*  Spielplatz am Naturlehrpfad  *     
     *  FamilienFerienAktionsTage  *     
     *  Neues vom Bürgermeister - Juli 2020  *     
     *  Zerstörung am Spielplatz beim Naturlehrpfad  *     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jede Schweiz hat ihren Reiz

Rehfelde, den 08.07.2013

(ViP) Diese Vernissage in der Außenstelle des Amtes Märkische Schweiz in Rehfelde, dem „Grünen Tor zur Märkischen Schweiz“, war in mehrfacher Hinsicht eine vielleicht Außergewöhnliche.

785 km sind es von Buckow, der „Perle der Märkischen Schweiz“ bis zur Schweiz, der Mutter aller „Schweizen“, verkündet zumindest der Wegweiser vor dem Kultur- und Tourismusamt. 97 Schweizen sollen es in Deutschland sein und mehr als 200 in der ganzen Welt.

Die so genannten Landstriche sind hügelig, schluchtenreich, von prächtigen alten Bäumen bestanden, mit Gewässern aller Arten. Sie sind vielfältig seit Jahrtausenden durch den Menschen genutzt.

Unter dem Titel: „Augenblicke – Unsere Schweizen“ wurde am 05. Juli 2013 eine Fotoausstellung der Bollersdorfer Hobby – Fotografin Heike Schäfer in der Entreegalerie in Rehfelde eröffnet.

Es ist ihre 10. Soloausstellung seit 2002. In weiteren 18 Ausstellungen und Präsentationen hat die rührige Diplom-Agrarökonomin mitgewirkt. Über sich sagt sie:„ Natur und Mensch mit dem Fotoapparat festzuhalten faszinierte mich schon als Kind. Die schönsten Stunden waren für mich, wenn Großmutter und Großvater ihre Dia’s zeigten. Die Schönheit einer von der Eiszeit und vom Menschen veränderten Landschaft, ihren Reichtum an Pflanzen und Tieren im Rhythmus der Jahreszeiten im Bild festzuhalten, ist mein Anliegen.“

So sind nun im Flur der Außenstelle des Amtes Märkische Schweiz „Augenblicke“ aus folgenden Schweizen zu finden:

  • Holsteinische;
  • Mecklenburgische;
  • Ruppiner;
  • Märkische;
  • Badraer;
  • Sächsische und
  • Efringhausener Schweiz,

die dem Betrachter bis dato nicht alle bekannt waren. Und das in Rehfelde, dem „ Grünen Tor zur Märkischen Schweiz “, wie Bürgermeister Donath in seiner Begrüßungsrede bemerkte.

Die musikalische Umrahmung durch Carsten Paschwitz war neben dem tollen Snackbuffet für die über vierzig Besucher ein weiterer Höhepunkt. Mit erfrischenden Wanderliedern aus dem Begleitbuch des Liederweges Rehfelde – Werder – Zinndorf als Volkslied, Jazz- und Marschlied sowie in rockiger Form zeigte er, wie vielfältig touristisches Erleben in den „Schweizen“ sein kann.

Bis zum 01. Oktober 2013 können „Echostein“, „Findling“, „Baumriese“, „Teufelskanzel“,

„Birkenallee“ etc. zu den Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden.

 

Bilder von der Ausstellungseröffnung  --> hier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jede Schweiz hat ihren Reiz