BannerbildBannerbildLuftbilder - Steffen BuschBannerbildBannerbildBannerbildGrundschuleReweLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen BuschBannerbildBannerbildBannerbildFuchsbauLuftbilder - Steffen BuschBannerbildLuftbilder - Steffen BuschBannerbildGrundschuleLuftbilder - Steffen BuschTankstelle
 

Pressemitteilung Landratsamt

19. 03. 2021

 


Landrat Gernot Schmidt weist Unterstellung der KVBB zurück

Der Landkreis Märkisch-Oderland hat auf einer Arbeitsberatung am 24. Februar 2021 die weitere Vorgehensweise seiner Impfstrategie besprochen.
Diese war detailliert mit der Landesregierung abgestimmt. Ausgehend vom Ankerzentrum im Krankenhaus Strausberg geht der Landkreis Märkisch-Oderland mit niedergelassenen Ärzten als mobilen Impfteams in die Fläche des Landkreises. Märkisch-Oderland hat eine flächenmäßige Ausdehnung von über 2.000 km² mit mehr als 197.000 Einwohnern.
Um die für den Landkreis tätigen Ärzte abzusichern, hat der Landkreis sie im Rahmen eines Verwaltungsaktes verpflichtet.
Die Ärzte tun dies auf freiwilliger Basis.     
Die Resonanz in der Ärzteschaft ist enorm. Wir sind zum Zeitpunkt nicht in der Lage ein flächenmäßiges Impfen über alle Hausarztpraxen, die sich an dem Modell beteiligen wollen, sicherzustellen.
Der Landrat weist die rhetorischen Unterstellungen der Zwangsverpflichtung zurück, da sie sowohl fachlich als auch sachlich falsch sind.

Gernot Schmidt erklärt:
„Wir müssen den Kreis der Unterstellung gegenüber der niedergelassenen Ärzteschaft durchbrechen. Sie sind das Zugpferd der Impfkampagne. Sie sind die Einzigen, die fachlich, schnell und unbürokratisch in der Fläche impfen können."

Seelow, 18. März 2021

 

Bild zur Meldung: Pressemitteilung Landratsamt

Veranstaltungen

Immer aktuell

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

Partnergemeinde

 
BahnhofstrasseLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen BuschSportplatzGrundschuleBahnhof HerrenseeLuftbilder - Steffen BuschBahnhofstrasseTourismuspavillon