Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bürgersaal Rehfelde

Vorschaubild

Elsholzstraße 4
15345 Rehfelde


Aktuelle Meldungen

Neues vom Bürgermeister - Oktober 2019

(01.10.2019)

(PG) Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

 

ein sonniger September geht zu Ende und die letzten Tage haben uns schon einen Vorgeschmack auf den Herbst gegeben.

 

Das Erntefest in Rehfelde Dorf am letzten Septemberwochenende war ein schöner Ausklang des Sommers und hat mit seinen Angeboten, trotz der Unterbrechungen durch starken Regen, wieder viele Menschen angelockt. Ein Höhepunkt aus meiner Sicht war die Traktorenparade mit vielen historischen Fahrzeugen.

Neben dem Oktoberfest in Zinndorf am kommenden Wochenende finden Ende Oktober auch wieder Halloweenveranstaltungen in den Ortsteilen statt.

 

Zur Arbeit der politischen Gremien habe ich bereits in meinem Bericht zum Hauptausschuss berichtet.

Besonderen Zündstoff bot und bietet der geplante „Hortneubau“ bzw. der Bau eines Multifunktionsgebäudes. Hier vertreten die Fraktionen in der Gemeindevertretung Rehfelde sehr kontroverse Standpunkte. Von der Fraktion Die Linke/Zukunft und der CDU-Fraktion wird die Auffassung vertreten, dass die gefassten Beschlüsse Nr.31-08-2019 und 31-09-2019 vom 14.05.2019 um jeden Preis umgesetzt werden sollen. Die Fraktionen FÜR Rehfelde, Werder, Zinndorf und BGR/Grüne mahnen mit Blick auf die ungesicherte Finanzierung eine Überarbeitung des Konzepts an.

Es enttäuscht mich sehr, dass eine Fraktion unserer Gemeindevertretung das Schulgebäude für die Kundgabe ihrer politischen Auffassung missbraucht und damit eine öffentliche Einrichtung ihrer Neutralität beraubt hat. Als langjährige Gemeindevertreter sollten die Mitglieder dieser Fraktion wissen, dass eine Schule frei von politischen Bekenntnissen gehalten werden sollte.

In der Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, den 01.10.2019, um 18.15 Uhr soll nun Klarheit für das weitere Verfahren geschaffen werden, denn entscheidend ist letztlich, dass unsere Kinder ein funktionierendes und finanzierbares Multifunktions- bzw. Hortgebäude bekommen.

 

Politisch betrachtet steht der Oktober unter dem Stern der Haushaltsplanung für das Jahr 2020. Einige Fraktionen haben hier Zuarbeiten geliefert, die in den Gremien besprochen und abgewogen werden. Ziel ist es, einen soliden Haushalt aufzustellen, mit dem unsere Gemeinde handlungsfähig bleibt. Mit Augenmaß sind die Entscheidungen zu treffen, um Rehfelde auch mit Blick auf zukünftige Generationen attraktiv und lebenswert gestalten zu können.

Einen Bürgerhaushalt, der auch eines meiner Ziele ist, wird es aufgrund der Kürze der Zeit im kommenden Jahr wohl noch nicht geben. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir bis 2021 die Voraussetzungen für einen Bürgerhaushalt geschaffen haben und dann gemeinsam über Ihre Vorschläge beraten können.

 

Im Oktober tagen die Gremien an folgenden Tagen:

            Dienstag, 01.10.2019   Sitzung der Gemeindevertretung

            Montag,   07.10.2019   Bildungsausschuss

            Dienstag, 08.10.2019   Finanzausschuss

            Dienstag, 22.10.2019   Hauptausschuss

            Dienstag, 29.10.2019   Sitzung der Gemeindevertretung

 

Zuletzt appelliere ich aus gegebenem Anlass an Ihre Aufmerksamkeit: Leider ist es in letzter Zeit gehäuft zu Vandalismus, unter anderem im Bahnhofsumfeld und am Naturlehrpfad, gekommen. Ich bedauere es außerordentlich, dass hier bewusst Schäden an fremdem Eigentum herbeigeführt wird. Die Beseitigung von Schäden an Gemeindeeigentum muss aus Haushaltsmitteln finanziert werden, die dann an anderer Stelle fehlen. Hier wird die Arbeit von vielen ehrenamtlich Tätigen mit „Füßen getreten“. Deshalb bitte ich Sie wachsam zu sein und gegebenenfalls bei der Beobachtung von Vandalismus einzugreifen.

