+++  Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad  +++     
     +++  34. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Neuer Rastplatz für Wanderer und Radfahrer  +++     
     +++  Kreativ im Hasenweg  +++     
     +++  Touristen sind herzlich willkommen  +++     
     +++  Radwanderung zum Fledermausmuseum  +++     
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Neues aus dem Ortsentwicklungsausschuss 08/17

Rehfelde, den 10.08.2017

In Vorbereitung des Haushaltsplanes 2018 fand am 09. August 2017 erneut eine Sitzung des Ortsentwicklungsausschuss statt.

Schwerpunkt war die Auswertung der Orts- und Objektbegehungen der kommunalen Einrichtungen aus Sicht des Ausschusses. Der Vorsitzende des Bildungsausschusses und der Bürgermeister hatten nach den Objektbegehungen zusammenfassende Listen als Arbeitshilfe erstellt. Das Amt hatte in Auswertung der Begehungsprotokolle und der anstehenden Aufgaben aus der laufenden Verwaltung ebenfalls eine erste Abstimmungstabelle mit kalkulierten Kosten erarbeitet. Dafür hier ein großes Danke, denn aufgrund dieser Übersichten konnten die Mitglieder des Ortsentwicklungsausschusses konzentriert jeden einzelnen Punkt werten.

Schwerpunkt ist weiterhin der Kita-Erweiterungsbau mit seinen Frei- und Neben- sowie Verkehrsanlagen.

Darüber hinaus gilt es auch:

  • im Hort und den Kita’s allgemein,
  • in der Schule, Heimatstube, Bibliothek und im Jugendclub,
  • in die Natur- und Landschaftspflege, den kommunalen Wald sowie auf dem Friedhof und
  • natürlich in die Gemeindestraßen mit Straßen- und Gehwegausbau inklusive Beleuchtung

zu investieren und die eine oder andere bauliche Maßnahme durchzuführen. Die Palette reicht von austauschen über reparieren/malern bis hin zu ergänzen und erneuern.

Nun waren die für das Jahr 2018 und folgende Jahre anstehenden Aufgaben nicht neu, denn sie wiederspiegeln das, was im Laufe der Jahre erarbeitet, entwickelt und fortgeschrieben wurde.

Interessant sind für uns die für die Gemeinde künftig anfallenden Kosten. Für die bisher zusammengestellten Maßnahmen belaufen sich die kalkulierten Kosten auf ca. 2,3 Mio. Euro. Ob alle Maßnahmen tatsächlich im Haushalt 2018 umgesetzt werden können, wird die weitere Haushaltdiskussion zeigen.

Des Weiteren wurde darüber berichtet, dass die Umstellung der Straßenleuchtmittel auf LED bis auf den Ortsteil Werder weitestgehend abgeschlossen ist. Die in diesem Zusammenhang notwendigen Astroschaltuhren sind bestellt und werden dann zeitnah in die Schaltkästen eingebaut.

Die im Juni begonnenen Straßenbaumaßnahmen in der Goethestraße - 2 Bauabschnitt und der erneute anwohnerfinanzierte Ausbau des Klosterdorfer Weges sind abgeschlossen. Die Übernahme erfolgte am 10. August im Beisein des Bürgermeisters, des Amtes, Vertretern der Baufirma sowie Bürgern und Gemeindevertretern.

Das Amt informierte, dass im Bereich der Rehfelder Grundschule eine Maßnahme zur Verkehrsberuhigung – 30 km/h - erfolgen soll. Diese Maßnahme wurde mit vier Stimmen dafür und eine dagegen empfohlen.

Die nächste Sitzung des Ortsentwicklungsausschusses findet voraussichtlich am 06. September 2017 statt.

 

Cerstin Kopprasch

Gemeindevertreterin Die Linke