+++  Zweites Rehfelder STADT-RADELN - Machen Sie mit  +++     
     +++  Information 1/2019 zur Rehfelder Kommunalpolitik  +++     
     +++  Das ganze Jahr Fontane!  +++     
     +++  Erneut Vandalismus im Naturlehrpfad  +++     
     +++  Naturlehrpfad: Überraschung im Herbst  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.

Vorschaubild

c/o Sigrid Friedel

Im Winkel 30
15345 Rehfelde

Telefon 033435 76782

E-Mail E-Mail:

Vorstandssitzung jeden 2. Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Vereinszimmer Elsholzstraße. 6
 


Aktuelle Meldungen

Spielplatz und Spielhaus am Naturlehrpfad eingeweiht

(25.05.2019)

(CnK) Heute haben Kinder mit ihren Eltern, einige Sponsoren, Mitglieder des Förderverein Kommunale Entwicklung Rehfelde e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Naturlehrpfad, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie der Bürgermeister und einige Gemeindevertreter den Spielplatz am Naturlehrpfad, insbesondere das neue Spielhaus offiziell eingeweiht.

Bunte Girlanden, Luftballons, lustige Kindermusik und eine kleine Foto-Galerie über die Entwicklung des Spielplatzes bildeten die Umrahmung, die die ca. 40 Besucher mit großer Freude wahrnahmen.

Natürlich durfte eine kleine Rede nicht fehlen.  Cerstin Kopprasch von der Arbeitsgruppe Naturlehrpfad führte aus:

 

„Ich möchte die Gelegenheit nutzen und die Geschichten dieser Spielanlagen erzählen, denn dieser Spielplatz ist etwas Besonderes.

Die Rehfelder Gemeindevertreter hatten sich, auch auf Grund von wiederholten Anfragen junger Eltern, in der zu Ende gehenden Legislaturperiode das Ziel gestellt, drei bis vier Spielplätze für Kinder ab unter drei Jahren zu errichten - ein Standort  ist dieser hier.

 

Begonnen hat es mit der Nestschaukel, welche der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. im Rahmen des Ehrenamtsprojektes 2017 realisiert hat.

Zur weiteren Gestaltung wurden die Kita und der Hort um Ideen gebeten. Eine Idee war eine Balanciermöglichkeit, eine andere unterschiedlich hohe Podeste. Daraus wurden die kleinen Balancierbalken und ein Spielhaus. Wichtig war, dass die Spielgeräte in die Umgebung des Naturlehrpfades und des Wäldchens passen. Daher wurden Spielgeräte aus Holz angeschafft.

 

Zunächst galt es den Untergrund für die Spielanlagen von Wurzeln und Stubben frei zu machen. Hierfür hat Herr Müller vom Amt die Koordinierung übernommen. Unsere Gemeindearbeiter - Herr Henkel, Herr Witt und Herr Zech - durften mehrmals kräftig zu packen und ihre Muskeln trainieren. Sie haben auch die Federtier-Wippen und das Spielhaus aufgebaut.

Da es nicht ohne entsprechende Technik ging, haben spontan die Firmen Lamm und Elsholz geholfen, die Flächen zu räumen, zu ebnen und übrigen Boden abzufahren. So konnten wir schon zum Frühjahrsputz 2018 teilweise Rasen aussäen. Ein Dankeschön auch an diese Mitstreiter.

 

Im Mai 2018 sind dann aus einem von der Firma Fernmeldebau Strausberg gespendeten Mast – die kleinen Balancierbaken entstanden, welche durch die AFG gefertigt und aufgebaut wurde. Die Herstellungskosten übernahm wieder der Rehfelder Förderverein.

 

Im Oktober 2018 konnte der Spielplatz endlich um die drei Federtier-Wippen ergänzt werden, welche von der Gemeinde finanziert wurden.

 

Nun hieß es weiter Spenden sammeln, um das gewünschte Spielhaus zu realisieren.

Im Sommer letzten Jahres hatte die AG Naturlehrpfad den Aufruf zu Spenden für ein Spielhaus – das Zwergendorf mit Rutsche - gestartet. Der FKER e.V., einzelne Gemeindevertreter und der Bürgermeister, haben dieses Vorhaben tatkräftig mit der Suche nach Spendern unterstützt. Trotz mehrmaliger Aufrufe und zielgerichteter Anschreiben an Gewerbetreibende mussten wir im Dezember feststellen, dass das Geld für ein Spielhaus dieser Größe in absehbarer Zeit nicht einzusammeln sein wird. Da wir den Spielplatz für unsere Jüngsten jedoch zeitnah vervollständigen wollten, haben wir uns für das kleine Spielhaus „Altstadt“ ohne Rutsche entschieden. Nun steht es seit dem 15. Mai 2019 und wurde von unseren Kindern bereits erobert.

 

Allen, die sich bei der Organisation, durch eine Spende oder auch durch Muskelkraft und Technik an dem Spielhaus und den anderen Spielanlagen beteiligt haben, sei hier ein großes Dankeschön gesagt.

 

Mit der Fertigstellung des Spielhauses ist der Spielplatz am Naturlehrlehrpfad weitestgehend vervollständigt. Obwohl wir uns hier in einer „Zone 30“ befinden, wurden zusätzlich kleine aber feine Hinweisschilder auf „Spielende Kinder“ angebracht.

