Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rehfelder Heimatfreunde begrüßten das neue Jahr

02.01.2020

HeG: Neujahrswanderung des Heimatvereins Rehfelde

Neujahrswanderungen, organisiert von der IG „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V., kurz Heimatverein Rehfelde, haben schon Tradition!

So hatten sich auch diesmal, am ersten Tag des neuen Jahrzehnt und dem Beginn der neuen „Goldenen 20iger Jahre“, 25 begeisterte Wanderfreundinnen und Wanderfreunde vor der Heimatstube eingefunden, um an dieser ersten öffentlichen Veranstaltung im neuen Jahr in der Gemeinde Rehfelde mit dabei zu sein. Die Mehrzahl waren natürlich Teilnehmer aus Rehfelde, aber auch aus Ernsthof, Hennickendorf, Strausberg und Petershagen-Eggersdorf waren Heimatfreundinnen und Heimatfreunde mit dabei. Nach dem das übliche Gruppenfoto aufgenommen war, begrüßte Martin Tesky, Vorsitzender des Heimatvereins und Wanderleiter die Wandergruppe und wünschte allen ein gutes und gesundes neues Jahr und viel Freude bei der Neujahrswanderung.

Auch der Bürgermeister, Patrick Gumpricht, war erschienen und hatte es sich nicht nehmen lassen, Grüße der Gemeinde und seine persönlichen Wünsche zum neuen Jahr an die Teilnehmer zu überbringen. Nach seinen offiziellen Worten schloss er sich der Wandergruppe an. Dann gab der Wanderleiter auch schon das Zeichen zum Aufbruch. Der Weg führte zunächst über die Schulstraße in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. vorbei an den typischen Wohnhäusern des Gemeindegebietes. Zu sehen gab es auch ganz neu vorbereitete Standorte zur Wohnbebauung an der Einmündung zur Strausberger Straße. An den Straßenrändern waren stellenweise noch die Hinterlassenschaften von Böllern und Raketen einer friedlichen und fröhlichen Silvesternacht zu sehen. Auf der Wanderstecke wies der Wanderleiter auf den im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen Straßenbau hin. Hinter der Gemarkungsgrenze gelangte die Gruppe in das Strausberger und Garzauer Waldgebiet. Zurück ging es dann über die Poststraße und den Klosterdorfer Weg zum Ausgangspunkt der Wanderung. Insgesamt wurden nach 1.5 Stunden ca. 6 km Wanderstrecke zurückgelegt.

Vor der Heimatstube erwartete die Teilnehmer, so wie in jedem Jahr, eine Stärkung mit Tee und Glühwein und auch wieder traditionell Pfannkuchen und andere Leckereien. Ein herzlicher Dank geht an die Vorbereiter Hilda Tesky und Peter Michael. Das Wetter meinte es bei +8 Grad recht gut mit uns, so dass wir bei interessanten Gesprächen die Stärkung im Freien einnehmen konnten und ließen den ersten Tag im neuen Jahr beschwingt ausklingen.

 

Foto: Begrüßung durch den Bürgermeister Foto: Manfred Ahrens Ernsthof

Fotoserien zu der Meldung


Neujahrswanderung 2020 (02.01.2020)