+++  Gala begeisterte das Publikum  +++     
     +++  Weihnachtsgrüße aus dem Fuchsbau  +++     
     +++  Lebensbejahende Senioren-Weihnacht  +++     
     +++  50. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Gratulantenschar im Bürgersaal  +++     
     +++  Knirpse in der Bibliothek  +++     
     +++  Spaß und Spenden beim Lichterfest  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gasthaus "Zur alten Linde"

Vorschaubild

Bahnhofstraße 23
15345 Rehfelde

Telefon 033435 15279 (ab 17:00 Uhr)
Telefax 033435 77065
Mobiltelefon 0170 8001566

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.linde-rehfelde.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Sonntag 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Montag Ruhetag

  • bürgerliche Küche

  • Buffet's

  • Catering

  • Ausrichtung von Feierlichkeiten aller Art bis zu 180 Personen

  • Kegelbahn

  • Vermietung/Bewirtschaftung Bürgerzentrum


Aktuelle Meldungen

Das Leben hat was - Schallali Schallala

(14.09.2015)

(BH) Lebendige, nachdenkliche Literatur – gelesen von Gisela Steineckert und ausdrucksvolle, spritzige Lieder und Chansons - interpretiert von Jürgen Walter erfüllten am vergangenen Freitagabend den festlich ausgestalteten Saal im Rehfelder Gasthaus “Zur alten Linde“. Über hundert Gäste waren nach den über zweistündigen Darbietungen der beiden Künstler froh und angetan, an diesem Abend dabei gewesen zu sein.

Mit der natürlichen Art der beiden als Duo oder im Solo entstand im Saal eine warmherzige Atmosphäre. Allein das erste Gedicht lies so manch einen stutzen, ob der interessanten Gedanken. Gisela Steineckert lebt im Vortrag, ist überaus angenehm im Vermitteln einfacher Lebenssituationen, die der Zuhörer so oder ähnlich schon oft gedacht und gefühlt hat, aber nicht ausdrücken kann. Da erzählt eine über 80 jährige Frau mit überraschenden Gedanken: „Das Leben hat was“ und die Zuhörer staunen über alles, besonders über ihre jugendliche Darbietung. Die Augen der Autorin blitzen und ein Lächeln strahlt ihren Künstlerkollegen Jürgen Walter an, der in gleicher Weise seine Lieder darbietet, hüpft und lacht. Starker Applaus war der Lohn.

Beide Künstler sind seit über 50 Jahren Freunde, haben eine literarische und musikalische Lebensleistung, die sie mit anderen Kollegen ihrer Jugend- und Reifezeit verbindet. Ihre Kunst ist in Büchern, auf CDs oder in Videoclips auf YouTube für alle Interessierten leicht zugänglich. Alle Medien können aber einen Live-Auftritt, wie er in Rehfelde zu erleben war, nicht ersetzen.

Der Rehfelder Herbst – ein mit Veranstaltungen prall gefülltes Wochenende – initiiert und organisiert von der BürgerGemeinschaft Rehfelde begann mit einem Abend, der lange in Erinnerung bleiben und hoffentlich in dieser Qualität eine Fortsetzung finden wird.

Foto zu Meldung: Das Leben hat was - Schallali Schallala

Freies Internet in Rehfelde

(23.06.2014)

(IR) Mit einem Eintrag in das Gästebuch dieser Seite informiert Ronny Kumke, dass Rehfelde - Das Grüne Tor zur Märkischen Schweiz - seinen Touristen, Besuchern und Einwohnern ab sofort kostenloses Internet am und um dem Rehfelder Bahnhof bietet. Derzeit werden das Haus H&M, die Gaststätte "Zur Alten Linde", Auto-Spar und weite Teile des Bahnhofs Rehfelde durch die freien WiFi-Hotspots versorgt. Die ganze Aktion wird von der Gaststätte „Zur alten Linde“ und Auto-Spar gesponsert. Technisch umgesetzt wurde das Projekt von Inter-Data. Je nach Anzahl der Nutzer stehen bis zu 12MBit Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung. Der beste Platz zum Surfen ist die Terrasse vor der Gaststätte und der Bereich der Bushaltestellen.

Weitere freie WiFi-Hotspots sind u.a. im Bürgerzentrum, am Sportplatz, in der Touristinformation sowie am Bahnhof Herrensee angedacht.

Das kostenlose drahtlose Internet ist besonders bei ausländischen Touristen sehr beliebt, da teure Internet-Roamingkosten entfallen. Doch auch Einheimische und regionale Touristen genießen das ungezwungene Surfen oder Mailen mit Smartfons, Tablets oder Laptops mit High-Speed in den Lokationen des Verbreitungsbereiches.

Foto zu Meldung: Freies Internet in Rehfelde

Im Zeichen der „Weißen Lilie“

(16.06.2014)

(ViP) Wie schrieb ich doch schon einmal? Das Lilienfest war, ist und wird sein! In der Tat, so war es auch diesmal – das achte Fest - eingebunden in das Deutsch-polnische Generationentreffen im Zeichen der „Weißen Lilie“. Und wie Sie bereits lesen konnten, wieder traditionell verbunden mit dem 6. Rehfelder Lilienlauf.