Jetzt erfolgt noch eine entsprechende Ausschilderung des Spielplatzes und es werden einzelne Zaunfelder u.a. zur Straßenabsicherung durch das Amt aufgestellt.

Der Spielplatz am Naturlehrpfad wird von Klein und Groß gut angenommen, insofern haben wir alles richtig entschieden. Er ist ein Treffpunkt/ Rastplatz für die ganze Familie, für Alt und Jung geworden.

Trotz allem, er ist ein Spielplatz für Kinder ab unter 3 bis maximal 8 Jahre. Die Spielgeräte – auch die Nestschaukel – wurde für diese Altersklasse ausgewählt.

 

Nichts im Leben darf selbstverständlich sein, alles was man haben möchte muss erarbeitet werden – auch ein Spielplatz. Dieser ist maßgeblich durch ehrenamtliches Engagement entstanden und ich wünsche mir, dass

  • die Anlagen, nicht nur auf diesem Spielplatz, pfleglich behandelt werden,
  • der mitgebrachte Abfall nicht einfach so liegen bleibt,
  • die ehrenamtliche Arbeit derer, die sich für den Spielplatz und den Naturlehrpfad einsetzen stets Wert geschätzt wird.

Vielleicht finden sich heute Eltern oder weitere Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Pflege / bei Pflegeeinsätzen am Spielplatz - gerne auch in der AG Naturlehrpfad - mit beteiligen wollen. Wenn Ja, dann melden Sie sich bei mir.

Allen Kindern wünsche ich ein unfallfreies Klettern und Spielen und am 1. Juni einen fröhlichen Kindertag.“

 

Für das leibliche Wohl gab es Süßigkeiten und der Förderverein brachte Äpfel und Getränke mit. Obwohl ein kühler Wind blies, turnten die Kinder an allen Spielanlagen und hatten viel Spaß. Die Erwachsenen nutzten die Zeit für Gespräche. Danke an Alle, die sich die Zeit genommen haben, um dabei zu sein. Es waren angenehme und anregende 90 Minuten.

 

Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtet von der Eröffnung unter der Überschrift "Spielplatz - Ein Altstadthaus am Wald". Lesen Sie den Artikel--> hier

 

Bilder von der Einweihung --> hier

Foto zur Meldung: Spielplatz und Spielhaus am Naturlehrpfad eingeweiht
Foto: Cerstin Kopprasch bei der Eröffnungsrede

Förderverein Kommunale Rehfelde informiert

(03.01.2019)
(IR) Der Förderverein für Kommunale Entwicklung Rehfelde e.V. hat den Newsletter 1/2019 veröffentlicht:
 
Wir wünschen unseren Mitgliedern und allen Mitstreitern ein gutes Jahr 2019.
Das neue Jahr möchten wir zum Anlass nehmen, um uns bei allen zu bedanken, die uns in 2018 aktiv geholfen und unsere Arbeit zur Umsetzung von Projekten finanziell unterstützt haben. Dankeschön!
Rückblickend können wir einschätzen, dass wir in kleinen Schritten in unserer Gemeinde wieder etwas bewegten. Im August 2018 haben wir den Wunsch unserer kleinen Leser erfüllt und in der Gemeindebibliothek eine neue Leseecke eingerichtet, die sehr rege genutzt wird.
Gemeinsam mit Frau Kopprasch – Aufruf für Spenden für ein Spielhaus am Naturlehrpfad – haben wir finanzielle Mittel eingeworben. Leider mussten wir aufgrund des hohen finanziellen Eigenanteils nach gemeinsamer Abstimmung vom ursprünglichen Projekt abweichen. Umso schöner ist, dass wir noch in 2018 das Spielhäuschen „Altstadt“ in Auftrag gaben und nun dem Aufbau im Frühjahr 2019 nichts mehr im Weg steht. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle Spender für dieses Projekt.
Nach einer gemeinsamen Beratung mit dem Bürgermeister, Gemeindevertretern, LAG Märkische Seen e.V. und den Vorstandsmitgliedern stellten wir uns Anfang November 2018 der Aufgabe, die Maßnahmebeschreibung für das Gemeindeprojekt “Spiel- und Bewegungsfläche Bahnstraße“ zu erarbeiten und bei der LAG Märkische Seen e.V. bis Anfang Dezember einzureichen, damit hier die Förderfähigkeit des Projektes für das Jahr 2019 geprüft werden kann. Diesen Termin haben wir eingehalten und Mitte Dezember der Gemeinde die geprüften Unterlagen zur weiteren Bearbeitung übergeben.
Getreu der Aussage von Hermann Hesse „Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.“ Auch im Jahr 2019 wollen wir unseren begonnenen Weg zur Umsetzung von Projekten für das Gemeinwohl von Rehfelde weiter verfolgen.
 
