Energetische Sanierung bei Kita und Turnhalle

Rehfelde, den 30.10.2018
Vorschaubild : Energetische Sanierung bei Kita und Turnhalle
(RT) Bei der Kita Fuchsbau wird aktuell die Dämmung für das Bestandsgebäude durchgeführt. Gefördert werden diese Arbeiten durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Die Förderung beträgt rund 50%. Der genaue Prozentsatz wird erst nach der Umsetzung ermittelt. Eine energetische Sanierung der kommunalen Gebäude ist Bestandteil des Maßnahmenplanes aus dem Energiekonzept der Gemeinde.
Eine sachgemäße Dämmung reduziert den Aufwand für Energie. Das ist gut fürs Klima und auch für den Geldbeutel. Es handelt sich hierbei um eine „ausgewählte Maßnahme“ des Klimaschutzmanagements. Diese wird Kommunen nur bei einem eigenen Klimaschutzkonzept sowie Klimaschutzmanagement gewährt. Durch die sehr gute Zusammenarbeit in der Gemeinde und in der Amtsverwaltung konnte die Förderung Mitte des letzten Jahres beantragt und die Haushaltsplanung einbezogen werden. Viele Klimaschutzmanagements schaffen es nicht, diese Förderung in Anspruch zu nehmen, da diese innerhalb der ersten 1,5 Jahre nach Beginn einer Klimaschutzstelle beantragt werden muss.
Eine Dämmung errechnet man anhand des U-Wertes. Dieser gibt an, wie viel Wärme und m² pro Stunde durch ein Material durchgelassen wird. Kurzum – wie viel Energie verschenkt wird. Je kleiner dieser Wert, desto besser ist die Dämmeigenschaft. Die Kita hatte an den betreffenden Stellen Werte von 1,5 bis 3,0. Durch die Maßnahme wird nun ein Wert von 0,20 bis 0,18 erreicht. Damit liegt die Einsparung zwischen 80% und über 90% für diese Bereiche. Dies entspricht natürlich nicht der Gesamteinsparung, da ja die Fensterpartien und die Lüftung auch Wärme verbrauchen. Die Fenster entsprechen aber schon einem guten Wert.
Als Dämmmaterial wurde Steinwolle gewählt, da dieser Stoff eine gute Kombination aus Kosten, Haltbarkeit, Brandschutz und ökologischer Energiebilanz bei der Herstellung sowie des Recycling bietet. Die Maßnahme wurde durch das Amt selbstständig geplant und betreut. Ansprechpartner ist hier Herr Bürger.
Ohne Fördermittel hat die Gemeinde die Turnhalle der Grundschule in den Jahren 2016 (Fassade) und 2017 (Sockel) gedämmt. Dies war vor allen sinnvoll, da die Turnhalle im Winter auch von vielen Vereinen genutzt wird.
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Energetische Sanierung bei Kita und Turnhalle