstatt auf. Sie stahlen Messing, Kupfer und einen Werkzeugkoffer. Der Schaden wurde mit 300 Euro angegeben.

12.08. - Drei Bungalows aufgebrochen

Rehfelde – Auf zwei Wochenendgrundstücken waren zwischen dem 02. und dem 11 August Einbrecher unterwegs. Sie brachen drei Bungalows auf und durchsuchten alle Räume. Derzeit ist unklar, ob etwas fehlt, weil die Besitzer seit den Einbrüchen noch nicht auf ihren Grundstücken waren. Die Polizei sicherte Spuren. Der vorläufige Sachschaden liegt bei 800 Euro.

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Polizeiberichte der Woche

Unter Drogeneinfluss gefahren

(05.08.2014)

Polizeibericht vom 05.08.2014

Rehfelde – Am Dienstagmorgen kontrollierten Polizeibeamte in der Marienbergstraße einen PKW Ford-Fahrer. Wegen seiner Fahrweise wurde er zu einem Drogenschnelltest aufgefordert. Dieser schlug positiv an. Der 26-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und durfte die nächsten Stunden nicht fahren. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel.

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Unter Drogeneinfluss gefahren

Positiv getestet

(23.07.2014)

Polizeibericht vom 23.07.2014

 

Zinndorf – In der Zinndorfer Straße kontrollierte die Polizei am Mittwochmorgen den Fahrer eines Ford Focus. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Der Fahrer wurde zum Bluttest gefahren und durfte vorerst nicht weiterfahren. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel.

 

Foto zu Meldung: Positiv getestet

Harley Davidson gestohlen

(15.07.2014)

Polizeibericht vom 15.07.2014

Rehfelde - Der Besitzer einer Harley Davidson stellte sein Motorrad am Sonntag gegen 23.30 Uhr in der Strausberger Straße ab. Als er es am Montag gegen 9 Uhr wieder benutzen wollte, war es verschwunden. Die Polizei leitete die Fahndung ein. Der Schaden wurde auf 7.000 Euro geschätzt.

 

Foto zu Meldung: Harley Davidson gestohlen

Einbrüche in Bungalows

(30.05.2014)

Polizeibericht vom 30.05.2014

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen zwischen Sonntag und Mittwoch in einen Bungalow in der Goethestraße ein und durchwühlten die Räume. Nach erstem Überblick fehlten 50 Euro Bargeld. Der Sachschaden lag bei 400 Euro.

Polizeibericht vom 28.05.2014

Rehfelde - Aus einem Bungalow an der Wolfstraße stahlen unbekannte Täter in der Zeit vom 13. bis 27. Mai alle Wasserhähne, Türklinken und Verlängerungskabel. Nebenbei durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Die Polizei suchte nach Spuren. Der Schaden liegt bei 350 Euro.

 

 

Foto zu Meldung: Einbrüche in Bungalows

Aufgebrochene Tür

(16.05.2014)

Polizeibericht vom 16.05.2014

Rehfelde - In der Ernst- Thälmann- Straße bemerkte am Freitag gegen 04 Uhr ein Kraftfahrer, dass die Eingangstür zu einem Verbrauchermarkt aufgebrochen war. Er rief der Polizei an. Die Beamten stellten fest, dass eine Bäckereifiliale Ziel der unbekannten Täter war. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Foto zu Meldung: Aufgebrochene Tür

Bungalow und Nebengelasse aufgebrochen

(07.05.2014)

Polizeibericht vom 07.05.2014

Rehfelde - In der Zeit vom 03. bis zum 06. Mai 2014 brachen unbekannte Täter in der Waldstraße in einen Bungalow ein und stahlen Modeschmuck. Aus den aufgebrochenen Nebengelassen fehlten verschiedene Verlängerungskabel. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden wurde auf 250 Euro geschätzt.

Foto zu Meldung: Bungalow und Nebengelasse aufgebrochen

Buntmetalldiebe im Bungalow

(17.04.2014)

Polizeibericht vom 17.04.2014

Rehfelde - Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag gewaltsam Zugang zu einem Wochenendhaus in der Ahornallee. Im Inneren durchsuchten sie alle Räume. Nach ersten Erkenntnissen fehlen Gegenstände aus Zinn, Messing, Kupfer und ein hundert Meter langes Elektrokabel. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und stellte einen Schraubendreher sicher. Der Schaden beträgt ungefähr 2.500 Euro.

Am Donnerstagvormittag erfuhr die Besitzerin eines Bungalows, dass dieser aufgebrochen sein soll. Als sie dort ankam, bestätigte sich die Information.  Die Eingangstür und ein Fenster waren beschädigt und die Innenräume waren durchsucht. Nach erstem Überblick vermisste die Besitzerin nichts. Am 5. April war sie zum letzten Mal auf dem Grundstück in der Clara-Zetkin-Straße. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere hundert Euro.

Foto zu Meldung: Buntmetalldiebe im Bungalow

Navigationssystem gestohlen

(15.04.2014)

Polizeibericht vom 15.04.2014

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen zwischen Samstagabend und Montagmittag einen PKW BMW auf und stahlen das fest eingebaute Navigationssystem mit Radio. Außerdem fehlte das Kombiinstrument aus der Mittelkonsole. Der Besitzer fand seinen PKW mit umgeklappter Rücksitzbank vor. Der Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Foto zu Meldung: Navigationssystem gestohlen

Ohne Versicherungsschutz

(06.04.2014)

Polizeibericht vom 06.04.2014 

Rehfelde - In der Ernst - Thälmann - Straße hielt die Polizei am Samstagabend einen PKW Mitsubishi zur Kontrolle an. Der PKW war nicht versichert und bereits zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben. Der Fahrer konnte außerdem keinen Führerschein vorlegen. Die Polizei stellte den Fahrzeugschein sicher und untersagte die Weiterfahrt. Der 43- jährige Fahrer erhielt eine Anzeige wegen des Verdachtes ohne Fahrerlaubnis gefahren zu sein. 

