BannerbildGrundschuleBannerbildLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen BuschBannerbildGrundschuleBannerbildTankstelleBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen BuschBannerbildBannerbildLuftbilder - Steffen BuschFuchsbauReweLuftbilder - Steffen Busch
     *  AG Wildblume: Wildblumenschau per Fahrrädern  *     
     *  Eisparty für den Fuchsbau Rehfelde  *     
 

Radtour an der Netze

Rehfelde, den 27. 05. 2015

(HGH) Nunmehr schon zum elften Mal machten sich am vergangenen Pfingstwochenende Rehfelder Radfahrer auf den Weg in die polnische Nachbargemeinde Zwierzyn, um bei den dortigen Radfahrevents mitzufahren. In diesem Jahr organisierten mehrere Gemeinden eine Familienradtour im Netzebruch mit rund 100 Teilnehmern. Die Rehfelder wurden herzlich begrüßt und ihre Anreise mit dem Rad auf dem Warthe-Netze-Radweg von Kostrzyn nad Odra bis Gorzow Wlkp. und weiter bis Zwierzyn fand besonderen Beifall.

Zur Fluss-Route auf dem ersten Abschnitt der Tour hatten sich die Radler entschlossen, da dieser Radweg auf der neuen Karte der Euroregion PRO EUROPA VIADRINA besonders ausgewiesen ist. Nach der Ankunft in Gorzow Wlkp. war jedoch die einhellige Meinung der fünf Radler, diesen Weg im aktuellen Zustand nicht wieder zu fahren. Nach einem guten neuen Stück ab Kostrzyn nad Odra war die Strecke ausgefahren, wellig und staubig. Einige Kilometer vor Gorzow begann dann wieder ein neu ausgebauter Abschnitt, der aber geschottert ist und Mensch und Material alles abverlangte. Der Zwierzyner Alt-Bürgermeister „Genek“ meinte dazu, dass in der neuen Förderperiode die Asphaltierung der Strecke geplant ist. Bei guter fahrbarer Beschaffenheit des Weges kann es eine Traumtour durch die Natur entlang der Warthe werden, die großes touristisches Potential in sich birgt.

Den Ausbau der Infrastruktur bei unseren Nachbarn machten der Straßenbau in Santok und der Neubau des Bahnhofsgebäudes in Zwierzyn deutlich.

Auf der Familientour an der Netze war alles bestens organisiert, wurden die Radler gut versorgt und konnten eine überaus große Damwild-Farm besichtigen. Viel Herzlichkeit und Freude zeichnete die gegenseitigen Begegnungen aus. Die Einladung für das nächste Jahr nahmen die Teilnehmer mit Dank an.

Auf der Rückreise wurde die Strecke von Küstrin bis Rehfelde mit dem Rad gefahren. Unterwegs gab es Stopps für ein Eis in Letschin und Fischbrötchen in Altfriedland. Nach 225 gefahrenen Kilometern wurde das traditionelle Ziel - die Gaststätte „Radaiczak“ – in Rehfelde erreicht, wo ein kühles Bier und ein leckerer Happen die drei schönen regenfreien Tage abschloss.

 

Bilder von der Tour --> hier

 

Bild zur Meldung: Radtour an der Netze

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 07. 2022 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

08. 07. 2022 - 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

11. 07. 2022 - 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Immer aktuell

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

Aufruf

 
Luftbilder - Steffen BuschSportplatzBahnhofstrasseGrundschuleBahnhof HerrenseeTourismuspavillonLuftbilder - Steffen BuschBahnhofstrasseLuftbilder - Steffen Busch