+++  45. Rehfelder Information 2018  +++     
     +++  Aktuelles aus dem Bildungsausschuss 11/2018  +++     
     +++  Vor 80 Jahren  +++     
     +++  Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof  +++     
     +++  Neuer Bürgermeister in der Partnergemeinde  +++     
     +++  NEUES aus der Rehfelder Heimatstube  +++     
     +++  Dritte Radel-Saison beendet  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles aus dem Bildungsausschuss 09/2018

Rehfelde, den 11.09.2018
In der 1. Sitzung des Bildungsausschusses nach der Sommerpause am 04. September wurden wichtige Empfehlungen diskutiert und beschlossen.
Zum Stand und den Anforderungen an die Arbeit der Gemeindepartnerschaft berichteten Frau Heidrun Mora und Frau Simone Donath. Es wurde verdeutlicht, dass bei der Vielzahl von Veranstaltungen zwischen Rehfelde und unserer Partnergemeinde Zwierzyn zum Teil zu geringe Teilnehmerzahlen zu verzeichnen waren. Die Empfehlung des Bildungsausschusses lautet für den Veranstaltungskalender 2019 sich auf drei bis fünf zentrale Höhepunkte auf beiden Seiten zu konzentrieren. Dazu sollen in den nächsten Wochen konkrete Gespräche mit den verantwortlichen Partnern geführt werden.
Neuland betrat der Bildungsausschuss mit der Diskussion zum Entwurf einer „Richtlinie für den Umgang mit Ehrengrabstellen, Gedenksteinen und Gedenktafeln in der Gemeinde Rehfelde“. In den meisten Nachbargemeinden ist eine solche Richtlinie nicht vorhanden. Stein des Anstoßes war ein Antrag von Werder zur Aufstellung eines Gedenksteines für den Lektor und Schriftsteller Moritz Heimann, der vor 150 Jahren am 19.07.1868 in Werder geboren wurde. Wenn Hauptausschuss und Gemeindevertretung diese Richtlinie beschließen, ist eindeutig geregelt, wer unter welchen Bedingungen eine solche Ehrung innerhalb der Gemeinde erfährt.
Beim Thema „Neues Hortgebäude“ geht es nun in die Phase der Ausschreibung für ein Planungsbüro, so dass hoffentlich noch in diesem Jahr mit der Projektplanung begonnen werden kann. Nach realistischer Einschätzung wird das neue Hortgebäude frühestens zum Schuljahr 2021/22 zur Verfügung stehen. Das heißt, es müssen immer noch zwei Schuljahre (2019/20 und 2020/21) „überbrückt“ - also Zwischenlösungen gefunden - werden.
Im Rahmen der Informationen der Arbeitsgruppe Sportentwicklung wurde mitgeteilt, dass der Fördermittelbescheid für die Modernisierung der Kegelbahn vorliegt und der Bau noch in diesem Jahr umgesetzt werden kann. Der Nutzungsüberlassungsvertrag zwischen Grün- Weiß Rehfelde und der Kommune muss bezüglich der Aktualisierung der Kosten auf den Prüfstand. Ein Teil des Schulsportplatzes, den Grün-Weiß für den Kinderfußball nutzen will, muss vom DFB noch abgenommen werden. Tore und Fußballfeld sind noch einzumessen.
Mit Beginn des Trainingsbetriebes wird auch eine neue Nutzerordnung für dieses Areal in Kraft treten. Diese wurde mit Schule, Hort, Sportverein und Bürgermeister besprochen, vom Bildungsausschuss entworfen und muss vom Amt noch genehmigt werden. Hinweise und Fragen von Anwohnern erfuhren Berücksichtigung.
Mit der Errichtung von zwei weiteren U-3 Spielplätzen, neben der Gaststätte Radaiczak in Herrensee und im Heinrich-Heine Ring, löst der Bildungsausschuss und die Gemeindevertretung ein weiteres Versprechen gegenüber den Bürgern ein. Die Spielplätze wurden mit Gemeindegeldern gebaut. Die nächsten Schritte werden der Ausbau des Spielplatzes am Naturlehrpfad und ein dritter U-3 Spielplatz in 2019 sein. Für größere Kinder und Jugendliche soll mit dem Großprojekt „Sport- und Bewegungsfläche mit Parkanlage“ zwischen Lager- und Bahnstraße im Jahr 2019 begonnen werden.
Als letzten Tagesordnungspunkt behandelte der Bildungsausschuss die Vorbereitung des Ehrenamtstages am 22.11.2018. Hierzu sollen wieder Vereine, Parteien, Initiativgruppen Vorschläge an den Bildungsausschuss oder den Bürgermeister bis 22. Oktober für die Auszeichnung mit den drei Ehrenamtspokalen und das Ehrenamtsprojekt für 2019 einreichen.
 
Thomas Friedel
Gemeindevertreter Fraktion DIE LINKE

 

Foto: Martin Schemm - pixelio.de

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Aktuelles aus dem Bildungsausschuss 09/2018