Foto zu Meldung: Ohne Versicherungsschutz

Schuppen aufgebrochen

(18.03.2014)

Polizeibericht vom 18.03.2014 

Rehfelde - Unbekannte Täter verschafften sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt in einen Schuppen in der Ernst-Haube-Straße in Rehfelde und entwendeten aus diesem zwei Kettensägen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

Foto zu Meldung: Schuppen aufgebrochen

Zwei Einbrüche und zwei Versuche

(12.03.2014)

Polizeibericht vom 12.03.2014 

Rehfelde - In der Rudolf- Breitscheid- Straße brachen unbekannte Täter zwischen Sonntag- und Dienstagnachmittag in einen Bungalow ein und stahlen Bargeld. Die Räume waren durchsucht. Ein zweiter Bungalow hatte ein aufgebrochenes Fenster, aber niemand hatte ihn betreten. Am dritten Bungalow befanden sich an einem Fenster Aufbruchspuren. Der Aufbruch misslang allerdings. Beim vierten Bungalow war die Tür aufgebrochen. Augenscheinlich hatte auch hier niemand das Häuschen betreten. Die Polizei sicherte Spuren. Der Sachschaden beträgt mindestens 500 Euro.

Foto zu Meldung: Zwei Einbrüche und zwei Versuche

Garage aufgebrochen

(09.03.2014)

Polizeibericht vom 07. bis 09.03.2014 

Rehfelde - Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Samstag, den 01.03.14 bis zum Samstag, den 08.03.14 gewaltsam in eine Garage auf einem Wochenendgrundstück ein und entwendeten eine Kettensäge. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 800 Euro

Foto zu Meldung: Garage aufgebrochen

Baumstämme verloren

(14.02.2014)

Polizeibericht vom 14.02.2014 

Rehfelde - Zwischen Strausberg und Rehfelde hatte am Freitagmorgen ein LKW Holzstämme verloren. Der Fahrer musste wegen Wildwechsels plötzlich bremsen. Dabei verrutschte die Ladung. Die Straße war zum Beräumen fast eine Stunde gesperrt. Gegen 7.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Foto zu Meldung: Baumstämme verloren

Berauscht

(05.02.2014)

Polizeibericht vom 05.02.2014 

Rehfelde -  In der Ernst-Thälmann- Straße kontrollierte die Polizei am Dienstagnachmittag einen VW Golf. Der Fahrer wurde zu einem Drogenschnelltest aufgefordert, welcher positiv verlief. Der 24- Jährige ließ sich eine Blutprobe abnehmen. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel.

Foto zu Meldung: Berauscht

Diesel abgezapft

(13.12.2013)

Polizeibericht vom 13.12.2013 

Zinndorf - Aus vier LKW zapften unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag Dieselkraftstoff ab. Die Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände an der Lichtenower Straße. Der Schaden beträgt ungefähr 400 Euro.

 

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Schloss defekt

(22.11.2013)

Polizeibericht vom 22.11.2013 

Rehfelde - Am Freitagmorgen bemerkte der Besitzer eines Motorrollers, dass in der Nacht Unbekannte versucht hatten seinen Roller zu stehlen. Das Zündschloss war defekt. Der Schaden wurde auf 150 Euro geschätzt.

Foto zu Meldung: Schloss defekt

VW-Transporter gestohlen

(24.10.2013)

Polizeibericht vom 24.10.2013 

Rehfelde - Aus der Parkstraße verschwand in der Nacht zum Donnerstag ein VW Transporter mit Berliner Kennzeichen. Gegen 4.40 Uhr wollte der Fahrer das Firmenfahrzeug benutzen, aber es war gestohlen. Die Polizei leitete die Fahndung ein. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Foto zu Meldung: VW-Transporter gestohlen

Fahrlässige Brandstiftung in Rehfelde

(15.09.2013)

Polizeibericht vom 15.09.2013 

Rehfelde - Durch Unachtsamkeit entzündete sich am 14.09.2013, gegen 14.00 Uhr, bei Arbeiten auf dem Dach eines Holzbungalows in Rehfelde, in der Rudolf-Breitscheid-Str. das darunter befindliche Dämmmaterial. Der Brand konnte jedoch rechtzeitig gelöscht werden, so dass nur verhältnismäßig geringer Sachschaden entstand, der sich auf ca. 500,-Euro beläuft. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Foto zu Meldung: Fahrlässige Brandstiftung in Rehfelde

Straße wegen Feuer gesperrt

(02.09.2013)

Polizeibericht vom 02.09.2013 

Zinndorf - Am Montag gegen 13 Uhr musste die Polizei die Straße zwischen Zinndorf und Lichtenow wegen Löscharbeiten der Feuerwehr voll sperren. Dort brannte am Ortsausgang eine Garage. Der Besitzer soll in der Garage an einem VW gebastelt haben. Er versuchte zunächst das Feuer selbst zu löschen, was dann die Feuerwehr übernahm. Die Kriminalpolizei sucht derzeit nach der Ursache. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

 

Marco Schrot von der FFw Zinndorf informiert zu diesem Brand:

"Die Feuerwehren Zinndorf, Rehfelde, Herzfelde und Garzau wurden zu einem Garagenbrand nach Zinndorf gerufen. Die Meldung bestätigte sich und es wurden vier Trupps unter Atemschutz in das Gebäude geschickt.  Es wurden Gas und Strom abgestellt. Die Feuerwehr hatte mit Druckflaschen wie Propan und Atytelen zu tun. Die Flaschen mussten gefüllt werden. Der Einsatz der Feuerwehr Zinndorf war um halb fünf beendet."

Bilder und weitere Informationen vom Einsatz auf der Homepage der FFw Zinndorf --> hier

 

Im Portal Internetwache Brandenburg steht zum dem Brand:

Bei Arbeiten an einem VW in der unter dem Wohnhaus befindlichen Garage kam es am 02.09.2013, gegen 12:40 Uhr, in der Lichtenower Straße zu einer Verpuffung mit anschließendem Brand. Dabei wurde nicht nur der 48-jährige PKW-Besitzer verletzt, sondern auch der PKW zerstört. Beschädigungen waren ebenso an der Garage, dem Rolltor und Fenstern zu verzeichnen. Der Gesamtschaden wird derzeit auf rund 40.000 Euro geschätzt. Spezialisten der Kriminalpolizei prüfen nun, wie es zu der Verpuffung mit all ihren Folgen kommen konnte.

Foto zu Meldung: Straße wegen Feuer gesperrt

PKW war nicht versichert

(16.08.2013)

Polizeibericht vom 16.08.2013 

Rehfelde - Am Freitagmorgen kontrollierte die Polizei in der Ernst- Thälmann- Straße einen PKW Renault. Angeblich war der Fahrer auf dem Weg zur Zulassungsstelle. Deshalb lagen die Berliner Kennzeichen im Fahrzeug. Weil der PKW nicht mehr versichert war, entwerteten die Beamten die Kennzeichen und zogen den Fahrzeugschein ein. Über diese Maßnahmen wurde das Straßenverkehrsamt Berlin informiert.

