Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGrundschule | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteFuchsbau | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteGrundschule | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteTankstelle | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRewe | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur Startseite
 

40. Rehfelder Information 2015

Rehfelde, den 04. 10. 2015
Werte Bürgerinnen und Bürger!

Erneut hat uns das Thema Entwurf des Leitbildes für die Verwaltungsreform beschäftigt. Der Innenminister hatte nach Seelow eingeladen und nur wenige Interessierte waren gekommen. Die Erläuterungen sowie die Fragen und Meinungen in der Diskussion haben mich in unserer Überzeugung gestärkt, dass wir alles zum Erhalt unserer Gemeinde tun sollten. Zum Erhalt dekommunalen Selbstverwaltung benötigen wir bürgernahe ehrenamtliche Gremien und Bürgerbüros sowie eine gut ausgestattete Verwaltung für alle Sachgebiete. Der Minister sagte: "Vielen muss es besser gehen und keinem schlechter". Deshalb bin ich nach dem Beispiel von Sachsen-Anhalt für einen starken kommunalen Verband mit über 10.000 Bürgern, in dem sich drei bis acht  selbstbewußte Städte und Gemeinden mit jeweils  über 1.000 Einwohnern zusammenschließen und sich eine starke Verwaltung schaffen.

 

Rückblick auf die vergangenen Wochen

Der Bildungsausschuss hat sich planmäßig mit der Jugendarbeit, im besonderen mit unserem Jugendclub beschäftigt. Die geplanten Öffnungszeiten und Vorschläge für die zukünftige Arbeit wurden bestätigt. Sehr umfangrech ging es dann um Fragen der nötigen Integrationsarbeit. In der Schule und im Hort hat sich unser Herangehen bewährt und soll deshalb so weiter geführt werden. Besonderer Schwerpunkt muss auf die Einbeziehung der Eltern und wirklich gemeinsame Begegnungen, wie das internationale Cafè, gelegt werden. Ein Gast aus Strausberg forderte uns auf, mehr im Wohnheim in Garzau zu leisten, da dort viel Hilfe benötigt würde. Er übergab einen Aufruf und das Formular zur Anmeldung für ehrenamtliche Unterstützung in MOL.

Für die Präzisierung des Veranstaltungskalenders wurden alle aufgefordert, ihre Termine für 2016 zu präzisieren und abzugeben. Zum Oktoberfest werden die Partnerschaftstermine mit den Zwierzynern abgeglichen. Das Konzept zur Durchführung des Ehrenamtstages im November wurde bestätigt und nochmals aufgefordert, Vorschläge für die Ehrung mit dem Ehrenamtspokal und weitere Auszuzeichnende einzureichen.

Das 17. Zinndorfer Oktoberfest war und ist in vollem Gange. Der gestrige Tag mit dem Festumzug und dem Programm im Zelt konnte begeistern. Herzlichsten Dank an alle Mitgestalter, Sponsoren und Kuchenbäcker sowie besonders den Mitgliedern des Zinndorfer Bürgervereins und den Kameraden der Feuerwehren.

 

Vorschau auf die kommenden Wochen

Die Gremien der Gemeinde arbeiten gemeinsam mit dem Amt an der Abstimmung und Planung zum Erweiterungsbau der KITA Fuchsbau und des Projektes "Mühlenfließ" sowie an der Weiterführung der Planungen zu den zwei Windkraftanlagen im B-Plangebiet.

Bei all den zu lösenden Problemen in der Flüchtlingsfrage durch die "große" Politik sollten wir nicht die Hilfe vor Ort, für unsere Mitbewohner und deren Kinder, die in unsere Grundschule und Hort gehen, im Wohnheim Garzau vergessen. Bleiben wir solidarisch und folgen dem Aufruf des Internationalen Cafè und spenden das für uns leicht Entbehrliche und dort so dringend Benötigte(hier erneut der Hinweis)

Abgabe der  Weihnachtspäckchen für die Kinder von Tschernobyl am 12. und 13. Oktober im Pfarrhaus in Werder. (Hinweise dazu)

Täglich neue Informationen zu Veränderungen für erforderliche Verkehrseinschränkungen. Man kann nur die Tagespresse verfolgen und auf die Verkehrshinweise sowie Schilder achten.

Mein Hinweis auf die vielfältigen Nachrichten Internet, insbesondere auf das Interview mit der Marathonläuferin Manuela Schmuths. 

