+++  Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad  +++     
     +++  34. Rehfelder Information 2017  +++     
     +++  Neuer Rastplatz für Wanderer und Radfahrer  +++     
     +++  Kreativ im Hasenweg  +++     
     +++  Touristen sind herzlich willkommen  +++     
     +++  Radwanderung zum Fledermausmuseum  +++     
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Singen ist das Atmen der Seele

Rehfelde, den 07.08.2017

Unter dem Motto der Überschrift steht die Fotoausstellung anlässlich des 30. Geburtstages des Rehfelder Sängerkreises, die am 19. August, 17:00 Uhr im Tourismuspavillon am Bahnhof Rehfelde eröffnet wird.

Es ist auch das Motto der derzeit 37 Mitglieder, davon 30 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Christa Grenz. Sie war es, die die Idee hatte, die sich als Chorleiterin zur Verfügung stellte und damit maßgeblich beitrug, dass der Chor im Oktober 1987 als Teil des Rehfelder Dorfensembles gegründet wurde und - nebenbei bemerkt - auch als einziger Teil noch existiert.

13 Unterschriften hatte die erste Chorliste bei der Gründungsveranstaltung im heutigen Gasthof „Zur alten Linde“, fünf Sängerinnen davon halten dem Chor auch nach dreißig Jahren noch die Treue.

Der Rehfelder Sängerkreis ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Gemeinde Rehfelde und im Kreis der Vereine gut vernetzt. Auftritte bei den Rehfelder Seniorenveranstaltungen, bei Dorffesten und Höhepunkten wie u.a. dem Zinndorfer Oktoberfest, den Feuerwehr- und Kirchjubiläen, beim Neujahrsempfang, Ehrenamtstag und, und … sind feste Bestandteile unseres Veranstaltungskalenders. Mittlerweile ist auch das Rehfelder Weihnachtssingen, das wir mit anderen Vereinen organisieren, zu einem beliebten Ereignis geworden.

Machen Sie sich in der Ausstellung ein Bild von unseren Aktivitäten!

In unserem Chor ist der Benefizgedanke fest verwurzelt. Seit 2000 helfen die Erlöse unserer Weihnachtskonzerte in der Kirche Werder mit, frohe Ferientage in Brandenburg für strahlengeschädigte Kinder aus der Region Tschernobyl zu finanzieren. Auch die Rehfelder Kirchgemeinde unterstützten wir bei der Realisierung ihrer anspruchsvollen Umgestaltungsziele bereits mit zwei Benefizkonzerten.

Höhepunkte im Chorleben sind die jährlichen Märkischen Chorfeste in unserem Landkreis, wie erst im Juni im Oderbruch Museum Altranft. Dabei treffen wir mit vielen Sängerinnen und Sängern zusammen, um anderen Menschen Freude zu machen. Oder alle zwei Jahre treffen sich die Sänger/innen aus Brandenburg zu ihrem Chorfest, dieses Jahr in Finsterwalde. Die Sängerstadt hat ihrem Namen alle Ehre gemacht und wir haben mit einem mit viel Beifall bedachten Auftritt dazu beigetragen. Nicht zu vergessen das Singen mit unserem Partnerchor in Hessen oder den Chören aus unserer Partnergemeinde Zwierzyn.

30 Jahre Chorgesang – da kann man allerhand erleben, da wachsen die Mitglieder zu einer festen Gemeinschaft zusammen. Man ist füreinander da – in fröhlichen wie in schweren Stunden, bereits neun Mitglieder haben wir auf dem letzten Weg begleitet.

Gerade der feste Zusammenhalt macht unser Vereinsleben aus. Wir singen nicht nur gemeinsam, sondern haben auch ein abwechslungsreiches Vereinsleben. Immer wieder finden sich Aktive, die in vielerlei Richtungen etwas für alle tun. Probenwochenenden im Herbst jeden Jahres sorgen weiter für ein gutes Klima und legen die Grundlage für die immer gut besuchten Weihnachtskonzerte. Es ist immer besonders amüsant für uns und die Mitgäste, wenn wir Ende August - oft bei brütender Hitze - Weihnachtslieder einstudieren.

Ach, man könnte noch so viel erzählen über das Leben im Chor. Aber vielleicht überzeugen Sie sich selbst! Mitsingende sind jederzeit gern gesehen!

Vorerst aber schauen Sie sich gern die ausgestellten Fotos an, sie geben eindrucksvoll wieder, was im Rehfelder Sängerkreis so passiert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Inge-Lore Jung
Vorsitzende des Rehfelder Sängerkreises e.V.