Foto zu Meldung: PKW war nicht versichert

Vermeintliche Diebe kamen mittags

(30.07.2013)

Polizeibericht vom 30.07.2013 

Rehfelde - Am Dienstag gegen 12 Uhr brachen unbekannte Täter eine Haustür in der Schillerstraße auf. Als sie bemerkten, dass jemand zuhause ist, verschwanden sie wieder. Ein Hausbewohner hörte nur eine Tür knallen. Nach erstem Überblick fehlte nichts. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ungefähr 300 Euro.

Foto zu Meldung: Vermeintliche Diebe kamen mittags

Diesel abgezapft

(18.06.2013)

Polizeibericht vom 18.06.2013

 

Zinndorf - In der Zeit von Freitag bis Montag suchten unbekannte Täter zunächst das Gelände einer Kiesgrube in der Lichtenower Straße auf. Anschließend wurden aus zwei abgestellten Arbeitsmaschinen insgesamt 350 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich ca. 500 Euro.    

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Skoda gestohlen und Einbruchsversuch bei den RehKids

(09.06.2013)

Polizeibericht vom 07.06.2013

 

Rehfelde - Zwischen Donnerstag 22 Uhr und Freitag 7 Uhr stahlen unbekannte Täter einen gelben Skoda Superb. Der PKW stand in der Möllenstraße. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.

 

Werder - Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Freitag die Tür eines Nebengelasses der Kita zu öffnen. Doch die Tür hielt stand. Die Spuren führten zu einem Sachschaden von ca. 200 Euro.

Foto zu Meldung: Skoda gestohlen und Einbruchsversuch bei den RehKids

Zwei Transporter gestohlen

(08.05.2013)

Polizeibericht vom 08.und 09.05.2013

 

Zinndorf - In der Nacht zum Mittwoch stahlen unbekannte Täter einen Mercedes-Transporter mit einer rot- weißen Firmenaufschrift und Berliner Kennzeichen. Das Fahrzeug, das mit Werkzeug beladen war, stand in der Zinndorfer Straße und hatte einen geschätzten Wert von 35.000 Euro.

 

Rehfelde - Am Mittwoch bei helllichtem Tage entwendeten dreiste Diebe einen VW Transporter, welcher in einer Grundstückszufahrt abgestellt war. Die Täter sind unbekannt. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro

Foto zu Meldung: Zwei Transporter gestohlen

Dieselkraftstoff abgezapft

(17.04.2013)

Polizeibericht vom 17.04.2013

 

Zinndorf - In der Nacht von Montag zu Dienstag begaben sich unbekannte Täter auf ein Firmengelände in der Lichtenower Straße. In der weiteren Folge wurden von zwei Multicars insgesamt 50 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Durch die Polizei konnten u. a. ein Gartenschlauch und weitere Spuren gesichert werden. Der Schaden wird mit 75 Euro angegeben.

Foto zu Meldung: Dieselkraftstoff abgezapft

PKW gestohlen

(27.02.2013)

Polizeibericht vom 27.02.2013

 

Rehfelde - Unbekannte Täter haben heute in der Zeit zwischen 07:15 und 12:45 Uhr einen schwarzen VW Polo gestohlen. Das Fahrzeug stand vor einer Arztpraxis in der Bahnstraße. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Pkw eingeleitet und ermittelt.


Foto zu Meldung: PKW gestohlen

Schuppen und Bungalow heimgesucht

(11.02.2013)

Polizeiberichte in dieser Woche

 

11.02. - Zinndorf - In einer Kleingartenanlage zwischen Zinndorf und Lichtenow brachen unbekannte Täter zwei Schuppen auf. Zwischen dem 03. und dem 10. Februar legten sie Werkzeug und Gartengeräte zum Abtransport bereit. Wahrscheinlich wurden sie gestört und verließen die Gartenanlage, ohne die Gegenstände mitzunehmen.

 

12.02. - Rehfelde - Unbekannte Täter verwüsteten zwischen Anfang November und Dienstagvormittag einen Bungalow im Ortsteil Herrensee, ohne etwas zu stehlen. Die Täter brachen drei Türen auf, auch die des Schuppens. Das Gebäude wurde ebenso verwüstet wie der Bungalow. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

 

In der Meldung wird darüber informiert, dass am 17.02.2013 in Zinndorf die Geschwindigkeit kontrolliert wird.

Foto zu Meldung: Schuppen und Bungalow heimgesucht

Alle Räume durchsucht

(07.02.2013)

Polizeibericht vom 07.02.2013

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen in ein Einfamilienhaus im Schlagweg ein. Zwischen dem 01. und 07. Februar durchsuchten sie alle Räume. Derzeit ist unklar, was gestohlen wurde. Der Schaden an der Haustür beträgt ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

 

Hinweise für die Sicherung des Hauses --> hier

Foto zu Meldung: Alle Räume durchsucht

Laptop gestohlen

(05.02.2013)

Polizeibericht vom 05.02.2013

Rehfelde - Im Schlagweg brachen unbekannte Täter zwischen Sonntag- und Montagabend in ein Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten alle Räume und stahlen einen Laptop, drei Portemonnaies und eine goldene Kette. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

 

Hinweise für die Sicherung des Hauses --> hier

Foto zu Meldung: Laptop gestohlen

Tauchpumpe gestohlen

(28.01.2013)

Polizeibericht vom 28.01.2013

Rehfelde - Aus einem Schuppen im Buchenweg stahlen unbekannte Täter zwischen Mitte Dezember und letzten Sonntag eine Tauchpumpe. Der Schaden beträgt geschätzte 400 Euro.

Foto zu Meldung: Tauchpumpe gestohlen

Diebe im Bungalow

(18.01.2013)

Polizeibericht vom 18.01.2013

Rehfelde - In der Zeit vom 11. bis 17. Januar brachen unbekannte Täter einen Bungalow im Buchenweg auf. Sie stahlen Kabel, Kabelverbindungen und Stecker. Ein Fernseher war mit einer Decke abgedeckt und stand zum Abtransport bereit. Der Schaden beträgt geschätzte 400 Euro.

Foto zu Meldung: Diebe im Bungalow

Unbekannter auf Grundstücken in der Goethestraße

(03.01.2013)

Polizeibericht vom 03.01.2013

Rehfelde - Eine fremde Person sorgte am Mittwochabend für Beunruhigung in der Goethestraße. Als der Bewegungsmelder kurz vor Mitternacht ansprang, schauten die Bewohner des Grundstücks aus dem Fenster und sahen eine fremde Person in der Dunkelheit verschwinden.