Herzlichst
Sigrid Friedel
Vorstandsvorsitzende
 

[Newsletter 1/2019]

Foto zur Meldung: Förderverein Kommunale Rehfelde informiert
Foto: Förderverein Kommunale Rehfelde informiert

Spende für ein Zwergendorf

(01.10.2018)
(IR) Sascha Szilinski, Regionalleiter Town und Country Haus sowie Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab einen der diesjährigen Förderpreise in Höhe von 1.000 Euro an Sigrid Friedel, Vorsitzende des Fördervereins zur kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. Das Geld ist für den Ausbau des Kinderspielplatzes am Naturlehrpfad vorgesehen. Für die Kleinsten bis zu drei Jahren soll noch ein Zwergendorf mit Rutsche und Überdachung gebaut werden.
Etwa 12.000 Euro sind insgesamt für diese größere Anschaffung vorgesehen. Rund 3.500 Euro lagen bisher als Grundstock zur Finanzierung vor. Seit dieser Woche nun ist ein weiterer Fortschritt erzielt. Herzlichen Dank für diesen Förderpreis.
 
Weitere Spenden sind herzlich willkommen und können auf das Konto des Vereins:
Kreissparkasse Märkisch Oderland
IBAN: DE 24 1705 4040 0020 0499 78
BIC: WELADEDE1MOL
Verwendungszweck: Zwergenspielplatz/NL
eingezahlt werden. Über den Spendenbeitrag kann auf Antrag per Mail an c.Kopprasch@t-online.de eine Bescheinigung ausgefertigt werden.
 

Foto zur Meldung: Spende für ein Zwergendorf
Foto: brdja - Pixaby

Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. informiert

(16.08.2018)
Nachdem wir das Förderprojekt 2018 aus Gründen, die wir in der Mitgliederversammlung dargelegt haben, an die Gemeinde zurückgegeben haben, widmeten wir uns seit April 2018 vor allem zwei Projekten zur weiteren Ausgestaltung des Naturlehrpfades.
Wir und unsere Kooperationspartner - Förderverein Grundschule, Förderverein Kita Fuchsbau, Team Hort „Raxli-Faxli“, Jugendclub Rehfelde, AG Naturlehrpfad und Gemeinde Rehfelde - haben am 14. Juni 2018 zwei Fördermittelanträge zu den Projekten:
  • Naturnahe Bildung und Bewegung - Fortführungsprojekt zu dem realisierten Projekt 2017 „Rekultivierung und Erweiterung des Naturlehrpfades“ und
  • Fortführung der Ausgestaltung des Naturlehrpfades Rehfelde als Stätte der naturnahen Begegnung, Bildung und Erholung
eingereicht, die leider Anfang Juli 2018 abschlägig beschieden wurden.
Nichtsdestotrotz werden wir die bis dato eingeworbenen und umgewidmeten Mittel jetzt für die weitere Ausgestaltung
  • des Spielplatzes am Naturlehrpfad - Stand 07/2018 – 4.000 € und
  • der Spielplätze U3 - Stand 07/2018 – 2.500 €
einsetzen. Die Umsetzung der Maßnahmen soll bis spätestens Herbst 2018 erfolgen.
Unsere Bibliothek wünschte sich für den Kinderbereich neue Sitzmöglichkeiten. Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen und haben am 14. August 2018 eine Leseecke - sechs kleine Stühle, einen großen Stuhl und einen Tisch - im Wert von ca. 400 € übergeben.
 
Sigrid Friedel
Vorstandsvorsitzende FKER e.V.
 

Foto zur Meldung: Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. informiert
Foto: Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. informiert

Spendengelder sinnvoll eingesetzt

(16.08.2018)
In der letzten Ferienwoche, am Dienstag, den 14. August 2018, übergab der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. der Gemeindebibliothek Mobiliar im Wert von ca. 400,-€ für eine Kinderleseecke. Frau Sigrid Friedel, Vorstandsvorsitzende und Frau Gabriele Knaack, Kassenwart, des Fördervereins überreichten der Bibliothekarin Frau Schmidt und Frau Minuth sechs Kinderschwingstühle, einen großen Schaukelstuhl für den „Vorleser“ und einen Ablagetisch.
Herr Friedel baute in mühevoller Kleinarbeit die Möbelteile von einer bekannten Möbelfirma so zusammen, dass keine Teile übrig blieben und die Sitz- und Schaukelfähigkeit gewährleistet war.
Nun können vor allem Kindergarten- und Hortkinder in einer gemütlich eingerichteten Leserunde spannende und lustige Geschichten hören. Die älteren Kinder, die schon des Lesens kundig sind, können aus der Vielzahl der Kinderbücher auswählen und in der Sitzecke in Ruhe entscheiden, welches Buch sie ausleihen wollen.
Diese Übergabe war wieder ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um unsere öffentlichen, kommunalen Einrichtungen noch besser auszustatten und es zeigt sich, dass sich ehrenamtliche Tätigkeit zum Nutzen aller Bürger lohnt. Aus diesem Grund benötigen wir auch weiterhin zahlreiche Mitstreiter, die sich gemeinnützig einbringen, um zahlreiche Projekte in unserer Gemeinde umzusetzen.
Vielen Dank an die Spendengeber für den Förderverein, an den Vorstand und die Mitglieder des Fördervereins für die Initiative und an Frau Schmidt und Frau Minuth für ihr großes Engagement in der Gemeindebibliothek.
 
