+++  Illegale Sammlungen von Abfällen  +++     
     +++  Feuerwehr am Sonntag alarmiert  +++     
     +++  17. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Wohnen und Einkaufen im Zentrum Rehfelde  +++     
     +++  Sprühwut in Bahnen lenken – ein Angebot  +++     
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jugendclub Gleis 3

Vorschaubild

Lindenstraße 1
15345 Rehfelde

Homepage: www.gleis3-rehfelde.de

Vorstellungsbild

Das Gleis 3 ist eine Freizeiteinrichtung im Raum Rehfelde und bietet viele Angebote und Projekte an, an denen Kinder und Jugendliche teilnehmen können.

Das Gleis 3 ist aber auch ein Treffpunkt, an dem man sich gerne zurückziehen und mit Freunden treffen kann. Im Gleis 3 habt Ihr die Möglichkeit an den verschiedensten Angeboten teilzunehmen. Das Gleis 3 bietet von AG’s, Workshop’s, Projekte, Ausflüge bis Ferienfahrten eine Menge an. Zudem habt auch Ihr die Möglichkeit selbst Vorschläge für Angebote zu machen. Oder Ihr findet es hier so toll und wollt im Gleis 3 mithelfen? Auch das ist kein Problem.

 

Träger ist der Verein „Chance e.V.

 


Aktuelle Meldungen

Jugendarbeit im Focus

(26.09.2016)

(IR) Unter der Überschrift "Bald Ton-/Videostudio im Rehfelder Club" berichtet die MärkischeOnlineZeitung von der letzten Sitzung des Amtsausschusses, bei der der Amtsjugendpfleger Andreas Raböse über seine Tätigkeit berichtete.

Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Foto - Tony Hegewald / pixelio

Foto zu Meldung: Jugendarbeit im Focus

Freestyle Day bei Gleis 3

(28.04.2014)

(IR) "Bunt, bunter - und noch ein bisschen mehr, so ließe sich der diesjährige Freestyle Day am Rehfelder Jugendclub "Gleis 3" zusammenfassen. ... " - mit diesen Worten wird der heutige Artikel in der MärkischenOnlineZeitung über das Event am vergangenen Sonnabend eingeleitet.

Lesen Sie den ganzen Artikel --> hier

Foto zu Meldung: Freestyle Day bei Gleis 3

Rehfelder Jugendliche mischen mit

(26.09.2012)

(FS) Zu einer Tradition ist mittlerweile der Rehfelder Jugendstammtisch geworden. Einmal monatlich treffen sich junge Menschen aus den Ortsteilen, um über Dorf- und Jugendpolitik zu diskutieren. Neben Lokalpolitikern werden Personen der Kreis- oder Landespolitik eingeladen. So ist beim September-Stammtisch Thomas Kropp, Beauftragter für Jugend­beteiligung im Land Brandenburg, eingeladen.

Fragen wie „Kann ich als junger Mensch Einfluss auf die Politik haben?“ oder „Interessieren sich Politiker überhaupt für die Belange der Jugend?“ werden uns beschäftigen.

Dabei geht es bei den „Sitzungen“ keinesfalls trocken zu, sondern teilweise hitzige Debatten wechseln sich ab mit der ernsthaften Suche nach Lösungen für unsere Fragen.

Zum Beispiel beim August-Stammtisch gab es eine Powerpoint-Präsen­tation von der „Tour de MOL“, welche in den Sommer­ferien eine Gruppe Jugend­licher mitmachte: Per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Paddelboot ging’s durch Märkisch Oderland, wobei man Schäferinnen beim Melken zu­schaute, das Kalkwerk Rüdersdorf besichtigte, das Brotbacken erlernte oder ein Floß baute. Gast bei diesem Jugendstammtisch war Fabian Brauns vom Projekt „hier sind wir“ des Kreis-Kinder- und Jugendrings (KKJR). Er stellte das für 2013 geplante Jugend­beteiligungs­mobil vor, ein von Jugend­lichen umgebauter Bauwagen, der durch’s Land fahren und auf jugend­gemäße Art jugendrelevante Themen auf­zeigen soll.

Natürlich gehört zu einem echten Stammtisch auch etwas zu Essen und zu Trinken – auch darum kümmern sich die Jugendlichen. Zwischen 20 und 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchen ihn und wir haben noch genügend Platz für weitere Interessent/innen!

Foto zu Meldung: Rehfelder Jugendliche mischen mit