+++  Gala begeisterte das Publikum  +++     
     +++  Weihnachtsgrüße aus dem Fuchsbau  +++     
     +++  Lebensbejahende Senioren-Weihnacht  +++     
     +++  50. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Gratulantenschar im Bürgersaal  +++     
     +++  Knirpse in der Bibliothek  +++     
     +++  Spaß und Spenden beim Lichterfest  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Späte Impressionen

Rehfelde, den 07.10.2017

(IR) Hans Eichenberg aus Strausberg, engagierter Bürger, Hobbyfotograf und Autor von Büchern hat in diesem Sommer seinen 80. Geburtstag gefeiert und sein neues Lebensjahrzehnt mit einer Premiere begonnen. In der ersten Ausstellung seiner Malerei in der Entreegalerie in Rehfelde werden 50 Bilder seines Schaffens gezeigt. Er malt das, was ihm lieb und vertraut ist – seine Heimat in der Magdeburger Börde, die märkischen Landschaften, Natureindrücke von zahlreichen Reisen. Unverstellt, naiv könnte man sagen, doch mit einer wieder erkennbaren Klarheit und Farbigkeit drücken die Bilder seinen Stil aus.

Die Vernissage am gestrigen Freitag hat Bürgermeister Reiner Donath mit bewundernden Worten für die künstlerische Leistung eröffnet. Dr. Gerhard Giese würdigte in seiner Laudatio den Künstler, der erst vor drei Jahren mit der Malerei begann, zu Papier, Leinwand und Acryl gegriffen hat und nun ein ausfüllendes Hobby wahrnimmt. In bewährter Weise sorgte Carsten Paschwitz für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung. Die Gäste konnten sich auch an den Backkünsten des Malers mit seinem selbstgebackenen schmackhaften Kuchen erfreuen. Ein Besuch der neuen Ausstellung ist in jedem Fall lohnend.