Thomas Friedel
Gemeindevertreter DIE LINKE
 

Foto zur Meldung: Spendengelder sinnvoll eingesetzt
Foto: Spendengelder sinnvoll eingesetzt

Förderprojekt Rehfelder Sozialmobil

(18.12.2017)

(IR) Der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. informiert mit einem Brief die Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden der Gemeinde Rehfelde:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im März dieses Jahres hat sich der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes gegründet. Als Aufgabe hat er sich vor allem gestellt, konzeptionell und finanziell solche Projekte für die Einwohner Rehfeldes zu fördern, die zusätzlicher Unterstützung bedürfen. Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel werden vor allem durch

  • öffentliche Fördermittel
  • Spenden von Bürgern, Vereinen und Unternehmen sowie
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder

aufgebracht.

Für unser erstes Vorhaben, das Förderprojekt der Gemeinde Rehfelde 2017 „Weitere Ausgestaltung des Naturlehrpfades“, konnten wir Fördermittel in Höhe von 2.500 € über die Aktion „Gesunde Umwelt“ aus Lottomitteln des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft akquirieren. Von Mitgliedern und Sponsoren gingen weitere 1.800 € auf dem sachbezogenen Konto Naturlehrpfad ein. Somit sind wir für das Projekt finanziell gut ausgestattet, um den Naturlehrpfad weiter auszugestalten und für alle das Naturerlebnis noch attraktiver zu machen.

Dafür wurden 12 neue Nistkästen, eine „Vogelnestschaukel“ für unsere Kinder, ein Balancierbalken, die Überdachung der Baumscheibe, drei Fichten (Baum des Jahres 2017) und drei weitere Sitzbänke angebracht und aufgestellt.

Aus Gesprächen mit Bürgern und Vereinen haben wir den Wunsch und die Dringlichkeit entnommen ein "Rehfelder Sozialmobil“ anzuschaffen.

Dieser Aufgabe wollen wir uns stellen und federführend bei der Anschaffung eines Kleinbusses, eines sogenannten „Rehfelder Sozialmobils“ für die Gemeinde wirken.

Der Name „Rehfelder Sozialmobil“ widerspiegelt den beabsichtigten Zweck, den das Fahrzeug erfüllen soll. Für solche Transportaufgaben für die Rehfelder – ob groß oder klein – zur Verfügung zu stehen, die bisher nicht oder nur über private Initiativen gelöst werden konnten.

Als Beispiele seien genannt:

  • Transport der Kinder der Kita Zinndorf und Werder zur neugebauten Sauna in der Kita Fuchsbau;
  • Transport von Kitakindern zum „Kneippen“ in Buckow, zur Schwimmhalle in Strausberg sowie zu kulturellen Veranstaltungen;
  • Transport von Kindern und Material im Rahmen vielfältiger Aktionen des Hortes „Raxli Faxli“;
  • Transport von Senioren zu Veranstaltungen und nach persönlichem Bedarf;
  • Bereitstellung für die Arbeit aller in der Gemeinde wirkenden Vereine;
  • Fahrten im Rahmen der Gemeindepartnerschaft mit Zwierzyn.

 

Wir laden Sie dazu recht herzlich zu unserer Informationsveranstaltung zu diesem Projekt am 08. Februar 2018 in die Vereinsräume in der Elsholzstraße 6 in Rehfelde ein und würden uns über Ihr Kommen sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sigrid Friedel
Vorstandsvorsitzende    
Reiner Donath
Bürgermeister der Gemeinde Rehfelde

 

 

Foto: Lothar Henke - pixelio.de

Foto zur Meldung: Förderprojekt Rehfelder Sozialmobil
Foto: Förderprojekt Rehfelder Sozialmobil

Rehfelder Förderprojekt 2017 abgeschlossen

(28.11.2017)

Zum Ehrenamtstag am 23. November 2017 präsentierte der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. die Ergebnisse des diesjährigen Förderprojektes der Gemeinde „Erweiterung Naturlehrpfad Rehfelde“.

Der Verein hat nach seiner Gründung im März 2017 auf Bitten der Gemeinde dieses Projekt federführend übernommen. Dazu wurde im Mai ein Fördermittelantrag in Höhe von 2.500 € gestellt, der im Juli vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg aus Lottomitteln bewilligt wurde.

Für die Umsetzung des Vorhabens wurden insgesamt drei Arbeitseinsätze im April, Juli und September unter reger Beteiligung von Bürgern und Bürgerinnen, Rehfelder Vereinen und Mitgliedern des Fördervereins am Naturlehrpfad durchgeführt.

Wir können mit Stolz sagen, dass wir unser gestecktes Ziel, die Reaktivierung und Erweiterung des bereits bestehenden Naturlehrpfades erreicht haben und danken an dieser Stelle allen Partnern, die uns hier tatkräftig unterstützt haben.

Nach unserem Abschlussbericht und der Abrechnung der Fördermittel werden wir der sich am 14. November 2017 neu gebildeten AG Naturlehrpfad das Projekt im Januar 2018 zur weiteren Betreuung übergeben.

Der Vorstand möchte sich bei der Gemeinde für die Würdigung für unsere geleistete Arbeit anlässlich des Ehrenamtstages recht herzlich bedanken. (siehe Weitere Informationen Downloads)

 

Sigrid Friedel

Vorsitzende des Fördervereins zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes

[Würdigung Förderprojekt 2017 "Naturlehrpfad"]

Foto zur Meldung: Rehfelder Förderprojekt 2017 abgeschlossen
Foto: Rehfelder Förderprojekt 2017 abgeschlossen

Stimmen Sie für den „Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.“

(20.10.2017)

(IR) Der „Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.“ ist jetzt für Du und Dein Verein freigeschaltet.

