Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bericht aus der Gemeindevertretung vom 22.09.2020

26.09.2020

Am vergangenen Dienstag traf sich die Gemeindevertretung von Rehfelde. Die Tagesordnung war nicht sehr lang, dafür gespickt mit unterschiedlichen Punkten, die aus den Ausschüssen, oder der Verwaltung eingebracht wurden. Die Sitzung begann mit dem Bericht des Bürgermeisters, in dem deutlich wurde, dass in der Corona-Zeit bzw. dem Corona-Jahr viele Veränderungen in der Gemeinde stattfinden und fanden, sowie wichtige Projekte derzeit nicht bearbeitet werden können. Viele Dorffeste und Veranstaltungen sind dieses Jahr ersatzlos ausgefallen und werden noch ausfallen. Die Vereine berichten dazu regelmäßig auf der Seite der Gemeinde und in ihren öffentlichen Schaukästen. Der Bürgermeister bat die Fraktionen darum, sich zum Beispiel zur Durchführung des Ehrenamtstages in diesem Jahr zu positionieren. 

Nicht wenige Bürgerinnen und Bürger vermissen das gesellige Zusammenkommen und das Feiern von Festen. Wie in der letzten Gemeindevertretung angekündigt, treffen sich die Senioren wieder. Allerdings unter ständiger Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Die Zahlen im gesamten Land und auch im Landkreis steigen wieder an, was eine nächste Welle vorauszusagen scheint. Wesentliche Projekte, wie der alte Güterbahnhof, der Bürgerhaushalt, oder der Sport- und Begegnungsfläche am Bahnhof bleiben derzeit liegen. Dies hat mehrere Gründe, die es innerhalb der Gremien zu diskutieren gilt. Weiterhin berichtete der Bürgermeister über einige Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zu Straßenbaumaßnahmen, den Bau der neuen Kita, sowie zur großen Nachfrage von Baugrundstücken. Zum Ende des Berichtes wünschte sich der Bürgermeister Gesundheit für alle Gemeindevertreter und die Bürgerinnen und Bürger von Rehfelde, Werder und Zinndorf. Im Anschluss der Tagesordnung stand die Vorstellung des Projektes „Waldgarten“. Eine Initiative von Bürgern, die eine nachhaltige und etwas andere Landwirtschaft in Rehfelde Dorf realisieren wollen. Die Gemeindetreter nahmen dieses Projekt zur Kenntnis. Wichtig war ihnen jedoch den Initiatoren mit auf den Weg zu geben, dass die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig über das Projekt informiert und beteiligt werden sollen. Die Projektverantwortlichen sicherten dies zu. In der Antragsberatung wurde beschlossen, dass die Festlegung von Schließtagen/ Schließzeiten der Kindertagesstätten in der Hand der Gemeindevertreter bleibt und nicht dem Amtsdirektor übertragen wird. Weiterhin wurde im nachfolgenden Tagesordnungspunkt der zusätzliche Schließtag für die Kita Fuchsbau zugestimmt und somit der Empfehlung des Ausschusses für Bildung, Senioren, Jugend und Sport gefolgt. Die Informationsvorlage wurde ohne größeren Bedarf an Nachfragen zur Kenntnis genommen. Die Hauptsatzung der Gemeinde Rehfelde wurde geändert, sodass der Informationskasten in Werder an das neue Feuerwehrgerätehaus verlegt werden kann. Da der im letzten Tagesordnungspunkt angekündigte Wirtschaftsplan der GeHus nicht vorlag, wurde diese Vorlage in den Wirtschafts- und Finanzausschuss zur Beratung verwiesen. Rundum eine kurze und dennoch wichtige Sitzung der Gemeindevertretung. 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bericht aus der Gemeindevertretung vom 22.09.2020