Ebenfalls in der Goethestraße hörten die Bewohner eines Einfamilienhauses von der Eingangstür her ungewöhnliche Geräusche. Auch hier ging der Bewegungsmelder an. Beim Nachsehen vor der Tür konnte niemand festgestellt werden.

 

 

Foto zu Meldung:  Unbekannter auf Grundstücken in der Goethestraße

Räuber unterwegs

(28.12.2012)

Polizeibericht vom 28.12.2012

 

Rehfelde – Fernseher gestohlen 

In einer Kleingartenanlage am Buchenweg brachen unbekannte Täter während der Feiertage in vier Bungalows ein. Aus zwei Bungalows stahlen sie je einen Fernseher. Ob aus den anderen Gartenhäusern etwas fehlt, ist noch unklar. Der Schaden beläuft sich auf über 1.000 Euro.

 

Rehfelde – Rasentraktor gestohlen 

In der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage in der Friedrich- Engels- Straße ein. Sie stahlen einen Rasentraktor, zwei Fahrräder, eine Schubkarre und Werkzeug im Wert von ungefähr 5.500 Euro. Die Polizei sicherte Spuren.

 

Werder – Rasentraktor und Balkenmäher gestohlen 

In Werder bedienten sich zwischen Dienstag und Donnerstag unbekannte Täter auf einem umfriedeten Grundstück an fremdem Eigentum. Sie stahlen aus einem Unterstand einen Rasentraktor, zwei Balkenmäher und aus einem Schuppen zwei Kettensägen und Werkzeug. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ca. 5.500 Euro.

Foto zu Meldung: Räuber unterwegs

Einbruch in Gartenlaube

(06.12.2012)

Polizeibericht vom 06.12.2012

Rehfelde - In einer Kleingartenanlage an der Karl- Liebknecht- Straße brachen unbekannte Täter die Eingangstür einer Laube gewaltsam auf und stahlen Werkzeug. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt geschätzte. 1.500 Euro.

Foto zu Meldung:  Einbruch in Gartenlaube

Rasenmäher gestohlen

(15.11.2012)

Polizeibericht vom 15.11.2012

Rehfelde - An der Waldpromenade in Rehfelde brachen unbekannte Täter die Tür zu einem Bungalow auf und stahlen zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochfrüh einen Rasenmäher. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden wurde auf 400 Euro geschätzt.

Hinweis der Polizei: Kontrollieren sie so oft wie möglich ihr Wochenendgrundstück und nehmen sie Wertgegenstände und elektrische Geräte mit zum Hauptwohnsitz.

Foto zu Meldung: Rasenmäher gestohlen

Diebe in Kleingartenanlage

(29.10.2012)

Polizeibericht vom 29.10.2012

Rehfelde - In der Zeit vom 14. Oktober bis 27. Oktober brachen unbekannte Täter sieben Bungalows und Schuppen in einer Kleingartenanlage am Buchenweg auf. Bisher ist bekannt, dass drei Verlängerungskabel, leere Mehrwegflaschen und die Endstufe eines Autoradios fehlen. Der vorläufige Schaden liegt bei über 1.000 Euro.

Foto zu Meldung: Diebe in Kleingartenanlage

VW Caddy gestohlen

(26.10.2012)

Polizeibericht vom 26.10.2012

Rehfelde - Am Donnerstagabend stellte der Fahrer eines VW Caddy das Fahrzeug in der Bahnstraße ab. Am Freitag um 6.45 Uhr war der VW mit dem amtlichen Kennzeichen MOL-MD 404 gestohlen. Die Polizei leitete die Fahndung ein. Der Schaden liegt bei 9.000 Euro.

Foto zu Meldung: VW Caddy gestohlen

Reh rannte weg

(25.10.2012)

Polizeibericht vom 25.10.2012

Rehfelde - Zwischen Rehfelde und der Umgehungsstraße Strausberg rannte am Mittwoch gegen 19.30 Uhr ein Reh über die Straße und stieß mit einem VW Passat zusammen. Dann rannte das Tier weg. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 2.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Foto zu Meldung: Reh rannte weg

Bungalow aufgebrochen

(17.10.2012)

Polizeibericht vom 17.10.2012

Rehfelde - Zwischen Sonntag und Mittwoch brachen unbekannte Täter die Tür zu einem Bungalow im Buchenweg auf und durchsuchten alle Räume. Die Fenster hatten die Unbekannten auch zerschlagen. Nach erstem Überblick stahlen sie Werkzeug. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Foto zu Meldung: Bungalow aufgebrochen

Täter stiegen in die Schule ein

(14.10.2012)

Polizeibericht vom 14.10.2012

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Freitag zu Samstag in der Ernst-Thälmann-Straße in die dortige Grundschule ein. Sie zerstörten die Bewegungsmelder und hebelten die Eingangstür auf. Aus dem Sekretariat wurde Bargeld entwendet. Der Schaden wurde auf ca. 4.200 Euro geschätzt. Durch die Kriminaltechnik wurden Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto zu Meldung: Täter stiegen in die Schule ein

Im Versuch steckengeblieben

(05.10.2012)

Polizeibericht vom 05.10.2012

Rehfelde - Ein Einbruch in ein Wohnhaus in der Friedrich- Engels- Straße blieb im Versuch stecken. Unbekannte Täter wollten am Donnerstagabend in ein Haus einbrechen, indem sie eine Scheibe an der Haustür einschlugen. Vor ungefähr drei Wochen war der Eigentümer bereits von vermeintlichen Dieben heimgesucht worden. Der Sachschaden beträgt ungefähr 300 Euro.

Foto zu Meldung: Im Versuch steckengeblieben

Beim Kochen Brand verursacht

(24.09.2012)

Polizeibericht vom 24.09.2012

Zinndorf - Beim Kochen ließ ein Bewohner den Herd außer Kontrolle. Dabei entstand am Freitagabend ein Fettbrand, der sich über die Dunstabzugshaube bis ins Dämmmaterial ausbreitete und einen Schwelbrand verursachte. Es kam in der Siedlerstraße zu starker Rauchentwicklung. Das Haus bleibt bewohnbar und Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ca. 6.000 Euro.

