Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Übergabe der persönlichen Schutzausrüstung an die Freiwillige Feuerwehr

30.11.2020

(AD) Die gut 170 aktiven Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr des Amtes Märkische Schweiz rücken künftig in neuer Einsatzbekleidung aus: Das Amt Märkische Schweiz investiert rund 200.000 Euro in die sogenannte Persönliche Schutzausrüstung (kurz PSA), die am 27.11.2020 – coronabedingt im kleinen Kreise – im Feuerwehrgerätehaus Buckow (Märkische Schweiz) übergeben wurde.

Die Feuerwehrschutzjacken sind mit silbern/gelb reflektierenden Streifen versehen, die unter anderem bei Verkehrsunfällen die Sichtbarkeit der Einsatzkräfte verbessern werden. Das Spezialmaterial der Jacken und Hosen garantiert zudem eine hohe Beständigkeit gegen Hitze und Feuer sowie eine längere Beständigkeit der Schutzfunktionen. Nach Angaben des Fachbereichsleiters Bürgerdienste Herrn David Idczak investiert das Amt als Aufgabenträger pro ehrenamtlicher Einsatzkraft rund 1.200 Euro.

Marco Peter von der Firma „G.B.S. Handelsgesellschaft mbH“ - Gesellschaft für Brandschutz und Sicherheit, konnte sich in der vorangegangen Ausschreibung die Beauftragung sichern und ist sichtlich erfreut die Übergabe noch vor dem Jahreswechsel vollziehen zu können. In die engere Wahl kamen zwei Firmen. Am Ende fiel das Los auf den Feuerwehrausrüster „S-Gard“.„Die Jacken und Hosen sind qualitativ sehr hochwertig und sehr leicht“, sagt Herr Peter. Amtswehrführer Burghard Miesterfeld berichtet, dass die verschiedenen Modelle vorab von der Freiwilligen Feuerwehr probegetragen und begutachtet werden konnten. „Die Entscheidung für S-Gard fiel eindeutig aus“, sagt er.

Im Rahmen eines Fototermins wurde die neue Einsatzbekleidung am Donnerstag von Marco Peter an die Amtswehrführung, den Vorsitzenden des Amtsausschusses Patrick Gumpricht, sowie dem Fachbereichsleiter Bürgerdienste David Idczak übergeben.

 

Der Amtsausschussvorsitzende zeigte sich froh darüber, dass die ehrenamtlichen Feuerwehrleute nun mit der komfortablen und zweckmäßigen Schutzausrüstung ausgestattet werden konnten. „Nach der Ersatzbeschaffung vieler Fahrzeuge und des Baues neuer Gerätehäuser in den letzten Jahren, ist die Anschaffung der Einsatzbekleidung eine weitere große Investition zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft in der Freiwilligen Feuerwehr“, resümierten sowohl Patrick Gumpricht als auch David Idczak.

Doch diese große Investition stellt nicht das Schlusslicht dar; auch im nächsten Jahr wird die Auslieferung eines neuen Einsatzfahrzeuges TSF-W sowie ein Rettungsboot erwartet. Mithin ist auch der momentan laufende Neubau des Gerätehauses Zinndorf im vollen Gange und die Fertigstellung ist ebenso für das Jahr 2021 geplant.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Übergabe der persönlichen Schutzausrüstung an die Freiwillige Feuerwehr