+++  Jede Medaille hat zwei Seiten ...  +++     
     +++  Straßenbau nach Kassenlage  +++     
     +++  Zurück in die Zukunft  +++     
     +++  20. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  REHFELDE MOBIL übergeben  +++     
     +++  Schachnachwuchs erfolgreich  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

Vorschaubild

Parkstraße 17 c
15345 Rehfelde

Telefon 033435 75355 Vereinsvorsitzende Undine Herlinger

E-Mail E-Mail:

Vorstand der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

 

2017_Vorstand der BGR e.V.

 

Manuela Schmuths - Michaela Müller-Schertell - Undine Herlinger - Karsten Gerlach    Angelika Gnerich - Klaus-Peter Gnerich (v.l.)

 

Bürgernaehe
20 Jahre BGR e.V.

Eine erfolgreiche Bilanz

Festvortrag von Lutz Schwarz
Bürgernaehe

 

Die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

in der Gemeindevertretung Rehfelde

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Rehfelde, Rehfelde Dorf, Werder und Zinndorf,

wir danken allen Bürgern, die uns bei der Kommunalwahl 2014 ihr Vertrauen schenkten, ganz herzlich. Sie entschieden sich für eine freie und unabhängige Wählergemeinschaft mit 20-jähriger Erfahrung in der Kommunalpolitik. Wir versprechen Ihnen, auch in dieser Legislaturperiode Ihre Interessen für ein schönes und lebenswertes Rehfelde zu vertreten. In der neuen Gemeindevertretung werden wir uns stets einsetzen für:

  • Eine bürgernahe Gemeinde
  • Eine wirtschaftlich starke Gemeinde
  • Eine finanziell stabile Gemeinde
  • Eine attraktive Gemeinde
  • Eine lebenswerte Gemeinde
  • Eine saubere und sichere Gemeinde
  • Eine ökologisch agierende Gemeinde

 

Brigitte Schäfer        

Rehfelde, 26. Juni 2014

 
Ihre Interessen in den Gemeindegremien vertreten

 

BGR_Hentschke
Michael Henschke

Karosserie- und Fahrzeugbaumeister

Vorsitzender des Ortsentwicklungsausschusses

BGR_Mora
Heidrun Mora

Diplomökonomin

1. Stellvertreterin des Bürgermeisters

Mitglied im Amtsausschuss

Mitglied im Finanzausschuss                        

BGR_Mueller
Heiko Müller

Betriebswirt

Mitglied im Bildungsausschuss

BGR_Donath
Frank Donath

Diplomingenieur für Wasserwirtschaft

Sachkundiger Einwohner im Ortsentwicklungsausschuss

BGR_Schulz
Sylvia Schulz

Ingenieur für Nachrichtentechnik

Sachkundige Einwohnerin im Bildungsausschuss

Müller-Schertell
Michaela Müller-Schertell   

Meisterin der Bekleidungstechnik

Sachkundige Einwohnerin im Bildungsausschuss

Kuflewski
Heinz Kuflewski

Diplom-Ingenieur

Sachkundiger Einwohner im Finanzausschuss

 

Die BürgerGemeinschaft Rehfelde wurde 1993 gegründet und ist seit 2001 ein eingetragener Verein. Der Verein möchte sowohl auf kommunalpolitischem Weg als auch durch direkte Initiativen und Aktionen seiner Mitglieder Rehfelde schöner und lebenswerter gestalten.

Dazu heißt es in der Satzung:

„Die BGR vereinigt Bürger zu einem aktiven Handeln für die Gemeinde Rehfelde und ihre Einwohner. Sie ist eine freie und unabhängige Wählergemeinschaft im Sinne des Brandenburgischen Kommunalwahl­gesetzes.

Sie hat das Ziel, eine parteiunabhängige Interessen­vertretung der Bürger Rehfeldes, Werder und Zinndorf im Ort zu stellen und ihre Mitglieder direkt und indirekt an der kommunalen Selbstverwaltung zu beteiligen.“

Die BGR stellt z. Zt. fünf Gemeindevertreter und fünf Sachkundige Einwohner für den Gemeinderat und seine Ausschüsse.

Neben monatlichen Zusammenkünften und Info-Treffs zu speziellen Themen werden jährlich von der BGR folgende Veranstaltungen organisiert:

  • Weihnachtsmarkt am Sonnabend vor dem 1. Advent

  • Offene Gärten im Mai/Juni

Mit der Aktion “Ein Buch für unsere Bibliothek“ wird die Gemeindebibliothek unterstützt.

Wollen Sie sich an unserer Vereinsarbeit oder an einer speziellen Aktion beteiligen? Dann rufen Sie uns einfach an oder mailen Sie.

 

Grundsatz-programm
Satzung 
Beitragssatzung
Arbeitsplan 2019
Mitgliedsantrag


Aktuelle Meldungen

An drei Standorten geputzt

(11.04.2019)
(SyS) Die Gemeinde hatte alle Bürger aufgerufen, am vergangenen Samstag beim traditionellen Frühjahrsputz aktiv mitzumachen. Die Akteure der BürgerGemeinschaft Rehfelde trafen sich um 9.00 Uhr an drei verschiedenen Standorten, um dort für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen. Die Beteiligung war sehr gut. Nach dem Motto „Viele Hände bereiten der Arbeit ein schnelles Ende“ konnte auch der Bahnhofsvorplatz Herrensee gründlich gesäubert werden. Sehr gute Unterstützung bekam die BGR durch mehrere Bürger aus Herrensee. So reinigten Frau Kiecka und Herr Jennen die Scheiben des Fahrradständers von Grafittis und Aufklebern, so dass man jetzt wieder einen wunderbaren Durchblick hat. Dankeschön auch an Frau Seeger und Frau Henschke, die ebenfalls mitmachten.
Auch Familie Schmidt aus der Mitschurinstraße kam mit Kind, Hund und Bollerwagen. Der war vollgefüllt mit Säcken von Unrat und Laub. Nach vollzogener Arbeit gab es noch einen schmackhaften Eintopf.
Wir bedanken uns recht herzlich bei ALLEN fleißigen Helfern.
Der Abend klang bei einem gemütlichen Essen im Gasthaus "Zur alten Linde" aus und wir konnten dank unseres HInweises zu diesem Treffen auch noch nette Gäste begrüßen .....
 
Bilder von der Aktion -->  hier
 

Foto zur Meldung: An drei Standorten geputzt
Foto: An drei Standorten geputzt

BGR - Faschingsabend im Bürgersaal

(07.03.2019)
(UH) Nicht nur der Rehfelder Lilienlauf, die Offenen Gärten, der Rehfelder Herbst und das Rehfelder Weihnachtssingen sind für die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. zur Tradition geworden, sondern wir starten auch jedes Jahr in den Faschingstrubel. So auch in diesem Jahr.
Freitag vor Rosenmontag, am 01. März, öffnete sich für uns das Faschingstor im Bürgerzentrum Rehfelde, in diesem Jahr aber nicht zum Faschingskegeln, sondern wir wollten uns beim gemütlichen Abendessen, bei Tanz und Musik und kleinen Gesellschaftsspielen einfach mal austoben - und das gelang uns hervorragend.
Angefangen von den tollen Kostümen über das schmackhafte sowie reichliche warme Buffet – alles passte - und wir hatten viel Spaß und Freude. Schnell verging die Zeit, es war ein wirklich schöner Abend und unser Heiko sorgte für tolle Musik, so dass das Tanzen nicht zu kurz kam.
Dankeschön an Dirk für seine fabelhafte Betreuung und auch Sylvana ein großes Dankeschön für das liebevoll zubereitete Essen. Unseren Kranken wünschen wir auf diesem Weg gute Genesung und hoffen, dass sie bald wieder unter uns sind.
 
Fotos von der Fete --> hier
 

Foto zur Meldung: BGR - Faschingsabend im Bürgersaal
Foto: BGR - Faschingsabend im Bürgersaal

Beste Weihnachtsstimmung auf dem Sportplatz

(24.12.2018)
(ILJ) Die tolle Vorbereitung auf das 5. Weihnachtssingen durch die fünf Organisatoren – BürgerGemeinschaft Rehfelde, Rehfelder Sängerkreis, Grün-Weiss-Rehfelde, Famony und Arbeitskreis Rehfelder Tourismus hat sich ausgezahlt. Am Sonnabend vor dem 4. Advent strömten schon vor 16:00 Uhr Jung und Alt auf den Sportplatz. Gut unterhalten von den schwungvollen Klängen des Familienorchesters Famony sowie gestärkt von den Angeboten für das leibliche Wohl und vom Stimmöl für die Kehlen, warteten sie auf das gemeinsame Singen.
Gegen 16:20 Uhr begrüßte Undine Herlinger, Vorsitzende der BürgerGemeinschaft, die etwa 450 Gäste und stellte alle Organisatoren vor. Der Rehfelder Sängerkreis nahm die Begrüßung natürlich musikalisch vor. Sein „Glöckchenklang/Jingle Bells“ läutete den gemeinsamen Gesang ein. Gleich beim „Guten Abend, schön Abend“ rückten alle Gäste zwischen der Überdachung und dem Sportplatzgeländer noch enger zusammen, so wurde das gemeinsame Singen immer kräftiger und stimmungsvoller, woraufhin die Vorsitzende des Sängerkreises Inge-Lore Jung persönlich zur Chorprobe am Montagabend einlud. Da gibt es Potential!
Die liebevoll gestalteten und in großer Zahl bereit gestellten Mitsinge-Hefte leisteten gute Dienste, aber viele hatten die Texte auch durchaus im Kopf und zwar nicht nur die erste Strophe.
Die vielen mitsingenden Gäste bei dieser Veranstaltung sind ein anspornendes Signal, auch im nächsten Jahr eine solche Veranstaltung zu gestalten. Da sollten auch die Unterhaltungen an den Ständen, beim Wiedersehenstreffen mit Freunden oder auch beim Zuprosten nicht allzu sehr stören. Die Tontechnik ließ leider Wünsche offen, trotz einer Funktionsprobe im Vorfeld. Hier werden für das nächste Mal Veränderungen vorgenommen, versprechen die Veranstalter.
Zur guten Unterhaltung trugen auch die tollen Tänze der drei Mädchentanzgruppen bei. Sie durften vor dem Tanzen den Weihnachtsmann auf den Sportplatz holen, der mit einem prächtig geschmückten Feuerwehrauto gekommen war.
Gutgelaunt tanzte der Weihnachtsmann mit den Tänzerinnen und hatte für sie, genauso wie für die mutigen Kinder, die über Mikrofon ein Gedicht oder Lied zum Besten gaben, eine kleine Belohnung dabei.
Und neu gab es auch noch eine Spielzeugtauschecke. Immerhin 38 Kinder fanden sich ein, um Spielzeug zu tauschen.
Allen hat es gut gefallen, die Stimmung war entspannt, also auf ein Wiedersehen beim 6. Weihnachtssingen in Rehfelde.
 
Bilder vom Weihnachtssingen --> hier
Bilder mit den Akteuren der BGR --> hier
 
 

Foto zur Meldung: Beste Weihnachtsstimmung auf dem Sportplatz
Foto: Beste Weihnachtsstimmung auf dem Sportplatz

Rehfelder Herbst mit der Bürgergemeinschaft

(08.11.2018)
(UH) Das erste Wochenende im November stand wieder im Zeichen des Rehfelder Herbstes.
Die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. dankt allen Helfern, allen Ausstellern ob Hobby–Künstlern oder Trödlern, unserem prominenten Gast Hartmut Schulze-Gerlach, den vielen Kuchenbäckern sowie unseren finanziellen Unterstützern, der Sparkasse Hennickendorf und der Gemeinde Rehfelde. Ein großes Dankeschön gilt dem Team der Gaststätte „Zur alten Linde“, deren Unterstützung wie immer beispielhaft war.
Am 02. und 03. November startete also eine neue Runde „Rehfelder Herbst“ mit der Gaststätte „Zur alten Linde“. Wie in den Vorjahren lud auch in diesem Jahr der Gasthof am Samstag und Sonntag zum Schlachtefest ein.
Die Abendveranstaltung am Sonnabend eröffnete Undine Herlinger, Vorsitzende der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V., mit vielen herzlichen Worten. In diesem Zusammenhang erinnerte sie daran, dass die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. in 2018 ihr 25-jähriges Jubiläum hat. Sie bedankte sich nicht nur für das Vertrauen der Rehfelder Bürger, sondern es wurde jedem Gast ein Glas Sekt gereicht, um auf dieses Jubiläum gemeinsam anzustoßen.
Mit netten Worten und ein bisschen aus seinem Leben geplaudert, begrüßte sie anschließend Muck. Seine Lesung aus dem Originalmanuskript Tine Schulze-Gerlach war sehr bewegend und eindrucksvoll. Um die Erinnerung an seine Mutter aufzufrischen – sie verstarb 2011 - und in die Gegenwart zu holen, ihre fabelhaften Gedanken durch seine Stimme am Leben zu erhalten, wurde durch ihn das Hörbuch „Erinnerungen an Maurice“ erstellt. Mit dem Verkauf des Hörbuches werden 2,-€ der Volkssolidarität Elbkreis Meißen gespendet. Dieser Verein betreut 3.200 sozial benachteiligte Kinder und 1.000 ältere Menschen. Hartmut Schulze-Gerlach ist ehrenamtlicher Botschafter seit mehreren Jahren in der vorgenannten Volkssolidarität.
Seine Hits präsentierte er ebenfalls und begann gleich zu Anfang mit dem Song „Fernando“. Als er aber a capella „Blowing in the Wind“ sang – war bei den Gästen Gänsehaut pur angesagt. Und da kam dann diese unverkennbare Stimme zum Ausdruck: Eine Stimme und viele Stimmlagen . . . also von hoch bis ganz tief oder umgekehrt. Seine „Hey kleine Linda“ fehlte natürlich nicht und den Abschied krönte er dann mit „Mary Lou“. Die Zeit verging viel zu schnell. Wir werden den Abend in zauberhafter Erinnerung behalten.
Schade, dass einige Plätze im Saal frei blieben – wir hätten uns nach dieser liebevollen Vorbereitung einfach noch ein paar mehr Gäste gewünscht. Der Abend klang dann gemütlich aus und Dank unseres DJ Paul konnten wir noch das Tanzbein schwingen.
 
Am Sonntag zum Hobby– und Trödelmarkt waren 17 Aussteller dabei einschließlich einer tollen, ansprechenden Eisenbahn eines unserer BGR-Mitglieder.
Unsere diesjährige Tombola war zwar ein bisschen kleiner als im Vorjahr, aber auch wieder sehr hübsch und mit viel Liebe eingepackt, so dass die Neugierde unserer Gäste auch in diesem Jahr groß war. Der Erlös der Tombola mit einmal 50,- € ging an die Hijacker in Rehfelde, die jedes Jahr unsere Rehfelder Kinder zum Lichterfest der Feuerwehr mit kleinen Geschenken erfreuen. Weitere 50,-€ erhält von uns der Naturlehrpfad für ein zusätzliches Spielobjekt auch für unsere Rehfelder Kinder.
Wir, die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. sagen allen noch einmal ganz herzlichen Dank und wünschen auf diesem Weg ein schönes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2019 gute Gesundheit und sowie persönliches Wohlergehen und auf ein herzliches „Auf Wiedersehen“ am 01. und 02. November 2019.
 
Bilder von der Veranstaltung mit Hartmut Schulze-Gerlach --> hier
Bilder vom Hobby- und Trödelmarkt --> hier
 

Foto zur Meldung: Rehfelder Herbst mit der Bürgergemeinschaft
Foto: Hartmut Schulze-Gerlach

Offene Gärten in Rehfelde

(11.06.2018)

(IR) Bei bestem Wetter präsentierten stolze Gartenfreunde am gestrigen Sonntag ihre individuell gestalteten Oasen den interessierten Gästen.

Das Portal Strausberg live berichtet in Wort und Bild von der Aktion, die durch die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. organisiert wurde, und wählte den Untertitel "Das Paradies vor der Haustür".

 

Lesen Sie den Bericht und sehen Sie die interessanten Bilder --> hier

 

Foto zur Meldung: Offene Gärten in Rehfelde
Foto: Offene Gärten in Rehfelde

Närrische Zeit erfasste auch die BGR

(13.02.2018)

Es ist in der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. schon zur Tradition geworden, am Freitag vor dem Rosenmontag sportlich und närrisch zu feiern. In diesem Jahr fand sich nur ein sehr kleiner Teil ein, da viele krankheits- bzw. urlaubsbedingt leider nicht teilnehmen konnten. Unseren Kranken auf diesem Wege gute Besserung!

Vielen Dank an die Gaststätte „Zur alten Linde“, die uns die Räumlichkeiten der Kegelbahn zur Verfügung gestellt hat und Dank an Dirk für seine super tolle Betreuung.

Die besten Kegler wurden ermittelt aus den Clowns, einer schönen Blondine, den Zeitreisegästen aus den 20-er Jahren und aus dem Mittelalter sowie zwei menschgewordenen Lokomotiven.

Ein neues Rehfelder Tagesblatt informierte uns über das aktuelle Geschehen, welches wir Ihnen auch nicht vorenthalten wollen. Sie werden wieder von uns hören. In diesem Sinne Helau und Alaaf!

 

Manuela Schmuths

Vorstand der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

 

Fotos von der  Feier --> hier

Foto zur Meldung: Närrische Zeit erfasste auch die BGR
Foto: Närrische Zeit erfasste auch die BGR

Weihnachtliche Stimmung auf dem Sportplatz

(27.12.2017)

(IR) Einen Tag vor dem Heiligen Abend war der breite Gang zwischen Rasenplatz und Bürgerzentrum voll mit Leuten in weihnachtlicher Stimmung. Gesang aus vielen Kehlen – begleitet von der Musik des Familienorchesters famony und den Stimmen des Rehfelder Sängerkreises - war zu hören. Für Speisen und Getränke und das ganze „Drumherum“ sorgten in bewährter Weise und bester Qualität die vier Vereine und das Team „Zur alten Linde“.

Auf dem Portal MOZ.de ist ein Bericht unter der Überschrift „Heimelige Stimmung auf dem Sportplatz bei Kerzenschein - Hunderte singen in Rehfelde" erschienen.

Lesen Sie den Beitrag à hier

 

Bilder vom Weihnachtssingen

Foto zur Meldung: Weihnachtliche Stimmung auf dem Sportplatz
Foto: Weihnachtliche Stimmung auf dem Sportplatz

Zwei schöne Rehfelder Herbsttage

(13.11.2017)

Die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. dankt allen, die beim Rehfelder Herbst 2017 mitgewirkt haben - den Organisatoren, allen Helfern, allen Ausstellern, ob Hobby-Künstler oder Trödlern, dem Duo PianLola, unseren polnischen Freunden, den vielen Kuchenbäckern, unseren finanziellen Unterstützern: der Sparkasse Hennickendorf, unserer Gemeinde Rehfelde und unserem BGR-Mitglied und stellvertretenden Bürgermeisterin Heidrun Mora.

Ein großes Dankeschön auch dem Team der Linde, deren Unterstützung wie immer beispielhaft war.

Unser Rehfelder Herbst 2017 begann auch in diesem Jahr mit einer Abendveranstaltung im Gasthaus „Zur alten Linde“.

Das Duo PianLola, Chansontheater mit Berliner Schnauze bot uns eine wunderbare Mischung aus Berliner Kabarett und argentinischem Tango und begeisterte die Gäste mit ihrer Darbietung.

Da in diese Abendveranstaltung auch das Schlachtefest vom Gasthaus „Zur alten Linde“ eingebettet war, konnten sich die Gäste nicht nur vom Team der Linde Speisen der deftigen Art empfehlen lassen, sondern sie genossen auch das servierte Essen nach Herzenslust.

Der Abend klang gemütlich aus und wer wollte, schwang sogar das Tanzbein.

Am Sonntag zum Hobby- und Trödelmarkt waren 18 Aussteller mit einer Vielfalt präsent, die dafür sorgten, dass der Besucherstrom erst in den frühen Nachmittagsstunden abebbte.

Besonders freute uns, dass unsere polnischen Freunde den weiten Weg wieder auf sich nahmen und auch in diesem Jahr mit ihrem „Weihnachtsstand“ unsere Veranstaltung bereicherten.

Den Kindern gefielen wieder besonders die „Figuren“ Luftballons“ und als sie diese dann sogar geschenkt bekamen, strahlten die Augen umso größer.

Erstmalig bereitete die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. eine Tombola vor.

Alle Preise als Geschenk verpackt, erweckten natürlich die Neugier unserer Gäste in der ausverkauften Linde zur Abendveranstaltung am 04. November und am nächsten Tag bei unseren Ausstellern und Gästen.

Der Erlös von 200,-- € wurde am 08. November an Frau Annemarie Rettig und Frau Heide von Bockelberg für die Kinder von Gomel bei Tschernobyl übergeben.

Wir, die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. sagen allen Genannten noch einmal ganz herzlichen Dank und wünschen ihnen auf diesem Weg eine schönes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2018 gute Gesundheit sowie persönliches Wohlergehen und freuen uns auf ein herzliches Wiedersehen zum Rehfelder Herbst am 03. und 04. November 2018.

 

Undine Herlinger

Vorsitzende BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

Foto zur Meldung: Zwei schöne Rehfelder Herbsttage
Foto: Zwei schöne Rehfelder Herbsttage

Rehfelder Herbst 2017

(09.11.2017)

(IR) Am vergangenen Wochenende bestimmte der von der BürgerGemeinschaft Rehfedle e.V. organisierte Rehfelder Herbst das kulturelle Leben in der Gemeinde. Am Sonnabend Abend überzeugte das Chansontheater PianLola das Publikum im Saal des Gasthauses "Zur alten Linde" und am Sonntag war der Trödelmarkt ein voller Erfolg. 

MOZ.de berichtet darüber unter der Überschrift "Wo der Meter einen Kuchen kostet". Lesen den Artikel --> hier

Fotos von den Veranstaltungen --> hier

Foto zur Meldung: Rehfelder Herbst 2017
Foto: Rehfelder Herbst 2017

10. Tag der offenen Gärten

(19.06.2017)

(SyS) Zum 10. Mal wurde am 11. Mai der „Tag der offenen Gärten“ in Rehfelde, Werder und Zinndorf durchgeführt. Organisiert von der BürgerGemeinschaft Rehfelde konnten sich interessierte Besucher aus Nah und Fern in 14 unterschiedlichsten Gärten umschauen, fachliche Gespräche führen, aber sich auch Gartentipps holen.

Die Kunst im Garten wurde durch Bilder, Keramiken und Plastiken aus Naturmaterialien gezeigt. Dabei kamen Kinder auch auf ihre Kosten. In Zinndorf wurden Kaninchen, Hühner, Enten und viele andere Tiere gezeigt, aber auch afrikanische Tiergestalten konnte man in einem anderen Garten bewundern. Insgesamt war der 10. „Tag der offenen Gärten“ ein gelungener Erfolg und hatte auch sehr gute Besucherresonanz. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer. Sie machen es freiwillig und ohne finanzielle Unterstützung.

Foto zur Meldung: 10. Tag der offenen Gärten
Foto: Foto: Afrika-Garten der Familie Horn

Über hundert Läufer und Walker waren am Start

(12.06.2017)

Am vergangenen Freitag fand der nunmehr 9. Rehfelder Lilienlauf mit Start und Ziel auf dem Sportplatz Rehfelde statt. Dieser kleine Volksportlauf ist nunmehr schon eine gute Tradition und wird von einem Organisationsteam bestehend aus dem Sportverein Grün-Weiss Rehfelde, der BürgerGemeinschaft Rehfelde und dem Arbeitskreis Rehfelder Tourismus vorbereitet und umgesetzt. Die Eröffnung des Lilienlaufes wurde durch den Bürgermeister von Rehfelde, Herrn Reiner Donath, vorgenommen.

Auch in diesem Jahr fand der Lauf einen guten Anklang und es starteten bei den Kinder- und Jugendläufen über 400m und 800m insgesamt 45 Kinder und bei den Hauptläufen über 5 km und 10 km waren 76 Läufer und Nordic-Walker am Start. Die Teilnehmer kommen dabei nicht nur aus Rehfelde, sondern auch aus den Nachbargemeinden - vor allem aus Strausberg, Herzfelde und Hennickendorf. Besonders freute uns, dass auch unsere polnischen Freunde aus der Partnergemeinde Zwierzyn wieder mit dabei waren. Der jüngste Sportteilnehmer an den Läufen war fünf Jahre und der älteste Teilnehmer war 72 Jahre alt.

Einige Kindertrainingsgruppen der Fußballer von Grün-Weiss gingen gleich geschlossen an den Start.

Bei positiven Rahmenbedingungen, wie den guten äußeren Witterungsbedingungen, der Organisation, der gastronomischer Versorgung, der DRK - Betreuung und mit poppiger Musik auf dem Sportplatz waren alle Starter bemüht, ihr sportlich Bestes bei den jeweiligen Läufen zu geben. Angefeuert von Zuschauern, Eltern, Übungsleitern und anderen Sportlern wurde auf den Strecken gekämpft und viele gute Ergebnisse erzielt. Die Ergebnislisten werden auf der Internetseite http://www.gruen-weiss-rehfelde.de/ in Kürze eingestellt und können so noch einmal nachvollzogen werden.

Der Lilienlauf endete mit den Siegerehrungen in den jeweiligen Alterskategorien und besonders die Kinder freuten sich über Urkunde, Medaille und ein kleines Preisgeschenk.

Die Organisatoren, die bei Vorbereitung und Durchführung des Laufes viel Kraft und Engagement einsetzten, bedanken sich auch bei Allen, die die Veranstaltung mit unterstützten. Hier seien zu nennen die Gemeinde Rehfelde für eine finanzielle Unterstützung, die Freiwillige Feuerwehr Werder und unsere Revierpolizei für die Streckensicherung, die DRK-Einsatzkräfte für die Sanitätsbetreuung, das EDEKA Handelszentrum Strausberg für das Spenden von Wasser und Obst, DJ Paul für Musik und Moderation sowie das Team der Gaststätte „Zur alten Linde“ für die gastronomische Versorgung.

Als Fazit ist festzustellen: Der Lilienlauf 2017 war wieder ein schöner und gelungener Höhepunkt des sportlichen und gemeindlichen Lebens in der Gemeinde Rehfelde. Viele freuen sich schon auf den nächsten, den 10. Rehfelder Lilienlauf im Juni 2018.

 

Für das Organisationsteam

Carsten Kopprasch

Vorsitzender SG Grün-Weiss Rehfelde

 

Der BAB-Lokalanzeiger berichtet unter der Überschrift "Sport und Landschaftsreize" vom Rehfelder Lilienlauf.

Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Fotoserie von Kerstin Kind --> hier

Fotoserie der MOZ vom Rehfelder Lilienlauf --> hier

Foto zur Meldung: Über hundert Läufer und Walker waren am Start
Foto: Über hundert Läufer und Walker waren am Start

BGR am Stern und in Herrensee aktiv

(11.04.2017)

(IR) Auch die Mitglieder der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. haben sich aktiv am diesjährigen Frühjahrsputz in der Gemeinde beteiligt. Traditionell widmen sie sich dem Areal am Stern und am Bahnhof Herrensee.

Über den Einsatz schreibt Undine Herlinger, wiedergewählte Vorsitzende der BürgerGemeinschaft:

Am Samstag zum Frühjahrsputz waren wieder fleißige Helfer auch von unserer BürgerGemeinschaft Rehfelde unterwegs und dafür euch meinen herzlichsten Dank.

Michi, Heiko, Karsten sowie Peter und Manuela Schmuths waren zur Frühjahrsputzpflege beim Rastplatz am Stern in der Rudolf-Breitscheid-Straße (von uns als BGR vor Jahren errichtet).

Alle Genannten fingen dort bereits um 08.00 Uhr mit Harken, Putzen und Streichen der Bänke an, da sie es zeitmäßig aus arbeitsmäßigen bzw. persönlichen Verpflichtungen nicht anders einrichten konnten.

Sylvia Schulz, Heidi und ich fanden uns am Rondell Herrensee ein. Wir waren sehr erschrocken über das Aussehen des Platzes. Unser Eindruck war, dass seit dem Frühjahrsputz 2016 dort nie mehr was gemacht wurde. Selbst der Gedenkstein „… es geschah am 3. 9. 1907“ war voller Unkraut und sah sehr verschmutzt aus.

Gott sei Dank, dass wir wieder Hilfe von Frau Henschke (Michas Mama) hatten und zwei weitere Bewohner aus dem Umkreis Herrensee uns unterstützten – es wäre nicht zu schaffen gewesen. Vielen herzlichen Dank.

Heiko kam ebenfalls noch nach der Aktion am Stern zu uns und unterstützte uns tatkräftig. Er strich nicht nur am Stern, sondern auch am Rondell die Bänke – alles sieht wieder sauber und ordentlich aus. Abends trafen wir uns in der Linde, um den Frühjahrsputz gemütlich ausklingen zu lassen.

Vielen Dank unseren fleißigen Helfern und auch Dankeschön an Micha, der nicht nur im Vorfeld organisatorisch alles abgesteckt hat, sondern uns auch die ersehnten Getränke brachte. Durch Urlaub und Krankheit konnten einige aus unserem Verein nicht kommen, auf diesem Weg unseren Kranken gute Besserung und den Urlaubern natürlich eine schöne Zeit.

Foto zur Meldung: BGR am Stern und in Herrensee aktiv
Foto: BGR am Stern und in Herrensee aktiv

Vorstand der BGR gewählt

(09.04.2017)
(UH) In der Jahreshauptversammlung am 05. April 2017 wählten die Mitglieder der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. ihren neuen Vorstand und gaben dem bisherigen Vorstand wiederum ihr Vertrauen.
Gewählt wurden:
  • Undine Herlinger als Vorsitzende
  • Klaus-Peter Gnerich als Stellvertreter und verantwortlich für organisatorische Aufgaben sowie die Pflege der Schaukästen
  • Angelika Gnerich als Schriftführerin
  • Michaela Müller-Schertell als Schatzmeisterin
  • Manuela Schmuths als Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit und
  • Karsten Gerlach als Verantwortlicher für die Logistik
In ihrem Rechenschaftsbericht bilanzierte die Vorsitzende die Arbeit in der vergangenen Wahlperiode und erinnerte an die Aktivitäten der Gemeinschaft in den vergangenen 24 Jahren seit der Gründung des Vereins. – siehe unter „Weitere Informationen – Downloads“
Das Augenmerk der BürgerGemeinschaft liegt weiter auf der Fortsetzung der im Grundsatzprogramm aufgeführten Ziele für ein schönes lebenswertes Rehfelde, auf der Gestaltung des 25. Jahrestages der BürgerGemeinschaft in 2018 sowie auf der langfristigen Vorbereitung der Kommunalwahlen in 2019.

[Rechenschaftbericht der BGR e.V. vom 05.04.2017]

[Zahlen und Fakten - 24 Jahre BGR e.V.]

Foto zur Meldung: Vorstand der BGR gewählt
Foto: Vorstand der BGR gewählt

Kinder wie die Zeit vergeht

(28.02.2017)

(UH) Es ist knapp ein Jahr her, wo wir uns als BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. zum Faschingskegeln trafen. Egal, die Zeit war ran und wir fanden uns wie in den vergangenen Jahren mit schicken Kostümen auf der Kegelbahn im Bürgerhaus Rehfelde ein. Obwohl gleich vier Mitglieder kurzfristig wegen Erkrankung absagen mussten, ließen wir uns das Essen und die Getränke schmecken.

Danach traten wir im Wettstreit auf der Kegelbahn an. Angelika und Heidi belegten mit einigen Punkten Abstand die ersten Plätze. Es folgten Asta und Heinz sowie Peter der Dritte und Manuela.

Alle freuten sich über die kleinen blumigen Aufmerksamkeiten, die ich vorbereitet hatte, für die ersten, zweiten und dritten Plätze.

Auch unser Rattenkönig Peter der 2. nahm mit großer Freude seinen gewonnenen Preis - süße kleine Mäuse - entgegen.

Schnell verging die Zeit, es war ein schöner Abend. Wir danken Lars für seine freundliche und umsichtige Betreuung und danken auch Sylvana für das Essen. Unseren Kranken wünschen wir auf diesem Weg baldige Genesung und hoffen, dass sie bald wieder unter uns sind.

 

Bilder von Party --> hier

Foto zur Meldung: Kinder wie die Zeit vergeht
Foto: Kinder wie die Zeit vergeht

Frohe Weihnacht und ein glückliches Jahr

(19.12.2016)

(ILJ) Wir wünschen euch Frohe Weihnacht und ein glückliches Jahr erschallte es fast am Ende des 3. Rehfelder Weihnachtssingens über den gut gefüllten, von der neuen Flutlichtanlage hell oder weniger hell – je nach Aktion-beleuchteten Sportplatz.

Groß und Klein, Jung und Alt waren eingeladen und Groß und Klein, Jung und Alt kamen in Scharen.

Scheinbar hatte sich der besondere Charme dieser Veranstaltung schon herumgesprochen, denn nicht nur viele Rehfelder nutzten die Gelegenheit, sondern auch Gäste aus Berlin und den umliegenden Orten sangen mit dem Rehfelder Sängerkreis altbekannte Weihnachtslieder – zur Hilfe gab es ein noch einmal erweitertes Mitsingeheftchen. Der Mikrofon-Rundgang in den Zuschauerreihen zeigte jedoch, dass viele auch ohne Heft sehr gut klar kamen und aus voller Kehle mitsangen. Bei den Textinhalten kamen Oma und Opa aber manchmal in Erklärungsnot über so kleine Dinge, die Freude bereiten. Von Heimlichkeiten basteln ist die Rede, nicht von teuren Smartphones und Spielekonsolen! Die schwungvollen, zum Mitmachen anregenden Klänge des Familienorchesters Famony rundeten das gemeinsame Singen ab, begleiteten es oder luden selbst zum Mitsummen ein. Einige Gäste tanzten sogar gut gelaunt und ausgelassen dazu.

Bei schon fast winterlichem Wetter, dem verlockenden Duft von Glühwein und Punsch, Kartoffelpuffer und Zuckerwatte, beim Anblick der von Lichterketten und Kerzen beleuchteten und liebevoll ausgestalteten Verkaufsständen entstand die besondere anheimelnde Atmosphäre auf dem Platz, die einen Besucher aus Berlin zu reineweg schwärmerischen Äußerungen veranlasste. Noch größer war die Anerkennung, als er hörte, dass die Veranstaltung komplett in ehrenamtlichem Engagement - BürgerGemeinschaft Rehfelde; Grün-Weiß Rehfelde; Rehfelder Sängerkreis und Arbeitskreis Rehfelder Tourismus - organisiert wird.

Wie bereits im letzten Jahr kam auch lieber Besuch aus unserer Partnergemeinde Zwierzyn. Sie brachten einen kleinen, aber feinen Chor aus Drezdenko mit, der noch in der letzten Woche in Brüssel im Europaparlament gesungen hatte. Bei ihren Liedern, insbesondere beim teilweise auch deutsch gesungenen „Stille Nacht“ wurde es ganz still im Rund. Ich hatte eine dreistöckige Gänsehaut. Wunderbar einfühlsam!

Begeistert verfolgten die Gäste auch den Tanz der Mädchentanzgruppe zu schmissigen, in die Beine gehenden Klängen. Sehr gut gemacht, Mädels! Ihr seid doch auch beim 4. Rehfelder Weihnachtssingen im nächsten Jahr wieder dabei, oder?

Dass es eine Wiederholung geben wird, ist bei der guten Resonanz wohl unbestritten!

 

Bilder vom Weihnachtssingen

  • der InternetRedaktion --> hier
  • der SG Grün-Weiss Rehfelde --> hier
  • auf strausberg-live.de --> hier

Foto zur Meldung: Frohe Weihnacht und ein glückliches Jahr
Foto: Frohe Weihnacht und ein glückliches Jahr

Rehfelder Herbst mit zahlreichen Höhepunkten

(09.11.2016)

(UH/IR) Der Rehfelder Herbst begann in diesem Jahr auch wieder mit einer Abendveranstaltung. Die Schriftstellerin und Autorin Beate M. Kunze lud die Gäste zu einer literarischen Reise in die Beziehungswelt ein und das Publikum hatte sehr viel Spaß an den unterhaltsamen Geschichten und Gedichten. Sie zauberte mit ihrer Lesung den Gästen nicht nur ein Schmunzeln auf die Lippen. Unterstützt wurde sie dabei von der Band Combo Gorilly, die Thomas Vollrath für diese Veranstaltung gewinnen konnte.

Die Combo Gorilly bot ein wirklich einmaliges musikalisches Erlebnis und begeisterte mit altbekannten Evergreens des Jazz, Swing und Dixiland vom Feinsten.

Da in diese Abendveranstaltung auch das Schlachtfest vom Gasthaus „Zur alten Linde“ eingebettet war, konnten sich die Gäste nicht nur vom Team der Linde Speisen der deftigen Art empfehlen lassen, sondern sie konnten auch nach Herzenslust das servierte Essen genießen.

Die Märkische Online Zeitung berichtet unter der Überschrift "Alles was das Herz begehrt" ebenfalls vom Rehfelder Herbst, insbesondere über den Sonntag mit Hobbymesse und Trödelmarkt.

 

Lesen Sie Artikel --> hier

Fotos von der Veranstaltung --> hier

Foto zur Meldung: Rehfelder Herbst mit zahlreichen Höhepunkten
Foto: Rehfelder Herbst mit zahlreichen Höhepunkten

Frühjahrsputz

(15.04.2016)

(IR) Wie am 12. April 2016 berichtet fand auch in diesem Jahr der Frühjahrsputz in der Gemeinde Rehfelde statt. An vielen Orten wurde fleißig geharkt, gesäubert und Neues erschaffen.  Hier nun Berichte von einzelnen Stationen.

Zinndorf

(TF) Auch in diesem Jahr haben sich zum Frühjahrsputz 38 fleißige Helfer im Rehfelder Ortsteil Zinndorf eingefunden. Die FF Zinndorf hat mit Hochdruck an der neuen Trainierbahn gearbeitet, wobei mit schwerem Gerät viele Kubikmeter Füllboden verarbeitet werden mussten. Den Sponsoren der beiden Radlader, der Firma Musehold und der Firma Brederek, gilt ein herzlicher Dank.

Leider gibt es immer wieder zu viele Mitmenschen, die sich ihres Hausmülls in der Gemarkung Zinndorf entledigen. Vor diesem Hintergrund haben sich viele Helfer mit schwerer Technik auf den Weg gemacht, um wenigstens an den „sichtbaren“ Stellen den Unrat anderer zu entsorgen. Besonderen Dank gilt hier Bauer Klifton Lück für die bereitgestellte Zugmaschine samt Anhänger.

Auch unsere Jugend hat unter Anleitung der Senioren Obstbäume am „Weg zum Fließ“ gepflanzt.

Die Kita Frechdachs war schon am Freitag im Einsatz, entfernte den Winterdreck und pflanzte Sträucher und Büsche.

Dank gilt allen Sponsoren der bereitgestellten Technik.

Großen Dank auch an das Amt Märkische Schweiz, Herrn Müller, für die Bereitstellung aller Gehölze, die durch Herrn Zech rechtzeitig verteilt wurde und Herrn Bohm für die Bereitstellung des Containers und unserem Amtsdirektor, der solche Aktionen erst ermöglicht.

Auch war wie immer die mittägliche Stärkung super und ein Lob an die Küche der Kita Fuchsbau.

 

CDU Ortsverband

(DB) Mitglider der CDU Rehfelde trafen sich am Sonnabend um 09:00 Uhr im Rahmen des Frühjahrsputzes am Fahrradpavillon, um diesem einen neuen Anstrich zu verpassen und somit dem Fahrradtourismus ein gutes Bild von Rehfelde zu geben. Mit dabei waren Klaus Emmerich, Karsten Lamm, Helmut Kasch, Jochen Schaffhausen, Daniel Bachmann und Saad, ein Flüchtling aus Syrien, der seit vier Monaten bei uns ist. Für sein Engagement sind wir ihm sehr dankbar.

 

Aktion „Rehfelde hilft“

(SF) Seit November 2015 gibt es nunmehr die Aktion „Rehfelde hilft“, die auch in den vergangenen Monaten verschiedene Aktionen organisiert und gemeinsam mit den Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft Garzau durchgeführt hat.

Der Jugendklub hatte sich vorgenommen, alles Alte und nicht mehr Benötigte zu entrümpeln und wurde hierbei von Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft tatkräftig unterstützt.

Die angestrebte „Fahrradwerkstatt“ soll in einem Nebengelass des Jugendklubs  Einzug halten, um hier gemeinsam aktiv die Freizeit zu gestalten.

Ebenso wurde der Sportverein Grün-Weiss Rehfelde bei Arbeiten auf dem Sportplatzgelände von Freunden aus der Gemeinschaftsunterkunft unterstützt.

Wir danken für euer Kommen und die Unterstützung bei der Umsetzung von gemeindlichen Projekten.

Ein großen Dank gilt allen ehrenamtlichen Bürgern von Rehfelde und den umliegenden Gemeinden, die sich alltäglich für ein Miteinander mit den Flüchtlingen einsetzen und hilfreich zur Seite stehen.

 

BürgerGemeinschaft Rehfelde

(SyS) Wie in jedem Jahr beteiligte sich die BürgerGemeinschaft zahlreich an vielen Einsatzorten. Die beiden Standardobjekte, der Park am Bahnhof Herrensee und der Rastplatz am Stern wurden erfolgreich von Unrat, Unkraut und sonstigem Müll gereinigt. Am Stern wurden die Bänke erneuert und neu gestrichen. Nach gemeinsamer erfolgreicher Arbeit waren alle stolz auf das erreichte Ziel.

 

Kita Frechdachs

(SG) In der Gemeinde wurde zum großen Frühjahrsputz aufgerufen und da haben sich in der Kita Frechdachs auch so einige Helfer eingefunden. Schon am Vormittag haben die Kinder für alle leckere Käsebrötchen gebacken und dafür gesorgt, dass sich alle fleißigen Helfer zwischendurch stärken konnten. Es wurde geputzt, geharkt, gepflanzt und repariert. Für den Obst- und Gemüsegarten wurden Stachelbeersträucher, Johannisbeersträucher und Himbeersträucher bereit gestellt. Alle Kinder freuen sich schon auf den Sommer, wenn sie von den Beeren naschen können. Vielen Dank an alle Helfer, die die Arbeiten so toll unterstützt haben.

 

Kita Fuchsbau

(GH) Am 9. April kamen viele fleißige Eltern und halfen beim Frühjahrsputz mit. Gemeinsam wurden neue und schöne Dinge auf dem Spielplatz geschaffen. Das größte Projekt war der Bau eines Einfamilienhauses mit Grundstück in Miniaturformat und die Absperrung an der Nestschaukel. Viele Malerinnen sorgten dafür, dass die alten Bodenmalereien wieder im neuen Glanz erstrahlen.

Wir sagen ganz herzlich vielen lieben Dank.

 

Grundschule Rehfelde

Der traditionelle Frühjahrsputz der Klassen 3 bis 6 fand in der ersten Woche nach den Osterferien auf dem Schulgelände der Grundschule Rehfelde statt. Auf den Bildern sieht man Jungen und Mädchen der Klassen 3-6. Sie versuchen, den Rasen und das Gelände von alten Zweigen, Papier und Blättern zu befreien. Alle Klassen trugen dazu bei, dass der alte Winterschmutz weg ist und der Frühling Einzug halten kann.

Foto zur Meldung: Frühjahrsputz
Foto: Frühjahrsputz

Aktion Offene Gärten

(04.04.2016)

(SyS) In den Gärten ist der Frühling erwacht. Die ersten Frühblüher zeigen ihre Blüten, deshalb möchte sich die Gartenstadt Rehfelde wieder ihren Einwohnern und Gästen mit den verschiedensten kleinen Gartenparadiesen präsentieren und beteiligt sich an der Aktion „Offene Gärten“, die in diesem Jahr am Sonntag, 12. Juni 2016 stattfindet.

Öffnen auch Sie Ihren Garten, den Zier-, Kräuter-, Natur-, Klein-, Wasser-, Schreber- oder auch den ganz normalen Vorgarten an diesem Tag den Besuchern, Nachbarn und Touristen zum Anschauen, Fachsimpeln und sich Kennenlernen. Gestalten Sie damit einen interessanten Rehfelder Gartenwandertag mit.

Wer Interesse hat kann sich bis zum bis zum 17. Mai 2016 unter der Telefonnummer 033435 77575 oder per Email an sylviaurlaub@gmx.de melden. Die Organisatoren freuen sich über Ihre Mitwirkung.

Eine Aktion der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

Foto zur Meldung: Aktion Offene Gärten
Foto: Aktion Offene Gärten

BGR – Faschingskegeln

(14.02.2016)

(AnG) Am 09.Februar trafen sich viele Mitglieder der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. in wunderschönen Kostümen zum alljährlichen Faschingskegeln im Bürgerhaus. 

Zu Beginn konnten wir schmunzeln zu Peter Schmuths Büttenrede und den aufgezeigten Fähigkeiten unserer Mitglieder.

Das von der Gaststätte „ Zur alten Linde“ gelieferte Essen und diverse Getränke stärkten uns für den anschließenden Kegelwettbewerb Frauen – Männer.

Die Frauen waren super und zeigten den Männern das Kegeln. Für die drei besten Frauen und Männer sowie den Rattenkönig gab es wunderhübsch von Undine Herlinger verpackte kleine Geschenke.

In gemütlicher Runde klang dieser Abend aus. Wir sagen herzlich Dankeschön den fleißigen Köchen der Linde für das schmackhaft zubereitete Essen und Lars, der uns wie immer freundlich und umsichtig bediente.

Foto zur Meldung: BGR – Faschingskegeln
Foto: BGR – Faschingskegeln

Weihnachtslieder auf dem Sportplatz

(21.12.2015)

(ILJ) Seit dem 1. Advent zogen auffallende, blau-bunte Werbebanner am Ortseingang und im Ortszentrum die Aufmerksamkeit der Vorbeigehenden und –fahrenden auf sich.

Gestern auf dem Sportplatz konnten wir, die Veranstalter BÜRGERGEMEINSCHAFT REHFELDE, REHFELDER SÄNGERKREIS, GRÜN-WEISS REHFELDE und ARBEITSKREIS REHFELDER TOURISMUS feststellen, dass ganz offensichtlich vielen gefallen hat, was sie sahen. Sie ließen sich zum 2. Rehfelder Weihnachtssingen locken. Bestimmt 450 Gäste, von Moderator Carsten Kopprasch herzlich begrüßt, lauschten dem einleitenden Gesang des Rehfelder Sängerkreises, bevor sie selbst stimmgewaltig einfielen. Die mehr als 200 Exemplare des extra vorbereiteten Liederheftes waren im Handumdrehen vergriffen.

Nach „Guten Abend, schön Abend“ fanden die Schautänze der Sektion Mädchentanz viel Beifall. Dann wurde es stimmungsvoll, als bei „Sind die Lichter angezündet“ die verteilten Knicklichter und die Weihnachtsbaumkerzen leuchteten. Gisela Nowotka rief mit einem Gedicht dazu auf, in dieser schönen Vorweihnachtszeit auch an Arme und Einsame zu denken.

Carsten Kopprasch dankte für entsprechende Aktionen in der Gemeinde, beispielsweise für das Benefizkonzert des Rehfelder Sängerkreises zugunsten der Erholungsaktion „Kinder von Tschernobyl“.

Eine schöne Überraschung war, als wenige Tage vor dem Weihnachtssingen die Mitwirkung eines polnischen Gymnasiums-Chores aus unserer Partnergemeinde Zwierzyn angekündigt wurde. Die jungen Leute brachten neben ihrem engagierten Gesang – besonders beeindruckend „Stille Nacht“ in Deutsch - auch noch leckeren Kuchen als Geschenk mit, den sie unserem Bürgermeister Reiner Donath überreichten.

Und dann wurde es plötzlich ganz leise im Zuschauerrund – Kinder aus dem Asylbewerberheim Garzau hatten sich aufgestellt, um deutsche Weihnachtslieder zu singen. Ihr Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ machte ganz augenfällig Kindern und Zuhörern gleichermaßen Spaß. Staunend hörten wir einen auswendig gesungenen, nahezu akzentfreien Text! Stürmischer Beifall dankte ihnen und Herr Türke, der Leiter des Heimes, war sichtlich stolz auf seine Schützlinge und die Engagierten, die die Lieder mit den Kindern einstudiert hatten.

Viele schöne Lieder kamen noch zu Gehör oder wurden gemeinsam gesungen, das Familienorchester famony trug mit bekannten Melodien erheblich zur guten Stimmung bei.

Für das leibliche Wohl hatten die Vereine und das Team der Gaststätte „Zur alten Linde“ allerhand aufgeboten. Bei weißem oder rotem Glühwein konnte man auch gut mal ein Schwätzchen mit Bekannten und Nachbarn halten. Wer wollte, hatte auch an den wenigen, aber feinen Ausstellungsständen, u.a. dem der Töpfergruppe der Körperbehindertenschule Berlin-Lichtenberg, Gelegenheit, ein letztes Weihnachtsgeschenk oder Dekoartikel für das Weihnachtsfest zu erwerben. Der Rehfelder Sängerkreis beschloss das Weihnachtssingen mit dem Lied „Weihnachtswünsche“, wo es heißt „Wir wünschen euch frohe Weihnacht und ein glückliches Jahr“. Diesem Wunsch schließen wir Veranstalter uns aus ganzem Herzen an.

Nicht verwunderlich also das lautstarke JA, als Carsten Kopprasch am Ende der Veranstaltung fragte, ob es auch 2016 ein Rehfelder Weihnachtssingen geben soll.

Dieses JA der Gäste war das beste Dankeschön gegenüber dem Vorbereitungsteam.

Bilder vom Weihnachtssingen   --> hier

Foto zur Meldung: Weihnachtslieder auf dem Sportplatz
Foto: Weihnachtslieder auf dem Sportplatz

Neue Vorstandsmitglieder der BGR

(10.12.2015)

(IR) Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. am 07. Oktober 2015 wurden zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Als Schatzmeisterin fungiert jetzt  Michaela Müller–Schertell und für die Schriftführung zeichnet Angelika Gnerich verantwortlich.

Brigitte und Hans-Jochen Schäfer sind aus dem Vorstand ausgeschieden.  

Alle anderen Funktionen im Vorstand bleiben unverändert

  • Vorsitzende                                      Undine Herlinger
  • Stellvertretender Vorsitzender          Klaus-Peter Gnerich
  • Logistik                                              Karsten Gerlach
  • Organisatorische Aufgaben               Manuela Schmuths

 

Foto zur Meldung: Neue Vorstandsmitglieder der BGR
Foto: Angelika Gnerich, Klaus-Peter Gnerich, Undine Herlinger, Karsten Gerlach, Michaela Müller–Schertell, Manuela Schmuths (v.l.)

Trödeln, Tanzen und den Hobbys frönen

(15.09.2015)
(KPG) Im und am Gasthaus "Zur alten Linde" wurde beim Rehfelder Herbst am Samstag getrödelt, gebastelt, getöpfert, getanzt und gesungen. Hier hatten sich Hobbykünstler aller Genre und Trödler jeden Alters eingefunden. Umrahmt wurde das Fest durch Auftritte der Hohensteiner Country Dancer, Marlene Gellert als Geigenspielerin, Danc4Friends, der Kita Reh-Kids und der Zumba Tanzgruppe.
Für die Kinder gab es mit Unterstützung von Martina Freitag einen Malwettbewerb und für das leibliche Wohl sorgten neben der Gaststätte ein großer Kuchenbasar mit 35 gespendeten selbst gebackenen Kuchen.
 
Bilder vom Fest --> hier
Artikel in der Märkischen Online Zeitung --> hier
 

Foto zur Meldung: Trödeln, Tanzen und den Hobbys frönen
Foto: Trödeln, Tanzen und den Hobbys frönen

Das Leben hat was - Schallali Schallala

(14.09.2015)

(BH) Lebendige, nachdenkliche Literatur – gelesen von Gisela Steineckert und ausdrucksvolle, spritzige Lieder und Chansons - interpretiert von Jürgen Walter erfüllten am vergangenen Freitagabend den festlich ausgestalteten Saal im Rehfelder Gasthaus “Zur alten Linde“. Über hundert Gäste waren nach den über zweistündigen Darbietungen der beiden Künstler froh und angetan, an diesem Abend dabei gewesen zu sein.

Mit der natürlichen Art der beiden als Duo oder im Solo entstand im Saal eine warmherzige Atmosphäre. Allein das erste Gedicht lies so manch einen stutzen, ob der interessanten Gedanken. Gisela Steineckert lebt im Vortrag, ist überaus angenehm im Vermitteln einfacher Lebenssituationen, die der Zuhörer so oder ähnlich schon oft gedacht und gefühlt hat, aber nicht ausdrücken kann. Da erzählt eine über 80 jährige Frau mit überraschenden Gedanken: „Das Leben hat was“ und die Zuhörer staunen über alles, besonders über ihre jugendliche Darbietung. Die Augen der Autorin blitzen und ein Lächeln strahlt ihren Künstlerkollegen Jürgen Walter an, der in gleicher Weise seine Lieder darbietet, hüpft und lacht. Starker Applaus war der Lohn.

Beide Künstler sind seit über 50 Jahren Freunde, haben eine literarische und musikalische Lebensleistung, die sie mit anderen Kollegen ihrer Jugend- und Reifezeit verbindet. Ihre Kunst ist in Büchern, auf CDs oder in Videoclips auf YouTube für alle Interessierten leicht zugänglich. Alle Medien können aber einen Live-Auftritt, wie er in Rehfelde zu erleben war, nicht ersetzen.

Der Rehfelder Herbst – ein mit Veranstaltungen prall gefülltes Wochenende – initiiert und organisiert von der BürgerGemeinschaft Rehfelde begann mit einem Abend, der lange in Erinnerung bleiben und hoffentlich in dieser Qualität eine Fortsetzung finden wird.

Foto zur Meldung: Das Leben hat was - Schallali Schallala
Foto: Gisela Steineckert - Jürgen Walter

Laufen wegen schöner Kulisse

(20.06.2015)

(IR) In der aktuellen Ausgabe berichtet der BAB-Lokalanzeiger unter obiger Überschrift über den 7. Rehfelder Lilienlauf am 12. Juni 2015. Am Start waren 85 Läufer und Nordic Walker, die auf einer oder zwei der 5,6 km langen Runde unterwegs waren. Für Kinder wurde ein Lauf über 800 Meter angeboten.

 

Lesen Sie den Artikel --> hier

Bilder von der Veranstaltung --> hier

Foto zur Meldung: Laufen wegen schöner Kulisse
Foto: Laufen wegen schöner Kulisse

Offene Gärten in Rehfelde

(16.06.2015)

(SyS/IR) In Rehfelde konnte am vergangenen Sonntag das fleißige Wirken von Gartengestaltern bestaunt werden. Auf Initiative der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. waren in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr an 16 Orten interessierte Besucher herzlich willkommen.

Die Zahl der Teilnehmer am 9. Tag des offenen Gartens in Rehfelde war in diesem Jahr besonders groß, so dass die Besucher sich entscheiden mussten, ob sie Musik, Bilder, Tiere, Plastiken, Zwerge oder aber auch Bienen zwischen Bäumen und Pflanzen bewundern wollten.

Freunde der Gartenkunst kamen aus nah und fern - als kleine Familie mit Kindern, als Sportgruppe oder auch als Wandergruppe.

Einige Gärten waren zeitweise diesen Ansturm fast nicht gewachsen. Enthusiasmus und Begeisterung war für die Gartenbesitzer das schönste Lob für ihre viele  Mühe, die Arbeit und ihre Gastfreundschaft.

Darum noch einmal recht herzlichen Dank an alle Teilnehmer für diesen freiwilligen Einsatz am "Tag des offenen Garten", an dem das Wetter auch gut mitgespielt hat.

Impressionen in Bildern --> hier

 

Helmut Grützbach besuchte zwei Gärten und schreibt:

Der Präriegarten der Familie Kuflewski in Herrensee war ein kleines Gesamtkunstwerk aus blühenden Stauden und verschiedenen Kunstobjekten. Natürlich waren zahlreiche Gemälde der Hausherrin Anne Kuflewski, kunstvoll zwischen blühenden Stauden und grünen Sträuchern arrangiert, die Attraktion des Gartens. Aber auch waren wie auch in Vorjahr die Skulpturen der Künstlergruppe Roter Klee aus Tiefensee ein Blickfang. Von der Waldsieversdorferin Ingrid Klapprott  vervollständigten Holzschnitzarbeiten und Keramiken den künstlerischen Touch des Gartens, den über 130 Gäste an diesem Sonntag besuchten.

Horst Reimer ist seit vielen Jahren bei der Brandenburger Landpartie und zugleich bei den Offenen Gärten mit seiner Waldimkerei präsent. Sein Honig und die Bienenwachserzeugnisse finden immer ihre Käufer. Er schätzt die Besucher heute auf ca. 250, was auch kein Wunder ist, werden sie doch mit einem Bier vom Faß und einem guten Bissen vom Grill  gut versorgt. Ehrengast war wieder einmal Siegmund Jähn, der erste Deutsche in All. Eine weitere Attraktion war die Bildung eines neuen Bienenvolkes, das noch am “alten” Bienenstock sein neues Volk zusammenhielt.

Bilder der Gärten --> hier

 

 

Foto zur Meldung: Offene Gärten in Rehfelde
Foto: Offene Gärten in Rehfelde

Sie haben sich getraut

(15.06.2015)
(IR) Nach fast 8-jähriger Prüfung ist Lutz Schwarz - ehemaliger Bürgermeister von Rehfelde und langjähriger Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Rehfelde e.V. - am 23. Mai mit seiner Margit in den Hafen der Ehe geschippert. 
Bei der Feier mit an Bord waren die Kinder und Enkelkinder der beiden frisch Vermählten. Anschließend flitterte das Paar gemeinsam mit Hund Blacky per Wohnmobil quer durch das Land der Liebenden, durch das wunderschöne Frankreich. Jetzt sind sie wieder wohlbehalten zurück an ihrem neuen Wohnsitz in Werder an der Havel.
Alles erdenklich Gute von dieser Stelle für das weitere gemeinsame Leben!

Foto zur Meldung: Sie haben sich getraut
Foto: Sie haben sich getraut

Wasserfontänen brachten Abkühlung

(08.06.2015)

(SyS) Auf Einladung unserer Partnergemeinde Zwierzyn machten sich am Samstag zwei Mitglieder der BürgerGemeinschaft Rehfelde als Betreuer mit den Rehfelder Kindern auf den Weg dorthin. Bei viel zu schönem Wetter - 34 Grad im Schatten - war der Sportplatz in Zwierzyn ein einziges Kinderspielparadies. Essen, Trinken, Eis, Zuckerwatte und sehr viel Spielplätze. Aber am Begehrtesten waren die Wasserfontänen der Feuerwehr.

Bei Sport und Spiel verging die Zeit recht schnell. Am Nachmittag war die Rückfahrt angesagt. Wir bedanken uns herzlich für die liebevolle Gastfreundschaft der Zwierzyner.

 

Bilder vom Fest --> hier

Foto zur Meldung: Wasserfontänen brachten Abkühlung
Foto: Wasserfontänen brachten Abkühlung

Offene Gärten 2015

(04.05.2015)

(SyS) In Vorbereitung auf den Tag der Offenen Gärten haben sich Teilnehmer des vergangenen Jahres am Sonnabend als Dankeschön zu einer gemütlichen Kaffeetafel bei der Familie Hundt im Zwergengarten getroffen. Es wurden Erfahrungen ausgetauscht und Ratschläge gegeben. Eingeladen hatte die BürgerGemeinschaft Rehfelde, die auch wieder in diesem Jahr den Tag der Offenen Gärten organisiert. Dieser findet am 14. Juni 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Interessierte Bürger und Bürgerinnen, die gerne noch teilnehmen möchten, können sich noch melden unter der Telefonnummer 033435 77575 oder per Mail an sylviaurlaub@gmx.de.

Foto zur Meldung: Offene Gärten 2015
Foto: Offene Gärten 2015

BGR informiert am 1. Mai

(04.05.2015)

(BS) Es ist eine schöne Tradition geworden, dass die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. am 1. Mai beim Rehfelder Sport- und Volksfest - in diesem Jahr bei schönem Wetter - ihre Mitglieder und ihre Gemeindevertreter den Bürgern vorstellt  und mit ihnen bei einem Becher Kaffee oder Tee über die aktuellen Vorhaben ins Gespräch kommt.

In diesem Jahr standen der Lilienlauf, die Offenen Gärten und der Rehfelder Herbst im Mittelpunkt. Zahlreichen Nachfragen zeigten das Interesse der Bürger und die Vorfreude auf die  kommenden kulturellen Ereignisse. Diese sind, neben unserem politischen Engagement in der Gemeindevertretung, unser Beitrag für ein schönes und lebenswertes Rehfelde!

Foto zur Meldung: BGR informiert am 1. Mai
Foto: BGR informiert am 1. Mai

BGR e.V. beim Frühjahrsputz

(30.04.2015)

(KPG) Am 11. April 2015 waren die BGR-Mitglieder wieder beim Rehfelder Frühjahrsputz aktiv. An den zwei BGR-Schwerpunkten, am Stern und am Rondell am Bahnhof Herrensee, wurden von 15 Mitgliedern Bänke gestrichen, Laub entsorgt, Hecken geschnitten, Unkraut beseitigt und Müll gesammelt. Weitere BGR-Mitglieder waren gemeinsam mit anderen Vereinen am Hort, auf dem Liederweg, in den Kitas, auf dem Sportplatz usw. für ein schöneres Rehfelde tätig.

Mittags beendeten die BGR-Mitglieder den Arbeitseinsatz mit einem zünftigen Eintopf im Hort und ließen am Abend den Tag beim Frühlingstanz im Bürgersaal fröhlich und stolz auf das Geleistete ausklingen.

 

Bilder vom Frühjahrsputz --> hier

Foto zur Meldung: BGR e.V. beim Frühjahrsputz
Foto: BGR e.V. beim Frühjahrsputz

BGR wählte neuen Vorstand

(26.03.2015)

(MaS) Die Mitgliederversammlung der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. wählte am 04. März 2015 einen neuen Vorstand. Die Mitglieder des bisherigen Vorstandes, Undine Herlinger, Karsten Gerlach, Brigitte Schäfer und Hans-Jochen Schäfer wurden entlastet und feierlich verabschiedet.

Die Wahl  ergab folgenden neuen Vorstand mit jetzt sechs Mitgliedern:

Undine Herlinger

Vorsitzende

Klaus-Peter Gnerich

Stellvertreter Öffentlichkeitsarbeit, Schaukästen

Karsten Gerlach

Logistik                                  

Hans-Jochen Schäfer

Schatzmeister

Manuela Schmuths  

organisatorische Aufgaben

Brigitte Schäfer

Schriftführer

Das besondere Augenmerk richtet der Vorstand auf die weitere Erfüllung der im Grundsatzprogramm der BGR e.V. aufgeführten Ziele für ein lebenswertes Rehfelde.

Foto zur Meldung: BGR wählte neuen Vorstand
Foto: Brigitte Schäfer, Manuela Schmuths, Karsten Gerlach, Undine Herlinger, Klaus-Peter Gnerich, Hans-Jochen Schäfer (v.l.)

Keinesfalls eine ruhige Kugel

(03.03.2015)

(BS) Am 17. Februar 2015 - also zur Fastnacht - trafen sich die BGR- Mitglieder zum Faschingskegeln.

Mehr oder weniger verkleidet, aber alle mit einer großen Portion guter Laune im Gepäck, trafen sich alle 19:00 Uhr zum Kräfte sammeln bei schmackhaftem Eisbein, Kassler, Sauerkraut und Speckbohnen aus der „Linde“. Ein kleiner „Verdauerli“ folgte und nun konnten die Kalorien wieder abgearbeitet werden.

Schnell waren zwei Gruppen gebildet und die Kugeln rollten. Mal kräftig, mal weniger schnell. Wir mussten jedoch feststellen, dass die Kegel recht müde waren und nicht so umfielen, wie wir es wollten. Leider gab es auch etliche Ratten an diesem Abend. Das tat der guten Laune jedoch keinen Abbruch. Beim Ertönen schwungvoller Rhythmen und einem Glas Bier oder Sekt rollte die Kugel fast von allein, aber nur fast. Die Kegel waren immer noch sehr entscheidungsschwach – falle ich um oder bleibe ich stehen?! Alle hatten Spaß und die Punkte waren zweitrangig.

Trotzdem wurden die Sieger mit einer Urkunde, einer Medaille, einer Flasche Sekt und riesigem Beifall geehrt.

Die Sieger waren:  

 
Damen
Herren

1. Platz

Undine Herlinger

Heiko Müller

2. Platz

Angelika Gnerich

Peter Gnerich

3. Platz

Brigitte Schäfer

Wolfgang Bohm

 

Herzlichen Glückwunsch! Ein wunderschöner Abend mit kulinarischen und sportlichen Höhepunkten und herzhaftem Lachen ging viel zu schnell zu Ende.

Foto zur Meldung: Keinesfalls eine ruhige Kugel
Foto: Keinesfalls eine ruhige Kugel

Straßenausbaukonzeption bis 2025

(20.02.2015)

(IR) Unter der Überschrift "Grundhafter Ausbau favorisiert" berichtet heute die Märkische Online Zeitung von der Beratung des Ortsentwicklungsausschusses am Mittwoch abend dieser Woche zum Tagesordnungspunkt "Strassenausbaukonzeption" und schreibt:

"In dem Papier ist manches anders als bisher. Das zeigte sich beim Vorstellen des Entwurfs einer überarbeiteten Straßenausbaukonzeption für Rehfelde und seine Ortsteile durch Ausschussvorsitzenden Michael Henschke (BGR) ..." -->  Lesen Sie hier weiter

Foto zur Meldung: Straßenausbaukonzeption bis 2025
Foto: Straßenausbaukonzeption bis 2025

Schnelles Internet für Rehfelde

(06.02.2015)

(IR) Schon seit einiger Zeit sind in Rehfelde neue Schaltkästen aufgestellt und auf denen zu lesen ist, dass schnelles Internet zur Verfügung steht. Auch die Werbung von inter-data Bahnhof und Schönbrunn Kommunikation & Dienstleistung in der Bahnhofstrasse weist darauf hin.

Mit der Infoveranstaltung am 04. Februar hat sich die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V diesem Thema gestellt und kompetente Vortragenden eingeladen. Die Märkische Online Zeitung berichtet über die Veranstaltung.

Lesen Sie den Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Schnelles Internet für Rehfelde
Foto: Schnelles Internet für Rehfelde

Lutz Schwarz in das Ehrenbuch eingetragen

(26.01.2015)

(BS/IR)) Beim Neujahrsempfang 2015 wurde Lutz Schwarz mit dem Eintrag in das Ehrenbuch der Gemeinde Rehfelde ausgezeichnet.

Lutz Schwarz war in verschiedenen Funktionen insgesamt 25 Jahre in der Gemeinde Rehfelde kommunalpolitisch tätig. Er wurde insgesamt sechsmal in die Gemeindevertretung gewählt und arbeitete dort in verschiedenen Ausschüssen stets außerordentlich engagiert und aktiv mit. So leitete er von 1993 – 1996 den Finanzausschuss und setzte sich dabei konsequent für eine Stabilisierung der Gemeindefinanzen ein.

Zur Entwicklung eines breiten und parteienunabhängigen bürgerschaftlichen Engagements gründete er 1993 die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

Als Vorsitzender der BGR e.V. und Bürgermeister von Rehfelde in den Jahren von 2003 bis 2008 hatte er maßgebenden und federführenden Anteil:

  • an den Aktionen zur Erweiterung des Handels - seit 1999
  • an dem Vorhaben, die Straßensituation grundlegend und nachhaltig zu verbessern - seit 2001
  • an der Einführung des Neujahrsempfangs - Vorschlag 2002
  • an breiterer Transparenz der kommunalpolitischen Arbeit - Infostände am 1. Mai seit 2002, Schaukästen seit 2004, Internetportal
  • an der Gründung eines Gewerbevereins - Vorschlag 2003
  • an der 2004 gegründeten Gemeindepartnerschaft mit Zwierzyn, die beispielgebend in der Euroregion war und ist
  • am 2004 erstmals initiierten Frühjahrsputz
  • an verschiedenen Aktionen für den Umweltschutz - 2004: Entscheidung gegen eine Putenmastanlage, 2005: Entscheidung für einen Bebauungsplan Windfeld 26 und damit gegen 50 geplante Windkraftanlagen, 2011: Entscheidung gegen eine Hähnchenmastanlage
  • an der Kontaktaufnahme zur „Interessengemeinschaft Ostbahn“ im Jahre 2005
  • an der Verbesserung der Lebensqualität der Bürger - 2001: Radwanderung, 2002 Organisation von Skat- und Rommee-Abenden, seit 2003 Organisation von Hobby- und Freizeitmessen, Gesundheitsmesse, 2x Rehfelder Herbst, Weihnachtsmärkte, seit 2007 Offene Gärten, 2009 Initiator und Mitorganisator des 1. Rehfelder Lilienlaufs
  • an der Aktion „Pro Bahnhof“

Das sind nur die markantesten Aktionen, Initiativen und Vorschläge, die untrennbar mit dem Namen Lutz Schwarz verbunden sind. Die Liste ließe sich noch durch weitere Initiativen fortsetzen. In den letzten 25 Jahren hat Lutz Schwarz wesentlichen Anteil an den in Rehfelde sichtbaren Fortschritten. Er nimmt einen würdigen Platz im Ehrenbuch der Gemeinde ein.

 

Der Eintrag im Ehrenbuch hat folgenden Wortlaut:

 

Mit Beschluss Nr. 06-05-2014 der Gemeindevertretung Rehfelde vom 16. Dezember 2014 wird folgender Eintrag vorgenommen:

Die Gemeinde Rehfelde ehrt hiermit als verdiente Persönlichkeit von Rehfelde Herrn Lutz Schwarz, geboren am 20.09.1954 in Bernburg

Herr Lutz Schwarz war in den verschiedensten ehrenamtlichen Funktionen über 25 Jahre in der Gemeinde Rehfelde kommunalpolitisch tätig. Als Vorsitzender der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V., Gemeindevertreter und ehrenamtlicher Bürgermeister von 2003 bis 2008 arbeitete er überdurchschnittlich engagiert und aktiv für das Allgemeinwohl der Gemeinschaft in der Gemeinde, mit unseren Dörfern und Wohngebieten. In Zusammenarbeit mit zahlreichen kommunalen Partnern hat er bleibende Initiativen für Rehfelde entwickelt sowie insbesondere die grenzüberschreitenden Partnerschaftsbeziehungen zu Zwierzyn entwickelt.

Für sein selbstloses Handeln für das Wohl der Bürger Dank und Anerkennung.

 

Rehfelde, den 23. Januar 2015

Marco Böttche - Amtsdirektor -

Reiner Donath - Bürgermeister -

Ich nehme die Ehrung an: Lutz Schwarz

[Eintrag in das Ehrenbuch]

Foto zur Meldung: Lutz Schwarz in das Ehrenbuch eingetragen
Foto: Lutz Schwarz bei der Unterzeichnung (Foto - Mandy Niemann)

Erstes Weihnachtssingen in Rehfelde

(21.12.2014)

(ViP) Eine ideelle Anleihe nahmen die ehrenamtlichen Organisatoren bei einem bekannten Berliner Fußballclub. Beim ersten Treffen der Vertreter des Arbeitskreises Rehfelder Tourismus, der BürgerGemeinschaft Rehfelde, des Rehfelder Sängerkreises und der SG Grün – Weiss Rehfelde gab es neben dem Optimismus für die Idee auch ein wenig Skepsis, ob im Trubel der Weihnachtsvorbereitung in einem kleinen Dorf dies nicht untergehen könnte?

Mit jedem Treffen der Vorbereiter schwanden die Vorbehalte immer mehr und eine freudige Erwartungshaltung breitete sich aus, als die Werbebanner, Plakate und Wurfzettel und die Ankündigungen in den Medien in die Öffentlichkeit kamen und viele Briefe ihre Adressaten erreichten. Einzige unkalkulierbare Größe in der Vorbereitung war das Wetter am 20. Dezember 2014.

Und so kam es, wie es nicht kommen sollte. Nach wochenlanger Trockenheit begann das kleine Wintergewitter mit Regenschauern, matschigen Flocken mitten im Aufbau der Stände vor der „Zuschauertribüne“. So wurde kurzfristig improvisiert und die Veranstaltung  in den Bürgersaal, seine Flure und Durchgänge sowie auf die überdachte Terrasse verlegt. Das es dabei enger zuging an den Glühwein-, Puffer-, Grünkohl- und anderen weihnachtlichen Ständen nahmen alle Gäste mit viel Verständnis und Rücksicht in Kauf. Ob am Bastelstand der Familie Buchholz oder am Infostand des Familienensembles „FAMONY“ und all den Anderen. Überall herrschte freudige Erwartung.

Pünktlich zum Sonnenuntergang 15.56 Uhr begrüßte Carsten Kopprasch die sich dicht drängenden Gäste von drei bis 83 Jahren im Umfeld des Bürgersaales und gab einen kleinen Ausblick auf den Ablauf.

Dann übernahm in bewährter und begeisternder Weise der Sängerkreis mit drei Titeln die Einstimmung auf das gemeinsame Singen.

Inzwischen waren auch die kleinen „Singeheftchen“ und die Knicklichter an die vielen Gäste verteilt worden, von denen immerhin und das sehr erfreulich fast ein Drittel Kinder waren.

Dann, Überraschung für alle - auch für die Organisatoren, bot die Kindertanzgruppe des Sportvereins Grün-Weiss „bezipfelmützt“ bei mitreißenden Melodien zwei Darbietungen, die gekonnt und ausdrucksvoll durch die vier- bis neunjährigen selbst choreografisch begleitet wurden. Eine Begeisterungswelle riss die Gäste regelrecht mit. Tosender Beifall war ein schöner Lohn für die grün-weissen Zwerge.

Ohne Übergang traten plötzlich die Singeheftchen ihren Dienst an. Aus fast allen Kehlen und wirklich „voller Brust“ erklang das erste gemeinsame Weihnachtslied: „Guten Abend, schön Abend…“

Ein Moment der Stille und wie vom eigenen Erfolg überrascht hörte man das Knicken der Lichter, illuminierten die Singenden sich selbst und es ertönte fast zärtlich und ergriffen: „Sind die Lichter angezündet …“

Ein Bann schien gebrochen und noch weitere sechs Weihnachtslieder, begleitet vom Akkordeon der Chorleiterin Frau Grenz erklangen aus den Kehlen der mehr als 300 Rehfelder „Weihnachtssinger.“ War das noch zu toppen?

Ja, und so folgte mit einer kleinen Verzögerung, für die alle Verständnis aufbrachten, ein Schaufeuerwerk, gespendet von der Familie Helm-Strempel und ihrem post and more-Shop, die alle Hürden der Genehmigung überwanden und so mit Profibegleitung zeigen durften, was am Himmel über Rehfelde zum Jahreswechsel geboten werden kann.

Dank dem Amt Märkische Schweiz für die verständnisvolle Begleitung, Dank auch den Kameraden der FFW Rehfelde, die mit ihrem Tanklöschfahrzeug G-5 sicherten.

Wen wundert es dann noch, als Carsten Kopprasch die Frage nach einer Wiederholung 2015 stellte, dass ihm eine hundertfache Antwort „Ja“ entgegenschallte.

Weihnachtssingen, Liederweg – entwickelt Rehfelde – „Das Grüne Tor zur Märkischen Schweiz“ ein weiteres Alleinstellungsmerkmal in Ostbrandenburg?

Dank auch all denen, die zum Gelingen dieser tollen Sache für Groß und Klein beigetragen haben.

 

Bildergalerie vom Weihnachtssingen --> hier

Foto zur Meldung: Erstes Weihnachtssingen in Rehfelde
Foto: Erstes Weihnachtssingen in Rehfelde

Keiner blieb trocken

(15.06.2014)

(SF) Am vorigen Freitag um 18.10 Uhr war pünktlich der Start des 6. Rehfelder Lilienlaufes. Zahlreiche Teilnehmer fanden sich zu diesem bereits Tradition gewordenen Volkslauf ein.

Zum Start gingen die Blicke zum Himmel, der sich verfinstert hatte und die Läufer ahnten wohl schon, was sie da erwartete. Der Regen setzte dann auch wie befürchtet ein und es schüttete reichlich Wasser vom Himmel. Das Teilnehmerfeld konnte dies aber nicht erschüttern und alle absolvierten ihre Strecken..

Die Aktiven starteten über Distanzen von 5,3 km, 10,6 km, Nordic Walking und die Bambini über 800 m.

Herzlichen Glückwunsch nicht nur an die Starter auf den Plätzen 1 bis 3, sondern an alle, die sich getraut haben, mitzumachen.

Nach der Siegerehrung, die vom Rehfelder Bürgermeister Reiner Donath und vom Vorsitzenden der SG Grün-Weiss Rehfelde Carsten Kopprasch vorgenommen wurde, waren alle Gäste und Teilnehmer zum anschließenden Lilienfest 2014 recht herzlich eingeladen.

Die Organisatoren des 6. Rehfelder Lilienlaufes 2014, BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V., der Arbeitskreis Rehfelder Tourismus und die SG Grün-Weiss Rehfelde e.V. freuen sich bereits auf die Wiederholung im kommenden Jahr.

 

Bilder vom Lilienlauf und der Siegerehrung --> hier

Foto zur Meldung: Keiner blieb trocken
Foto: Keiner blieb trocken

10. Tour der Freundschaft

(05.06.2014)

(FN) Am 29.05. 2014 machten sich 10 tapfere Pedalritter und Carsten Gerlach, der traditionell das Begleitfahrzeug stellte und  uns die ganze Tour über begleitete, auf den Weg in  unsere Partner-gemeinde.

Nach der Verabschiedung durch den Bürgermeister ging es zunächst mit dem Zug nach Kostrzyn, um von dort aus die 94 km zum Tagesziel in Angriff zu nehmen.  Durch das herrliche Warthetal ging es durch Gorzów Wielkopolski, um dann entlang der Netze nach Zwierzyn und von da aus in unsere Unterkunft zu gelangen. Obwohl wir Männer noch ein wenig den „Herrentag“ genossen haben, haben wir vor den Frauen, die diese Strecke so gut gemeistert haben, unseren Hut gezogen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es am nächsten Morgen mit dem Zug nach Gorzów Wielkopolski, wo wir eine schöne Stadtführung erlebten und vom Turm der Kathedrale einen herrlichen Blick über die Stadt und das Umland hatten.  Am Abend besuchten wir dann das Schloss Mierzęcin mit seinen wunderschönen Parkanlagen.

Der Sonnabend stand dann ganz im Zeichen des Radfestes der Gemeinde Zwierzyn.

Gemeinsam mit ca. 100 Einwohnern aus Zwierzyn und den umliegenden Gemeinden ging es zunächst entlang der Netze auf einen Rundkurs von etwa 40 km durch viele Dörfer der Gemeinde. Auf dem Festplatz in Gorkie fand dieser wunderschöne Tag seinen Abschluss bei Bier, Bratwurst und Musik.

Am nächsten Morgen hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von vielen alten und neuen Freunden. Zunächst ging es mit dem Zug zurück nach Kostrzyn, um dann nach einer letzten zünftigen polnischen Mahlzeit wieder in die Pedale zu treten. Zuerst entlang der Oder ging es dann über Letschin, Neuhardenberg, Reichenberg, Bollersdorf nach Rehfelde.

Hier ließen wir diese super Radtour beim Bier ausklingen.

Unser Dank gilt an dieser Stelle allen Organisatoren und Unterstützern der Tour, besonders aber der Gemeinde von Zwierzyn, die durch ihre herzliche Gastfreundschaft auch die 10. Tour der Freundschaft zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

Foto zur Meldung: 10. Tour der Freundschaft
Foto: 10. Tour der Freundschaft

BGR informiert am 1. Mai

(06.05.2014)

(BS) Gute Laune und strahlender Sonnenschein begleiteten uns am Stand der BürgerGemeinschaft Rehfelde.

Die gute Laune steckte an und ermutigte viele Festbesucher zu einem Plausch bei kostenfreien Schokoküssen und einem Becher Sekt. Dabei standen unsere Vorhaben aus dem Wahlprogramm immer wieder im Mittelpunkt.

Wir nutzten die Gelegenheit, allen interessierten Bürgern und Mitbewerbern in sachlichen Gesprächen unseren Standpunkt zu verdeutlichen:

Uns geht es um die Sache und nicht um Polemik der Polemik willen!

Rehfelde hat sich in den letzten fünf Jahren sehr zum Positiven verändert. Das bestätigen uns auch immer wieder Gäste in Rehfelde. Für uns ist vieles schon so selbstverständlich geworden. Neue Straßen mit Beleuchtung, Einkaufsmöglichkeiten, der Bahnhof, das äußere Bild der Schule und touristische Attraktionen werden anerkennend genannt.

Auch eigenen Strom für die Gemeinde zu erwirtschaften, völlig unabhängig von steigenden Energiepreisen,  wird von Außenstehenden mehr gewürdigt, als selbst von einigen Einwohnern.

Rehfelde hat sich „gemausert“. Einen wesentlichen Anteil daran haben auch unsere fünf Gemeindevertreter.

Engagiert und mit Freude werden wir an diese Errungenschaften in der nächsten Legislaturperiode anknüpfen, an Bewährtem festhalten und für die Bürger in Rehfelde, Rehfelde Dorf, Werder und Zinndorf alles tun, damit das Leben in der Gemeinde noch schöner und lebenswerter wird.

[Bilder vom BGR-Stand]

Foto zur Meldung: BGR informiert am 1. Mai
Foto: BGR informiert am 1. Mai

„Mit uns Kontinuität und Fortschritt“

(24.03.2014)

(BS) Diese Überschrift trägt das Wahlprogramm der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. (BGR) für die Kommunalwahl im Mai 2014. Abschließend diskutiert und beschlossen wurde es in einer Mitgliederversammlung der BGR am 13. März 2014.

Kontinuität und Fortschritt verdeutlicht in komprimierter Form, wofür diese, von Rehfelder Bürgern vor über 20 Jahren gegründete, parteienunabhängige Wählergemeinschaft, steht. „Kontinuität“ bedeutet nicht ein farbloses „Weiter so“, sondern die planmäßige Fortsetzung dessen, was auch durch das Zutun der jetzigen fünf Gemeindevertreter der BGR verwirklicht werden konnte.

Zur Wahl im Mai tritt die BGR mit 12 Kandidaten an. Die Spitzenkandidaten sind Michael Henschke und Heidrun Mora. Als langjähriger Vorsitzender (2010–2013) des Ortsentwicklungsausschusses hat Michael Henschke mit dafür gesorgt, dass die Straßenausbaukonzeption und andere Bauvorhaben der Gemeinde zielstrebig umgesetzt wurden.

Heidrun Mora leistete als Mitglied des Amtsausschusses (2008– 2014) bzw. Vorsitzende des Finanzausschusses (2010–2014) und stellvertretende Bürgermeisterin einen sehr sachkundigen Beitrag zum noch effektiveren Einsatz der Haushaltmittel der Gemeinde.

Die BGR hat sowohl Mitglieder zur Wahl aufgestellt, die bereits jetzt mit ihrer Sachkunde erfolgreich in der Gemeindevertretung bzw. in den Fachausschüssen arbeiten, als auch engagierte neue Mitglieder.

Foto zur Meldung: „Mit uns Kontinuität und Fortschritt“
Foto: „Mit uns Kontinuität und Fortschritt“

Mobil in Rehfelde - Auf der Straße und im Internet

(10.03.2014)

(BS) Dieses Ziel stellt sich die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. u.a. in den nächsten Jahren und lud dazu am 05. März .2014 interessierte Bürger zu einer ersten Infoveranstaltung ein.

„Jeder kann sein eigenes Auto öffentlich machen“. Dieser Leitspruch bildet die Basis des Projektes “MObiL - Mitfahren in Märkisch-Oderland“ von Herrn Winkelkotte, das im August vergangenen Jahres startete und von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert wird.

Die Grundidee ist einfach: Viel zu oft sind die privaten PKW nur mit einer oder zwei Personen besetzt; welch eine Verschwendung von Ressourcen. Deshalb die nicht neue aber originell umgesetzte Idee, eine Art Mitfahrzentrale aber ohne regulierende Zentrale zu schaffen.

Dazu wird man Mitglied (Mitgliedschaft beitragsfrei), erhält einen pinkfarbenen Ausweis mit Lichtbild und kennzeichnet als „Mitnehmer“ sein Auto zusätzlich mit einem pinkfarbenen „MObiL“Aufkleber. Über diese Kennzeichnung finden sich die Partner; ob an der Straße, auf einem Parkplatz oder, oder …., weisen sich gegenseitig mit ihrem Ausweis als Mitglieder von „MObiL“ aus und schon kann die Mitfahrhilfe in Anspruch genommen werden. Die Mitfahrer bedanken sich gern mit einem Obolus.

Gerade im Landkreis MOL kann das Projekt als Lückenfüller für den ohnehin ausgedünnten ÖPNV eine wichtige Ergänzung sein. Da das Projekt einfach überzeugend ist, traten an diesem Abend bereits Rehfelder Bürger „MObiL“ bei.

Am 1. Mai 2014 wird Herr Winkelkotte auf dem Rehfelder Sportplatz mit seinem pinkfarbenen Mobil präsent sein und sicher weitere Interessenten für seine vernünftige und originelle Idee begeistern können.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung war die Mobilität im Internet.

Langsamer Aufbau der im Internet aufgerufenen Seiten lässt viele Anwender in Rehfelde verzweifeln. Heiko Müller, Mitglied der BGR e.V., brachte die Unzufriedenheit vieler Internet- Nutzer mit diesem Zustand zum Ausdruck.

Die BGR e.V. setzt sich deshalb für ein schnelles und stabiles Internet mit mindestens 50 Mbit /s ein und reichte diese Forderung an die geladenen Gäste, Danny Wollank, Beauftragter für die Breitbandversorgung im Landkreis Märkisch-Oderland, und Mike Müller vom Amt Märkische Schweiz, weiter.

Die gute Nachricht, die Herr Wollank überbringen konnte: Rehfelde mit seinen Ortsteilen wird mit Breitband ausgerüstet; schrittweise und von unterschiedlichen Anbietern aber voraussichtlich erst bis 2016.

Möglich wird das, weil auch die Landesregierung die Bedeutung eines schnellen Internets auf dem Lande erkannt hat und in den nächsten Jahren 100 Millionen € für das Land in entsprechende Technik investieren wird. Neben der Telekom werden auch andere Unternehmen den Ausbau vor Ort vornehmen.

Wir als BürgerGemeinschaft Rehfelde sind der Meinung, dass ein schnelles Internet  nicht nur eine technische Frage, sondern eine politische Forderung der Bürger an die zuständigen Ämter ist.

Wegen der Bedeutung der Sache und wegen dieses Zusammenhanges wird die BGR im zweiten Halbjahr2014 eine weitere Infoveranstaltung zum Stand der Realisierung des Vorhabens organisieren.

Auch wenn Ort und Termin dafür noch nicht feststehen, sind interessierte Bürger dazu schon jetzt herzlich eingeladen. Wir bleiben dran!

Foto zur Meldung: Mobil in Rehfelde - Auf der Straße und im Internet
Foto: Mobil in Rehfelde - Auf der Straße und im Internet

Strahlende Kinderaugen sind der schönste Dank

(23.12.2013)

(BS) Auch in diesem Jahr hatte die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. aufgerufen Spielsachen und Kleidung für bedürftige Kinder zu sammeln. Die Kinder und Eltern übergaben anlässlich des Weihnachtsmarktes am 07. Dezember dem Weihnachtsmann voller Stolz und Freude ihre Spenden, zu denen viele neuwertige Spielsachen und hochwertige Kleidungsstücke gehörten.

Am 16. Dezember 2013 reichte die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. die Geschenke an die Tafel Strausberg sowie an die Wohn-und Begegnungsstätte der Kulturen Garzau weiter. Die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. bedankt sich ganz herzlich und wünscht allen Spendern ein frohes Weihnachtsfest.

[Bilder von der Übergabe der Geschenke]

Foto zur Meldung: Strahlende Kinderaugen sind der schönste Dank
Foto: Strahlende Kinderaugen sind der schönste Dank

Weihnachtszeit in Rehfelde

(08.12.2013)

(HGH) Am Sonnabend vor dem 2. Advent findet eigentlich jeder Rehfelder in der Gemeinde ein passendes weihnachtliches Angebot. In der Schule laden die Kinder zu ihrer traditionellen Gala ein und bringen Freude mit ihren Aufführungen. Auf dem Schulhof ist ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut. Die BürgerGemeinschaft als Organisator bereitet an ihrem Stand Leckereien frisch zu, der Rehfelder Sängerkreis bietet Bratwurst und Glühwein an und an weiteren Ständen kann dies oder jenes kleine Weihnachtsgeschenk erworben werden. Für die weihnachtliche Stimmung sorgen mit schönen Liedern die Rehfelder Sängerinnen und Sänger. Gleich nebenan in der Heimatstube ist die Sonderausstellung „Haushaltskeramik“ aus der Sammlung Tesky zu bestaunen. Auch hier kann der Besucher einen Kaffee genießen und Weihnachtsgebäck verzehren. Wer etwas Besonderes und künstlerisch Gestaltetes für den Gabentisch gesucht hat, war am ganzen Tag im Weihnachtsatelier bei Wenzels richtig. Vorbeischauen konnte man auch bei den Taubenzüchtern in Rehfelde-Dorf, die sich zu ihrer Leistungsschau trafen. Zu erwähnen ist auch noch, dass sich die Zinndorfer Senioren zu ihrer Weihnachtsfeier im Bürgersaal trafen.

 

Bilder vom Weihnachtsmarkt -->  hier

Bilder von weihnachtlichen Stationen -->  hier 

Foto zur Meldung: Weihnachtszeit in Rehfelde
Foto: Weihnachtszeit in Rehfelde

Happy birthday

(23.10.2013)

(BS) Zünftig, einem 20-jährigen Jubiläum würdig, eröffneten Vertreter des Strausberger Fanfarenzuges die Geburtstagsfeier der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. Stellvertretend für alle BGR Mitglieder begrüßte die Vorsitzende, Undine Herlinger, die geladenen Gäste aus nah und fern.

Anschließend erfolgte eine interessante, informative und sehr anschauliche Zeitreise durch die 20 Jahre des Bestehens des Vereins BGR in Wort, Schrift und Bild, vorgetragen durch Lutz Schwarz. Es wurde wieder einmal deutlich, dass die BGR insbesondere in den letzten zehn Jahren einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung Rehfeldes hat und getreu ihrem Motto „Für ein schönes und lebenswertes Rehfelde“ nach wie vor ihre Ideen einbringt und zielgerichtet auch in Zukunft verfolgt. Darauf wurde mit einem Glas Sekt angestoßen. In der anschließenden Pause stärkten sich die Gäste an dem überaus reichhaltigen Kuchenbuffet.

Die anschließenden Gratulationen eröffnete der Direktor des Amtes Märkische Schweiz, Herr Dammann, mit Worten der Anerkennung und des Dankes für die geleistete Arbeit. Dem schlossen sich mit eigenen Grußworten der Rehfelder Bürgermeister, Herr Donath, die Gäste der Partnergemeinde Zwierzyn, der Gemeindevertreter und Vorsitzende der SG Grün-Weiss Rehfelde, Herr Kopprasch, der Bürgerverein Zinndorf und der Vorsitzende des Heimatvereines Herr Tesky an. Blumen, Kuchen, Gutschein und „Wässerchen“ wurden als Geschenke übergeben und dankend angenommen.

Gratulanten erfreuten auch auf eine besondere Art die Gäste. So bereicherte zum Beispiel das Buffet ein Kuchen, den eine Kindergruppe der Kita „Fuchsbau“ in Rehfelde schon am Freitag mit einem Geburtstagsständchen überbracht hatte.

Acht aufgeregte Kinder der Kita „Rehkids“ in Werder erfreuten die Gäste mit einem kleinen Programm.

Der Sängerkreis Rehfelde e.V. erfreute die Gäste mit einem Strauß fröhlicher Lieder und die polnischen Gäste insbesondere mit einer Liedstrophe in polnischer Sprache.

Vertreter des Vereins „Traditionelles Karate“ dankten und gratulierten der BGR und boten einen Ausschnitt ihres Könnens.

Die gute Zusammenarbeit des Jugendclubs mit der BGR würdigten die inzwischen erwachsenen Jugendlichen mit einem zünftigen Lied auf Rehfelde in bayrischer Tracht, in bayrischem Dialekt und entsprechendem Getränk für alle über 30.

Fünf Mitglieder, die die Gründungsurkunde des Vereins mit unterschrieben hatten und heute noch aktiv sind, wurden vom Vorstand geehrt. Besondere Anerkennung wurde Lutz Schwarz für seinen 20-jährigen Vereinsvorsitz, seine Ideen und sein beispielhaftes Engagement auch als Bürgermeister zuteil.

Zum Abschluss der feierlichen Veranstaltung trug Undine Herlinger ein Gedicht vor, in dem die 20 Jahre BGR e.V. noch einmal Revue passierten und Ausblick auf die nächsten Jahre gab.

Wir danken Thomas Vollrath und seinem Team der Gaststätte „Zur alten Linde“, der Bäckerei Hennig für 100 Stück gesponserten Kuchen, den anderen  fleißigen Kuchenbäckern und allen, die zum Gelingen der Geburtstagsfeier beigetragen haben. 

Foto zur Meldung: Happy birthday
Foto: Happy birthday

5. Lilienlauf in Rehfelde

(23.09.2013)

(BS) Der Wetterbericht meldete für den 20. September in Rehfelde leichten Nieselregen. Daraus wurde allerdings ein ausdauernder Landregen. Die Organisatoren des Lilienlaufes, die SG Grün Weiss, der Arbeitskreis Rehfelder Tourismus und die BürgerGemeinschaft Rehfelde, schauten bangend gen Himmel und wünschten ein Ende des Regens herbei. Pünktlich 17.00 Uhr zeigten sich, wie gewünscht, erste Sonnenstrahlen. Der Lauf war gerettet!

Die ersten Läufer trafen ein. Zu den vorab 28 gemeldeten Läufern kamen noch 24 hinzu, die sich vor Ort anmeldeten. Dazu gehörten auch 17 Nordic Walkerinnen aus Zwierzyn. Gut organisiert durch „Grün- Weiss“ verliefen die Anmeldung sowie die Ausgabe der Startnummern.

Pünktlich 18.10 Uhr war der Start der Läufer über 10 km, 5 km sowie über 5 km Nordic Walken.

Danach starteten unsere fünf Bambini-Lauf-Teilnehmer. Sie wurden mit einem besonders herzlichen Beifall auf die 800 m Distanz geschickt.

Nach fantastischen 4:21 Minuten erreichte Luisa Kisan, (10 Jahre) als Erste das Ziel. Platz 2 belegte Richard Kisan (8 Jahre), Platz 3 Johanna Lange (11 Jahre), Platz 4 Sandra Firley (10 Jahre) und unter tosendem Applaus erreichte die jüngste Teilnehmerin, Loona Gralki (6 Jahre), mit einem Lächeln das Ziel.

Auf der Strecke wurden an zwei Stützpunkten Getränke und Obst gereicht. Auch am Ziel konnte man die verbrauchten Kalorien mit Obst, Kaffee, Tee oder Wasser wieder auffüllen. Die gegrillten, herzhaften Angebote der Gaststätte „Zur alten Linde“ sorgten für ein noch schnelleres Auffüllen der Energiespeicher.

Andreas Naujok erreichte nach 5 km als Erster das Ziel. Ihm folgten Wilfried Krüger und Hannes Löwe. Auch die Kinder Pascal Gralki (11 Jahre), Paula Löwe (9 Jahre) und Vivienne Mudra (11 Jahre) bewältigten die 5 km Strecke.

Fast geschlossen und mit einem fröhlichen Lächeln erreichten unsere polnischen Gäste das Ziel.

Die beste weibliche Läuferin über 5 km war Manuela Schmuths. Große Anerkennung gilt auch den Läufern Torsten Schmidt, Torsten Landbäcker, Carsten Schulz, Jörg-U. Knobloch, Heiko Wehrmann und Jörg Klauer über  die 10,6 km Strecke.

Die Zeiten können auf www.gruen-weiss-rehfelde.de eingesehen werden.

Groß und Klein, Jung  und Alt - die älteste Teilnehmerin war 67 Jahre jung - erfreuten sich an der sportlichen Betätigung und nahmen stolz ihre Teilnahmeurkunde in Empfang.

Nach der Auswertung wurden die Medaillen und Urkunden an die Besten verteilt. Alle Teilnehmer erhielten großen Beifall und die Organisatoren freuten sich über den gelungenen  5. Lilienlauf bei Regen freiem Wetter.

Großer Dank gilt dem E-Center Strausberg, das auch in diesem Jahr Obst und Getränke sponserte. Dank auch den Organisatoren, der Besetzung an den Stützpunkten, der Feuerwehr, dem DRK, den aktiv Beteiligten der „Linde“ sowie Heidi und Michael Mora, die den Garten und das Haus H&M zur Verfügung stellten.

 

Artikel in der MOZ/Märkisches Echo --> hier

Foto zur Meldung: 5. Lilienlauf in Rehfelde
Foto: Start des Bambini-Laufes

Vom Heizkraftwerk zur Müllverbrennungsanlage

(05.09.2013)

(BS/IR) Mehr als 40 Interessenten nahmen am 04. September 2013 an der kurzfristig einberufenen Veranstaltung der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. teil, um sich zum aktuellen Thema „Vom Heizkraftwerk zur Müllverbrennungsanlage“ in Rüdersdorf mit Fakten und Zahlen einen eigenen Standpunkt bilden zu können.

Sehr interessiert folgten die Zuhörer den äußerst anschaulichen, interessanten und auch - hinsichtlich von Ärzten belegter gesundheitlicher Schäden - erschreckenden Ausführungen der Lehrerin, Rita Laumer, aus Hennickendorf. 

Fazit ihres Vortrages:

  • Keine Müllverbrennung ohne Eingangskontrolle
  • Einsatz einer 8- Stufen- Filteranlage (geplant sind 3 Stufen)
  • Keine Zwischenlagerung des Mülls (big bags) im Freien
  • Veröffentlichung der Emissionswerte
  • Transport des Mülls auf vorhandenem Schienennetz 

Dazu sagen JA:

  • Die sich neu gegründete Bürgerinitiative „Gesund leben am Stienitzsee“, wie das anwesende Gründungsmitglied Marcel Nickl mitteilte.
  • Bürger der in der Windrichtung liegenden Ortschaften Zinndorf, Werder und Rehfelde 

 

In der Aussprache unterstützte Bürgermeister Reiner Donath die Aktivitäten der Bürgerinitiative und verwies auf die Erklärung des Hauptausschusses der Gemeinde Rehfelde zur Bekanntmachung des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg vom 09.07.2013 zur Erweiterung der Abfallverbrennungsanlage im Industriekraftwerk Rüdersdorf, Ortsteil Herzfelde.

 

Vielleicht erheben auch SIE Einwände?

Die Zeit drängt. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwände bis 08.09.2013 schriftlich darzulegen und den Vordruck (im Wartezimmer der Arztpraxis und Vorraum der Gemeinde ausliegend) zu unterschreiben.

 

Jede Stimme zählt, für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder und Enkel!

 

Mehr Informationen unter www.gesund-am-stienitzsee.de.

 

Die MOZ/Märkisches Echo berichtet heute unter der Überschrift "Politiker unterstützen Bürgerinitiative gegen Müllverbrennung"

[Erklärung des Hauptausschusses der Gemeinde Rehfelde]

Foto zur Meldung: Vom Heizkraftwerk zur Müllverbrennungsanlage
Foto: Vom Heizkraftwerk zur Müllverbrennungsanlage

Durch Wald und Wiese in Zwierzyn

(29.08.2013)

(UH) Ein weiterer Höhepunkt zeichnete unsere Partnerschaft mit Zwierzyn am vergangenen Samstag - 24. August 2013 - aus.

Die Sonne strahlte und neun begeisterte Nordic Walker aus Rehfelde nahmen am diesjährigen 3. Nordic Walking Tag in Zwierzyn teil.

Nach den Erwärmungsübungen starteten wir und legten fast 10 km durch Wald und Wiese zurück. Ziemlich erschöpft kamen wir alle gesund und munter an unserem Ausgangspunkt an, wo wir dann das von unseren Gastgebern vorbereitete köstliche Buffet genießen konnten. Für die Kinder, die ebenfalls alle voller Stolz das Ziel erreichten, fanden anschließend noch lustige Sport-Spiele Statt.

Natürlich schauten wir diesem bunten Treiben noch ein bisschen zu, ehe wir unsere Heimfahrt antraten. Ein schöner Tag neigte sich dem Ende. Dankeschön für die Gastfreundschaft, lieber Giennek und Andrezj. Es war wie immer sehr schön bei Euch. Wir hoffen und wünschen uns, dass wir Euch zu unserem 5. Lilienlauf am 20. September 2013 wieder sehen.

Ein Dankeschön unserem Karsten Gerlach, der uns die Hin –und Rückfahrt von Rehfelde nach Zwierzyn mit seinem Flitzer ermöglichte. 

 

Fotogalerie auf der Homepage der Gemeinde Zwierzyn --> hier

 

Foto zur Meldung: Durch Wald und Wiese in Zwierzyn
Foto: Durch Wald und Wiese in Zwierzyn

Wind- statt Atomkraft

(25.06.2013)

Wir, die Bürgergemeinschaft Rehfelde e.V., unterstützen grundsätzlich das Projekt  „EigenEnergie“ und speziell die Errichtung von zwei Windkraftanlagen im vorhandenen Windpark weil:

  • „..  die gemeindliche Nutzung und Förderung alternativer und wirtschaftlich sinnvoller Energieformen…“ Bestandteil unseres Grundsatzprogramms ist.
  • wir die im Zusammenhang mit den zwei neuen Windrädern ergebenden Fragen (Lärm, Optik, wirtschaftliche Vorteile für alle Rehfelder Bürger) öffentlich und ausführlich mit dem Vorstand der Rehfelder EigenEnergie am 5. Juni 2013 diskutierten und Bedenken einzelner unserer Mitglieder ausgeräumt werden konnten.
  • wir der Meinung sind, dass die zwei zusätzlichen Windkrafträder bei der geplanten Entfernung vom Ort Zinndorf, das Gesamtbild des Windparks nicht wesentlich verändern.
  • wir der Genossenschaft „EigenEnergie“ kein Profitstreben unterstellen.
  • wir das Ziel unterstützen, durch die zusätzlichen zwei Windkrafträder mehr Unabhängigkeit von steigenden Energiekosten für alle Rehfelder Bürger zu erreichen.
  • wir nicht wissen, ob die Windkrafträder zu einem späteren Zeitpunkt ohnehin errichtet werden und die von ihnen erzeugte Energie dann nicht für Rehfelde genutzt werden kann.
  • wir in Gesprächen mit Einwohnern von Rehfelde einschließlich der Ortsteile Werder und Zinndorf mehrheitlich eine Zustimmung zum Projekt „Windkrafträder“ erhielten

 

Vorstand der BGR e.V.

Foto zur Meldung: Wind- statt Atomkraft
Foto: Wind- statt Atomkraft

Viele Besucher in den Offenen Gärten

(11.06.2013)

(SyS) Der von der BürgerGemeinschaft Rehfelde organisierte Tag der Offenen Gärten war, Dank des schönen Wetters, wieder sehr erfolgreich. Viele Besucher aus und um Rehfelde, aber auch aus Berlin und dem westlichen Brandenburg, zeigten ihr Interesse. Es wurden die vielfältigsten Gärten, ob mit Zwergen, Bienen, Tierplastiken, Bildern, Livemusik oder aber auch Schrebergarten, Liliengarten und japanischer Garten in voller Schönheit vorgeführt. Die Besucher tauschten Erfahrungen aus, holten sich Anregungen und knüpften sogar freundschaftliche Beziehungen. Im Vorfeld hatten die Gartenbesitzer sich schon alle Mühe gegeben, um bei den  Besuchern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Sie hatten alle Ihre Gärten herausgeputzt, Kuchen gebacken, Imbiss vorbereitet und Getränke kalt oder warm bereitgestellt. Vielen Dank an alle Teilnehmer zur 7. Veranstaltung der Offenen Gärten für die viele freiwillige Mühe und die liebevolle Betreuung der Gäste.

 

Bilder von den Gärten  --> hier

Foto zur Meldung: Viele Besucher in den Offenen Gärten
Foto: Viele Besucher in den Offenen Gärten

BGR auf dem Rehfelder Volksfest

(02.05.2013)

(BS) Mit Freude und bei strahlendem Sonnenschein bauten  Mitglieder der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. den Stand auf, der in diesem Jahr der 20-jährigen Entwicklungsgeschichte des Vereins in Wort und Bild gewidmet war. Das Interesse der Rehfelder für die Präsentation der Arbeit reichte von stillem Betrachten bis zu  angeregten Gesprächen mit den anwesenden BGR-Mitgliedern. Sekt, Kaffee, Tee bzw. Schokoküsse lockerten die Gesprächsrunden auf. Alle Gesprächspartner würdigten den BGR-Beitrag unter dem Vereins-Motto für ein „schönes und lebenswertes Rehfelde“.

Eine erfreuliche Neuigkeit rundete den Tag ab, eine Interessentin stellte den Antrag auf Mitgliedschaft.

Foto zur Meldung: BGR auf dem Rehfelder Volksfest
Foto: BGR auf dem Rehfelder Volksfest

Die BGR wählte neuen Vorstand

(24.04.2013)

(BS) Die Mitgliederversammlung der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. wählte am 10. April 2013 einen neuen Vorstand. Aus gesundheitlichen und familiären Gründen wurden Asta Donath, Lutz Schwarz, Peter Maaß und Dieter Klinger mit einem Blumenpräsent als Dankeschön für ihre Tätigkeit als Vorstandsmitglied der letzten Wahlperiode verabschiedet. Der neue Vorstand richtet das Augenmerk auf die Fortsetzung der im Grundsatzprogramm der BGR aufgeführten Ziele für ein lebenswertes Rehfelde, auf den 20. Jahrestag der BGR und die langfristige Vorbereitung der Kommunalwahlen im Jahr 2014.

Gewählt wurden:

  • Undine Herlinger als Vorsitzende - Mitbegründerin der BGR und bis 2011 im Vorstand
  • Brigitte Schäfer als Stellvertreterin und Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit - seit 2011 im Vorstand der BGR
  • Karsten Gerlach als Verantwortlicher für Logistik, Veranstaltungsarbeit und Pflege der Schaukästen - seit 2011 im Vorstand der BGR, Gemeindevertreter und Mitglied im Bildungsausschuss
  • Hans-Jochen Schäfer als Schatzmeister und Schriftführer - seit 2011 berufener Bürger im Finanzausschuss

Am 1. Mai haben Interessenten die Möglichkeit, die neuen Vorstandsmitglieder am Informationsstand der BGR kennenzulernen und sich über die Arbeit der BGR zu informieren.

Foto zur Meldung: Die BGR wählte neuen Vorstand
Foto: Die BGR wählte neuen Vorstand

Offene Gärten in Rehfelde

(17.04.2013)

(LS) Unsere Gartenstadt Rehfelde möchte sich wieder unseren Einwohnern und Gästen mit ihren verschiedensten kleinen Gartenparadiesen präsentieren und beteiligt sich an der Aktion „Offene Gärten“ am Sonntag, 09. Juni 2013 von 11:00 bis 17:00 Uhr

Öffnen auch Sie Ihren Garten! An diesem Tag sollen Zier-, Kräuter-, Natur-, Klein-, Wasser-, Schreber- und Kunstgarten oder auch der ganz normale Vorgarten die Besucher, Nachbarn und Touristen zum Anschauen, Fachsimpeln und sich Kennenlernen und gestalten einladen. Einen interessanten Rehfelder Gartenwandertag wollen wir gestalten.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, meldet sich sich bitte bis 01. Mai 2013 unter Tel. 03343577575, per Email an oder am BGR-Stand am 1. Mai auf dem Sportplatz.

 

Ein Aktion der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V.

Foto zur Meldung: Offene Gärten in Rehfelde
Foto: Offene Gärten in Rehfelde

Ungebetene Gäste

(14.03.2013)

(HGH) Der Unternehmerstammtisch und die BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. hatten gemeinsam in den Bürgersaal eingeladen und das Thema „Einbruchsschutz und Sicherung von wertvollen Gegenständen mit künstlicher DNA“ aufgerufen. Jürgen Schirrmeister von der Polizei Märkisch-Oderland berichtete über die aktuelle Lage bei Einbrüchen in Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern, die statistischen Daten zu Tatzeiten und Angriffspunkten und stellte für die Sicherung des Eigentums vor allem mechanische Maßnahmen in den Vordergrund seiner Ausführungen. Die Empfehlungen der Polizei zu diesem Thema können in der Broschüre „Ungebetene Gäste“, die gestern kostenlos zu erhalten war, nachgelesen werden.

Bei ähnlichen Veranstaltungen in Berlin nahen Ortschaften reicht in den Sälen für mehrere Hundert Betroffene und Interessierte oft der Platz nicht aus. In Rehfelde sind gestern Abend rund 20 Bürgerinnen und Bürger der Einladung gefolgt und haben Interesse gezeigt. In Rehfelde fühlen sich die Einwohner also sicher oder haben bereits alles für ihre Sicherheit getan.

Nach den Themen „Verkehrsrecht“ im Februar und „Sicherheit“ im März ist für den 10. April 2013 eine Informationsveranstaltung zu „Schimmelpilzproblemen“ terminiert. Der Unternehmerstammtisch stellt damit aktuelle Probleme auf die Tagesordnung und unterbreitet für alle Rehfelder ein hervorhebenswertes Informationsangebot.

Foto zur Meldung: Ungebetene Gäste
Foto: Ungebetene Gäste

Fotoserien ausgegraben

(11.02.2013)

(IR) In Vorbereitung des 20-jährigen Gründungsjubiläums der BürgerGemeinschaft Rehfelde e.V. hat Lutz Schwarz im Archiv gestöbert, dabei seit Jahren in das Internet hochgeladene Fotoserien gefunden und neben anderen auch die InternetRedaktion per E-Mail darüber informiert. Die Quellangaben zu den Bildern aus den Jahren 2005 bis 2009 wurden aufbereitet und auf einer speziellen Seite "Rehfelder Fotoserien" in der Rubrik "Unsere Gemeinde" eingestellt.    

Foto zur Meldung: Fotoserien ausgegraben
Foto: Fotoserien ausgegraben

10. Rehfelder Weihnachtsmarkt wird vorbereitet

(22.10.2012)

(LS) Auch in diesem Jahr wird wieder, aber diesmal am 08.  Dezember 2012 - am Samstag vor dem 2. Advent - der Rehfelder Weihnachtsmarkt mit der dazugehörigen Schulgala der Rehfelder Grundschule zwischen 14 und 18 Uhr durchgeführt.

Wer hierzu noch an einem Stand seine Produkte anbieten möchte, kann unter Tel. 033435-77575 weitere Informationen bekommen. Es wird keine Standgebühr erhoben.

 

Eine Gemeinschaftsaktion der BGR e.V.  und der Grundschule Rehfelde

 

Foto zur Meldung: 10. Rehfelder Weihnachtsmarkt wird vorbereitet
Foto: 10. Rehfelder Weihnachtsmarkt wird vorbereitet

6. Offene Gärten in Rehfelde an diesem Wochenende

(11.06.2012)

(HG) Die Offenen Gärten in Rehfelde waren in diesem Jahr ein voller Erfolg und vielleicht sogar ein Besucherrekord. Im Ortsteil Herrensee zählte man an diesem Sonntag in jedem Garten weit über hundert Gäste. Selbst aus Bayern haben sich Besucher in unser Gästebuch eingetragen.
In Herrensee war wieder die Waldimkerei Reimer beteiligt, die im Rahmen der Brandenburger Landpartie an zwei Tagen die Besucher empfangen hat. Es wurde fachkundig beraten und alles, was die Bienen erzeugen, auch angeboten. Bei einem Bier mit einem Steak vom Grill konnte man sich stärken. Die Familie Henschke präsentiert ihren typischen Bauerngarten mit gepflegten Gemüsebeeten, Obstwiese und viel, viel Blumen. Vom selbstgebackenem Kuchen konnte sich so manch ein Gast nur schwer trennen. Dagegen gab es im Garten der Balls frisches Brot aus dem Steinofen gleich am Eingang und man konnte sich gestärkt dem wunderschönen Kräutergarten widmen. Ohne Führung durch die Gartenbesitzerin war es unmöglich, die vielen verschiedenen Kräuter und Pflanzen zu identifizieren. Die eigentliche Sensation in diesem kleinen Garten sind aber die vielen kunstvoll arrangierten Plastiken und Blumendekorationen.
Die Organisation der Offenen Gärten lag wie immer in den Händen der Bürgergemeinschaft Rehfelde.

[Gäste aus Bayern im Gästebuch]

Foto zur Meldung: 6. Offene Gärten in Rehfelde an diesem Wochenende
Foto: 6. Offene Gärten in Rehfelde an diesem Wochenende

Tag der offenen Gärten 2012 wird vorbereitet

(27.02.2012)

(HG) Am Sonnabend fand bei Kaffee und Kuchen das erste Vorbereitungstreffen für den diesjährigen „Tag der offenen Gärten in Rehfelde" am 10. 06. 2012 statt. Wie jedes Jahr ruft der Veranstalter, die Bürgergemeinschaft Rehfelde e.V. (BGR), die Rehfelder auf, an diesem Tag ihre Gärten für Besucher aus nah und fern zu öffnen. Im letzten Jahr war die Veranstaltung gut besucht, und so hofft man, auch für 2012 auf eine große Resonanz.

 

Bitte melden Sie sich bei der BGR, wenn Sie mitmachen wollen, zum „Tag der offenen Gärten in Rehfelde“ an für den

Sonntag, den 10. 06. 2012 von 11-17 Uhr

Anmeldungen an: Frau Claus und Frau Schulz unter E-Mail:   

Anmeldeschluss ist der 10. 04. 2012



 



 

 

Foto zur Meldung: Tag der offenen Gärten 2012 wird vorbereitet
Foto: Tag der offenen Gärten 2012 wird vorbereitet

Es herbstete in Rehfelde

(26.10.2011)

(BS) Der Herbst machte in und um die Gaststätte „Zur alten Linde“ seinem Ruf von bunter Farbenpracht alle Ehre. Neben Interessengemeinschaften  präsentierten am 22.10.2011 Vereine nicht nur ihr Vereinsleben, sondern eine Vielzahl gestaltete auch aktiv ein buntes Programm.

Der Gesang des Chores der Partnergemeinde Zwierzyn und des Rehfelder Sängerkreises, der Auftritt der Line dancer der Grundschule, die Hobby- und Kinderschautänzer unter der Leitung von Herrn Jacobi, die Hupfdohlen und unsere Nachwuchs – Fußballelf (Bambini) von Grün- Weiß sowie ein Quiz der BGR über Rehfelde begeisterten König Rehfeld, seine drei Hofnarren (Jugendclub) und das Publikum.

Eine Identifikation mit dem Wohnort wurde sinnbildlich mit der gemeinsam gesungenen Rehfelder Hymne von und mit Herrn Paschwitz erreicht.

Kinder konnten sich auf der Hüpfburg belustigen oder ein historisches Fahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Rehfelde bestaunen.

Die Verlosung der hochwertigen Tombolapreise ließ die Spannung noch einmal steigen. Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren.

Hungrige Mägen wurden mit Gegrilltem oder leckerem selbst gebackenem Kuchen zufrieden gestellt.

Herzlichen Dank der Küche der Gaststätte „Zur alten Linde“ und den fleißigen Kuchenbäckern.

Stimmungsvoll klang der gelungene Herbsttag am Abend mit Musik nach Wunsch und DJ Thomas B. aus.

 

 

Singen-Spielen-Tanzen

Videoclip auf Youtube

 

Herzlichen Dank den Tombola-Sponsoren

  • Allianzagentur Jaskolski, Dr. Schöfer
  • Angelverein
  • Arborafabula GMBH (Kletterwald) Bad Saarow
  • B1 Sport- und Freizeitanlagen GmbH Schöneiche
  • Berliner Kabarett Theater „Die Wühlmäuse“ GmbH
  • Berliner Kriminaltheater Bühnen- Betriebs GMBH
  • BGR e.V.
  • Bürgerinitiative Grünes Tor
  • Bäckerei Hennig
  • Eiscafe „Pinguin“ Lichtenow
  • Ewert, Roswitha, Stern&Kreis
  • Falkenberg, Lutz
  • Frisiersalon Anke Petrowski
  • Förderverein des Heimattiergartens Fürstenwalde / Spree
  • Gaststätte Dunger
  • Gaststätte Radaiczak
  • Gaststätte „Zur alten Linde“
  • Gebhardt, Andreas
  • Hotel Esplanade, Bad Saarow
  • Haus H&M
  • Jennys Eis, Klaus Krüger
  • Jugendförderverein Chance“ e.V.
  • Karpa, Bodo
  • KFZ- Meisterbetrieb Christ, Robert
  • KFZ- Meisterbetrieb Henschke, Michael
  • Kiebitzrundflug, Herr Hoffmann Flugplatz Strausberg
  • Kind, Kerstin, Fotostudio
  • Kosmetikerin Frau Karohs
  • Madame Tussauds
  • Möbel Kraft
  • Physiotherapie und Krankengymnastik Sabrina Marschall
  • Ross, Rosemarie
  • SG Grün Weiß
  • Scharmützel-Bob GmbH Bad Saarow
  • Schönbrunn Kommunikation & Dienstleistung Rehfelde
  • Schöner Boden; Karsten Gerlach
  • Sparkasse Rehfelde
  • Sport& Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee
  • Zinndorfer Bürgerverein

[Artikel in der BAB vom 27./28.10.2011]

Foto zur Meldung: Es herbstete in Rehfelde
Foto: Es herbstete in Rehfelde


Veranstaltungen

09.06.​2019
11:00 Uhr
Offene Gärten
Rehfelde macht wieder mit bei der bundesweiten Aktion „Offene Gärten“ An diesem ... [mehr]
 
19.06.​2019
19:00 Uhr
 
26.06.​2019
18:30 Uhr
 
24.07.​2019
18:30 Uhr
 
28.08.​2019
18:30 Uhr
 
18.09.​2019
19:00 Uhr
 
25.09.​2019
18:30 Uhr
 
16.10.​2019
19:00 Uhr
 
23.10.​2019
18:30 Uhr
 
02.11.​2019 bis
03.11.​2019
 
18.12.​2019
18:30 Uhr
 
18.12.​2019
19:00 Uhr
 
 

Fotoalben



Gastroangebote

09.06.​2019 bis
09.06.​2019
11:00 Uhr
Offene Gärten
Rehfelde macht wieder mit bei der bundesweiten Aktion „Offene Gärten“ An diesem ... [mehr]
 
02.11.​2019 bis
03.11.​2019
Rehfelder Herbst
[mehr]