 

Bericht der FFw Rehfelde --> hier

Foto zu Meldung: Beim Kochen Brand verursacht

Auto, Schmuck und Bargeld gestohlen

(21.09.2012)

Polizeibericht vom 21.09.2012

Rehfelde - Der Besitzer eines grauen PKW Volvo V70 stellte sein Fahrzeug am Donnerstag gegen 21.30 Uhr verschlossen in der Lagerstraße ab. Am Freitag gegen 6 Uhr war der PKW mit dem amtlichen Kennzeichen MOL-CS 307 gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 6.000 Euro. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

 

Rehfelde - Unbekannte Täter brachen am Donnerstag zwischen 10.30 Uhr und 14.30 Uhr durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der Herrenseestraße ein. Sie durchsuchten alle Zimmer und stahlen mehrere Euro-Startersets, Uhren und Bargeld. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ungefähr 1.500 Euro.

Foto zu Meldung: Auto, Schmuck und Bargeld gestohlen

Scheibe eines Transporters beschädigt

(18.09.2012)

Polizeibericht vom 18.09.2012

Rehfelde - Ein VW-Transporter stand in der Nacht zum Dienstag auf einem Grundstück in der Dorfstraße. Dort schlugen unbekannte Täter auf eine Scheibe des Transporters ein, die aber nicht zerbrach. Die Täter ließen die gesprungene Scheibe und einen Sachschaden von ca. 500 Euro zurück.

Foto zu Meldung: Scheibe eines Transporters beschädigt

Fahrzeugscheibe zerschlagen - Putzmaschine gestohlen

(10.09.2012)

Polizeibericht vom10.09.2012

Werder - Unbekannte Täter zerschlugen in der Nacht zum Sonntag eine Seitenscheibe an einem VW-Transporter. Das Fahrzeug stand im Ortsteil Werder auf einem umfriedeten Grundstück. Aus dem Inneren fehlte nichts. Ein Holzbrett, was die Täter vermutlich benutzt hatten, lag neben dem Transporter. Der Schaden liegt bei 100 Euro.

 

Rehfelde - Zwischen Mittwoch und Freitag der letzten Woche stahlen unbekannte Täter in der Parkstraße eine Putzmaschine im Wert von ungefähr 9.000 Euro. Die Maschine stand auf einer Baustelle und ihr Verlust wurde am Montag bei der Polizei angezeigt.

 

 

Foto zu Meldung:  Fahrzeugscheibe zerschlagen - Putzmaschine gestohlen

Audi A6 gestohlen

(06.09.2012)

Polizeibericht vom 05.09.2012

Rehfelde - Einen Audi A6 entwendeten bisher Unbekannte am 04.09.2012 von einem Parkplatz in der Zinndorfer Straße. Dazu hatten sie kurz vorher die Fahrzeugschlüssel aus einem Büro am Parkplatz gestohlen. Bei dieser Gelegenheit gelangte auch ein i-Phone in die Hände der Diebe. Der Gesamtschaden wird derzeit auf rund 5.000 Euro beziffert.

Foto zu Meldung: Audi A6 gestohlen

Wohnmobil brannte und Einbrecher auf Tour

(28.08.2012)

Polizeibericht vom 28.08.2012

Rehfelde - Ein zu einem Wohnmobil umgebauter Daimler Benz fing am 27.08.2012, gegen 21:50 Uhr, im Schlagweg Feuer. Der 49-jährige Besitzer des Fahrzeuges wurde durch Zeugen aus dem brennenden LKW gerettet. Im Zuge erster Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Mann mit einer brennenden Zigarette im Wagen eingeschlafen ist. Er kam mit leichten Verbrennungen im Gesicht und an den Händen in ein Krankenhaus. Sein Wohnmobil brannte völlig aus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Informationen und Bilder von der FFw Rehfelde --> hier

 

Polizeibericht vom 27.08.2012

Rehfelde - Bislang Unbekannte gelangten in der Nacht zum 26.08.2012 in ein Schulgebäude in der Ernst-Thälmann-Straße. Dort wurden Innentüren aufgebrochen und diverse Schränke geöffnet. Die Diebe verließen den Tatort mit Computertechnik und einem Möbeltresor. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 2.000 Euro geschätzt.

In der Nacht zum 27.08.2012 traf es eine Kindertagesstätte in der Fuchsbergstraße. Dort betraten die Diebe das Gebäude, nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten.  Anschließend öffneten sie sämtliche Türen zu Büro- sowie Gruppenräumen und durchwühlten zahlreiche Schränke. Nach erster Bestandsaufnahme verschwanden sie in der Folge mit Foto- und Computertechnik. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Foto zu Meldung: Wohnmobil brannte und Einbrecher auf Tour

Alle Räume durchsucht

(09.08.2012)

Polizeibericht vom 09.08.2012

Rehfelde - Unbekannte Täter verschafften sich durch ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus in Rehfelde in der Bahnhofstraße. Sie durchsuchten am Mittwoch zwischen 9 Uhr und 10 Uhr alle Räume.

Foto zu Meldung: Alle Räume durchsucht

Radfahrer gestürzt

(02.08.2012)

Polizeibericht vom 02.08.2012

Rehfelde - Am Donnerstag gegen 4.45 Uhr bemerkte eine Passantin, dass in der August- Bebel- Straße/Ecke Ernst- Thälmann- Straße ein Radfahrer liegt. Sie informierte die Polizei, dass die Person verletzt und vermutlich alkoholisiert sei. Die Polizeibeamten testeten den Atemalkoholwert des 31- Jährigen, dieser lag bei über zwei Promille. Mit einem Rettungswagen wurde der junge Mann in das Krankenhaus Strausberg gebracht.

Foto zu Meldung: Radfahrer gestürzt

Beim Arbeiten Brand verursacht

(31.07.2012)

Polizeibericht vom 30.07.2012

Rehfelde - Durch Funkenflug brach am Dienstagvormittag in einer Werkstatt in der Herrenseeallee ein Brand aus. Der Mann, der in der Werkstatt flexte, hatte zunächst selbst versucht, den Brand zu löschen. Als das nicht gelang, kam die Feuerwehr erfolgreich zum Einsatz. Der Sachschaden liegt bei 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei untersucht den Brandort.

Foto zu Meldung: Beim Arbeiten Brand verursacht

Bei Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen

(24.07.2012)

Polizeibericht vom 24.07.2012

Rehfelde - Am Montagabend striff der Fahrer eines Renault Megane eine Fahrradfahrerin in der Karl- Liebknecht- Straße. Sie stürzte, doch der Renault- Fahrer fuhr weiter. Mit Hilfe von Zeugen konnte der Renault- Fahrer ermittelt werden. Als die Polizeibeamten seine Identität feststellen wollten, widersetzte sich der 23- Jährige den Forderungen. Auch der anschließenden Festnahme widersetzte sich der junge Mann. Dabei wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Der Renault- Fahrer wurde angezeigt wegen Fahrerflucht, wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Foto zu Meldung: Bei Verkehrskontrolle vorläufig festgenommen

Rasentraktor gestohlen

(16.07.2012)

Polizeibericht vom 16.07.2012

Werder - In der Siedlung Sophienfelde brachen unbekannte Täter zwischen dem 30. Juni und dem 14. Juli einen Schuppen auf und stahlen einen Rasentraktor. Die Polizei suchte nach Spuren und fotografierte am Tatort. Der Schaden liegt bei 1.000 Euro. 

