+++  Jede Medaille hat zwei Seiten ...  +++     
     +++  Straßenbau nach Kassenlage  +++     
     +++  Zurück in die Zukunft  +++     
     +++  20. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  REHFELDE MOBIL übergeben  +++     
     +++  Schachnachwuchs erfolgreich  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rehfelder Mittwochs-Radler

Vorschaubild

Schulstraße 34
15345 Rehfelde

Mobiltelefon 0173 8316321

E-Mail E-Mail:

Von Anfang Mai bis Ende Oktober treffen sich immer mittwochs um 14.00 Uhr Freizeitradler am Tourismuspavillon in der Rehfelder Bahnstraße zu einer Tour rund um Rehfelde auf abwechselnden Routen. Gefahren werden mit Tempo 16 bis 20 kmh in der Regel Strecken zwischen 25 und 40 Kilometern.

Auf jeder Tour wird ein Kaffee-Kuchen-Eis-Stopp eingelegt, der Gelegenheit zu ausführlichen Plaudereien bietet. Alle interessierten Radlerinnen und Radler können sich der Gruppe auf eigene Gefahr anschließen. Eine An- bzw. Abmeldung ist nicht erforderlich und Teilnahmegebühren werden auch nicht erhoben. 

Also - ganz locker und mit Spaß Rad fahren - das ist das Anliegen.

 

 


Aktuelle Meldungen

Mittwochs-Radler wieder unterwegs

(09.05.2019)

(HGH) Gestern starteten die Rehfelder Mittwochs-Radler in die vierte Saison. Alte Bekannte und neue Mitfahrer fanden sich pünktlich um 14.00 Uhr am Tourismuspavillon ein, um bei der wöchentlichen Radrunde mitzufahren. Nach mehrmaligem Durchzählen der Gruppe wurden 22 Radfahrfreunde, darunter fünf Frauen, offiziell festgestellt.

Als Tourziel wurde das beliebte Café Tilia in Waldsieversdorf ausgewählt. Dort gibt es lecker Kuchen und Eis und im Garten finden auch größere Gruppen Platz an genügend Tischen und Stühlen. Nach der telefonischen Avisierung der Gruppe hat die Café-Angestellte noch die Café-Chefin aktiviert, die an diesem Tag eigentlich frei hatte, um den Ansturm zeitgerecht bewirten zu können. Unterwegs wurde mit einem kleinen Spaßmacher auf den 70. Geburtstag eines Mitradlers angestoßen und für die Vernissage zur Fontane-Ausstellung in der Heimatstube geworben.

Schön zu sehen war auch, dass die Pflege der Radwege weiter funktioniert – die Pisten waren sauber und die Randstreifen gemäht. Am Ziel der unfall- und pannenfreien Runde standen 30 Kilometer auf dem Tacho, wobei einige Radler sich für An- und Abfahrt noch weitere Kilometer ihrer persönlichen Bilanz gut schreiben können.

Foto zur Meldung: Mittwochs-Radler wieder unterwegs
Foto: Mittwochs-Radler wieder unterwegs

Viele Wege führen nach Altlandsberg

(29.04.2019)
(HGH) Zum 8. Mal führte Tourleiter Hans-Günter Hoffmann am gestrigen Sonntag die Rehfelder Radler-Lilien-Tour zur 15. Auflage des Sattelfestes nach Altlandsberg. Für die Mitradler hatte Katrin Röder extra den Tourismuspavillon am Bahnhof geöffnet und Radfreunde aus Petershagen und Gladowshöhe konnten sich vom vielseitigen Informationsangebot überzeugen und einige Tipps für touristische Aktivitäten in der Gemeinde mitnehmen. Bisher zu jeder Tour und so auch in diesem Jahr wünschte Bürgermeister Reiner Donath der Gruppe eine erlebnisreiche, unfall- und pannenfreie Fahrt.
Die geplante Route führte zuerst zum Wachtelturm nach Hennickendorf, der von Frau Wolter vom Hennickendorfer Heimatverein für die Radler geöffnet wurde. Der Rundblick von oben zeigte trotz diesigem Wetter die Vielfalt der Gegend mit Rüdersdorfer Industrie, Hennickendorfer Solarpark und ganz viel Wald und Wasser.
Weiter ging die Fahrt zur Bundesstraße 1, dann durch Tasdorf bis zur Autobahn und an der Kirche Fredersdorf wurde die nächste Pause eingelegt. Das kalte Wetter verleitete jedoch zum baldigen Weiterfahren, denn ohne Bewegung kühlte der Körper schnell aus.
Die nun folgende Strecke Richtung Neuenhagen durch Siedlungsgebiet, unmittelbar an der Autobahn A10 entlang und auf Wiesenwegen nach Altlandsberg hatte Helmut Georgi vorgeschlagen, der wegen einer privaten Feier nicht mitfuhr. Aber da die Route vorher erkundet wurde, kam die Gruppe ohne Umwege nach 30 Kilometern pünktlich auf dem Altlandsberger Markt an.
Unterwegs gab es keine Pannen, alle konnten das Tempo mit 16 bis 18 km/h gut mitfahren und so mancher war erstaunt, auf welchen Wegen von Rehfelde nach Altlandsberg geradelt werden kann. Die Gruppe wurde am Ziel von den Organisatoren herzlich empfangen. Auf dem Markt konnten befreundete Radler, die andere Touren gefahren sind, begrüßt werden. Das vielseitige Informationsangebot und die Stände mit Speis und Trank ließen kaum Wünsche offen.
Das Sattelfest ist eine schöne Veranstaltung, um das Radeljahr zu beginnen. Für weitere gemeinsame Touren - beginnend ab 8. Mai um 14.00 Uhr und dann immer wieder mittwochs – treffen sich am Tourismuspavillon in Rehfelde interessierte Radler zu einer kleinen Rundfahrt, der sich jeder Mann und jede Frau anschließen kann.
 

Foto zur Meldung: Viele Wege führen nach Altlandsberg
Foto: Radler-Gruppe mir Bürgermeister Reiner Donath (6. v.l.)


Veranstaltungen

29.05.​2019
14:00 Uhr
 
05.06.​2019
14:00 Uhr
 
12.06.​2019
14:00 Uhr
 
19.06.​2019
14:00 Uhr
 
26.06.​2019
14:00 Uhr
 
03.07.​2019
14:00 Uhr
 
10.07.​2019
14:00 Uhr
 
17.07.​2019
14:00 Uhr
 
24.07.​2019
14:00 Uhr
 
31.07.​2019
14:00 Uhr
 
07.08.​2019
14:00 Uhr
 
14.08.​2019
14:00 Uhr
 
21.08.​2019
14:00 Uhr
 
28.08.​2019
14:00 Uhr
 
04.09.​2019
14:00 Uhr
 
11.09.​2019
14:00 Uhr
 
18.09.​2019
14:00 Uhr
 
25.09.​2019
14:00 Uhr
 
02.10.​2019
14:00 Uhr
 
09.10.​2019
14:00 Uhr
 
16.10.​2019
14:00 Uhr
 
23.10.​2019
14:00 Uhr
 
30.10.​2019
14:00 Uhr