 

Herzlichst

 

Ihr Patrick Gumpricht

Foto zur Meldung: Neues vom Bürgermeister - Oktober 2019
Foto: Neues vom Bürgermeister - Oktober 2019

Bürgermeisterbericht zum Hauptausschuss am 17.09.2019

(23.09.2019)

Liebe Bürgerinnen und Bürger, nach der letzten Sitzung des Hauptausschusses am 06.08.19 haben die Fachausschüsse, mit Ausnahme des Bildungsausschusses, getagt. Es wurden viele Sachverhalte und Vorlagen diskutiert und besprochen. Weiterhin habe ich im Hauptausschuss zum wiederholten Male darum gebeten, den Wahlkampf endlich zu beenden und sich der sachlichen Politik in Rehfelde zuzuwenden, da selbst in der Sitzung immer wieder populistische und unsachliche Argumente ins Feld geführt wurden. Ehrenamtlich tätige Gemeindevertreter wurden für ihre Vorstellungen und Ansichten beschimpft und teilweise öffentlich an den Pranger gestellt.

Dieser Umgang der Gemeindevertreter im Hauptausschuss untereinander lässt mich sehr nachdenklich in die Zukunft blicken. Mein Wunsch ist ein fairer und harter Austausch in der Sache, um zu besten Lösungen für Rehfelde zu gelangen. Persönliche Befindlichkeiten sind im Vier-Augen-Gespräch zu klären und haben in den Sitzungen nichts zu suchen.

 

Inhaltlich wurde der Hauptausschuss geprägt durch drei wesentliche Kernpunkte:

 

  1. Die Erschließungsbeiträge beim Straßenbau wurden in der Sitzung von 90% auf 75% festgelegt und müssen nun nur noch in der Gemeindevertretung beschlossen werden. Hierbei haben alle Hauptausschussmitglieder deutlich gemacht, dass die Bürger nicht schlechter gestellt werden dürften als in der Vergangenheit. Sie sollen nach wie vor 75% der Kosten tragen. Die Gemeinde übernimmt die übrigen 25%. Dies ist seit Jahren gelebte Praxis im Ort.
  2. Zwei Vorlagen zu Ladestationen für die E-Mobilität wurden in den Ortsentwicklungsausschuss verwiesen und müssen dort behandelt werden. Wichtiger Punkt ist hierbei Fragen der Übernahme der Folgekosten. 
  3. Der Neubau des Multifunktionsgebäudes auf dem Schulgelände. Hier wurde in einer breiten, zum Teil unrühmlich geführten Debatte der Antrag der Fraktion FÜR Rehfelde, Werder und Zinndorf mehrheitlich bestätigt. Beschlossen wurde eine Aussetzung des Beschlusses vom 14.05.2019 (Bestätigung Leistungsphase 3). Kern des Antrags ist die Anweisung an das Amt, den Bauantrag zunächst nicht bei der Bauaufsicht einzureichen, da wesentliche und grundlegende Fragen der Finanzierung bis heute nicht geklärt sind. Um das Thema jedoch nicht liegen zu lassen, wurde von BGR und FÜR gemeinsam eine zusätzliche Gemeindevertretersitzung beantragt. Dies findet am 01.10.2019 statt.   

    

Veranstaltungen der letzten Tage und Wochen waren u.a. der „Tag des offenen Denkmals“ bzw. die Steleneinweihung am Bahnhofsvorplatz. Daran nahmen eine große Delegation der polnischen Partnergemeinde sowie viele Bürgerinnen und Bürger aus Rehfelde teil. Weiterhin fanden die Jahreshauptversammlung des Fördervereins für kommunale Entwicklung Rehfelde (FKER) sowie die Einweihung der Kegelbahn im Bürgerzentrum statt. Auf den Veranstaltungen wurde deutlich, dass die ehrenamtliche Tätigkeit der Freiwilligen nicht hoch genug geschätzt werden kann und unterstützt und gefördert werden muss. In Bezug auf dem FKER rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich über die Arbeit des FKER zu informieren und sich für die verschobene Vorstandswahl zur Verfügung zu stellen. Andernfalls muss der Verein wieder aufgelöst werden. Dies gilt es zu verhindern!

Grundsätzlich sollten wir „Erschaffenes“ und „Gestaltetes“ in der Gemeinde bewahren und schützen. Hier denke ich beispielsweise an eine neue, angepasste Benutzerordnung für die Kegelbahn.

 

Abschließend möchte ich auf folgende Termine im kommenden Monat aufmerksam machen:

  • Gemeindevertretersitzung am 01.10.
  • Oktoberfest Zinndorf vom 04.10.- 06.10.
  • Bildungsausschuss am 07.10.
  • Finanzausschuss am 08.10.
  • Hauptausschuss am 22.10.
  • Erntefest in Rehfelde Dorf am 28.10.

 

In dieser Woche befinde ich mich auf Dienstreise – Herr Grabert übernimmt die Vertretung und die Sprechstunde am Dienstag. 

 

Herzlichst

Ihr Patrick Gumpricht

Foto zur Meldung: Bürgermeisterbericht zum Hauptausschuss am 17.09.2019
Foto: Reiner Sturm/pixelio.de

Brunnen steht

(19.08.2016)

(SB) Das "Grüne Bürgerzentrum" nimmt Formen an. In den letzten Wochen wurde fleißig an der Umsetzung des Konzeptes zum "Grünen Bürgerzentrum" gearbeitet. Der alte Boden wurde entfernt und die Borde für das Heckenbeet wurden gestellt. Auch wurde die Schautafel entfernt und das Fundament für den Brunnen gegossen. Als vorläufigen Höhepunkt ist das Aufstellen des gespendeten Brunnen zu nennen. Dieser wurde in der vergangenen Woche von einer Fachfirma mithilfe des Spenders, Heinz Kuflefski, zusammengebaut und abgedichtet.

In der nächsten Woche wird sich das Umfeld des Brunnen weiter verändert. Es wird eine Ausgleichsschicht aufgebracht und danach erfolgt die letzte sichtbare Schicht in einem schönen Gelbton.

Da im Herbst noch weitere Pflanzen und Sträucher gepflanzt werden sollen bitten die Akteure weiter um Sach- oder Geldspenden. Dazu bitte den Banner auf der Startseite beachten.

 

Die Märkische Online Zeitung berichtet ebenfalls über das "Grüne Bürgerzentrum unter der Überschrift "Probepumpen hat geklappt". Lesen Sie den Artikel --> hier

Foto zur Meldung: Brunnen steht
Foto: Brunnen steht


Veranstaltungen

21.10.​2019
19:00 Uhr
 
28.10.​2019
19:00 Uhr
 
30.10.​2019
19:00 Uhr
 
04.11.​2019
19:00 Uhr
 
05.11.​2019
14:00 Uhr
 
11.11.​2019
19:00 Uhr
 
13.11.​2019
19:00 Uhr
 
18.11.​2019
19:00 Uhr
 
20.11.​2019
14:00 Uhr
 
21.11.​2019
19:00 Uhr
 
25.11.​2019
19:00 Uhr
 
27.11.​2019
19:00 Uhr
 
02.12.​2019
19:00 Uhr
 
03.12.​2019
14:00 Uhr
 
09.12.​2019
19:00 Uhr
 
11.12.​2019
19:00 Uhr
 
16.12.​2019
19:00 Uhr