+++  Böschungsbrand gelöscht  +++     
     +++  33. Rehfelder Information 2018  +++     
     +++  STADT-RADELN - Rehfelde macht mit  +++     
     +++  Polizeiberichte der Woche  +++     
     +++  Heute war die Feuerwehr im Fuchsbau  +++     
     +++  Heimatarchiv durch Schenkungen bereichert  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rastplatz für Radfahrer und Wanderer

Vorschaubild

Zinndorfer Str. 19
15345 Rehfelde OT Zinndorf

Mobiltelefon 0157 38671704

E-Mail E-Mail:

Vorstellungsbild

Der Rastplatz liegt direkt am R1-Fernradweg bzw. an der Tour Brandenburg. Radler und Wanderer können eine Pause einlegen, sich mit Getränken versorgen und einen Imbiß oder Kaffee und Kuchen genießen. Auf dem Hof sind Schafe, Hasen, Enten, Hühner und Wachteln in ihrer Tieroase zu finden.

Für zwei Personen steht eine rustikale Übernachtungsmöglichkeit in einem Baumhaus zur Verfügung.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

„Wandern ist schön – Singen ist schön“ – eine Tradition in der Gemeinde

(10.04.2017)
(BH) Sechs Wanderfreunde sangen zu den Gitarrenakkorden A und E die ersten sechs Worte der Überschrift zu Beginn ihrer Wanderung auf dem Liederweg, die am vergangenen Sonnabend von Brigitte Hoffmann vom Arbeitskreis Rehfelder Tourismus geführt wurde. Danach erklang noch im Tourismuspavillon „Die Märkische Heide“, denn um die Liedsteine draußen arbeiteten fleißige Hände beim Frühjahrsputz am Buchsbaum-Notenschlüssel.
Mit dem Ziel, Poesie und Klang aller Strophen und des Refrains zu genießen, machten sich die Wanderfreunde auf den Weg und fanden frisch geputzte Liedtafeln vor. Die Botschaft in den Volksliedern, die den Liederweg Rehfelde-Werder-Zinndorf säumen, berührt auch nach hundert Jahren und verführt sogar dazu sich zu überprüfen, wieviel Text man noch auswendig kann.
Dieser Weg wurde vor fünf Jahren vom Rehfelder Sängerkreis und dem Arbeitskreis Rehfelder Tourismus nach Vorbildern in anderen Teilen Deutschlands errichtet und bereichert die Wanderwege im Gemeindegebiet.
Auch in dieser Gruppe gab es „Wiederholungs-Teilnehmer“, die sich gezielt im Internet informiert hatten und sich an die vorherige Übersicht zu Jahres-Wanderterminen erinnerten, deren Anzeige sie gut fanden und in diesem Jahr aber vermissten.
In Harmonie bei guten Gesprächen mit Gesang wurde der Kirchhof Werder erreicht und die herrlich gepflegte Buchsbaumlilie bewundert, die Blume der Zisterzienser, die die Kirchen der Region erbaut hatten.
In Zinndorf wurde die Gruppe am „Rastplatz für Wanderer und Radfahrer“ bereits erwartet. Die Überraschung gelang, denn ein Imbiss war nach 1,5 stündiger Wanderung sehr willkommen. Besonders die interessant gepflegte Hofgestaltung mit den Haustieren und Erklärungen des Besitzers Herr Ramm waren eine große Freude für alle.
Pläne für zukünftige Wanderungen wurden geschmiedet und frisch gestärkt ging es auf den Rückweg. Da in der Gruppe ein Kenner polnischer Lieder im schönsten Bariton sang, machte die Wanderung besonderen Spaß. Auch ein QR-Code an einem Liedstein wurde ausprobiert und festgestellt, dass man das Lied noch emotionaler als das Beispiel auf YOUTUBE singen kann.
Mit diesem Gefühl kehrte die Gruppe zum Bahnhof zurück. Ein Dank an die Tourismusassistentin, die sowohl um 10 Uhr als auch um 14:30 Uhr den Teilnehmern zur Verfügung stand.
Am 10. September diesen Jahres wird das 5-jährige Bestehen des Liederweges mit einer Wanderung und einer Rast in Zinndorf begangen. Diesen Termin haben sich die Teilnehmer bereits vorgemerkt und eingeladene Chöre und Freunde werden dann wieder sagen können:
„Singen ist schön – Wandern ist schön“ - Rehfelde liegt im Trend der Zeit!

Foto zu Meldung: „Wandern ist schön – Singen ist schön“ – eine Tradition in der Gemeinde