Nochmals hervorheben  möchte ich mein Bürgermeisterwort im Amtsblatt zum 25. Jahrestag.

 

Sitzungen der gemeindlichen Gremien
  • Klausurberatung zu Fragen des "Energiekonzeptes" am Montag, den 05. Oktober, nicht öffentlich - nur auf Einladung,
  • Projektgruppe "KITA" am Dienstag, den 06. Oktober, nicht öffentlich - nur auf Einladung
  • Finanzausschuss am Montag, den 12. Oktober, 19.00 Uhr, Beratungsraum Bürgerzentrum, Schwerpunkt: Haushalt 2016
  • Hauptausschuss am Dienstag, den 13. Oktober, 19.00 Uhr, Beratungsraum, evt. zusätzlich Gemeindevertretersitzung, mit OEA und OB von  18.00 bis 19.00 Uhr
  • Ortsentwicklungsausschuss am Mittwoch den 21.Oktober, 19.00 Uhr
  • Bildungsausschuss am Dienstag, den 27. Oktober, 19.00 Uhr

Tagesordnung der Sitzungen  nach Bekanntmachung --> hier

 

Veranstaltungen in der nächsten Zeit
  • Heute am Sonntag - 17. Zinndorfer Oktoberfest 2015 -  Frühschoppen und Feldküche ab 10.00 Uhr. 
  • Ausstellungseröffnung , Entreegalerie Rehfelde, mit Bildern von Roswitha Schulz unter dem Motto " Wer malt sieht mehr" am Freitag, den 09. Oktober, 18.00 Uhr, Amtsgebäude
  • Große Modenschau zum Seniorentanz am Mittwoch, den 21. Oktober, 14.00 Uhr, Bürgersaal im Bürgerzentzrum Rehfelde
  • 116. "Rehfelder Gespräche" zu Ostbahngeschichten am Mittwoch, den 28. Oktober, 19.00 Uhr, Bürgersaal im Bürgerzentrum Rehfelde
  • alle  Veranstaltungen - hier-

 

Fußball - Oktober-

1. Männer:    zu den Ansätzungen und Ergebnissen

2. Männer:    dito

 

Entreegalerie Rehfelde

Ausstellung  "Wer malt sieht mehr" von Roswitha Schulz in der  Elsholzstraße 4, zu den Öffnungszeiten des Amtes, ab dem 12. Oktober bis zum Januar 2016

 

Tourismuspavillon am Bahnhof 

mit Kleiner Galerie - Fotografien von Enrico Mevius

- bedingt durch Urlaub und Krankheit gibt es eingeschänkte Öffnungszeiten, die operativ am Pavillon ausgehangen werden -

 Montag

  09:30 - 13:00   15:00 - 18:30
 Dienstag   09:30 - 13:00
 Mittwoch   09:45 - 12:15   14:00 - 19:30

 Donnerstag

  09:30 - 13:00
 Fr/Sa/So   09:45 - 12:15

Tel.: 033435-709062

tourismuspavillon@gemeinde-rehfelde.de

Tel. außerhalb der Öffnungszeiten 033435 - 709061

oder 0171 1478851

 

Zum Nachdenken

Das Leben ist wie ein Theaterstück. Zuerst spielt man die Hauptrolle, dann eine Nebenrolle, dann souffliert man den anderen, und schließlich sieht man zu, wie der Vorhang fällt.

(Winston Churchill)

Vergeben und vergessen heißt, gemachte kostbare Erfahrungen zum Fenster hinauswerfen.

(A. Schoppemhauer)

 

Reiner Donath

Bürgermeister

 

Sprechstunde : Dienstag 16.00 -18.00 Uhr

Tel. 033435-75649 , Mobil  0176 56442685

buergermeister.rehfelde@web.de      

 

 

Bild zur Meldung: 40. Rehfelder Information 2015

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

25. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

25. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

26. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Immer aktuell

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

Aufruf

 

Schauen Sie gern über die untenstehenden Links nach regelmäßigen Veranstaltungen:

➔ Alle Veranstaltungen

➔ Gremiensitzungen

 


Partnergemeinde

Logo_Zwiezyn

Gmina Zwierzyn

 
Luftbilder - Steffen BuschBahnhof HerrenseeSportplatzTourismuspavillonGrundschuleLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen BuschBahnhofstrasseBahnhofstrasse