Foto zu Meldung: Rasentraktor gestohlen

Krad entwendet

(15.07.2012)

Polizeibericht vom 15.07.2012

Rehfelde - In der Nacht vom 14. zum 15.07.2012, 06:45 Uhr wurde in Rehfelde, Schlagweg ein Krad entwendet. Das Krad der Marke Yamaha stand auf einem Grundstück und war zur Tatzeit nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen. Der oder die Täter schnitten ein Zaunfeld auf und entwendeten die blau/ weiße Crossmaschine. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 €.

Foto zu Meldung: Krad entwendet

Rasenmäher gestohlen

(11.07.2012)

Polizeibericht vom 11.07.2012

Rehfelde - Der Besitzer eines Grundstücks Am Grenzgraben mähte am Dienstagabend den Rasen seines Grundstücks. Für kurze Zeit begab er sich in das Wohnhaus. Als er zurückkam war der Rasenmäher verschwunden und sonst keine Person und kein Fahrzeug zu sehen. Er erstattete Anzeige wegen Diebstahls.

Foto zu Meldung: Rasenmäher gestohlen

Diesel abgezapft

(29.06.2012)

Polizeibericht vom 29.06.2012

Zinndorf - An der Zinndorfer Sandgrube zapften unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag aus dem Tank der Siebmaschine und aus dem Tank einer Raupe Diesel ab. Insgesamt fehlten ca. 150 Liter Diesel. Die Polizei sicherte Spuren. Der Schaden wurde auf 300 Euro geschätzt.

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Diebstahl misslang

(26.06.2012)

Polizeibericht vom 26.06.2012

Rehfelde - Obwohl unbekannte Täter am vergangenen Wochenende eine Alarmanlage außer Gefecht setzten und mit einem Stein die Schaufensterscheibe bearbeiteten, gelang es ihnen nicht in den Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße einzusteigen. Sie verursachten einen Schaden von ca. 500 Euro.

Foto zu Meldung: Diebstahl misslang

Wellensittiche gestohlen

(25.06.2012)

Polizeibericht vom 25.06.2012

Werder - Unbekannte Täter gelangten zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag auf ein voll eingezäuntes Grundstück und stahlen aus einem großen Käfig 20 Wellensittiche. Der Besitzer gab den Schaden mit ca. 200 Euro an.

 

Foto zu Meldung: Wellensittiche gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus

(21.06.2012)

Polizeibericht vom 21.06.2012

Rehfelde - Über die Terrasse verschafften sich unbekannte Täter mit Gewalt Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Friedrich-Engels- Straße. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter das gesamte Haus durchsucht. Was sie gestohlen haben, war noch nicht bekannt. Die Eigentümer warteten erst die Spurensuche der Kriminalpolizei ab. Der vorläufige Schaden beträgt mindestens 3.000 Euro.

 

Foto zu Meldung: Einbruch in Einfamilienhaus

Diebe in Werder und Rehfelde

(20.06.2012)

Polizeibericht vom 20.06.2012

Werder - Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Dienstag Zugang zu einem Firmengelände in der Werderschen Dorfstraße. Sie stahlen unter anderem eine Betonschneidemaschine, einen Stemmhammer und einen Kompressor. Außerdem fehlten 170 Meter Kupferkabel, Kleinwerkzeug und verschiedene Schläuche. Der Schaden beträgt geschätzte 18.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

 

Rehfelde - Im Klosterdorfer Weg brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein. Sie verschafften sich am Dienstag zwischen 08.00 Uhr und 11.30 Uhr durch ein Fenster gewaltsam Zugang in die Wohnräume. Sie stahlen zwei Laptops, zwei Fotoapparate und ein iPad. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Der Schaden beträgt ca. 2.500 Euro.

Foto zu Meldung: Diebe in Werder und Rehfelde

Revierpolizisten sind umgezogen

(15.06.2012)

(HGH) Das neue Domizil der Revierpolizisten befindet sich jetzt in Rehfelde, Elsholzstraße 4. "Mit unserer Telefonnummer ist es noch unklar. Es sieht aber so aus, dass wir unsere alte Nummer behalten werden. Zumindest bemühen wir uns darum" schreibt PHM Peter Schneider auf Nachfrage.

Die Sprechzeit wird unverändert - Dienstag 15 bis 18 Uhr - bleiben. E-Mails an die bekannten Adressen werden täglich gecheckt.

 

Die MOZ berichtete am 09.06.2012 unter der Überschrift "Dichter dran an den Bürgern" über den Umzug.

Foto zu Meldung: Revierpolizisten sind umgezogen

Zwei Firmenfahrzeuge gestohlen

(14.05.2012)

Polizeibericht vom 14.05.2012

Rehfelde- In der Nacht zum Sonntag stahlen unbekannte Täter einen silberfarbenen Kleintransporter Opel mit dem amtlichen Kennzeichen MOL-P 977 und einen Transporter Renault Traffic mit dem amtlichen Kennzeichen B-EN 7566. Beide Fahrzeuge gehören zu einer Firma und standen auf einem Parkplatz gegenüber der Kirche an der Dorfstraße. Sie waren mit hochwertigen elektrisch betriebenen Werkzeugen beladen. Der Schaden für die Firme wurde auf 35.000 Euro geschätzt. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Foto zu Meldung: Zwei Firmenfahrzeuge gestohlen

Mit einem Stein gegen die Tür geklopft

(08.05.2012)

Polizeibericht vom 08.05.2012

Rehfelde – Eine ehemalige Mieterin einer Wohnung im Quellweg wollte sich am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr Zutritt zu ihrer ehemaligen Wohnung verschaffen, indem sie mit einem Stein gegen die Eingangstür schlug. So entstand an der Tür ein Schaden von ca. 200 Euro. Die Frau handelte sich eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ein.

Foto zu Meldung: Mit einem Stein gegen die Tür geklopft

Schwarzer VW Transporter gestohlen

(03.05.2012)

Polizeibericht vom 03.05.2012

Rehfelde – Der Fahrer eines Kleintransporters stellte das Fahrzeug am Mittwoch gegen 23:00 Uhr im Klosterdorfer Weg verschlossen ab. Als er am Donnerstag gegen 08:00 Uhr den Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen B-MM 1628 wieder benutzen wollte, war er weg. Die Polizei leitete die Fahndung ein. Der Schaden beträgt ca. 50.000 Euro.

Foto zu Meldung: Schwarzer VW Transporter gestohlen

Diesel abgezapft

(25.04.2012)

Polizeibericht vom 25.04.2012

Zinndorf - Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Dienstag nach dem gewaltsamen Öffnen des Tankschlosses einer Arbeitsmaschine vom Typ Liebherr etwa 150-200 Liter Dieselkraftstoff. Der Schaden liegt bei 250 Euro.

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Diesel abgezapft

(03.04.2012)

Polizeibericht vom 03.04.2012

Zinndorf - Aus einem Bagger und aus zwei weiteren Maschinen einer Firma stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag insgesamt ungefähr 500 Liter Diesel. Die Geräte standen an der Kiesgrube bzw. in Müncheberg im Münchehofer Weg. Aus der Schaufel eines Radladers, der neben der Kiesgrube stand, stahlen die unbekannten Täter zwei gefüllte 30-Liter-Kanister Diesel. Der Gesamtschaden liegt bei über 1.300 Euro.

 

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Klasse 6b stellt Temposünder

(23.03.2012)

Gemeinsam mit den zwei verantwortlichen Revierpolizisten haben wir am 21.03.2012 vor der Schule die vorbeifahrenden PKW gelasert.

Viele der Autofahrer sind vorbildlich gefahren und haben ein großes Lob von uns bekommen.

Einige überschritten aber auch das Limit von 50 km/h. Für diese Fahrer gab es eine Verwarnung von der Polizei und ein Minus in Form einer Urkunde von uns Schülern. Viele der nicht vorbildlichen Fahrer sahen aber ein, dass sie zu schnell gefahren sind und versprachen sich in Zukunft an die geltenden Verkehrsregeln zu halten, damit auch jeder Schüler und jede Schülerin sicher zur Schule kommt.

Wir möchten uns auf diesem Weg auch bei den Revierpolizisten bedanken.

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b

Foto zu Meldung: Klasse 6b stellt Temposünder

Feuer loderte wieder auf

(20.03.2012)

Polizeibericht vom 20.03.2012

Rehfelde - Am Weiher verbrannte eine Grundstücksbesitzerin am Sonntagnachmittag Reisig. Am Montag wurde das Feuer durch den Wind neu entfacht und erfasste eine Gartenfläche von zwanzig Quadratmetern. Der Wald , der an das Grundstück grenzt, war auch von den Flammen angegriffen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Schaden wurde auf 100 Euro geschätzt.

 

Bericht der FFW Rehfelde --> hier

Foto zu Meldung: Feuer loderte wieder auf

Fahren unter Alkoholeinfluss

(15.03.2012)

Polizeibericht vom 15.03.2012

Rehfelde - Polizeibeamte stoppten eine Nissan Primera- Fahrerin in der Heimstraße. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Die Polizeibeamten stellten ihren Führerschein sicher und zeigten die 33- Jährige wegen einer Trunkenheitsfahrt an.

Foto zu Meldung: Fahren unter Alkoholeinfluss

Stets offene Ohren

(13.03.2012)

(IR) Dana Bzik und Peter Schneider sind die Revierpolizisten für den Amtsbereich Märkische Schweiz. Das Märkische Echo/MOZ vom 13.03.2012 berichtet über die ersten 100 Tage  in dieser Besetzung.

Zum Artikel --> hier

Stets offene Ohren

(13.03.2012)

(IR) Dana Bzik und Peter Schneider sind die Revierpolizisten für den Amtsbereich Märkische Schweiz. Das Märkische Echo/MOZ vom 13.03.2012 berichtet über die ersten 100 Tage  in dieser Besetzung.

Zum Artikel --> hier

Foto zu Meldung: Stets offene Ohren

Stets offene Ohren

(13.03.2012)

(IR) Dana Bzik und Peter Schneider sind die Revierpolizisten für den Amtsbereich Märkische Schweiz. Das Märkische Echo/MOZ vom 13.03.2012 berichtet über die ersten 100 Tage  in dieser Besetzung.

Zum Artikel --> hier

Foto zu Meldung: Stets offene Ohren

Auto fing Feuer

(08.03.2012)

Polizeibericht vom 07.03.2012

Rehfelde - Der Zeitungsausträger teilte der Polizei am Dienstag gegen 5 Uhr mit, dass in der Ahornallee ein PKW brennen würde. Nach Angaben des Halters hatte der Dacia kurz nach dem Startvorgang im Motorraum Feuer gefangen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der PKW erst kürzlich in der Werkstatt war. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf, Kriminaltechniker ermitteln.

Foto zu Meldung: Auto fing Feuer

Diesel abgezapft

(28.02.2012)

Polizeibericht vom 28.02.2012

Rehfelde - Aus einem LKW MAN stahlen unbekannte Täter am Montagabend ca. 100 Liter Diesel. Der LKW stand in der Blumenstraße. Um an den Tankinhalt zu gelangen, wendeten die Täter massive Gewalt an. Zeugen hatten zur Tatzeit einen weißen Transporter mit polnischem Kennzeichen in der Blumenstraße stehen sehen. Der Schaden liegt bei 200 Euro.

Foto zu Meldung: Diesel abgezapft

Kaminofen gestohlen und gerutscht, statt angehalten

(03.02.2012)

Polizeibericht vom 03.02.2012

Zinndorf –  Aus einem unbewohnten Haus im Ortsteil Zinndorf stahlen unbekannte Täter zwischen Montag- und Donnerstagnachmittag einen Kaminofen. Die Täter brachen ein Fenster auf, um in das Haus zu gelangen. Der Schaden beträgt mindestens 300 Euro. Die Polizeibeamten sicherten Spuren am Tatort

 

Rehfelde - Der Fahrer eines Citroen Berlingo befuhr am Freitagvormittag die Gewerbestraße und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dort musste er anhalten, um andere Fahrzeuge auf der bevorrechtigten Straße passieren zu lassen, doch es gelang ihm nicht. Sein PKW rutschte gegen einen LKW Peugeot, der Vorfahrt hatte. Dabei wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 8.000 Euro

Foto zu Meldung: Kaminofen gestohlen und gerutscht, statt angehalten

Reh lief Weg

(27.01.2012)

Polizeibericht vom 27.01.2012

Zinndorf –  Am Freitag gegen 06.45 Uhr stieß zwischen Zinndorf und Rehfelde ein Opel Astra mit einem Reh zusammen. Das Reh lief weg, der Fahrer blieb unverletzt und der Opel musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Foto zu Meldung: Reh lief Weg

Ohne Haftpflichtversicherung unterwegs

(06.01.2012)

Polizeibericht vom 06.01.2012

Rehfelde –  Ein Berliner war am Freitagvormittag in seinem PKW Ford in der Ernst- Thälmann- Straße unterwegs. Doch er hatte das Fahrzeug nicht versichert. Polizeibeamte stoppten seine Fahrt und zeigten den Mann wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz an. Der 46- Jährige musste den PKW stehen lassen.

