Luftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteGrundschule | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteTankstelle | zur StartseiteLuftbilder - Steffen Busch | zur StartseiteGrundschule | zur StartseiteRewe | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteFuchsbau | zur Startseite
 

Heimliche Invasion an der Kita

21. 11. 2023

(CF) Die AG Wildblume Rehfelde übernimmt die Betreuung einer Wiesenfläche an der Kita Fuchsbau.

 

Rehfelde, Freitag 17.11.2023, 14:30 Uhr 

Draußen weht frischer Herbstwind, es nieselt leicht, man möchte sich zu Hause einkuscheln. Einige Autos starten den Wochenendverkehr nach Hause.

Doch nicht alle: Denn andere treffen am ausgemachten Ziel, der „Grillenwiese“, ein. Wie vereinbart, graben sie mit mitgebrachten Spaten Ackerwitwenblumen, Schillergras und Grasnelken aus und verladen sie in die bereit stehenden Behälter. Ehe man genau erkennen kann, was das wird, ist diese erste Aktion schon beendet und alle fahren weg – weiter zum nächsten Ort.

 

Rehfelde, Kita Fuchsbau, Freitag, 17.11.2023, 15:05 Uhr 

Eltern strömen nach Feierabend zur Kita und holen ihre Kinder ab, um ins wohl verdiente Wochenende zu starten. Mitten unter ihnen strömen andere, gleichsam wie ein Ameisentrupp zur Kita, scheinbar durcheinander und doch geordnet mit einem wichtigen Ziel.

 

Ausgerüstet mit Eimern, Harken, Spaten, Tüten und anderen größeren Gegenständen gehen sie beharrlich zum freien Bereich zwischen Kita-Zaun und Spielgarten des Krippenbereichs. Sie stecken kleine Holzpfähle ein, markieren den Einsatzort. Kurzer Austausch untereinander und jede Ameise weiß, was sie zu tun hat. Einige harken den Boden auf und sähen Samen aus, andere buddeln Löcher und setzen die mitgebrachten Pflanzen ein, weitere bauen ein Schild und ein Insektenhotel auf. Unterdessen hört man am Zaun schon erste neugierige Fragen: „Mama, was machen die da?“

 

Eine gute Stunde später ist alles erledigt und die Runde löst sich wieder auf.

 

Dieser fleißige Ameisentrupp war die Arbeitsgemeinschaft Wildblume Rehfelde, die an der Kita eine bislang ungenutzte Fläche in eine Wildblumenwiese umwandeln will – mit Grasnelken, Sandstrohblumen und Bergsandglöckchen, mit Ackerwitwenblumen, Taubenscabiosen und Scabiosenflockenblumen, Wiesenbocksbart und wilder Möhre.

 

So gelingt eine Win-win-win-Situation

Wir unterstützen mit gebietseigenen Pflanzen unsere Insekten, die Kita-Kinder können künftig einheimische Pflanzen und allerlei Getier bestaunen und erlernen so ganz nebenbei, wie einfach Umweltschutz sein kann: Wenn man einfach mal alles wachsen lässt. Gleichzeitig erhält die ungenutzte Fläche der Kita einen sinnvollen Zweck.

 

Eine tolle Aktion dank der Zustimmung und Abstimmung mit Gemeinde, Kita, und natürlich der fachlichen und organisatorischen Kompetenz unserer „wilden“ Mitglieder.

 

Bild zur Meldung: Heimliche Invasion an der Kita

Fotoserien


Neue Wildblumenwiese an Kita Fuchsbau: Erste Aktion (26. 11. 2023)

Die AG Wildblume Rehfelde übernimmt die Betreuung einer Wiesenfläche an der Kita Fuchsbau. Die erste Aktion der AG fand am 17.11.2023 statt.

Urheberrecht:
AG Wildblume Rehfelde

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28. 02. 2024 - Uhr bis 17:30 Uhr

 

28. 02. 2024 - Uhr bis 16:00 Uhr

 

28. 02. 2024 - Uhr

 

Immer aktuell

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

Aufruf

 

Schauen Sie gern über die untenstehenden Links nach regelmäßigen Veranstaltungen:

➔ Alle Veranstaltungen

➔ Gremiensitzungen

 


Partnergemeinde

Logo_Zwiezyn

Gmina Zwierzyn

 
GrundschuleLuftbilder - Steffen BuschBahnhofstrasseLuftbilder - Steffen BuschBahnhofstrasseSportplatzTourismuspavillonBahnhof HerrenseeLuftbilder - Steffen Busch