Eigentlich hätte ich einen Wetterbericht von 16.00 – 22.00 Uhr schreiben sollen, denn der würde anschaulich wiedergeben, wie der ehrenamtliche „Kampf“ gegen die Unbilden des Wetters wieder einmal erfolgreich gestaltet werden konnte.

Unsere pünktlich aus Zwierzyn eintreffenden Gäste wurden im Garten des Hauses H&M nicht nur mit lautem Hallo und Umarmungen, sondern diesmal auch von einer großen Anzahl in Blüte stehender Lilien begrüßt. Für die gemeinsame Kaffeetafel sei den Gastgebern, der Familie Mora, aber auch den fleißigen Kuchenbäckern der BGR und des Zinndorfer Bürgervereins sowie den Lilienkeks-Einpackern des Arbeitskreises Rehfelder Tourismus herzlich gedankt.

Wie wertvoll unsere alljährliche „Aufbauarbeit“ ist, wurde kurz nach dem Sonnenscheinstart des 6. Lilienlaufes deutlich. Während fast alle Gäste den Schutz der Zelte aufsuchen konnten, kämpften die Lauforganisatoren und vor allem die „Versorger“ mit Schirm und Geschick gegen die schon erwähnten „Unbilden.“ Aber ein Generationentreffen muss damit fertig werden!

Der Regen ließ bald nach, ONE-TWO-SWING heizte ein, der Grill erhöhte das Gartempo und die Theke konnte manche Breitseite abfeuern. So dauerte es nicht lange bis der Funke übersprang und gemäß Werbeplakat dem Sport und Spiel der Tanz folgte. Vorsorglich mussten Tische und Bänke auf den nassen Rasen weichen, um den Tänzern Freiraum auf festem Untergrund zu schaffen.

Treue Freunde des alljährlichen Lilienfestes aus Rehfelde-Dorf, Zinndorf, Werder und aus der „Siedlung“ stellten sich ein. Diejenigen, für die in Rehfelde sowieso nichts los ist, blieben weg.

Der internationale Charakter wurde diesmal neben unseren polnischen Freunden auch noch durch portugiesische Gäste repräsentiert.

Ein regelrechter „Gesprächs- und Diskussionspool“ bildete sich um die entfachte Feuerschale. Von dort war es nicht so weit bis zu den hervorragend betreuten „Versorgungspunkten“, die Dirk und Ronny mit wahrhaftem Geschick und leidenschaftlicher Improvisation managten.

Aber wie das so ist im Leben, auch dieses doch so spezielle Lilienfest, eingebunden in das Deutsch-polnische Generationentreffen im Zeichen der „Weißen Lilie“ war endlich. So begleiteten wir mit Gesang unsere Freunde zum Bus, wohl wissend sie am folgenden Tage zum Gemeindefest in Zwierzyn wieder zu treffen. ….“ Und wieder ging ein schöner Tag zu Ende!“

Bleibt mir – im Namen aller Gäste und Besucher Dank zu sagen:

  • dem Team „Zur alten Linde“ für die Versorgung,
  • dem Team ONE-TWO-SWING für Musik und Gesang,
  • allen ehrenamtlichen Helfern für ihre „Jobs“,
  • der Familie Mora für alles Drumherum,
  • und der Europäischen Union für die Förderung.

 

P.S.:

Ein solches Deutsch-polnisches Fest im Zeichen der „Weißen Lilie“ wird es nicht mehr geben können, da die Gemeinde Zwierzyn aus heraldischen und innenpolitischen Gründen die Lilie als Wappenblume aus ihren viergeteilten Wappen entfernen musste. Für den nunmehrigen neumecklenburgischen Stier muss uns erst noch ein Bezug einfallen. Auch Sie liebe Leser, sind dazu aufgerufen!

 

Bilder vom Generationentreffen --> hier

 

Foto zu Meldung: Im Zeichen der „Weißen Lilie“

Ein toller Abend, eine schöne Idee!

(06.05.2013)

(MaS) Wussten Sie das schon? Im Gasthaus „Zur alten Linde“ in Rehfelde veranstaltet der Inhaber Thomas Vollrath einmal im Monat einen kulinarischen Themenabend und das mit einem super Koch!

Nach dem ersten gelungenen "Italienischen Abend" folgte am 13.04.2013 der "Mexikanische Abend". Untermalt mit heißen mexikanischen Rhythmen gab es ein Menü, das super abwechslungsreich, geschmacklich und optisch einfach Klasse war. Die Gäste freuen sich schon auf die nächste kulinarische Reise im Mai 2013. Was auf dem Plan steht? Schauen Sie einfach auf dieser Internetseite unter „Veranstaltungen“ nach oder besuchen Sie die „Linde“ vorher zum Testen, denn auch im Alltag schmeckt hier einfach alles lecker!

Foto zu Meldung: Ein toller Abend, eine schöne Idee!