 

Ergänzung zur Meldung "Moped gestohlen" vom 05.01.2012 Das Moped fand eine Revierpolizistin am Donnerstagmittag im Schlagweg. Sie löschte die Fahndung nach dem Zweirad, suchte nach Spuren des Täters und übergab es dem Besitzer.

Foto zu Meldung: Ohne Haftpflichtversicherung unterwegs

Moped gestohlen

(05.01.2012)

Polizeibericht vom 05.01.2012

Rehfelde - Der Besitzer eines Mopeds mit dem Kennzeichen B-VH661 stellte sein Fahrzeug am Mittwoch gegen 6 Uhr vor dem Bahnhof ab. Gesichert war das Moped mit einem Stahlkernringschloss. Gegen 22 Uhr war das Moped nicht mehr auffindbar. Die Polizei leitete die Fahndung ein. Der Schaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Foto zu Meldung: Moped gestohlen

Wildschwein erschossen

(19.12.2011)

Polizeibericht vom 19.12.2011

Rehfelde - In der Nacht zum Montag kurz nach Mitternacht rannte im Schlagweg ein Wildschwein in einen PKW. Das Tier lag am Straßenrand und zappelte noch als die Polizei eintraf. Das Tier wurde von einem Polizisten erschossen, weil ein Jäger nicht erreicht wurde. Am PKW entstand Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro.

Foto zu Meldung: Wildschwein erschossen

Dachfenster beschädigt

(16.12.2011)

Polizeibericht vom 16.12.2011

Zinndorf – Eine Bewohnerin einer Wohnung in der Zinndorfer Straße bemerkte am 12. Dezember, dass unbekannte Täter versucht hatten das Dachfenster gewaltsam zu öffnen. Am Donnerstag entschloss sich die Frau den Versuch bei der Polizei anzuzeigen. Der Sachschaden wurde auf 1.500 Euro geschätzt.

Foto zu Meldung: Dachfenster beschädigt

Wechsel im Polizeirevier

(06.12.2011)

(HGH) Polizeikommissarin Sabine Haack versieht seit dem 01.12.2011 nicht mehr ihren Dienst im Polizeirevier Märkische Schweiz. Sie ist jetzt als Koordinatorin der Revierpolizei tätig. In ihre Revier-Aufgaben für Rehfelde/Garzau-Garzin wird Peter Schneider, der jahrelange Erfahrung als Revierpolizist in Strausberg hat, eingewiesen.

In einer persönlichen Mitteilung bedankt sich Sabine Haack für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und wenn es dann soweit ist auch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Wechsel im Polizeirevier

(06.12.2011)

(HGH) Polizeikommissarin Sabine Haack versieht seit dem 01.12.2011 nicht mehr ihren Dienst im Polizeirevier Märkische Schweiz. Sie ist jetzt als Koordinatorin der Revierpolizei tätig. In ihre Revier-Aufgaben für Rehfelde/Garzau-Garzin wird Peter Schneider, der jahrelange Erfahrung als Revierpolizist in Strausberg hat, eingewiesen.

In einer persönlichen Mitteilung bedankt sich Sabine Haack für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und wenn es dann soweit ist auch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Foto zu Meldung: Wechsel im Polizeirevier

Ford Galaxy verschwunden

(02.12.2011)

Polizeibericht vom 02.12.2011

Rehfelde – Zwischen Mittwoch gegen 21 Uhr und Donnerstag gegen 10.30 Uhr verschwand ein Ford Galaxy von einem Parkplatz am Bahnhof. Der Ford hatte das amtliche Kennzeichen MOL-ZZ 99. Der Schaden liegt bei 10.000 Euro

Foto zu Meldung: Ford Galaxy verschwunden

Verpackung liegen lassen

(28.11.2011)

Polizeibericht vom 28.11.2011

Unbekannte Täter hatten in einem Verbrauchermarkt in der Ernst- Thälmann- Straße am Samstagnachmittag die Verpackungen von über zwanzig Zahnbürstenköpfen und elektrischen Zahnbürsten einfach zurückgelassen. Das zeigte ein Mitarbeiterin am Montagmorgen an. Die gestohlenen Waren hatten einen Wert von über 400 Euro.

Foto zu Meldung: Verpackung liegen lassen

VW blieb nach 100 Metern stehen

(18.11.2011)

Polizeibericht vom 18.11.2011

Rehfelde – VW blieb nach 100 Metern stehen

Mit einem PKW VW hatten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag wenig Glück. Sie schafften den PKW zu öffnen, zu starten, aber dann blieb er in der Bahnhofstraße nach ca. 100 Metern stehen. Der Schaden wurde auf 1.000 Euro geschätzt.

 

Foto zu Meldung: VW blieb nach 100 Metern stehen

Werder - Streit um Container eskalierte

(16.11.2011)

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Märkisch-Oderland vom 16. November 2011

Der Streit um einen Abfallcontainer, der abgeholt werden sollte, schaukelte sich am Dienstagabend hoch bis zu einem Raub. Ursprünglich war der Container zur Nutzung bereitgestellt, dann änderte sich laufend die Mietsumme. Schließlich wollte der Grundstücksnutzer, dass der Container wieder abgeholt wird. Dafür zahlte er auch. Doch das genügte dem Containerlieferanten nicht und er verlangte nach einer im Schuppen abgestellten Kutsche. Bei dem Versuch, in den Schuppen zu gelangen, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung der Männer, bei der der Grundstücksnutzer verletzt wurde. Der Containerlieferant holte mit einem Bekannten die Kutsche vom Grundstück. Der Verletzte fuhr zur Polizei. Auf dem Weg dorthin sah er seine Kutsche stehen und brachte sie in die Scheune zurück. Als er von der Polizeiinspektion zurückkehrte, war die Kutsche erneut aus der Scheune verschwunden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Raub.

 


Foto zu Meldung: Werder - Streit um Container eskalierte