+++  Jede Medaille hat zwei Seiten ...  +++     
     +++  Straßenbau nach Kassenlage  +++     
     +++  Zurück in die Zukunft  +++     
     +++  20. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  REHFELDE MOBIL übergeben  +++     
     +++  Schachnachwuchs erfolgreich  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Umgang mit Fremden

Rehfelde, den 14.03.2019
(AG) Die Grundschule Rehfelde arbeitet eng mit der Polizeidienstelle Strausberg zusammen, um unsere Schülerinnen und Schüler in den verschiedensten Präventionsveranstaltungen über aktuelle Themen zu informieren, aufzuklären und zu sensibilisieren.
So wurden und werden für die Schüler der 5. und 6. Klassen Vorträge zu Missbrauch von Drogen, der Nutzung des Internets angeboten, in die 4. Klassen unterstütze uns die Polizei schon traditionell bei den Fahrradprüfungen und ganz aktuell fand am 11. März 2019 in der Jahrgangsstufe 2 eine Veranstaltung zum Thema „Umgang mit Fremden“ statt.
Die Kinder wurden durch die Polizistin zum Thema befragt. Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich sehr aktiv am Gespräch und es wurde klar, dass es wichtig ist, unsere Kinder immer wieder über diese Themen zu informieren und mit Fragen auf Situationen hinzuweisen - „Wer ist denn fremd für dich?“, „Wer gehört denn in das Schulgebäude?“, „Wo kannst du dir Hilfe holen, wenn du dich einmal verläufst oder beim Einkaufen deine Eltern nicht mehr findest?“. All diese Fragen wurden von den Schülern beantwortet.
Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Schüler noch eine Broschüre „Bruno der Bär in Nöten“ - eine Präventationsbroschüre für Kinder im Umgang mit Fremden, die sie nochmals durch das Thema begleiten soll.
Vielen Dank für diese und alle anderen Veranstaltungen und die Unterstützungen in allen Fragen.
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Umgang mit Fremden