Zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule

Rehfelde, den 12.10.2018
Vorschaubild : Zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule
(AG) Das morgendliche Auto-Chaos vor der Rehfelder Grundschule gefährdet sowohl die Kinder, die zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen, als auch die Kinder, die mit dem Auto gebracht werden!
Kinder, die viel mit dem Auto gefahren werden, lernen nicht, sich sicher im Straßenverkehr zu verhalten. Kinder, die zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen, bewegen sich an der frischen Luft, sie können auf dem Weg die Umgebung kennenlernen und sind stolz, allein den Schulweg meistern.
Um den Lernanfängern und den Schülern der 2. Klasse dabei das nötige Wissen im Straßenverkehr und die Sicherheit für den täglichen Schulweg zu geben, haben die Flex-Klassen im Rahmen des Sachkundeunterrichts dies ausführlich in Theorie und Praxis besprochen und geübt. Alle Flex-Klassen haben in Begleitung der Klassenlehrerin die Regeln beim Überqueren des Fußgängerüberwegs theoretisch und praktisch umgesetzt.
Den Lernanfängern wurde, wie in jedem Schuljahr, innerhalb der Busschule das Verhalten an der Bushaltestelle, im Bus und beim Verlassen des Schulbusses erklärt. Hier arbeitet die Schule eng mit der Polizei Märkisch-Oderland und dem Busunternehmen zusammen. Frau Heisinger von der Polizei erklärte anschaulich, wie die Kinder sich verhalten sollen, damit keine Unfälle geschehen. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.
 
Liebe Eltern,
wir wünschen uns für die Zukunft, dass Sie Ihr Kind möglichst selbstständig zur Schule gehen lassen.
Üben Sie mit Ihrem Kind, den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zunehmend selbstständig zu bewältigen. Ihre Kinder können das!
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule

Weitere Informationen: