+++  F1 Junioren sind Herbstmeister  +++     
     +++  Erntefest-Nachlese  +++     
     +++  Gedenken bei gefallenen Soldaten  +++     
     +++  Tresor ausgeräumt  +++     
     +++  47. Rehfelder Information 2017  +++     
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles aus dem Bildungsausschuss 11/2017

Rehfelde, den 10.11.2017

Im letzten Bildungsausschuss (BA) des Jahres am 07. November zogen der Vorsitzende Carsten Kopprasch, die Gemeindevertreter und die sachkundigen Bürger eine positive Bilanz zur Arbeit in den letzten zwölf Monaten. Eine hohe Teilnahmedisziplin sowie inhaltlich konkrete Halbjahrespläne waren die Grundlage für eine konstruktive und zielorientierte Arbeit in den neun Sitzungen des Bildungsausschusses. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass durch eine straffe Leitung des Ausschussvorsitzenden, sein hohes Engagement bei der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen und die prinzipiell konzeptionelle Arbeit zur guten Arbeitsatmosphäre im BA beigetragen hat.

Zur Kenntnis genommen wurden die Probleme beim freien Träger „Reh-Kids“ in Werder (Personalwechsel, Trägerschaft) und die sich zuspitzenden Platzprobleme im Hort. Außerdem wurde informiert, dass Herr Heller zum Vorsitzenden der Schulkonferenz gewählt wurde und ein neuer Belegungsplan (Winter- und Sommerzeiten) für die Sporthalle in Arbeit ist.

Diskutiert wurde der mittel- und langfristige Bedarf an weiteren Kita-, Hort- und Schulplätzen, wenn der weitere Zuzug von jungen Familien nach Rehfelde anhält. Selbst die integrierte Kita beim Projekt „Nahversorgung und Wohnen im Zentrum von Rehfelde“ (REWE- Markt, 85 Wohneinheiten, Kita für ca. 60 Kinder) wird nur kurzfristig für Entspannung sorgen. Für ausgesprochen positiv wird die Zusammenarbeit bei diesem Projekt zwischen Investoren, Planungsbüro und Gemeinde gesehen und alle fiebern dem Baubeginn 2018 entgegen.

So ist es auch nur konsequent, dass die Arbeitsgruppe „Schulcampus für Rehfelde“ an diesem Abend eine 2. überarbeitete Fassung eines achtseitigen Papiers zum Thema “Schulstandortkonzeption Rehfelde 2025“ vorlegte. Dieser Entwurf wird nun der Schule und dem Hort zur Diskussion übergeben, gemeinsam mit der AG ausgewertet und in einer der ersten Gemeindevertretersitzungen im Jahr 2018 beschlossen werden. Ob es danach zu dieser Thematik eine öffentliche Bürgerveranstaltung geben soll, gab es unterschiedliche Auffassungen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Vorstellung des „Konzeptes zur Jugend- und Schulsozialarbeit in Rehfelde ab 2018“ durch Amtsjugendpfleger Herrn Raböse. Trotz Stellenstreichung im nächsten Jahr durch den Kreis, gibt es an 2 Tagen der Woche eine Betreuung des Schulsozialarbeiters an der Grundschule und der Jugendclub wird von Montag bis Freitag (14.00/15.00 bis 18.00 Uhr) geöffnet sein. Um das abzusichern sind finanzielle Mittel durch die Kommune notwendig.

Abschließend wurden der Entwurf des Veranstaltungskalenders 2018 (erstmalig öffentlich vorgestellt zum Ehrenamtstag am 23.11.17), der Arbeitsplan des BA für das 1. Halbjahr 2018 und im nichtöffentlichen Teil die Vorschläge zur Auszeichnung mit dem Ehrenamtspokal 2017 und das zentrale Förderprojekt für 2018 ausdiskutiert.

 

Thomas Friedel
Gemeindevertreter DIE LINKE

 

Foto: Martin Schemm - pixelio.de