BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildReweLuftbilder - Steffen BuschFuchsbauLuftbilder - Steffen BuschGrundschuleLuftbilder - Steffen BuschGrundschuleBannerbildLuftbilder - Steffen BuschBannerbildBannerbildLuftbilder - Steffen BuschBannerbildLuftbilder - Steffen BuschBannerbildTankstelle
 

Ehrenamt gewürdigt

Rehfelde, den 27. 11. 2015

(HGH) Die 5. Veranstaltung dieser Art in Rehfelde – der Rehfelder Ehrenamtstag – wurde von Gemeindevertreter Carsten Kopprasch eröffnet. Eigentlich wird der Ehrenamtstag offiziell erst am 05. Dezember begangen, aber wegen der bevorstehenden Feiern in der Adventszeit wird auch ein früherer Termin dem Anliegen gerecht.

Musikalische Grüße überbrachten die 9-jährige Marlena Gellert, Katrin Röder und Stephan Wapenhans vom Pelle Musical Camp aus Rüdersdorf und erhielten dafür großen Applaus.

Ohne die Ehrenämtler wäre die Gemeinde um vieles ärmer und das Gemeinwesen so nicht denkbar. Bürgermeister Reiner Donath dankte allen Anwesenden für ihre bürgerschaftliche Tätigkeit und ihr tägliches freiwilliges Wirken. Dies ist das Rückgrat der Gemeinde. Aus leidiger Erfahrung wies er aber auch darauf hin, dass man aufpassen muss, dass die, die etwas oder viel leisten, dafür nicht noch kritisiert oder beschimpft werden. Niemand braucht die Kontrolle der Macher durch die Fragesteller, Pessimisten, oft auch durch die, die sich durch Nichtstun auszeichnen.

 

In diesem Jahr wurden mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet:

  • Frau Ingrid Arlt, die seit Jahren auf kommunalen Flächen, wie zum Beispiel dem Parkplatz Annemariestraße beispielhaft für Ordnung und Sauberkeit sorgt und bei zukünftigen Patenschaften für Spielplätze, Parkflächen und Kleinode mitwirken wird.
  • Frau Michaela Tierbach ist die gute Seele in Werder bei allen öffentlichen Aufgaben, insbesondere bei der Arbeit mit den Kindern der Feuerwehr. Sie ist eine aktive Feuerwehrfrau und steht für die Zusammenarbeit der Ortsfeuerwehren Werder /Zinndorf
  • Herr Florian Haupt ist aktiv im Zinndorfer Bürgerverein, der auch Förderverein der Feuerwehr ist. Er ist aktiver Feuerwehrmann in der Ortswehr Zinndorf und an seinem Arbeitsort in Petershagen-Eggersdorf. Den Pokal erhält er für die Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Oktoberfestes als Koordinator auf dem Festplatz und beim Festumzug.

 

Amtsdirektor Marco Böttche würdigte in seiner Grußansprache das Ehrenamt und insbesondere den Einsatz der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr anhand beeindruckender Zahlen. Er forderte besonderen Respekt vor dem Ehrenamt bei der Flüchtlingshilfe und forderte alle auf, nicht wegzusehen bei Verunglimpfungen und Angriffen auf in diesem Bereich engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Karola Neidhardt, Rektorin der Grundschule präsentierte die Ergebnisse des Ehrenamtsprojektes „Grünes Klassenzimmer“ und dankte den vielen Mithelfern, der Gemeinde und dem Förderverein der Schule für die Unterstützung bei der Realisierung. Das Motto „Lernen von der Natur in der Natur“ soll ab kommendem Frühjahr in den Schulalltag integriert werden.

Auch wurde ein neues Projekt für 2016 übergeben. Unter Verantwortung der Fraktion „Zukunft“ der Gemeindevertretung soll die Grünfläche beim Bürgerzentrum gestaltet werden. Dafür sind Ideen gefragt und benötigte finanzielle Mittel sollen über Spenden eingeworben werden. Im Gemeindehaushalt ist dafür keine Kostenstelle vorgesehen.

 

Es gab auch zahlreiche Wortmeldungen.

Friedrich Ball vom Kochklub Herrensee berichtete, dass beim diesjährigen Sommerfest fast 300 Leute da waren und 700 Euro für die Krebshilfe MOL zur Unterstützung schwersterkrankter Kinder gespendet wurden. Auch das Fest in 2016 soll wieder sozialen Zwecken dienen.

Stephan Wapenhans vom Pelle Musical Camp bot an, für die von Krebs betroffenen Kinder mit seiner Truppe zu spielen, wenn nötig auch am Ort ihrer Behandlung.

Jean Marell von der Freiwilligen Feuerwehr Rehfelde bot an, mit der Gulaschkanone der Feuerwehr das nächste Kochklubfest zu unterstützen. Er würdigte in seinem Beitrag auch das soziale Engagement der Motorradfahrgemeinschaft „Hijacker“, die in jedem Jahr bei der Betreuung der „Kinder von Tschernobyl“ mit einer Ausfahrt viel Freude bereiten. Nach seiner Auffassung ist dieses Wirken auch „ehrenamtspreisverdächtig“.

Wolf-Peter Schmuths - der neue Vorsitzende des Arbeitskreises Rehfelder Tourismus bat die Anwesenden, mit ihren Vereinen und Gruppen mehr das Zusammenwirken zu suchen, Doppeltes zu vermeiden und damit noch mehr Leute für den Besuch geplanter Veranstaltungen zu gewinnen.

Heinz Kuflewski von der Bürgerinitiative Grünes Tor Rehfelde wies noch einmal auf sein Spendenangebot hin, an einem geeigneten Platz in der Gemeinde einen attraktiven Brunnen aufzustellen und bat darum, ihm dazu entsprechende Ideen zu übermitteln.

 

Getränke, kleine Häppchen und ein wenig Knabberei für die Gäste belasteten dank großzügiger Spenden von Gewerbetreibenden nicht die Gemeindekasse. Es wurde noch lange nach dem offiziellen Schluss gefachsimpelt. Eine rundum gelungene Sache. Herzlichen Dank an die Organisatoren und das Vollrath-Team der „Alten Linde“ für die gastronomische Betreuung.

 

Ach die Märkische Online Zeitung berichtete vom 5. Ehrenamtstag. Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Bild zur Meldung: Ingrid Arlt, Reiner Donath, Florian Haupt, Carsten Kopprasch, Michaela Tierbach (v.l.)

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 07. 2022 - 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

05. 07. 2022 - 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

05. 07. 2022 - 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr

 

Immer aktuell

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

 
Bahnhof HerrenseeBahnhofstrasseLuftbilder - Steffen BuschGrundschuleTourismuspavillonSportplatzBahnhofstrasseLuftbilder - Steffen BuschLuftbilder - Steffen Busch