Ab sofort heißt es: Stimmen sammeln! Denn die 1.000 Vereine, die bis zum 7. November 2017 um 12 Uhr die meisten Stimmen haben, können sich über eine Spende von je 1.000 Euro freuen.

Ihren Verein finden Sie hier: https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/7475c1ad-d341-4c4b-ac84-9c7bd2f15dfb

Unser Tipp: Holen Sie sich noch einmal 500 € mit Ihrem Team Hug Video!

Wie`s funktioniert erfahren Sie hier: https://www.ing-diba.de/teamhug/

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!
Ihr Team Du und Dein Verein

Dem Aufruf schließt sich die Internetredaktion natürlich an. Mit der in Aussicht gestellten Spende von 1.000 € ließe sich ein nächstes Projekt für Rehfelde starten. Also, machen Sie bitte mit.

Foto zur Meldung: Stimmen  Sie für den  „Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.“
Foto: Stimmen Sie für den „Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.“

Naturlehrpfad weiter ausgestaltet

(19.09.2017)

(FN) Am vergangenen Samstagvormittag trafen sich ein gutes Dutzend Rehfelder zur weiteren Ausgestaltung des Naturlehrpfades. An den neugestalteten Eingängen an der Blumenstraße wurden Fichten - Baum des Jahres 2017 - gepflanzt. Entlang der Wege brachten die fleißigen Helfer insgesamt 20 neue Vogelkästen und Eichhörnchenkästen an. Noch in diesem Herbst soll die Gestaltung weiter fortgesetzt werden.

 

Bilder vom Samstag --> hier

Foto zur Meldung: Naturlehrpfad weiter ausgestaltet
Foto: Naturlehrpfad weiter ausgestaltet

Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad

(21.08.2017)

Der Naturlehrpfad im Rehfelder Wäldchen ist eine Initiative von ehrenamtlich engagierten Bürgern, der Kita "Fuchsbau" und des Kinderhort "Raxli-Faxli" sowie von Vereinen - insbesondere der Rehfelder Heimatfreunde e.V. Sie haben mit Einverständnis des damaligen Waldbesitzers im Jahr 2008 begonnen, diesen Naturlehrpfad anzulegen.

Durch die Gemeinde und durch Sponsoren wurde dieses Vorhaben von Anfang an unterstützt. Seither wurde der Naturlehrpfad erweitert und gepflegt. Leider musste auch mehr als einmal die Hinterlassenschaft von Vandalismus beseitigt werden. Heute hat sich das Areal zu einer grünen Oase entwickelt und wird von Jung und Alt angenommen. Es ist Teil der Rehfelder Wanderwege und Ort für Veranstaltungen.

Im Jahr 2015 wurde die gesamte Fläche der Gemeinde zum Kauf angeboten. Um den bis dato sehr anschaulich und lehrreich gestalteten Naturlehrpfad zu erhalten, hat die Gemeinde dieses Areal erworben. Nun stand die Frage:

Was wird daraus unter der Voraussetzung, dass auf einer als Wald klassifizierten Fläche keine waldfremde Nutzung erfolgen und somit kein Spielplatz oder Park angelegt werden darf?

Es bestand gemeindliches Einvernehmen, den Naturlehrpfad im Wald zu erhalten, zu pflegen und behutsam zu vervollkommnen. Zur Gewährleistung der Sicherungspflicht sowie auf Anraten des Försters zu einem Waldumbau als Mischwald wurde in 2016/2017 eine längst überfällige zweite Walddurchforstung veranlasst.

Die Koordination der erforderlichen Nacharbeiten wurde durch den Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. übernommen, da die Gemeindevertretung den Naturlehrpfad – Wald als siedlungsnahe Erholungsfläche – zum Förderprojekt für das Jahr 2017 benannt hatte. So konnte zum Frühjahrsputz im April 2017 und einem weiteren Arbeitseinsatz im Juli 2017 mit Beteiligung engagierter Einwohner ein Teil der Aufräumarbeiten erledigt werden. Hervorzuheben ist auch die tagtägliche Sichtung und Pflege des Naturlehrpfades durch den Anwohner Herrn Adomeit.

Nun kann und muss sich das Wäldchen von dieser Maßnahme erholen. Die zuvor gesicherten Anlagen des Naturlehrpfades sind zwischenzeitlich wieder aufgebaut, so daß Groß und Klein ihr Wissen über die Natur wieder erweitern können. Die Kita-, Hort- und Schulkinder nutzen dieses geschaffene Kleinod regelmäßig und gestalten es gerne mit kleinen Bildern und Texten aktuell mit. Damit diese grüne Oase uns Allen recht lange erhalten bleibt, sollte es für Jeden selbstverständlich sein, sich gegenüber der Natur und dem hier Geschaffenen achtsam zu verhalten.

Helfen sie aktiv mit und unterstützen das Projekt.

Sie sind Neugierig und haben Lust auf einen Spaziergang? Dann gehen Sie ab Standort Blumenstraße/ Annemariestraße den Weg in Richtung Norden weiter bis zur Spitze und entdecken die ersten Schautafeln. Biegen Sie hinter dem Insektenhotel und den Hexenskulpturen nach rechts ab, dann kommen Sie entlang der sogenannten Festwiese an der alten großen Baumscheibe und dem kleinen Rodelberg vorbei. Hier können Sie auch die bisher gepflanzten Jahresbäume entdecken. Sofern Sie den Pfad weiter gehen, passieren Sie nun den kleinen Versammlungsplatz (große Feldsteine) und stoßen dann über Pirschpfade auf den Hexenmärchenwald-Weg. Hier können Sie die von den Wald-Piraten gestalteten Minischautafeln bestaunen. Wer zwischendurch eine Pause braucht, findet sicherlich auf einer der Bänke ein ruhiges Plätzchen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrer Erkundungstour durch das Wäldchen und auf dem Naturlehrpfad.

 

Cerstin Kopprasch - Gemeindevertreterin

Foto zur Meldung: Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad
Foto: Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad

Fördermittelantrag positiv beschieden

(24.07.2017)

Am 22. Mai. 2017 reichte der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. seinen ersten Fördermittelantrag bei der agrathaer GmbH im Rahmen „Aktion gesunde Umwelt“ für das Projekt „Im Einklang mit der Natur – Rekultivierung und Erweiterung des bereits bestehenden Naturlehrpfads in Rehfelde“ ein.

Wir freuen uns sehr, dass wir für unser eingereichtes Projekt am 10. Juli 2017 einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 2.500 € erhalten haben und somit die Gestaltung des Naturlehrpfades mit allen Partnern weiter voranbringen können.

Unsere Maßnahmen werden durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus der Konzessionsabgabe Lotto gefördert.

Wir möchten uns für die Unterstützung bei unseren Projektpartnern recht herzlichen bedanken:

  • Förderverein der Grundschule Rehfelde e.V.
  • Förderverein KITA Fuchsbau e.V.
  • Team des Hortes „Raxli-Faxli“
  • Rehfelder Heimatfreunde e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Naturlehrpfad
  • Gemeinde Rehfelde

 

Sigrid Friedel

Vorsitzende des Fördervereins zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.

[Zuwendungsbescheid]

Foto zur Meldung: Fördermittelantrag positiv beschieden
Foto: Fördermittelantrag positiv beschieden

Erfolgreicher Arbeitseinsatz am Naturlehrpfad

(17.07.2017)

(IR) In der 28. Rehfelder Information 2017 hat Bürgermeister Reiner Donath über den Arbeitseinsatz am Naturlehrpfad geschrieben, der bei etwas feuchtem Unterholz und Mücken erfolgreich durchgeführt wurde. Er dankte den immer aktiven Gemeindevertretern und Mitgliedern der Vereine sowie Kameraden der Feuerwehren für ihren Einsatz. Der Naturlehrpfad sieht wieder gut aus, obwohl noch einige Beschilderungen und Bänke fehlen. 

Jetzt können auch Bilder vom Arbeitseinsatz angesehen werden --> hier

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Arbeitseinsatz am Naturlehrpfad
Foto: Erfolgreicher Arbeitseinsatz am Naturlehrpfad

Rehfelder Förderverein am 01. Mai auf dem Sportplatz

(01.06.2017)

(FN) Unter den Vereinen die sich auf dem traditionellen Sportfest am 01.Mai präsentierten, war in diesem Jahr erstmalig auch der am 09.März 2017 gegründete „Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V“ mit dabei.

Mitglieder des Vereins stellten allen interessierten Besuchern die Ziele des Vereines vor. Neben den Veineinszwecken wie:

  • die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen,
  • die konzeptionelle und finanzielle Unterstützung zum Anlegen von Spielplätzen,
  • die Unterhaltung eines Jugendclubs,
  • die Förderung der Kindergärten,
  • die Förderung der Gemeindebibliothek,
  • die Organisation von Freizeitaktivitäten für Senioren (Tanzveranstaltungen, sportliche Betätigungen, themenbezogene Veranstaltungen, Seniorenpaten),
  • die finanzielle und organisatorische Unterstützung bei der Absicherung von Vorträgen und Workshops,
  • die Mithilfe bei der Organisation von Ausstellungen des Heimatmuseums,
  • die Unterstützung von Recherchen,
  • die Herausgabe von Publikationen zur Vermittlung der Kunst-, Kultur- und Heimatpflege und der ökologischen Nachhaltigkeit,
  • die Pflege und der Schutz der Ruhe- und Erholungszonen sowie deren Weiterentwicklung und
  • die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung durch Gesprächsrunden, Arbeitsgruppen, Themenabende als Teil der gemeindlichen Willkommenskultur zur Integration von Flüchtlingen

stand vor allem das Projekt 2017, die Erweiterung des Naturlehrpfades im Mittelpunkt des Interesses der Bürger.

Foto zur Meldung: Rehfelder Förderverein am 01. Mai auf dem Sportplatz
Foto: Rehfelder Förderverein am 01. Mai auf dem Sportplatz

Erste Aktivität für das Förderprojekt Gemeinde Rehfelde 2017

(18.04.2017)

Treffpunkt Rodelberg am Naturlehrpfad - 08. April 2017, 09.00 Uhr – unserer Einladung zum gemeinsamen Frühjahrsputz rund um den Naturlehrpfad sind an diesem Vormittag ca. 25 Bürgerinnen und Bürger aus Rehfelde gefolgt. Dafür sagt der Vorstand des Fördervereins ganz herzlich Dankeschön.

Wir haben gemeinsam einiges erreicht – das Gelände rund um den Rodelberg und den Festplatz gesäubert, entlang der kleinen Schneisen Wegbegrenzungen angelegt, Geäst und kleine Baumstämme geschreddert, kleine Reparaturarbeiten durchgeführt und einen Teil der Beschilderung mit einem neuen frischen Farbanstrich versehen.

Nun gilt es, mit allen Beteiligen - Amt, Gemeindevertreter, AG Naturlehrpfad, Schule, Kita und dem Förderverein - das weitere Vorgehen und die nächste Aktion abzustimmen.

Wir wünschen uns für dieses Projekt weiterhin eine breite Unterstützung seitens der Bürgerinnen und Bürger von Rehfelde und unseren Mitgliedern.

 

Sigrid Friedel

Vorsitzende des Fördervereins zur kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.

Foto zur Meldung: Erste Aktivität für das Förderprojekt Gemeinde Rehfelde 2017
Foto: Erste Aktivität für das Förderprojekt Gemeinde Rehfelde 2017

Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes gratuliert

(03.04.2017)

(SF/IR) Der Vorstand des neu gegründeten Fördervereins zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes gratulierte am 01. April der Pflege-Brücke Rüdersdorf zur Eröffnung seiner neuen Räumlichkeiten in Rehfelde, Bahnhofstraße 24 im Gebäude der ehemaligen Sparkasse. Die Pflege-Brücke Rüdersdorf ist Gründungsmitglied des Vereins und wird sich in der Gemeinde den Anforderungen zur Betreuung der älteren Menschen stellen. Der Vereinsvorstand wünscht dem Team alles Gute.

Über gute Ideen, interessante Vorschläge und nützliche Hinweise freut sich der Verein. Sollte Interesse an der Mitarbeit im Verein oder an Einzelprojekten bestehen, können Angebote gern per E-Mail an die Adresse foerderverein@gemeinde-rehfelde.de übermittelt werden.

 

Die Schar der Gratulanten führte Bürgermeister Reiner Donath an. Er würdigte die Eröffnung des Pflegestützpunktes in Rehfelde als unverzichtbaren Beitrag für die Betreuung der Bürgerinnen und Bürger in der wachsenden Gemeinde und über die Ortsgrenzen hinaus.

Foto zur Meldung: Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes gratuliert
Foto: Gratulation zur Eröffnung: Reiner Donath, Jana Tschakert, Bianka Jeschek, Gerhard Schwarz (v.l.)

Neuer Verein für die Gemeinde Rehfelde

(10.03.2017)

(HGH) Schon vor fünf Jahren wurde darüber nachgedacht, dass sich die Gemeinde für die Zukunft gut aufstellen und Vorsorge treffen muss, um bei auch verwaltungsseitigen Reformvorhaben im eigenen Interesse handlungsfähig bleiben zu können. Die Idee zur Gründung eines Vereins, der im übergeordneten Interesse für die Gemeinde wirksam wird, wurde geboren, nicht sofort weiterverfolgt, jedoch ab Frühjahr 2016 von den Gemeindevertretern Karsten Kopprasch und Patrick Gumpricht wieder belebt. Zahlreiche Aktivitäten und Abstimmungen in der Gemeinde und mit den zuständigen Behörden mündeten in der gestrigen Gründungsversammlung für den Verein zur kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V.

Über die Vereinssatzung, die Beitrags- und Finanzordnung und die Funktionen im Vorstand stimmten die 22 Gründungsmitglieder einstimmig ab. Neben Rehfelder Bürgern sind auch bereits zwei Vereine und zwei Unternehmen als juristische Personen dem Verein beigetreten. Als 1. Vorsitzende wurde Sigrid Friedel gewählt.

In der Satzung sind die Handlungsfelder des Vereins aufgeführt. Im Interesse der Gemeinde sollen Projekte für Kinder- und Jugendarbeit, die Seniorenarbeit, Heimatpflege, Kultur und Kunst, Umwelt, Natur, ökologische Nachhaltigkeit und Integration von Flüchtlingen aktiv gestaltet werden

Als erstes Projekt steht das 2017-er Förderprojekt der Gemeinde – Weitere Gestaltung des Naturlehrpfades – im Focus der Bemühungen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Gewerbetreibende sind herzlich eingeladen, Mitglied zu werden und mitzuwirken.

Foto zur Meldung: Neuer Verein für die Gemeinde Rehfelde
Foto: Vereinsvorstand: H.-J. Schäfer, H. Wassmann, S. Friedel, F. Nowotka, H. Schüler, G. Knaack - v.l.

Gründung des Fördervereins auf der Zielgeraden

(16.01.2017)

(IR) Am 12. Januar 2017 hat sich die Vorbereitungsgruppe zur Gründung des Fördervereins für die kommunale Entwicklung Rehfeldes in der Gaststätte „Zur alten Linde“ getroffen. Dabei wurden die Satzung und die Beitrags- und Finanzordnung verabschiedet. – siehe unter: Weitere Informationen - Downloads.

Gleichzeitig haben sich fünf Rehfelder bereit erklärt, zukünftig im Vorstand des zu gründenden Vereins mitzuarbeiten. Die Gründungsversammlung wurde auf den 09. März 2017 terminiert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

[Beitrags- und Finanzordnung]

[Satzung]

Foto zur Meldung: Gründung des Fördervereins auf der Zielgeraden
Foto: Gründung des Fördervereins auf der Zielgeraden

Satzungsentwurf überarbeitet

(01.12.2016)

(IR) Die Akteure zur Gründung eines "Förderverein für die kommunale Entwicklung von Rehfelde“ haben am 28. November 2016 im Sportkabinett beraten und den Entwurf der überarbeiteten Satzung verabschiedet, der nunmehr wiederum dem Finanzamt in Strausberg zur Prüfung vorgelegt wird. Das Papier ist unter „downloads“ eingestellt.

Die nächste Besprechung der Gruppe ist am 12. Januar 2017. Interessenten und Unterstützer sind herzlich willkommen.

[Entwurf der Satzung "Förderverein zur kommunalen Entwicklung Rehfeldes"]

Foto zur Meldung: Satzungsentwurf überarbeitet
Foto: Satzungsentwurf überarbeitet

Förderverein für Rehfelde legt Gründungsdokumente vor

(08.11.2016)

(IR) In der 45. Rehfelder Information 2016 hat Bürgermeister Reiner Donath über die Interessengemeinschaft zur Gründung eines Fördervereins für die kommunale Entwicklung von Rehfelde informiert. In der letzten Beratung wurden die Dokumente - Satzung und Finanzordnung (siehe unten „Downloads“) - den Hinweisen entsprechend präzisiert und werden nun mit Finanzamt und Amtsgericht abgestimmt.

Das Ziel, den Verein im I. Quartal 2017 zu gründen, bleibt weiterhin bestehen. Weitere Bürger sind zur aktiven Mitarbeit in der Interessengemeinschaft aufgerufen. Der nächste Treff findet am 28. November 2016 um 19:00 Uhr im Sportkabinett statt. 

[Entwurf Satzung Förderverein Rehfelde]

[Entwurf Beitrags- und Finanzordnung Förderverein Rehfelde]

Foto zur Meldung: Förderverein für Rehfelde legt Gründungsdokumente vor
Foto: Förderverein für Rehfelde legt Gründungsdokumente vor

Förderverein zur Entwicklung Rehfeldes

(07.06.2016)

(IR) Die Gründung eines Fördervereins zur Entwicklung Rehfeldes wird vorangetrieben. Mit folgendem Brief wenden sich Carsten Kopprasch und Patrick Gumpricht an die Bürger der Gemeinde Rehfelde und werben um aktive Mitarbeit:

 

Wir sind gegenwärtig dabei die Idee zu verwirklichen, einen Förderverein für die Entwicklung von Rehfelde zu gründen (Federführung liegt ggw. bei den Unterzeichnern). Die Idee wurde bereits im Bildungsausschuss und Hauptausschuss der Gemeinde Rehfelde vorgestellt und  mit einem einstimmigen Zustimmungsvotum bedacht.

Der zu bildende Förderverein soll vor allem finanzielle Mittel (Fördermittelaquise, Fördermittelbeantragung) beschaffen, die zur Unterstützung freiwilliger und ehrenamtlicher Tätigkeiten eingesetzt werden.

Es sollen vor allem die vielen Vereine und Initiativgruppen wirkungsvoll unterstützt werden, da viele von ihnen nur begrenzte personelle, organisatorische, finanzielle und rechtliche Kapazitäten und Möglichkeiten besitzen.

Der Förderverein soll keine Konkurrenz zu anderen Vereinen und Initiativgruppen darstellen und soll auch keine inhaltliche Arbeit anderer Vereine übernehmen, er soll Partner und Unterstützungselement für die Vereine sein.

Wir halten diesen Weg, der von anderen Kommunen schon seit längeren erfolgreich beschritten wird, für notwendig und sinnvoll, da die Mittel für freiwillige Aufgaben im Kommunalhaushalt der Gemeinde Rehfelde stetig weniger werden.

Für die Gründung des Vereins wurden erste Entwürfe  der Satzung und der Finanzordnung erstellt, die nunmehr öffentlich beraten werden sollen.

Die Idee des Fördervereins kann allerdings nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn es eine breite Zustimmung und aktive Mitarbeit Rehfelder Bürger gibt.

Wir möchten Sie hiermit fragen, ob Sie Interesse an der Mitarbeit zur Gründung des Vereins haben. Es würde uns sehr freuen.

Die erste Zusammenkunft zur Gründung des Vereins  findet am Freitag den 24.06.2016 um 19:00 Uhr in der Gaststätte  „Zur alten Linde“ statt.

 

Rehfelde, 30.05.2016

Carsten Kopprasch                                       Patrick Gumpricht

Vorsitzender Bildungsausschuss                 2. Stellv. Bürgermeister

 

Foto: Timo Klostermeier/pixelio.de

[Satzungsentwurf]

[Finanzordnung]

Foto zur Meldung: Förderverein zur Entwicklung Rehfeldes
Foto: Foto - Timo Klostermeier/pixelio.de


Veranstaltungen

12.09.​2019
19:00 Uhr
 
 

Fotoalben