+++  24. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  Spargelessen im Elbtal  +++     
     +++  Richtfest auf dem Dorfanger  +++     
     +++  Rehfelder und Zinndorfer bei Waldbrand im Einsatz  +++     
     +++  23. Rehfelder Information 2019  +++     
     +++  Vielen Dank, dass es Dich gab!  +++     
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Minister überbrachte Scheck

Werder, den 09.01.2019
(HGH) Noch in diesem Jahr soll das neue Feuerwehr-Gerätehaus auf dem Anger in Werder bezogen werden. Für dieses Zeitfenster stehen die 306.625 Euro Fördermittel aus dem „Kommunalen Infrastrukturprogramm“ des Landes Brandenburg zur Verfügung.
Bei ungemütlichem Nieselwetter kam extra Innenminister Schröter angereist, um bei der feierlichen Grundsteinlegung symbolisch den Scheck zu überreichen und die Mappe mit den Verwaltungsunterlagen für den Zuwendungsbescheid an den Amtsdirektor zu übergeben. Minister Schröter hob hervor, dass hier Unterstützung gewährt wird für eine kommunale Pflichtaufgabe, die mit ehrenamtlichen Kräften zu erfüllen ist und dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft.
Amtsdirektor Böttche freute sich über den ersten Scheck dieser Art für den Amtsbereich nach 25 Jahren und versprach, dass das Amt alles tun wird, den Bau zeitgerecht fertigzustellen.
Den Knirpsen von der Kinderfeuerwehr war es vorbehalten, die Kartusche in die Bodenplatte einzubetonieren und die Reh-Kids trällerten dazu noch das fröhliche Lied „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“.
 
Das Nachrichtenportal für Brandenburg MOZ.de berichtet von der Grundsteinlegung unter der Überschrift „Fördergeld für zwei Gerätehäuser“. Minister Schröter hatte auch für ein Vorhaben in Bruchmühle einen Scheck im Gepäck.
Lesen Sie den Bericht --> hier
 
Fotos von der Feierstunde in Werder --> hier
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Minister überbrachte Scheck