Tipi, Tomahawk, Pfeil und Bogen

Werder, den 28.07.2013
Vorschaubild : Tipi, Tomahawk, Pfeil und Bogen

(KeZ) Unter diesem Motto fand in der Woche vom 15.07.2013 bis 19.07.2013 das Indianer-Projekt bei den Reh-Kids in Werder statt.

Mit Faszination und Neugier stürzten sich alle Reh Kids in die Welt der Indianer. Die Kinder erfuhren Wissenswertes über Bräuche und Sitten aus dem Leben der Ureinwohner Amerikas. Alle Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters trafen sich zu gemeinsamen abenteuerlichen Spielaktionen, bei denen sie ihren Mut, ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit unter Beweis stellen konnten. Es wurde gebastelt, getanzt und gesungen. Sehr beliebt waren verschiedene Abenteuergeschichten der kleinen Indianer. Jedes Kind erhielt seinen eigenen Indianernamen und folgte den Rufen der Häuptlinge: Goldener Fisch, Kleiner Berg, Rote Feder oder Quirlige Ameise, um nur einige Beispiele zu nennen.

Der Höhepunkt war für alle Kinder das abschließende Indianerfest mit einer Tipi-Übernachtung im Kinderhof. Zuvor jedoch stärkten wir uns an einer leckeren Grillwurst und tanzten den Büffeltanz. Besonders aufregend war die abendliche Schatzsuche. Da alle Kinder das selbst gebraute „Mutwasser“ tranken, entdeckten wir das Federgespenst ohne Furcht und ließen uns zum Schatz führen. Jeder fand darin eine nette Überraschung. Gut gelaunt trafen wir dann wieder im Kinderhof ein, wo „Kleiner Berg“ bereits ein großes Feuer entfacht hatte und alle Kinder noch einmal zusammentrafen, um sich ein Stockbrot zu backen. Müde und voller abenteuerlicher Gedanken fielen die kleinen Indianer beim Spiel mit ihrer Taschenlampe in ihren Schlafsäcken in einen tiefen Schlaf.

Der nächste Morgen begann wieder mit einem leckeren Frühstücksbuffet.

 

Bilder von der Indianerwoche --> hier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Tipi, Tomahawk, Pfeil und Bogen

Weitere Informationen: