Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Auf dem Europaradweg R1 unterwegs durch Polen

Rehfelde, den 29.03.2013

(HG) Das waren interessante 97. Rehfelder Gespräche am Mittwoch Abend und wieder einmal zu einem touristischen Thema.

Hans-Günter Hoffmann berichtete über seine Fahrrad-Tour von Rehfelde durch Polen, aber „nur“ bis an die russische Grenze, denn der R1 führt ja dann noch weiter bis nach St. Petersburg.

Hans-Günter Hoffmann war gemeinsam mit einem Sportfreund unterwegs, wie er berichtete, auf einem „Drahtesel“ der besonderen Art, einer Spezialanfertigung, die Belastungen und Strapazen einer solchen Tour auch unfallfrei übersteht. Denn es waren etwa 700 km in gut einer Woche mit reichlich Gepäck zu bewältigen. Für die Zuhörer, die demnächst diese Reise auch einmal machen wollen, hatte Hans-Günter Hoffmann den Inhalt seiner Gepäcktaschen penibel aufgelistet, angefangen von den fünf Paar Socken bis zum Navi und gutem Kartenmaterial. Da wurde deutlich, dass eine gute Vorbereitung und Planung zum Erfolg einer solchen Tour unabdingbare Voraussetzung ist.

Die beiden Radfahrer haben auch eine Menge gesehen und Land und Leute kennen gelernt. Natürlich war die wechselvolle Geschichte des Landes immer wieder präsent. Das waren die Burgen des Deutschen Ordens aus vergangenen Jahrhunderten ebenso wie die Spuren des letzten Krieges, die wie in Pila/Schneidemühl die Stadtstruktur veränderten oder in Bydgoszcz/Bromberg und Elblag/Elbing durch fleißige Restauratoren und rege Bautätigkeit faktisch beseitigt sind.

In einer sehr unterhaltsamen Weise berichtete Hans-Günter Hoffmann über seine Erlebnisse, untermalt von Fotos und kleinen Videosequenzen, so dass man gleich Lust bekam, Orte wie Torun/Thorn auch einmal zu besuchen. Es muss ja nicht mit dem Fahrrad sein, auch mit der Bahn kann man sich von Rehfelde aus auf die Reise machen, auf den Gleisen der alten Preußischen Ostbahn, aber in modernen Zügen der Polnischen Staatsbahn. Wer es romantischer will, so eine Entdeckung von Hans-Günter Hoffmann, kann ein kleines Boot nehmen, denn es gibt eine durchgängige Wasserstrasse vom Stienitzsee über den Oder-Spree-Kanal, die Oder, die Warte und Netze, den Bromberger Kanal und die Weichsel bis an das Frische Haff. Na, dann mal los!

 

Fotogalerie --> hier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Auf dem Europaradweg R1 unterwegs durch Polen