+++  Zweites Rehfelder STADT-RADELN - Machen Sie mit  +++     
     +++  Information 1/2019 zur Rehfelder Kommunalpolitik  +++     
     +++  Das ganze Jahr Fontane!  +++     
     +++  Erneut Vandalismus im Naturlehrpfad  +++     
     +++  Naturlehrpfad: Überraschung im Herbst  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schlüssel für Pavillon übernommen

Rehfelde, den 26.08.2012

(ViP) Mit fulminanten Musikklängen eingeleitet begann der feierliche Festakt zur „Inbetriebnahme des revitalisierten Bahnhofsgebäudes und des neu errichteten Tourismuspavillons am Wanderbahnhof Rehfelde – „Das Grüne Tor zur Märkischen Schweiz“

Alle offiziellen Reden waren verklungen und das begeisternde Programm der Kindergarten- und Hortkinder fand mit stürmischem Beifall sein Ende. Die Rehfelder Lilienfee Katrin Röder enthüllte einen verglasten Bilderrahmen und reichte ihn Amtsdirektor Rolf-Dietrich Dammann.

Mit freundlichen Worten und besten Wünschen für die Fortsetzung der Arbeit des Arbeitskreises Rehfelder Tourismus übergab er den symbolischen Schlüssel den gegenwärtigen Nutzern des Tourismuspavillons. Fünf Jahre lang hat der Arbeitskreis darauf hingearbeitet.

Als die Bauarbeiten begannen sah das Konzept des Arbeitskreises für die Errichtung einer Tourismusinformationsstelle noch das Bürgerzentrum Rehfelde vor. Aber wir sind nun gewiss, dass die hervorragende Lage und das tolle Ambiente uns noch mehr Fahrt aufnehmen lassen können. An der „Ostbahn“ gelegen und in Zusammenarbeit mit der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) können wir sogar grenzübergreifend im Korridor des Eurodistrikts „TransOderana EVTZ“ international wirksam werden.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Rehfelder Tourismus , Viktor A. Porodjuk, dankte der Gemeinde Rehfelde für den mutigen Schritt zu einer neuen Qualität des touristischen Engagements, dem Amt Märkische Schweiz für den Fleiß in der Zusammenarbeit mit den Planern und Gewerken. Er versprach, den am Ehrenamtstag 2011 übernommenen Auftrag zum Wohle der Gemeinde und aller interessierten Vereine Rehfeldes mit Leben zu erfüllen und zu einem Erfolgsmodell werden zu lassen.

Jetzt gilt es Erfahrungen zu sammeln und nachvollziehbare Anstrengungen zu unternehmen, zertifiziert eine „Anerkannte Tourismusinformationsstelle“ zu werden.

Unser nächstes Ziel: Statt des grünen ein rotes „i“ am Gebäude anzubringen. Die notwendige Arbeit erfolgt auch im Weiteren ehrenamtlich im Team des Arbeitskreises. Die Betreuung von Bürgern und Gästen haben seit dem 22. August 2012 zwei Tourismusassistentinnen übernommen, die in der Arbeitsförderungsgesellschaft Rehfelde e.V. angestellt sind und durch den Arbeitskreis angeleitet werden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schlüssel für Pavillon übernommen